SKEW: Bundesweiter Wettbewerb für Städte und Gemeinden "Hauptstadt des Fairen Handels". Einsendeschluss: 15. Juli 2011

SKEW_Fairer Handel

Seit 2003 richtet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt alle zwei Jahre den Wettbewerb um die “Hauptstadt des Fairen Handels” aus. Mit dem Wettbewerb wollen wir das lokale Engagement zum Fairen Handel würdigen, Öffentlichkeit und Medien auf innovative Beispiele aufmerksam machen und zum Nachahmen anregen. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Insgesamt werden wieder Preisgelder in Höhe von 100.000 Euro verliehen.

Der Titel “Hauptstadt des Fairen Handels” geht an Kommunen, die global verantwortungsvolles Handeln als kommunales Thema begreifen, ihre Bürger für den Fairen Handel begeistern wollen und das Thema mit viel Engagement und Ideenreichtum voranbringen.

Drei Kommunen hat die Servicestelle bisher mit dem begehrten Titel ausgezeichnet: Marburg (2009), Düsseldorf (2007) und Dortmund (2003 und 2005). Der Wettbewerb zeigt Wirkung: 2009 haben sich 40 Kommunen mit insgesamt 404 Projekten an dem erstmals mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Wettbewerb beteiligt.

“Die Auszeichnung ist uns eine noch größere Motivation und eine Freude im Sinne des Wettbewerbs “Hauptstadt des Fairen Handels” weiter zu machen und noch mehr zu machen”, erklärte Anna Karl vom Weltladen in Marburg.

Weiterführende Themen und Projekte