OroVerde: Erster Dokumentarfilm zum Umweltbildungsprojekt „Weil wir es wert sind!“

Am 11. April präsentierte OroVerde zum ersten Mal den Film zum Umweltbildungsprojekt „Weil wir es wert sind!“ der Öffentlichkeit. Die Premiere fand im Museum Koenig in Bonn statt. Über 100 Gäste kamen, um sich den Film anzusehen.

Im Jahr 2009 wurde von OroVerde das Projekt „Weil wir es wert sind!“ ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt sollen Haupt- und Förderschüler für die Themen Nachhaltigkeit, Regenwald und Klimaschutz begeistert und ihr Selbstwertgefühl gesteigert werden. Schüler der Laurentius-Schule Niederkassel und der Anne-Frank-Schule Bonn waren die ersten, die an diesem Projekt teilnehmen durften. Die Schüler lernten durch Rap, Tanz und durch einen Sponsorenlauf, wie man sich für den Schutz des Regenwaldes einsetzen kann. Unterstützt wurden die beiden am Projekt teilnehmenden Lehrer, Frau Petra Hanke und Herr Andreas Hansmeier, von Birthe Hesebeck und Vera Pfister von OroVerde und von den Praxispartnern Mario alias „Bickmack“ Pavelka (Rapper), Beejay Tshiams (Tänzerin) und Timo Horn (Fußballspieler). Die Filmproduktion MAAKII begleitete diese drei Pilotprojekte, sodass ein professioneller Dokumentarfilm (30 Min.) entstand.

Zu der Filmpremiere waren neben den unmittelbar am Projekt Beteiligten auch Eltern, Geschwister, Freunde, Lehrer, Sponsoren, Spender und Förderer von OroVerde als Gäste geladen. Nach dem Film konnten sich die Gäste und Projektmitarbeiter  im Foyer des Museum Königs austauschen und Informationsmaterialien von OroVerde erhalten. Alle waren von dem Projekt und von dem Film begeistert!

Das Pilotprojekt “Weil wir es wert sind” wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, der RheinenergieStiftung und der Stiftung Jugendhilfe der Sparkassenstiftung Bonn gefördert.

Das Ergebnis des Pilotprojekts kann in Form einer Dokumentation sowie des Films kostenlos bei Projektleiterin Birthe Hesebeck (Telefon: 2 42 90 14) angefordert werden.

Pressemitteilung