Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

Gegründet 1947 ist die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen. Heute sind in den 15 Landesverbänden rund 25.000 aktive Mitglieder organisiert. Ziel des Verbandes ist es, den Wald für den Menschen zu erhalten. Das Heranführen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an den Wald ist ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. Besonders erfolgreich und bekannt sind die Waldjugendspiele, Waldschulen, Schulwälder, Waldjugendheime und die jährlichen bundesweiten Waldpädagogiktagungen. Das Waldmagazin „Unser Wald“ erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von 10.000 Stück.

Viele Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen engagieren sich tatkräftig in der Waldpädagogik. Dieses Engagement unterstützt die SDW seit 2010 mit dem “Deutschen Waldpädagogikpreis”. Mit dem Preis sollen Initiativen geehrt werden, die Wissen über den Wald vermitteln und sich die waldbezogene Umweltbildung zum Ziel gesetzt haben. Ausgezeichnet mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro werden waldpädagogische Projekte aus ganz Deutschland.

Am 18. März 2011 wurde in München zum zweiten Mal der Deutsche Waldpädagogikpreis der SDW vergeben und  zum zweiten Mal erhielt eine waldpädagogische Initiative in Bayern den mit 5.000 Euro dotierten Preis. Gewonnen hat das Ökologie- und Kunstprojekt „Wald der Bilder“ der Münchener Serviceagentur KREATIVO und dem Team vom AmVieh-Theater. Entlang des Natur-Kunst-Pfads im Isental, rund 70 km östlich von München, können Besucher über 30 verschiedene Skulpturen, Gemälde und poetische Texte entdecken, die zum Teil direkt auf die Baumstämme gestaltet sind.

Deutscher Waldpädagogikpreis 2012
Innovative Projekte aus dem Bereich „Stadt & Wald“ stehen im Mittelpunkt des Deutschen Waldpädagogikpreises 2012. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2011. Weitere Informationen finden Sie unter www.deutscher-waldpaedagogikpreis.de.

Webseite: http://www.sdw.de/