FEMNET: Der bundesweite Fair Fashion Guide ist da!
FEMNET: Der bundesweite Fair Fashion Guide ist da!
08.05. – 09.06.2017 | UNSSC: Foundational Course on the 2030 Agenda for Sustainable Development
08.05. – 09.06.2017 | UNSSC: Foundational Course on the 2030 Agenda for Sustainable Development
Uni Bonn: Klimawandel – ungeahnte Rolle der Bodenerosion
Uni Bonn: Klimawandel – ungeahnte Rolle der Bodenerosion
26.04.2017 | GIZ – Bonn und die Welt: Alter Nachbar, neuer Partner – Chancen für ein Wachstum mit Afrika
26.04.2017 | GIZ – Bonn und die Welt: Alter Nachbar, neuer Partner – Chancen für ein Wachstum mit Afrika
Uni Bonn: Wissen zur Biodiversität soll Westafrika unterstützen
Uni Bonn: Wissen zur Biodiversität soll Westafrika unterstützen
ArrowArrow
FEMNET: Der bundesweite Fair Fashion Guide ist da!
08.05. – 09.06.2017 | UNSSC: Foundational Course on the 2030 Agenda for Sustainable Development
Uni Bonn: Klimawandel – ungeahnte Rolle der Bodenerosion
26.04.2017 | GIZ – Bonn und die Welt: Alter Nachbar, neuer Partner – Chancen für ein Wachstum mit Afrika
Uni Bonn: Wissen zur Biodiversität soll Westafrika unterstützen
Slider
April 2017
Thu 27.4.
9:30 "Nachhaltige öffentliche Beschaffung in NRW" Dialogworkshop (DIE)
until 14:30 (Location: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)Im Zuge des Workshops werden die Forschungsergebnisse des Forschungs- und Transfernetzwerks „Nachhaltige öffentliche Beschaffung in NRW“ vorgestellt werden. Ziel ist der Austausch zu neuen Fragestellungen im Themenfeld. Inhaltliche Schwerpunkte werden, neben einer Neubestimmung der Treiber und Barrieren nachhaltiger Beschaffung in NRW, unter anderem die Effektivität von Nachweisinstrumenten sowie die Erfassung faktischer Auswirkungen nachhaltiger Beschaffung im globalen Süden sein. Seit einem Jahr arbeitet das Netzwerk intensiv zu diesen und weiteren einschlägigen Themen. Während des Workshops sollen nun die gewonnenen Einsichten geteilt und Ansätze für künftige Forschungsthemen zur Debatte gestellt werden. Dabei sind neue Ideen oder auch Anregungen zu neuen Kooperationsmöglichkeiten willkommen.

Wir würden uns außerordentlich freuen, Sie zu einem perspektivenreichen Austausch an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis begrüßen zu dürfen.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Andreas Stamm.

Wir bitten um verbindliche Rückmeldung bis zum 10. Februar 2017 an Ina.Klemke@die-gdi.de.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
17:00 "Biodiversity conservation or agricultural intensification. The land-sharing / land-sparing debate" lecture series (Uni Bonn)
until 18:30 (Location: Institut für Geodäsie und Geoinformation, HS I, Nussallee 1, Bonn, Deutschland)Across the world, agriculture is the main cause of the loss of biodiversity and the associated ecosystem services (ES), according to the UN global reports (MA, 2005 and CBD, 2014). Biodiversity generates ecosystem conditions and functions that support services essential to agriculture; for instance nutrient recycling, pest control, pollination, soil conservation and the regulation of water flows, are some of those essential services. During the last two decades, both researchers and practitioners discussed the advantages and disadvantages of land-sharing, mosaic of agriculture and conservation areas, or the alternative of large agricultural areas and conservation spaces. In this presentation we discuss the scope, scale, factors and some cases that advocate for each approach and where the current discussion is.

