26.04.2010 | Entwicklung durch Fußball? Die WM in Südafrika

 Die Stadt Bonn und InWEnt – Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH laden ein zur Veranstaltung
 
 Entwicklung durch Fußball?am Montag, 26. April 2010 um 19.00 Uhr

Mit einem Grußwort des Bonner Oberbürgermeisters Jürgen Nimptsch

Wenn in Südafrika am 11. Juni der Anpfiff zum Eröffnungsspiel der FIFA-Fußball-WeltmeisterschaftEs diskutieren:Andrea Kühn, Botschaftsrätin der Südafrikanischen Botschaft, Berlin

Programm:

 
 
 

18:30 Einlass

19:00 Begrüßung durch Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Stiftung Haus der Geschichte der

Bundesrepublik Deutschland

19.05 Grußwort des Bonner OB Jürgen Nimptsch

19:15 Kurzfilm “Deutschland 2006 – Südafrika 2010: Partnerschaft mit Kick!”

19:30 Podiumsdiskussion

20:15 Publikumsdiskussion

21:00 Stehempfang mit Imbiss

———————————————————————————————-
InWEnt gGmbH
Abt. 7.01 Entwicklungsbezogene Bildungsarbeit (EB) / Servicestelle Kommunen in der Einen Welt Development Education / Service Agency Communities in One World
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Fon +49 228 4460 1633,
Fax +49 228 4460 1601 renate.wolbring@inwent.org ; www.inwent.org;  www.service-eine-welt.de

Podiumsdiskussion

Die WM 2010 in Südafrika

im Haus der Geschichte, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn.

 
 
 

2010 ertönt, ist das zugleich ein Signal für Aufbruch und Entwicklung für Südafrika und die Region. Die

Hoffnungen, die sich an die WM knüpfen, sind mindestens so groß wie die Herausforderungen. Doch

kann der Fußball die Rolle des Entwicklungsmotors erfüllen? Welche Rolle spielen die WM-Städte dabei?

Und was erwartet internationale Fußballfans, die zu den Spielen nach Südafrika reisen, vor Ort?

Diskutieren Sie mit hochrangigen Podiumsgästen aus Politik und Sport diese und andere aktuelle Fragen

rund um Fußball und Entwicklung in Südafrika.

 

Wolfgang Overath, Präsident 1. FC Köln (angefragt)

Bernd Schleich, Geschäftsführer der InWEnt gGmbH, Bonn

Gerd Kolbe, Leiter des WM-Büros 2006 Dortmund / WM-2010-Berater

Dr. Christian von Soest, German Institute for Global and Area Studies (GIGA), Hamburg

Moderation: Dr. Ute Schaeffer, Deutsche Welle, Leiterin Afrika- und Nahost-Programme