EED: Auszeichnung für das Projekt “Zukunft einkaufen”

Der EED wurde am 4.12. in Osnabrück für seine Leistungen zur Erstellung und Umsetzung einer ökofairen Beschaffung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und das Umweltbundesamt ausgezeichnet.

Im Rahmen einer bundesweiten Fachtagung am 3./4. Dezember 2009 im Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück tauschten 23 Piloteinrichtungen des Projektes “Zukunft einkaufen” ihre Erfahrungen mit ökologischer und fairer Beschaffung aus. Für ihre Pionierleistungen im Bereich des nachhaltigen Einkaufs wurden die Einrichtungen durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und das Umweltbundesamt ausgezeichnet. Für den EED nahm Brigitte Binder, Mitglied der Kernteams im Projekt, den Preis entgegen.

Die Fachtagung diente zur Vorbereitung einer bundesweiten Kampagne zum nachhaltigen Konsum, die gemeinsam mit der Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland (WGKD) ab Februar 2010 umgesetzt wird.

Mit dem Projekt “Zukunft einkaufen” der evangelischen und katholischen Umweltbeauftragten in Deutschland sollen kirchliche Einrichtungen nach Auskunft der Projektleiter Pfarrer Klaus Breyer und Thomas Kamp-Deister glaubwürdige Vorbilder auch für den privaten Konsum werden.

Pressemitteilung: http://www.eed.de/de/de.eed/de.eed.news/de.news.1383/index.html