23.02.2010 | BICC: “On the Way to Global Zero? Chances and Problems”

Das Bonn International Center for Conversion (BICC) und das US-Generalkonsulat Düsseldorf laden Sie gemeinsam ein zu einer Diskussionsveranstaltung in englischer Sprache zum Thema “On the way to Global Zero? Chances and Problems”, die am Dienstag, den 23. Februar von 14.00 bis 16.00 Uhr im Konferenzraum des BICC stattfindet.

Diskutiert werden sollen vor allem unter dem Blickwinkel US-amerikanischer Regierungspolitik

  • die Chancen nuklearer Abrüstung und von “Global Zero”,
  • die Bedeutung der im Mai stattfindenden internationalen Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag und
  • die Gefahren nuklerarer Proliferation (Iran/Nordkorea).

Referent  ist der renommierte US-Abrüstungsexperte und „Independent Consultant“ Dr. Lewis Dunn. Dunn ist angesehener Berater der Obama-Administration bei der Vorbereitung der kommenden Überprüfungskonferenz des Nonproliferation Treaty (NPT) im Mai.

Von 1983 bis 1987 war er „Assistant Director“ der US-Abrüstungsbehörde „U.S. Arms Control and Disarmament Agency“ und 1985 US-Botschafter bei der Überprüfungskonferenz des Nonproliferation Treaty (NPT). Er hat zahlreiche Studien u.a. über die Prävention der Proliferation von Nuklearwaffen und  Konsequenzen der Proliferation sowie über Rüstungskontrollinitiativen durchgeführt.

Weitere ausführliche biografische Angaben über Lewis Dunn finden Sie unter http://outerdnn.outer.jhuapl.edu/Speakers/BiographyDrLewisDunn/tabid/191/Default.aspx.

Moderiert wird die Veranstaltung vom BICC Abrüstungsexperten Jerry Sommer.

Um Anmeldung wird per Fax oder E-Mail gebeten. Rückfragen richten Sie bitte an Susanne Heinke, Pressesprecherin des BICC (Tel.: 0228/911 96-44, pr@bicc.de).

Einladung: http://www.bicc.de/uploads/pdf/events/Einladung_dunn_fin.pdf