H-BRS: Angebote für Geflüchtete im WS 2017/18
H-BRS: Angebote für Geflüchtete im WS 2017/18
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten September 2017
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten September 2017
09.10. – 13.10.2017 | UNSSC: Leading in Sustainable Development
09.10. – 13.10.2017 | UNSSC: Leading in Sustainable Development
Henning Melber (EADI): Development Studies and the SDGs – Mapping an Agenda
Henning Melber (EADI): Development Studies and the SDGs – Mapping an Agenda
10.11.2017 | Participation in sustainable cities – locally and globally
10.11.2017 | Participation in sustainable cities – locally and globally
ArrowArrow
H-BRS: Angebote für Geflüchtete im WS 2017/18
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten September 2017
09.10. – 13.10.2017 | UNSSC: Leading in Sustainable Development
Henning Melber (EADI): Development Studies and the SDGs – Mapping an Agenda
10.11.2017 | Participation in sustainable cities – locally and globally
Slider
September 2017
Sat 9.9.
until Fri 29.9. "Fürs Klima in die Pedale treten" Stadtradeln
(Location: Bonn, Deutschland)Stadtradeln wird bundesweit zum Schutz des Weltklimas vom Klima-Bündnis organisiert, dem größten europäischen Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen mit mehr als 1700 Mitgliedern.

Auch 2017 beteiligt sich die Stadt Bonn an der Aktion Stadtradeln. Im Mittelpunkt steht die Förderung des Fahrrads als Null-Emissions-Fahrzeug im Straßenverkehr. Ziel der Aktion ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Auto so oft wie möglich stehen lassen und die Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen.
Die absolvierten Kilometer werden addiert und mit den Leistungen der anderen teilnehmenden Kommunen verglichen. Über 600 Kommunen beteiligen sich in diesem Jahr an der Stadtradeln-Aktion. Die Konkurrenz ist groß.

Daher treten Sie kräftig für den Klimaschutz in die Pedale!

Auf der Seite Stadtradeln finden sich weitere Details aller beteiligten Kommunen.
www.stadtradeln.de
URL: www.stadtradeln.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fri 15.9.
until Fri 29.9. "Faire Woche 2017: Fairer Handel schafft Perspektiven"
Die Globalisierung der Welt schreitet immer weiter voran, der globale Handel und der globale Reichtum nehmen zu. Zwar wurde die Anzahl der Menschen, die in extremer Armut leben halbiert – dennoch ist die Beseitigung von Hunger weiterhin eine große Herausforderung.

Viele Menschen haben kaum Möglichkeiten, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern und sind von Armut und Hunger bedroht. Gleichzeitig steigen Umweltbelastungen und -zerstörungen mit der wachsenden Nachfrage nach Konsumgütern. Die Länder des Globalen Südens sind dabei vor allem Rohstofflieferant für den Globalen Norden. Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung und Bildungsangebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen betreffen auch im 21. Jahrhundert noch unvorstellbar viele Menschen – auch und gerade solche, die für unseren überwiegend nicht nachhaltigen Konsum arbeiten. Viele Menschen sehen für sich und ihre Kinder keine Perspektive in ihrer Heimat und versuchen durch Migration in andere Regionen ihres Heimatlandes oder der Welt ein besseres Auskommen zu finden.

Der Faire Handel schafft durch die Berücksichtigung von sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten Perspektiven für die Produzent*innen weltweit, vor allem im Globalen Süden. Das Jahresthema der Fairen Woche 2017 veranschaulicht die Wirkungsweisen des Fairen Handels anhand konkreter Beispiele zu den wirtschaftlichen Perspektiven.

Weitere Informationen: www.faire-woche.de/die.....2017/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Tue 19.9.
until Fri 22.9. "TROPEN TAG BONN 2017" (Uni Bonn)
(Location: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)The annual interdisciplinary conference on research in tropical and subtropical agriculture, natural resource management and rural development (TROPENTAG) is jointly organised by the universities of Berlin, Bonn, Göttingen, Hohenheim, Kassel-Witzenhausen, Hamburg, ZALF e.V., ETH Zurich (Switzerland), Czech University of Life Sciences Prague (Czech Republic), BOKU Vienna (Austria) and the Council for Tropical and Subtropical Research (ATSAF e.V) in co-operation with the GIZ Advisory Service on Agricultural Research for Development (BEAF).

Tropentag 2017 will be organised by the University of Bonn, Germany. The conference venue will be in Bonn. All students, Ph.D. students, scientists, extension workers, decision makers, politicians and practical farmers, interested and engaged in agricultural research and rural development in transition and developing countries are invited to participate and to contribute.

