Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Jubiläumsfeier zum 15-jährigen Bestehen

    Gut 500 Gäste hatten sich für das Geburtstagsfest der Hochschule angemeldet. Sie bekamen zur Begrüßung den Status eines Gaststudierenden und hatten dann gleich die erste Pflichtveranstaltung: eine “Vorlesung” mit zwei Diskussionsrunden im Audimax.

    Viele Wegbegleiter der ersten Stunde waren anwesend und staunten über die rasante Entwicklung der Hochschule, die – so war immer wieder zu hören – alle Erwartungen übertroffen habe. Das ist vielleicht mit ein Grund, warum sich mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen und BMBF-Staatssekretär Georg Schütte sowie NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze neben vielen anderen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft als Gratulanten eingefunden hatten.

    Wer im Audimax keinen Platz mehr gefunden hatte, konnte der Veranstaltung in der Hochschulstraße auf zwei Monitoren folgen und hatte den Vorteil, dass er sich währenddessen unterhalten und die Stände anschauen konnte. Die Informatik zeigte ausgewählte Forschungsprojekte, zwei Ausgründungen von Absolventen der Hochschule waren mit Aktionen präsent und gaben auf diese Weise ihrer Hochschule etwas zurück, außerdem zeigten auch zwei studentische Unternehmen Flagge und machten für sich Werbung.

    Ein Zeitstrahl auf dem Boden führte die Gäste an Stelen vorbei: eine für jedes Jahr, auf der Ereignisse des jeweiligen Jahres kurz skizziert wurden. So mancher erkannte sich auf den Fotos wieder und amüsierte sich augenzwinkernd vor allem darüber, wie sehr sich die anderen verändert hatten. Ist es doch eine altbekannte Tatsache, dass nur die anderen älter werden.

    Darüber hinaus lockte der AStA vor allem die Studierenden mit kleinen sportlichen Herausforderungen bei der Miniolympiade, bis dann nach dem offiziellen Teil und Gesprächsrunden mit internationalen Vertretern aus der Hochschule einerseits und Alumni andererseits das Hochschulfest mit Live-Musik ausklang.

    Und hier geschah das Überraschende für Teresa Kargl, Biologiestudentin der Uni Bonn: Adrian Kostrzewski, Student der Elektrotechnik und Gitarrist der Hochschulband TheBIGlive, erbat sich ausnahmsweise das Mikrofon von Frontsänger Philipp und machte ihr von der Bühne herunter einen Heiratsantrag. Man hörte ihre Antwort zwar nicht, aber der Spurt zur Bühne und der Kuss sagten alles.

    Pressemitteilung