Lecturer: Dr. Lily Rodriguez

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Evaluation of Development Cooperation in Fragile States" panel discussion (Uni Bonn / DEval)
until 20:00 (Location: University of Bonn, Main Building, Festsaal (1st floor), Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Panel Discussion:
Prof. Dr. Jörg Faust, Director German Institute for Development Evaluation (DEval)

Luba Shara, Senior Evaluation Officer IFC – World Bank Group

Dr. Jörn Grävingholt, Researcher German Development Institute (DIE)

Dr. Edwin Clerckx, Director Aide à la Décision Économique (ADE)

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:30 "Nordrhein-Westfalens globale Verantwortung" Vortrag und Diskussion (FEW, DIE)
until 20:00 (Location: Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Tulpenfeld 6, 53113 Bonn)Nordrhein-Westfalen verfolgt eine breite Eine-Welt-Politik und ist ein starker und wichtiger Partner vieler Länder weltweit. Aus dieser Rolle ergeben sich auch die Verantwortung und Möglichkeit der partnerschaftlichen Gestaltung nachhaltiger Entwicklung unserer Partnerländer und deren Politikgestaltung. Herr Minister Lersch-Mense wird die NRW-Eine-Welt Politik und die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes als Grundlage für die strategische Ausrichtung an der Agenda 2030 erläutern und diskutieren.

Seit mehr als 20 Jahren ist Bonn Sitz der Vereinten Nationen. Als Sitz der UN Agentur für Sustainable Development Goals (SDGs) hat Bonn eine zusätzliche Strahlkraft erhalten. Die Landesregierung NRW bekennt sich klar zu dem Standort Bonn. Gerade in der letzten Woche hat NRW im Bundesrat das Gaststaatgesetz eingebracht, mit dem ein Vorstoß für die Stärkung Bonns auf den Weg gebracht wurde. Damit könnte die weitere Ansiedlung von internationalen Organisationen erleichtert werden. Herr Minister Lersch-Mense wird dazu Informationen geben.
Auch die Flucht- und Integrationsthematik, von der NRW in besonderer Weise betroffen ist, wird ein weiteres Thema des Abends werden.


Programm

Begrüßung
Ahad Rahmanzadeh, Vorsitzender Forum-Eine-Welt der SPD Bonn

Vortrag
Franz-Josef Lersch-Mense, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW und Chef der Staatskanzlei NRW

Moderation
Dirk Messner, Direktor Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Anschließend Diskussion.

Nach der Veranstaltung Get-together mit Getränken und Fingerfood.


Bitte melden Sie sich bis zum 20.04.2017 über forum-eine-welt@spd-bonn.de an.


Weitere Informationen:
Forum-Eine-Welt der SPD Bonn (FEW): www.spd-bonn.de/forum-eine-welt/
Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE): https://www.die-gdi.de/



Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
19:30 "Ghana 60 Jahre unabhängig" Vortrag (Ghana-Partnerschaft Meckenheim)
until 21:00 (Location: Kath. Pfarrämter St. Johannes der Täufer, Hauptstraße 86, 53340 Meckenheim, Deutschland)Lange wurde Ghana von der Weltbank als 'Musterschüler' gelobt, vorbildlich im Zusammenleben der Volksgruppen und wirtschaftlich im Aufschwung. Das Land erlebt nun zumal nach nicht erfüllten Erwartungen an Ölfunde einen wirtschaftlichen Niedergang und zunehmende Verschuldung. Ein namhafter Bonner Ghana-Kenner bringt Interessierte am Partnerland von NRW auf den aktuellen Stand der Lage und eröffnet Perspektiven.

Referenten/Gäste: Klaus Thüsing

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fri 28.4.
9:00 until Sat 29.4. "Diversity Management im Non-Profit-Bereich" Seminar (ZSIMT/Bonn)
until 17:00 (Location: Bildungszentrum des Wissenschaftsladen Bonn e.V., Reuterstr. 157, 53113 Bonn)Migration und Demographischer Wandel stellen neue Anforderungen an die Bildungs- und sozialpädagogische Arbeit und an die Funktionsweise der entsprechenden Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen. Hinzu kommen weitere Diversity stiftende Merkmale wie Geschlecht, Behinderung, sexuelle Orientierung, etc. Die daraus resultierende Vielfältigkeit erfordert ein differenziertes und fundiertes Wissen und eine kritische Auseinandersetzung mit den bisherigen Kenntnissen und Handlungsoptionen bezüglich des Umgangs mit der gesellschaftlichen Heterogenität. Dieser interaktive Workshop beschäftigt sich mit einem kritischen Umgang mit Diversität und mit den Grundlagen eines professionellen Aufbaus von Diversity-Entwicklungsmaßnahmen.