Tropentag 2017 conference stays under the patronage of the Federal Minister for Economic Cooperation and Development Dr. Gerd Müller.

Further Information: www.tropentag.de/index.php?menu=1

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Thu 21.9.
11:00 "Wie hilft mir Informations- und Kommunikationstechnik beim Wissensmanagement? – Eine praktische Einführung in technische Lösungen für das Wissensmanagement in NRO" Webinar (VENRO)
until 12:00 VENRO veranstaltet am 21.9.2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr das Webinar
"Wie hilft mir Informations- und Kommunikationstechnik beim Wissensmanagement? – Eine praktische Einführung in technische Lösungen für das Wissensmanagement in NRO".

Die Einladung folgt in Kürze.

Bitte melden Sie sich hier an: www.otseinladung.de/event/957864481d

Für Rückfragen stehen Ihnen in der Geschäftsstelle Nicole Kockmann (n.kockmann@venro.org) oder Lili Krause (l.krause@venro.org) gern zur Verfügung.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
12:15 "Was ist und was bringt CSR Unternehmen?" Informationsveranstaltung (CSR-Kompetenzzentrum)
until 13:30 (Location: Pflanzen Breuer e.K. Sankt Augustin, Am Apfelbäumchen 1, 53757 Sankt Augustin, Deutschland)Viele Unternehmen und Organisationen machen CSR bereits seit Jahren, ohne es so zu vermarkten bzw. so zu bezeichnen. In den vier Handlungsfeldern „Markt“, „Arbeitsplatz“, „Umwelt“ und „Gemeinwesen“ gibt es für kleine und mittelständische Unternehmen viele Gestaltungsmöglichkeiten, um sich gesellschaftlich zu engagieren. Welche Maßnahmen bringen welche – nicht nur monetäre – Gewinne? Wie gehe ich im Unternehmen vor?
Diesen Fragen wollen wir bei der offenen Informationsveranstaltung bei Pflanzen Breuer in Sankt Augustin nachgehen. Diese kostenfreie Informationsveranstaltung wird gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH organisiert und ausgerichtet.

Detaillierte Informationen sowie das Programm und die Angaben zur Anfahrt entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 18. September 2017 via Email unter gawellek@bonn.ihk.de oder stephanie.harke@wfg-sankt-augustin.de.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Friedensgutachten 2017: Aleppo und Mossul – lassen sich Massenverbrechen verhindern, wenn die kooperative Weltordnung zerfällt?" (BICC)
until 19:30 (Location: Internationales Konversionszentrum Bonn GmbH, Pfarrer-Byns-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland)Schwere Turbulenzen bestimmen die internationale Politik. Die Ansätze für eine kooperative Weltordnung erodieren, die globale Ungleichheit nimmt zu, Hoffnungen auf das Völkerrecht sind zurückgeworfen. Syrien steht für das Versagen der Staatengemeinschaft, Kriegsverbrechen und massenhafte Gräueltaten zu unterbinden. Das Friedensgutachten 2017 fragt, welche Strategien und Instrumente taugen, um Gewaltexzesse zu verhindern und solidarisches und friedensförderliches Handeln auf den Weg zu bringen.

Dr. Andreas Heinemann-Grüder, Herausgeber des Friedensgutachtens, BICC, wird in einem Vortrag das Friedensgutachten 2017 vorstellen und mit Ihnen diskutieren.
Moderation: Susanne Heinke, BICC.

Im Anschluss an die Diskussion können die Gespräche bei einem kleinen Umtrunk fortgesetzt werden.

Bitte melden Sie sich bis zum 19. September 2017 per E-Mail an: pr@bicc.de.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 "Peace is Possible" intercultural evening (Bonnections)
until 22:00 (Location: BonnLAB, Zingsheimstraße 2, 53225 Bonn, Deutschland)Come and share an intercultural evening of poetry, music and collaborative story telling with readings by Hidir Celik and Barbara Degen in celebration of the International Peace Day. Local refugee artists and members of African diaspora community will also particpate in the event.

Everyone is welcome to join, read peace poems and perform on the open stage.We will also hold a minute of silence for victims of war, conflict, violence and expulsion around the world.

Please share the invite!

