19.01.2010 | InWEnt: Entwicklungspolitische Agenda 2010

Podium und Diskussion: Entwicklungspolitische Agenda 2010 – was bringt uns das neue Jahr?

1 Die internationale Agenda
Zum Einstieg: “Wäre das Klima eine Bank, dann wäre es schon längst gerettet”
• Rückblick auf Kopenhagen und zu was die internationale Gemeinschaft fähig ist…
• Die globalen Krisen und ihre Auswirkungen auf Weltgemeinschaft und Länder des
Südens: Wirtschafts- / Finanzkrise, Ernährung, Energie, Sicherheit, Soziale Agenda…
• Veränderte internationale Machtbeziehungen: wie ehemalige Entwicklungsländer zu
Zugpferden der Weltwirtschaft wurden und Auswirkungen auf die Entwicklungspolitik
• Entwicklungspolitik in G20-Konferenzen – wo bleiben die restlichen 170 Länder?
Wann kommt die überfällige Reform der UN?
• Der Millennium+10-Gipfel der UN im September 2010: Abschied von den MDGs?

2 Die nationale und europäische Agenda
Kontinuität oder Wende? Deutsche und europäische Entwicklungspolitik der nächsten Jahre:
• Schafft es Deutschland, durch notwendige Strukturreformen und neue Akzente die internationalen
Ziele und Vereinbarungen besser einzulösen (oder ist nun bald auch
die Paris-Accra-Agenda passé)?
• Wie könnte die Reform der deutschen “EZ-Architektur” aussehen? Kohärenz nun
endlich möglich? Wie mehr Harmonie unter den Gebern schaffen?

Es diskutieren mit Ihnen:
Jens Martens, Global Policy Forum Europe http://www.globalpolicy.org/

Dr. Guido Ashoff, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE),
Leiter Abt. bi- und multilaterale Entwicklungspolitik http://www.die-gdi.de/ (Zur Lektüre: Ashoff, Guido (2009), Institutioneller Reformbedarf in der bilateralen staatlichen deutschen Entwicklungszusammenarbeit.
DIE Analysen und Stellungnahmen 8/2009)

Moderation und Kontakt: Werner.Wuertele@InWent.org (02224 926303)

Wann: Dienstag, 19. Januar 2010, 19 Uhr
Wo: V-EZ, Bad Honnef, Lohfelder Str. 128, Gr. Saal

Pressemitteilung: http://www.inwent.org/veranstaltungen/164974/index.php.de