BMZ: Bundesentwicklungsminister Niebel erklärt Klimaschutz zum Schwerpunkt der Entwicklungspolitik

Zum Bericht “Die Wirklichkeit der Entwicklungshilfe” von der Welthungerhilfe und terre des hommes erklärt Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel:

“Ich bin für die kritische Begleitung der deutschen Entwicklungspolitik durch Nichtregierungsorganisationen und die Kirchen außerordentlich dankbar. Sie schärfen unseren Blick.

Die Lebensgrundlage von vielen Millionen Menschen in Afrika, aber auch in anderen Teilen der Welt ist durch den Klimawandel massiv bedroht. Überschwemmungen, Dürren, Ernteausfälle und Stürme treffen die Ärmsten am härtesten.

Im Koalitionsvertrag von Union und FDP haben wir deshalb deutlich gemacht, dass Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz zu den Schlüsselsektoren zählen, auf die wir uns konzentrieren werden. Schon heute haben wir im Etat des Bundesentwicklungsministeriums rund eine Milliarde Euro für klimarelevante Projekte und Programme vorgesehen. Diese Mittel müssen wir weiter ausbauen. Dabei ist mir besonders wichtig, dass die Bundesregierung mit Blick auf die Entwicklungsländer kohärent handelt.”

Pressemitteilung unter: http://www.bmz.de/de/presse/pm/2009/november/pm_20091105_96.html