7.00 pm - Welcome reception & Short Film Screening
7.30 pm - Reading by Hidir Celik
8.00 pm - Minute of silence with candle circle in remembrance of victims of war, violence, flight & displacement
8.10 pm - Open Stage: Songs, Poems & Story Telling
8.30 pm - Reading by Barbara Degen
9.00 pm - Open Stage - Peace Dance & Eurythmy Excercise with Selma Fricke
9.30 pm - Peace Meditation guided by Sohaib Alhasan
10.00 pm - Ending

The International Day of Peace is observed on 21 September since 1982. The theme for 2017 will be “Together for Peace: Respect, Safety and Dignity for All” in support of the global UN #JoinToether camaign and #SDG16 (Peace, Justice & Strong Institutions). The goal is to engage and mobilize people throughout the world to show support for refugees and migrants and to bring people together and remind us of our common humanity. www.un.org/en/events/peaceday

BACKGROUND: Peace Day began in 1981 with a UN resolution, sponsored by Costa Rica and the United Kingdom. In 2001, through the efforts of Peace One Day, a UK based nonprofit, the UN resolved that Sept. 21 will be a day for wide scale community action to celebrate peace.

In 2012, Peace One Day invited people from around the world to join by singing, sharing, writing and/or reciting POEMS FOR PEACE on Peace Day. They discovered that poems opened a way of sharing our very humanity — our love and respect for one another, our prayers for peace, forgiveness and healing, our oneness. www.poems-for-peace.org

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 „El Olivo“ Bonner Filmfair 2017
until 21:00 (Location: WOKI - Dein Kino!, Bertha-von-Suttner-Platz 1-7, 53111 Bonn, Deutschland)Im Rahmen der Bonner Filmfair zur Fairen Woche zeigt das Woki den Spielfilm „El Olivo“. Ein Großvater hört auf mit seiner Familie zu sprechen. Denn diese hatte seinen geliebten Olivenbaum verkauft. Jetzt steht er als Symbol für Nachhaltigkeit in einem deutschen Energiekonzern. Der Film zeigt mit vielen Bezügen und realen Hinweisen die Folgen der Immobilien- und Finanzkrise für spanische Familien.

Veranstaltet wird die Filmfair vom Bonner Netzwerk für Entwicklung.

Eintritt: 6,50 Euro/ermäßigt 5,50 Euro

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Sat 23.9.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
until 15:00 (Location: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
until 12:30 (Location: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 "Pedelectour am Tag der Elektromobilität in Bonn" (Stadt Bonn)
until 18:00 (Location: Münsterplatz, Münsterpl., 53111 Bonn, Deutschland)Klimafreundliche Fortbewegungsmöglichkeiten können Besucherinnen und Besucher beim Tag der Elektromobilität am Samstag, 23. September 2017, von 11 bis 18 Uhr auf dem Münsterplatz erleben. Um 11.30 Uhr findet eine Pedelectour statt. Die Rundfahrt führt rund um Beuel, den Ennert hinauf und über Oberkassel und den Bonner Bogen zurück zum Münsterplatz. Die Anmeldefrist für die Pedelectour endet am Montag, 18.
September.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat einen etwa 30 Kilometer langen Rundkurs ausgearbeitet. Die Tour dauert zwei bis zweieinhalb Stunden. Treffpunkt ist um 11.15 Uhr auf dem Münsterplatz. Wer an der Tour teilnehmen und einmal ein Pedelec ausprobieren möchte, kann sich bei Claudia Walter unter Telefon 0228 - 77 54 67 oder per E-Mail:
claudia.walter@bonn.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, und es besteht Helmpflicht. Die Rundfahrt kann bei der Aktion Stadtradeln mitgezählt werden.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
11:00 „Klimaschutz auf dem Teller“ Stadtspaziergang (Greenwalker)
until 13:00 (Location: Sterntor, Vivatsgasse 10, 53111 Bonn, Deutschland)Unter dem Motto „Bonnfairtraut!?“ bieten die Greenwalker während der Fairen Wochen vier Stadtspaziergänge zu nachhaltigem Konsum an.

Die Führungen durch die Innenstadt beginnen am Sterntor am Bottlerplatz, wenn nicht anders angekündigt. Sie dauern etwa zwei Stunden und sind kostenlos.
Mehr Informationen und Kontakt unter: bonnfairtraut.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sun 24.9.
11:00 "#ZeroHungerRun" (Welthungerhilfe)
until 13:30 (Location: Japanischer Garten, Gronau, 53113 Bonn, Deutschland)Am 24. September, dem Tag der Bundestagswahl, haben Laufbegeisterte gleich zweifach die Chance sich für eine Welt ohne Hunger zu engagieren. Zum Warm-Up geht es in die Wahlkabine und anschließend lädt die Welthungerhilfe zum #ZeroHungerRun in die Bonner Rheinaue ein. Oberbürgermeister Ashok Sridharan, Schauspielerin Gesine Cukrowski, Sängerin Lucy Diakovska und Schauspielerin Liz Baffoe sind mit von der Partie.

