CO2OL: ForestFinance Investmentidee „CacaoInvest“ zum Zukunftsprojekt des Monats August gewählt

Das Umweltmagazin natur+kosmos bestimmte zusammen mit einem Expertengremium die innovative Investmentidee „CacaoInvest“ des Bonner Anbieters nachhaltiger Walddirektinvestments ForestFinance zum Zukunftsprojekt des Monats August. CacaoInvest ist ein beispielhaftes Projekt, „das ökologische, ökonomische und soziale Kriterien gleichermaßen erfüllt“. Es verbindet ökologisches und soziales Engagement mit dem Anspruch einer finanziellen Rendite für die Investoren.

Die Auswahl der ausgezeichneten „Zukunftsprojekte“ erfolgt weltweit und in Zusammenarbeit mit Vertretern aus zwanzig Natur-, Umwelt- und Entwicklungsverbänden und -institutionen. Die Zeitschrift natur+kosmos gilt als ältestes und bekanntestes Medium zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit im deutschen Sprachraum.

„Wir freuen uns sehr und sind stolz darauf, dass unser CacaoInvest-Konzept bei diesem renommierten Gremium Anerkennung findet. In der Tat ist CacaoInvest ein Musterbeispiel dafür, wie wir künftig unsere Wälder bewirtschaften müssen: klimafreundlich, als Heimat für viele Tiere und Pflanzen und fairer Arbeitsplatz für die Menschen, die dort wohnen. Dies mit einem wirklich grünen Investment zu verbinden ist besonders positiv. Das Resultat solcher Agro-Forstwirtschaft reicht weit über leckere Bio-Schokolade hinaus“, betont Harry Assenmacher, geschäftsführender Gesellschafter der ForestFinance Service GmbH.

Seit dem Projektstart von CacaoInvest im Jahr 2008 wurden bisher über 200 Hektar mit insgesamt 150.000 Setzlingen aufgeforstet. Das Zusammenspiel aus Ökologie, Ökonomie und sozialem Engagement bewirkt dabei eine nachhaltige Entwicklung. Daraus erwächst für Investoren eine Rendite von umgerechnet jährlich sechs bis acht Prozent. Die Erträge kommen aus dem Verkauf von Bananen, Kakaobohnen, Samen und Setzlingen sowie Durchforstungs- und Endhieb-Hölzern. Investiert wird bei CacaoInvest jeweils zur Hälfte in die Aufforstung von Kakao- und Edelholzflächen. Aus den Kakaobäumen ergeben sich ab Jahr Vier jährliche Erträge, aus den Edelholzbäumen später bei Durchforstungen und Endforstung größere Zusatzerlöse.

CacaoInvest mit dreifacher Rendite – finanziell, ökologisch und sozial:

Neben der finanziellen und ökologischen Rendite profitiert von CacaoInvest auch die lokale Landbevölkerung durch die Schaffung langfristiger und sozial gesicherter Arbeitsplätze. Rund 40 Menschen werden aktuell für CacaoInvest in Panama dauerhaft beschäftigt, ein Großteil davon sind Angehörige der lokalen indigenen Bevölkerung. Die Gehälter und Arbeitsbedingungen der panamaischen Mitarbeiter liegen über dem gesetzlichen Mindestlohn. Neben den landesüblichen Sozialleistungen schließt ForestFinance für jeden Angestellten eine zusätzliche Unfallversicherung sowie eine Lebensversicherung zur Absicherung der Familie ab.

Durch die Aufforstung entstehen artenreiche Mischwälder, die dauerhaft erhalten bleiben. Dadurch werden Regenwälder geschont und klimaschädliches CO2 jahrzehntelang gebunden. Auf den CacaoInvest-Flächen werden zudem Naturrelikte erhalten und zusätzlich circa zehn Prozent unbewirtschaftete Naturwaldzellen neu geschaffen.

Pressemitteilung