Ziele:
Erste Schritte in Richtung Entwicklung und Implementierung einer Diversity Management-Strategie im eigenen Arbeitsbereich

Inhalte:
Grundlagen des Diversity Managements
Dimensionen von Diversity Management in Non-Profit Bereich
Instrumente und Maßnahmen - Diversity-Management-Strategie

Methoden:
Einzelarbeit(Reflexion) und moderierter Erfahrungsaustausch
Zukunftsszenarien, Biographie-Arbeit und Analyse von kritischen Ereignissen
Fachliche Inputs

Der Referent verfügt über langjährige internationale Berufserfahrung mit den Arbeitsschwerpunkten: transnationale Ansätze zur Bildung und Erziehung, Menschenrechtsbildung, Globales Lernen, Diversity Management im Non-Profit Bereich, Anti-Diskriminierung und Soziale Inklusion. www.zsimt.com

Seminargröße:
max. 14 Teilnehmer/innen.

Kursleitung:
Dr. phil. Prasad Reddy, Gründer und Geschäftsführer des Zentrum für soziale Inklusion Migration und Teilhabe (ZSIMT/Bonn)

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
15:00 "Reparaturcafé in der Begegnungsstätte CartiasTREFF.punkt Röttgen"
until 18:00 (Location: Wilhelm-Kerp-Straße 14, 53125 Bonn, Deutschland)Reparaturcafé: Soforthilfe, eigene Reparatur vor Ort unter Anleitung, Organisation einer erschwinglichen Reparatur von Unterhaltungselektronik, kleinen Elektrohaushaltsgeräte, Computern und Handys"

Leiter des Reparaturcafés: Herr Joachim Norwig, Telefon: 0160-3 67 27 80

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Sun 30.4.
14:00 "Gärten für Wildbienen: Wie man im eigenen Garten Naturschutz betreiben kann" Führung (Biologische Station Bonn)
until 16:00 (Location: Haupteingang Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, Bonn, Deutschland)Führung mit praktischen Tipps für den Schutz von Wildbienen anhand des Kräutergartens und der Bienennistwand in den Botanischen Gärten Bonn

Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de
5 € pro Person, Familien 10 €, plus 3 € pro Person Eintritt in den Garten. Ggf. Sonnenschutz nicht vergessen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
May 2017
Tue 2.5.
until Fri 5.5. "Energiepolitik: Schlüssel für Beschäftigung und Wohlstand"
(Location: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter )Die Themenbereiche Energie-, Klima- und Umweltpolitik sind für Deutschland und Europa hinsichtlich Beschäftigung und Wohlstand von zentraler Bedeutung. Doch nicht nur: Es geht auch um die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz von Lebensgrundlagen heutiger und künftiger Generationen.

Das Seminar analysiert die deutsche Klimaschutzdebatte, die Energiewende und die Zukunft alternativer Energien. Neben umweltverträglicher Energie muss diese für Industrie Verbraucher bezahlbar sein.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Stefan Rostock (Germanwatch-Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung): "Check up: Klima- und Umweltpolitik in Deutschland und der EU".

Alle an dieser Thematik interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Seminar eingeladen.

Seminar-Nr.: 17.6.931.5 SO
Leitung: Karsten Matthis - Geschäftsführer der Stiftung CSP

Weitere Informationen: germanwatch.org/de/13382

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
15:00 until Fri 5.5. "Energiepolitik: Schlüssel für Beschäftigung und Wohlstand" Seminar (Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V.)
until 12:30 (Location: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter )Die Themenbereiche Energie-, Klima- und Umweltpolitik sind für Deutschland und Europa hinsichtlich Beschäftigung und Wohlstand von zentraler Bedeutung. Doch nicht nur: Es geht auch um die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz von Lebensgrundlagen heutiger und künftiger Generationen.

