BLE: “CORE Organic”, das europäische Netzwerk zur Ökolandbauforschung, startet in eine neue Phase

Repräsentanten aus 22 europäischen Staaten gaben in der vergangenen Woche in Bern das Startsignal für die Arbeit des transnationalen Netzwerks zur Ökolandbauforschung „CORE Organic II“. „CORE Organic“ steht für „Coordination of European Transnational Research in Organic Food and Farming”.

Mit dem Netzwerk wird eine erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt und ausgebaut, die elf Länder mit „Core Organic I“ 2004 begonnen haben. Forschungsprojekte zur transnationalen Ökolandbauforschung werden von deutscher Seite aus dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖL) in der BLE gefördert. In „Core Organic I“ ist es gelungen, einen transnationalen Förderpool „Common Pot“ aufzubauen, um insgesamt acht gemeinsame Forschungsprojekte zu finanzieren. Informationen zu den laufenden Forschungsprojekten sind unter www.coreorganic.org abrufbar.

Für weitere Informationen und Fragen steht Dr. Elke Saggau (Telefon: 0228 99 68 45-3930, E-Mail: elke.saggau@ble.de) zur Verfügung.

Pressemitteilung