BICC: Kriegsvergewaltigung – Eine Typologie

BICC_Vergewaltigung2

Die Forschung im Bereich Kriegsvergewaltigung durch bewaffnete Gruppen hat gezeigt, dass es viele Arten, Gründe und Täter gibt. Verschiedene Kriegsparteien verfolgen damit unterschiedliche Ziele. Die verheerenden Konsequenzen von Kriegsvergewaltigung – sei es für die Überlebenden oder die betroffene Gesellschaft – werden eben davon beeinflusst. Das BICC hat die vielfältigen Ausprägungen dieser Gewalt im Krieg wissenschaftlich untersucht. Dieses Dossier fasst den Forschungsstand einer diesem Thema gewidmeten BICC Typologie (s. BICC brief 43, http://www.bicc.de/publications/briefs/brief-43.html) zusammen.

Beilage zu Wissenschaft und Frieden 2/2011

Herausgegeben von der Informationsstelle Wissenschaft und Frieden in Zusammenarbeit mit dem BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn)

Das deutschsprachige Dossier ist als pdf-Datei abrufbar unter http://www.bicc.de/uploads/pdf/publications/other/2011/Dossier-67.pdf