Buchstäblich etwas bewegen im Kampf gegen den Hunger – dazu gibt es am 24. September gleich zweifach die Möglichkeit. Der #ZeroHungerRun der Welthungerhilfe geht am Tag der Bundestagswahl in die zweite Runde. Schauspielerin und langjährige Unterstützerin der Welthungerhilfe, Gesine Cukrowski, gibt um 11.00 Uhr den Startschuss zum 5-Kilometer-Lauf in der Bonner Rheinaue beim Japanischen Garten Der Oberbürgermeister Ashok Sridharan gibt als Schirmherr Vollgas für eine Welt ohne Hunger. Ebenfalls mit auf der Strecke sind die Sängerin Lucy Diakovska, die Schauspielerin Liz Baffoe und der Bonner Marathon Stadtmeister Joe Körbs. Um 12.30 Uhr geht es über eine Distanz von zehn Kilometern. Stephan Unkelbach (Radio Bonn/Rhein-Sieg) moderiert beide Läufe in gewohnt charmanter Art. Schließlich gilt es nicht nur die Spitzenzeiten aus dem letzten Jahr, sondern auch die Teilnehmerzahl von 1300 Läuferinnen und Läufern sowie das Spendenergebnis von über 23.000 € zu übertreffen.

Startgebühren kommen der Projektarbeit der Welthungerhilfe zugute.

Für die Teilnahme am #ZeroHungerRun ist eine Startspende in Höhe von 10 Euro für den 5-Kilometer-Lauf bzw. 15 Euro für den 10-Kilometer-Lauf fällig. Selbstverständlich darf der Betrag auch großzügig aufgerundet werden. Motivierte Läuferinnen und Läufer können sich bis zum 19. September unter www.zero-hunger-run.de anmelden. Eine Nachmeldung vor Ort ist am Veranstaltungstag bis 30 Minuten vor dem Start des jeweiligen Laufs gegen einen Aufpreis von 3 € möglich. Wer nicht laufen will oder nach dem Lauf noch überschüssige Energie hat, kann am Zirkeltraining des Original Bootcamp Bonn teilnehmen. Um eine sportlich-aktive Betreuung für Kinder ab 3 Jahren kümmert sich die Ballschule „Ballonis“, und der Laufladen Bonn sorgt für professionelle Rahmenbedingungen.

Die Erlöse der Veranstaltung fließen zu 100% in die Projekte der Welthungerhilfe. Mit dem Lauf ruft die Hilfsorganisation zur Unterstützung des von den Vereinten Nationen erklärten Nachhaltigkeitsziels „Zero Hunger bis 2030“ auf.

Weitere Infos unter www.welthungerhilfe.de/......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Mon 25.9.
until Fri 29.9. "Designing and Managing Organizational Change" Training (UNSSC)
(Location: Bonn, Deutschland)Learn how to analyse organizational needs as well as plan, design and implement change processes in your organization.

Upon successful completion of this course, participants will:
- Scope, design and manage an organizational change process
- Practice coaching and consultancy skills
- Develop strategies for real ongoing change processes

Enrollment deadline: 18/09/17
Contact leadership@unssc.org
More information: www.unssc.org/courses/d.....mber/


Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
19:00 "reparaturBAR Bonn"
until 21:00 (Location: Breite Str. 74-76, 53111 Bonn, Deutschland)Ein kleines Team aus der Bonner Altstadt setzt ein Zeichen gegen die Wegwerf-Gesellschaft und hat unter dem Dach des Netzladen.org eine reparaturBAR eingerichtet. Hier wird gemeinschaftlich an jedem letzten Montag im Monat ab 19:00 in der Breite Str. 74 in Bonn versucht, ansonsten unrentable Reparaturen an technischen Gegenständen wie Spielzeug, Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik, Computer, Handys aber auch an Fahrrädern etc. durchzuführen. Zudem wird es auch die Möglichkeit geben, eine Hilfestellung zu technischen Geräten zu bekommen (Beispiel: Einstellen eines Fernsehgerätes, Mobiltelefons, Betriebsystems etc.).

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
191FollowersFollow
717FollowersFollow

We show inter-/national associations, foundations and government agencies from the region of Bonn, and selected local organisations. We welcome suggestions and comments.