BLE: Netzwerk "Nachhaltigkeitshöfe" soll für eine nachhaltige Landwirtschaft werben. Bewerbungsfrist: 26. August 2011

Landwirtschaftliche Betriebe, die nach den Nachhaltigkeitsstandards der DLG, des EMAS oder KSNL zertifiziert sind, können sich ab sofort für die Aufnahme in das geplante Netzwerk “Nachhaltigkeitshöfe” bewerben.

Ziel des Netzwerks ist es, die nachhaltige Produktionsweise für andere Landwirte transparent zu gestalten und den Informationsaustausch unter Berufskollegen anzuregen. Zudem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher auf die Kennzeichnung und Qualitätsmerkmale nachhaltig erzeugter Produkte aufmerksam gemacht werden.

Koordinator des Projektes ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Netzwerkbetriebe verpflichten sich, gegen ein Honorar pro Jahr mindestens vier Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit für die nachhaltige Produktion anzubieten, zum Beispiel Betriebsbesichtigungen und Informationsveranstaltungen. Grundsätzlich können sich alle zertifizierten landwirtschaftlichen Betriebe bewerben, einschließlich Garten-, Obst- und Weinbaubetriebe.

Interessierte Betriebsleiter sollten ihre schriftliche Bewerbung bis zum 26. August 2011 an folgende Adresse senden:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen
Ausführliche Informationen zum Netzwerk “Nachhaltigkeitshöfe” und zu allen Details der Bewerbung, einschließlich Bewerbungsunterlagen, sind auf der BLE-Homepage unter www.ble.de, Rubrik “Programme/Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft“, zu finden.

Interessenbekundung:
Interessenbekundung für eine Aufnahme in das Netzwerk Nachhaltigkeitshöfe


Pressemitteilung