Das Seminar analysiert die deutsche Klimaschutzdebatte, die Energiewende und die Zukunft alternativer Energien. Neben umweltverträglicher Energie muss diese für Industrie Verbraucher bezahlbar sein.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Stefan Rostock (Germanwatch-Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung): "Check up: Klima- und Umweltpolitik in Deutschland und der EU".

Alle an dieser Thematik interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Seminar eingeladen.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
until 20:00 (Location: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Wed 3.5.
8:30 "Bildungsforum Wald und Klima" (Stadt Bonn / Schutzgemeinschaft Deutscher Wald)
until 17:00 (Location: Stadthaus Bonn und Haus der Natur)Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher werden im Bildungsforum Wald und Klima mitgenommen auf eine Entdeckungsreise in den Lernort Wald. Warum sind Naturerfahrungen für Kinder so wichtig? Wie kann Walderleben in Kita und Schulunterricht vielfältig und kreativ integriert werden? Was gibt es bereits für Projekte, mit denen dieses wichtige Thema in Kita und Schule spannend behandelt werden kann? Diese und weitere Fragen werden im Bildungsforum Wald und Klima, das von der in Bonn ansässigen Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und der Stadt Bonn veranstaltet wird, behandelt.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier: www.sdw.de/cms/upload/T.....n.pdf

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
14:30 „Nachhaltige KiTa – Mit Kindern aktiv für die Welt“ Infoveranstaltung (WILA Bonn)
until 16:30 (Location: Bildungszentrum des Wissenschaftsladen Bonn e.V., Reuterstr. 157, 53113 Bonn)In dem auf drei Jahre angelegten Projekt „Nachhaltige KiTa – Mit Kindern aktiv für die Welt“ zeichnet der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e.V. Kindertagesstätten (KiTas) in Nordrhein-Westfalen aus, die sich in besonderer Weise für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) engagieren. Im Rahmen von Aktionen, Projekttagen und Anpassungen im KiTa-Alltag zeigen Erzieherinnen und Erzieher Kindern und Eltern immer wieder, wie sich nachhaltig leben lässt. Sie beschäftigen sich mit Mülltrennung, Stromsparen oder der langen Reise der Mango nach Deutschland. Dieses vorbildhafte Engagement soll jetzt durch die Auszeichnung „Nachhaltige KiTa“, die gemeinsam mit dem Tatort-Verein verliehen wird, Wertschätzung erfahren und sichtbar gemacht werden.

Machen auch Sie mit und lassen Ihre KiTa auszeichnen. Auf dem circa einjährigen Weg bis zur Auszeichnung setzen Sie in Ihrer KiTa, mit Unterstützung durch den Wissenschaftsladen e.V., folgende Kriterien um:
- Teilnahme an einem Tagesworkshop und zwei Akteurstreffen zur Unterstützung bei der Umsetzung nachhaltiger Themen in Ihrer KiTa
- Entwicklung von Leitlinien im Sinne der Sustainable Development Goals (SDG)
- Durchführung klimarelevanter Maßnahmen und Bildungsangebote
- Etablierung dauerhafter Bildungsanlässe nach den Kriterien der BNE
- Mit Fotos dokumentieren Sie die Ideen und Aktivitäten in Ihrer KiTa. Die Fotos fließen in einen Praxisleitfaden mit ein, der allen Interessierten zugänglich gemacht wird.

Die Auszeichnung sowie die Teilnahme an den Workshops und Treffen sind für Sie kostenfrei.

