Startschuß für den Nachhaltigkeitsdialog 2010/2011 der Bundesregierung

    DialogNachh_Banner_145x67

    Wie gehen wir mit den Herausforderungen der Zukunft um – z. B. dem Klimawandel oder dem demografischen Wandel? Wie zukunftsfähig ist unser Land? Wo steht Deutschland auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit?

    Die nationale Nachhaltigkeitsstrategie greift wichtige Aufgaben auf und zeigt Wege zu deren Lösung. Leitprinzip dabei ist, wirtschaftlichen Wohlstand, soziale Verantwortung und Umweltschutz in Einklang zu bringen. 2010/2011 wird die Nachhaltigkeitsstrategie fortgeschrieben. Bei der Weiterentwicklung sind alle Bürgerinnen und Bürger gefragt.

    Im Herbst geht es los: Für jeden bietet sich vom 27. September bis zum 14. November 2010 Gelegenheit, unter www.dialog-nachhaltigkeit.de

    –          Stellung zu nehmen

    –          mit anderen zu diskutieren und

    –          sich weiter zu informieren.

    Schon jetzt kann man sich auf der Website registrieren, den Newsletter abonnieren und allgemein zum Dialog informieren.

     Zwei Schwerpunktthemen

    Die Bundeskanzlerin wird beim Startschuss am 27. September zwei Themen nennen, denen die Bundesregierung aktuell besondere Bedeutung zumisst, wenn es um die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie geht.

    Neben diesen zwei Schwerpunkten bietet der Dialog Nachhaltigkeit“ Gelegenheit, auch zu anderen Nachhaltigkeits-Themen wie z. B. Klima/Energie, Verkehr, Konsum, Gesundheit, soziale Eingliederung oder Bildung zu diskutieren.

    Und danach?

    Die Beiträge fließen direkt in die Arbeiten am Entwurf für den neuen Fortschrittsbericht zur Nachhaltigkeitsstrategie ein. Denn die Bundesministerien werten alle Stellungnahmen inhaltlich aus.

    Der Entwurf des Fortschrittsberichts wird in einer zweiten Phase des Bürgerdialogs im Sommer 2011 ebenfalls zur Diskussion gestellt. Die Ergebnisse der zweiten Dialogphase wiederum werden berücksichtigt, wenn die Bundesministerien im Herbst 2011 die Schlussbearbeitung des Berichts in Angriff nehmen.

    Voraussichtlich Anfang 2012 wird das Bundeskabinett den neuen Fortschrittsbericht beschließen. Dieser Bericht wird auch von Bedeutung sein für den Beitrag Deutschlands zur Konferenz für nachhaltige Entwicklung, die die Vereinten Nationen im Frühjahr 2012 in Rio de Janeiro veranstalten.

    Zuschriften per Email bitte an nachhaltigkeit@bpa.bund.de oder per Post unter dem Stichwort „Nachhaltigkeitsdialog“ an das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Referat „Umwelt, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, nachhaltige Entwicklung“, 11044 Berlin.