Aktion Gemeinsinn e.V.

    Die Aktion Gemeinsinn (gegründet 1957) ist Deutschlands älteste Bürgerinitiative, überparteilich und keinem Interessenverband verpflichtet. Sie fordert Bürgerinnen und Bürger auf, zum Wohle der Gesellschaft aktiv zu werden. Dieses Leitbild wird insbesondere in der aktuellen Kampagne “Werden Sie ein Geldverbesserer” deutlich.

    Die Kampagene möchte den Menschen bewusst machen, welche Macht sie als Konsumten besitzen. Das Label, eine Euromünze mit Heiligenschein, signalisiert, dass vernünftig ausgegebenes Geld „die Welt verbessern kann“, so die Vorsitzende Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast.

    In Ihrem Euro steckt die Kraft der Veränderung!<
    In der heutigen Globalisierung fügt jede Käuferin und jeder Käufer Steinchen in ein weltweites Mosaik ein, das entweder zu einem Gesamtbild nachhaltiger Entwicklung zusammenwächst oder eine überaus gefährdete Zukunft verheißt. Die Bürgerinnen und Bürger sollten sich der Macht, die sie mit ihren Kaufentscheidungen ausüben, bewusst sein. Wer sich mutig dazu entschließt, die politische und ökonomische Entwicklung in positiver Richtung mitzugestalten, stärkt die Gemeinschaft und das eigene Selbstwertgefühl.

    Unsere Macht als Konsumenten
    Was jeder Einzelne tun kann, um die Welt ein wenig zu verändern. Ob illegale Kinderarbeit, tierquälerische Massentierhaltung oder sklavenähnliche Arbeitsverhältnisse – die meisten Verbraucher haben dazu eine klare Meinung. Im Zusammenhang mit der eindeutigen Ablehnung tauchen aber schnell Fragen auf: Was kann man tun und kann ein Einzelner überhaupt etwas bewirken? Kein Grund zur Verzagtheit heißt die Antwort. Wird doch nichts angeboten, was nicht gekauft wird….weiterlesen

    Kurz und Knapp
    Als kritischer Konsument sollten Sie sich von folgenden Überlegungen leiten lassen:

    • Wurde das Produkt umweltschonend und sozialverträglich hergestellt?
    • Wie groß ist die Transportbelastung?
    • Gibt es eine näher gelegene Einkaufsmöglichkeit oder alternative Verkehrsmittel?
    • Wie langlebig oder ergiebig ist das Produkt?
    • Wie energieeffizient ist das Produkt (Herstellung und Nutzung)?
    • Gibt es Alternativen (z. B. auch Secondhand-Waren)?
    • Wie hoch ist die Belastung durch Verpackungsmüll (30% des privaten Hausmülls entfallen auf Verpackungen)?
    • Ist die Verpackung recyclebar?
    • Wie umwelt- und sozialverträglich sind die Einzelhandelskonzerne, bei denen Sie einkaufen?

    Die oben gegebenen Informationen können nur eine erste Hilfe durch den Dschungel von Labeln, Richtlinien und Beurteilungen sein. Leider entwertet die Labelflut der über 1.000 Gütezeichen ihre Wirkung. Gefragt ist daher für Verbraucher ein Basiswissen von wenigen Zeichen. In unserer aktuellen  Broschüre „Werden Sie ein Geldverbesserer“ finden Sie die wichtigsten.

    Die Broschüre können Sie entweder als PDF-Datei herunterladen oder auch in Papierform kostenlos in der Geschäftsstelle der Aktion Gemeinsinn anfordern, indem Sie uns unter dem Stichwort \\\”Geldverbesserer\\\” 1,45 Euro in Briefmarken zusenden.

    Weitere Informationen