Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Das Internationale Zentrum für nachhaltige Entwicklung beruft ersten Professor

Das Internationale Zentrum für nachhaltige Entwicklung (IZNE) nimmt Fahrt auf. Mit Prof. Dr. Günter Klein wurde der erste Professor berufen.

Organisatorisch gehört Prof. Dr. Günter Klein zum Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften, aber sein Schreibtisch steht in den Räumen des Internationalen Zentrums für nachhaltige Entwicklung (IZNE) am Campus Sankt Augustin. Er möchte das, was die Fachbereiche schon jetzt zu Fragen der Nachhaltigkeit arbeiten, sichtbar machen und bündeln.

“Umwelt und Gesundheit” sei ein denkbares Thema für die Lehre, aber auch “Wasser und Energie” im Hinblick auf die nachhaltige Bewirtschaftung von Ressourcen hält Klein für zielführend etwa mit der Fragestellung nach der Organisation der Wasserwirtschaft in wachsenden Ballungsräumen.

Das Thema Wasser beschäftigt Professor Günter Klein schon seit seinem Studium der Meeresforschung in Bremerhaven. Außerdem studierte er unter anderem Biologie und Umweltschutz in Bochum. Klein war wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wasserforschung in Dormund, arbeitete über Trinkwasserversorgung in Afrika und Mittelamerika und leitete die Abteilung Trinkwasserhygiene beim früheren Bundesgesundheitsamt in Berlin. Nach Stationen bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in verschiedenen leitenden Funktionen sowie der UN-Universität in Bonn baute Klein das Initiativbüro Wasserstrategie beim DLR auf und leitete es bis zu seinem Wechsel an die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Pressemitteilung