Weitere Informationen: https://www.wilabonn.de/projekte/811-nachhaltige-kita.html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 "Auf dem Weg in eine bessere Welt? Bilanz und Perspektiven nachhaltiger Entwicklung" Diskussionsveranstaltung (BAPP)
until 21:00 (Location: Festsaal der Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn)Mit den im September 2015 verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDG) wollen die Vereinten Nationen der internationalen Nachhaltigkeits- und Entwicklungsdebatte neuen Schwung verleihen. Bisher ist dies jedoch nur in begrenztem Umfang gelungen. Die Interessen von Industriestaaten und Entwicklungsländern stehen sich nach wie vor oft unvereinbar gegenüber. Die Effizienz der Mittelverwendung wird teilweise beklagt – sei es, weil die Mittel in undurchsichtigen staatlichen Strukturen der Empfängerländer ‚versickern’ oder vornehmlich als verdeckte Subventionen für die heimische Exportindustrie wirken. Während der neue US-Präsident Trump daher die Mittel für staatliche Entwicklungszusammenarbeit deutlich zurückschrauben will, zeigen insbesondere US-amerikanische Stiftungen neue, innovative Wege der Entwicklungsförderung auf.

Wie kann es gelingen, die ehrgeizigen Ziele der Vereinten Nationen praktisch umzusetzen? Wie lassen sich außen- und entwicklungspolitische Ziele sinnvoll verknüpfen? Wie können staatliche, zivilgesellschaftliche, private und wissenschaftliche Akteure effektiver zusammenwirken?

Anlässlich der Ansiedlung der SDG-Koordinierungsstelle in der UNO-Stadt Bonn mit ihren insgesamt 19 VN-Organisationen und zahlreichen Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit möchte die Bonner Akademie mit dieser Veranstaltung ein Forum zur Diskussion von Bilanz und Perspektiven nachhaltiger Entwicklung bieten.


Begrüßung
Prof. Dr. Michael Hoch,
Rektor der Universität Bonn

Impulsvortrag
Dr. Gerd Müller,
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Podiumsdiskussion mit
Dr. Gerd Müller,
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bärbel Dieckmann,
Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe
Prof. Dr. Jakob Rhyner,
Vizerektor der Universität der Vereinten Nationen (UNU) in Europa und Direktor des Instituts für Umwelt und menschliche Sicherheit (UNU-EHS)

Moderation
Ute Lange


Anmeldung erforderlich bis 28. April 2017
per Telefon 0228 7362990
per Fax 0228 7362988 oder
per E-Mail an veranstaltungen@bapp-bonn.de

Webseite der Bonner Akademie Für Forschung und Lehre Praktischer Politik:
www.bapp-bonn.de


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Thu 4.5.
until Sat 6.5. "Resilient Cities 2017: 8th Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation" Kongress (ICLEI)
(Location: Gustav Stresemann Institut, Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn)Where local impacts find a world of solutions

Resilient Cities - The Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation - is the global platform for urban resilience and climate change adaptation, hosted in Bonn, Germany.

Resilient Cities was first launched in 2010 with the goal of connecting local government leaders and climate change adaptation experts to discuss adaptation challenges facing urban environments around the globe and forging partnerships that could have lasting impacts for cities. Five successful editions have made this goal a reality. The 8th edition of the Resilient Cities congress series will take place back-to-back with the annual UN Bonn talks in May 4-6, 2017.

The congress will offer a number of sessions and events on a wide variety of topics among which are "hot" resilience topics, such as:

- Local implementation of SDG11 and the Sendai Framework for Disaster Risk Reduction;
- How cities prepare and respond to disease outbreaks or other climate-related health risks;
- Forced migration in urban areas;
- Risk transfer and insurance; and
- Data security and management.

as well as themes touching on "traditional" urban resilience challenges, such as:

- Financing resilience (with a special focus on direct access funding mechanisms for cities); and
- Preparing for the worst: Minimizing and managing loss and damage (providing an overview of the current challenges on climate disaster risk management and the implications of loss and damage for cities and Small Island States).


Join a multi-sector community of global experts and practitioners, including from local governments.

Registration opens in January 2017.

Further information and registration:
resilientcities2017.icl.....=1035


Source: bonnsustainabilityportal.de/

We show inter-/national associations, foundations and government agencies from the region of Bonn, and selected local organisations. We welcome suggestions and comments.