“Europas Zukunft gestalten – Agenda für Innovation und Nachhaltigkeit im 8. EU-Forschungsrahmenprogramm” – Erster Entwurf eines Eckpunktepapiers – Kommentierung ist bis zum 1. Dezember 2010 möglich

    Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland haben sich im Europäischen Forschungsraum eine starke Position erarbeitet. Im Jahr 2014 wird das 8. EU-Forschungsrahmenprogramm beginnen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat den Anspruch, die erfolgreiche Beteiligung deutscher Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter zu verstärken. Ziel ist es, deutsche Positionen im Bereich der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung frühzeitig und gezielt in die Diskussion mit der EU-Kommission einzubringen.

    Ende Mai 2010 fiel der Startschuss zu einem auf zwei Jahre angelegten Agenda-Prozess des BMBF. Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Fachpolitik werden hierin kontinuierlich einbezogen. Die erste Version eines Eckpunktepapiers liegt nun vor. Hierin werden erste Ansätze zur Ausgestaltung der Forschung im Bereich Umwelt, Nachhaltigkeit, Klima sowie Innovation im 8. EU-Forschungsrahmenprogramm beschrieben.

    Ihre Meinung ist wichtig – Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Anmerkungen und Vorschläge an fona zu übermitteln!
    Mehr Information finden Sie unter: http://www.fona.de/fp8