InWent: “Doing Business”, neue Ausgabe des Webmagazins “Digital Development Debates”

Seit dem 17. Dezember 2010 ist die zweite Ausgabe von DIGITAL DEVELOPMENT DEBATES, dem entwicklungspolitischen Webmagazin der Inwent gGmbH, online. Unter dem Titel “Doing Business” beschäftigen sich über 20 Autoren mit der entwicklungspolitischen Perspektive unternehmerischen Handelns.

So hinterfragt Teresa Fogelberg von der “Global Reporting Initiative” den Boom der “Corporate Social Responsibility” und plädiert dafür, die Bemühungen von Unternehmen ganz genau zu dokumentieren.

Laura Raynolds vom “Center for Fair and Alternative Trade” untersucht die Möglichkeiten und Grenzen von fairem Handel – sowie die Herausforderungen, die in den nächsten Jahren auf den Wirtschaftszweig zukommen werden.

Oliver Schmidt, der in Uganda Mikrofinanz lehrt, gibt einen anschaulichen Überblick über das stetig wachsende Feld der Mikrofinanz und erläutert, warum beispielsweise Kleinstkredite seit einigen Jahren so erfolgreich sind.

Außerdem beschäftigen sich zahlreiche etablierte und Nachwuchsautoren mit Themen wie Public Private Partnerships, Unternehmerinnenverbänden in Entwicklungsländern oder fair gehandelter Mode – die ganz weit weg ist vom Klischee der Ökolatschen, sondern den Weg auf die Laufstege der Modemetropolen gefunden hat.

DIGITAL DEVELOPMENT DEBATES erscheint vierteljährlich und beschäftigt sich in jeder Ausgabe mit einem grundlegenden Thema der Entwicklungspolitik. Die Autoren beleuchten dieses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und setzen auf einen Mix aus Fachartikeln, journalistischen Beiträgen und Best Practices.

DIGITAL DEVELOPMENT DEBATES ist dabei interdisziplinär und interaktiv: Leser und Autoren sollen ins Gespräch kommen und die bereitgestellten Informationen erweitern; es wird Raum geschaffen, um Debatten zu führen – ganz wie es der Name DIGITAL DEVELOPMENT DEBATES verspricht.

Inwent – Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Personalentwicklung, Weiterbildung und Dialog. Die Capacity Building-Programme richten sich an Fach- und Führungskräfte aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Inwent arbeitet im Auftrag der Bundesregierung mit an der Umsetzung der Entwicklungsziele der Vereinten Nationen und berät die deutsche Wirtschaft in Public Private Partnership Projekten. Jungen Menschen aus Deutschland gibt Inwent die Chance, in einem Austausch weltweite Erfahrungen zu sammeln.