KfW: Nachhaltigkeitsbericht 2006 – 2008

Aktivitäten des „Nachhaltigen Handelns“ der Jahre 2006 bis 2008

Die KfW Bankengruppe hat heute ihren 2. Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. In Zeiten der Herausforderungen durch Klimawandel, Ressourcenverknappung, Globalisierung, technikgetriebenen Strukturwandel und demografische Entwicklung trägt die KfW als Förderbank des Bundes und der Länder in besonderem Maße Verantwortung.

Die nachhaltige Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen ist ein zentraler Auftrag der KfW. Am gesamten Finanzierungsvolumen schlägt alleine der Umwelt- und Klimaschutz mit 28 % zu Buche. Weiter ist die KfW heute weltweit der größte Förderer von Erneuerbaren Energien.

Mit ihrem Engagement in über 100 Ländern weltweit lebt die KfW ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung global. Deshalb ist die Bandbreite der Themen im Bericht sehr groß: Zu lesen ist darin, wie die KfW ihr Nachhaltigkeitsmanagement gestaltet und im Bankalltag umsetzt. Erläutert werden darin unter anderem der betriebliche Umweltschutz, die CO2-Neutralstellung der KfW Bankengruppe, die Auswirkungen unserer Umwelt- und Sozialleitsätze auf unsere Finanzierungen im In- und Ausland und die sozialen Wirkungen der Aktivitäten der KfW.

Weitere Details finden Interessierte im Nachhaltigkeitsbericht, der unter www.kfw.de/nachhaltigkeitsbericht zum Download zur Verfügung steht.

Die Presseerklärung im PDF-Format zum Download.