Stadt Bonn: Bis zum 9. August sind noch kostenfreie Aufnahmen ins Gesamtprogrammheft der Fairen Woche möglich

    Die Planungen für das Bonner Programm zur bundesweiten Fairen Woche (13. bis 26. September) laufen auf Hochtouren. Engagiert planen Bonner Initiativen, Institutionen, Organisationen, Gemeinden und der örtliche Handel. Das Agenda-Büro der Stadt erinnert an die Frist der Rückmeldung für eine kostenfreie Aufnahme in das Gesamtprogrammheft bis zum 9. August. Es erhofft sich ein möglichst buntes Angebot mit vielen dezentral stattfindenden Aktionen, damit noch mehr Menschen in Bonn und der Region fair gehandelte Produkte für sich entdecken und die Bedeutung und Wirkung des Fairen Handels für eine Nachhaltige Entwicklung kennen lernen können. Unter www.fairewoche.de gibt es zahlreiche Informationen und Tipps für Aktionsplanungen. Noch können dort zahlreiche Materialien kostenfrei bestellt werden, vorausgesetzt es wird eine Aktion durchgeführt. Anmeldungen sind noch bis zum 9.August möglich beim Agenda-Büro der Bundesstadt Bonn, Inês Ulbrich, Telefon 77 45 12, Fax 77 39 98 oder E-Mail ines.ulbrich@bonn.de. Mehr Informationen gibt es hier.

    Kontakt:
    Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn
    Presseamt, Stadthaus
    Berliner Platz 2
    53103 Bonn
    Telefon: Chef vom Dienst 0228/77 3000
    Telefax: 0228/77 2468
    E-Mail: presseamt@bonn.de
    Internet: www.bonn.de