CO2OL: Besucher der INNATEX können mit Smartphone CO2-Fußabdruck berechnen

    Die INNATEX unter der Schirmherrschaft des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft e. V. ist die wichtigste Ordermesse im Bereich Green Fashion und Naturtextilien in Europa. Ab sofort wird das nachhaltige Messekonzept schrittweise um aktiven Klimaschutz erweitert: Hierfür kooperiert der Veranstalter in diesem Jahr mit der Bonner Klimaschutzagentur CO2OL.

    Smartphone-App zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks

    Den Messebesuchern wird erstmals die Gelegenheit geboten, den Fußabdruck ihrer Anreise per Smartphone live zu berechnen. Das ganz neu entwickelte Tool hat CO2OL in Zusammenarbeit mit ecoScan – der Initiative für nachhaltiges Konsumverhalten – entwickelt.

    Jeder Besucher der INNATEX erhält mit seinen Messeunterlagen einen Gutschein, auf dem ein QR-Code aufgedruckt ist. Wird dieser über die Smartphone-Kamera eingelesen, kommt der Besucher direkt auf eine optimierte Website, auf der er Schritt für Schritt durch die Berechnung seines persönlichen CO2-Fußabdrucks geführt wird. Anschließend wird der User sowohl über den aktuellen Status als auch das Klimaschutzprojekt „CO2OL Tropical Mix“ informiert, mithilfe dessen die nicht mehr vermeidbaren CO2-Emissionen des Messebesuchs wieder ausgeglichen werden.

    Die Veranstalter der INNATEX sorgen dabei automatisch dafür, dass 80 Kilogramm CO2 jedes Besuchers wieder ausgeglichen werden. Wessen Anreise mehr CO2 verursacht hat, der kann die Differenz zusätzlich selbst mithilfe von CO2OL kompensieren lassen und auf diese Weise seinen Messebesuch gänzlich klimaneutral durchführen. Unabhängig von der Kompensation führt die CO2-Berechnung den Besuchern  vor Augen, wie viel Treibhausgasausstoß die Mobilität verursacht und animiert die Teilnehmer dazu, CO2-Emissionen durch bewusstes Handeln zu vermeiden oder einzusparen. Auf einem Screen im Eingangsbereich können sich alle Teilnehmer deshalb auch jederzeit über den aktuellen Status informieren: Dort wird per Live-Update die Anzahl der kompensierten Besucher-Anreisen in Echtzeit dargestellt und so weitere Messebesucher zur Teilnahme animiert.

    Das auf der INNATEX vorgestellte Tool zum Live-Footprinting ist zukünftig für eine Vielzahl von Großveranstaltungen wie Messen, Konferenzen und Konzerte individuell einsetzbar.

    Bildquelle: CO2OL

    Vollständige Pressemitteilung