Andheri-Hilfe Bonn

    Die Andheri-Hilfe Bonn ist eine freie, unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit. Sie ist aus einer Privatinitiative für notleidende Kinder in Andheri bei Bombay entstanden und arbeitet seit 1967 als gemeinnütziger Verein.

    Durch zurzeit ca. 150 Projekt- und Programmförderungen in Indien und Bangladesch trägt sie dort zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der ärmsten Bevölkerungsgruppen bei. Die Schwerpunkte der Förderung liegen in den Bereichen Sozialarbeit, Bildungs- und Gesundheitswesen sowie landwirtschaftliche und dörfliche Entwicklung.

    Zielgruppen

    • Kinder & Jugendliche
    • Frauen
    • Unberührbare
    • Ureinwohner
    • Blinde
    • Menschen mit Behinderungen

    Sektoren

    • Gesundheit
    • Grund- und Berufsausbildung
    • Ländliche Entwicklung &
    • Ressourcenschutz
    • Lobbyarbeit
    • Sozialentwicklung in städtischen Gebieten
    • Wiederaufbauhilfe

    Andheri-Hilfe gibt Hilfe zur Selbsthilfe, setzt auf eine umfassende Teilnahme und Teilhabe der Menschen am Projekt als ein Garant für eine nachhaltige positive Wirkung und will dazu beitragen, dass die Ursachen der Armut bekämpft werden. Sie fördert häufig so genannte integrierte Projekte. Diese Projekte tragen zu besserer Gesundheit und Bildung und einem erhöhten Einkommen bei. Wichtig ist auch, im Rahmen einer sozialen Mobilisierung die Artikulations- und Durchsetzungsfähigkeiten der Zielgruppe zu erhöhen und gegenüber staatlichen Stellen Forderungen im Hinblick auf Angebot und Qualität an sowie Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen aufstellen und durchzusetzen zu können.

    Kontakt:
    Andheri-Hilfe Bonn e.V.
    Mackestr. 53, 3119 Bonn
    Fon (0228) 67 15 86
    Fax (0228) 68 04 24
    http://www.andheri-hilfe.de/