Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Zweiter Jahrgang studiert NGO-Management

Im vergangenen Jahr konnten sich die ersten Studierenden für den Masterstudiengang NGO-Management einschreiben. Der zweite Jahrgang mit 19 Studierenden aus 13 Nationen hat jetzt das Studium am Campus Rheinbach aufgenommen.

Die neuen Erstsemester kommen aus Argentinien, Aserbaidschan, China, Ghana, Indien, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Mali, Mexiko, Rumänien, Sri Lanka und aus Deutschland.

Dieser bundesweit einzigartige Weiterbildungsstudiengang ist ein wichtiger Baustein beim Bestreben der Hochschule nach einer deutlich stärkeren Internationalisierung. Gleichzeitig passt er sich in die Initiative Teaching for Development (T4D) ein.

Der Studiengang zielt auf die Aus- und Weiterbildung für das Management von Nicht-Regierungsorganisationen (Non Governmental Organisation – NGO) und kann die in Deutschland einmaligen Rahmenbedingungen des internationalen Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Bonn/Rhein-Sieg für die Studierenden nutzen.

Informationen zum Studiengang:
http://www.ngo-rheinbach.de/

Pressemitteilung