Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Februar 2017
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Februar 2017
Dr. Rafaël Schneider über die Nachhaltigkeitsziele und Ernährungssicherheit
Dr. Rafaël Schneider über die Nachhaltigkeitsziele und Ernährungssicherheit
GIZ: Grundsteinlegung am GIZ-Campus in Bonn
GIZ: Grundsteinlegung am GIZ-Campus in Bonn
28.03. – 30.03.2017 | UNSSC: Stakeholder Engagement and Consensus Building for Sustainable Development
28.03. – 30.03.2017 | UNSSC: Stakeholder Engagement and Consensus Building for Sustainable Development
Uni Bonn / H-BRS: Gemeinsam nachhaltig forschen
Uni Bonn / H-BRS: Gemeinsam nachhaltig forschen
ArrowArrow
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Februar 2017
Dr. Rafaël Schneider über die Nachhaltigkeitsziele und Ernährungssicherheit
GIZ: Grundsteinlegung am GIZ-Campus in Bonn
28.03. – 30.03.2017 | UNSSC: Stakeholder Engagement and Consensus Building for Sustainable Development
Uni Bonn / H-BRS: Gemeinsam nachhaltig forschen
Slider
February 2017
Fri 24.2.
15:00 Reparaturcafé in der Begegnungsstätte CaritasTREFF.punkt Röttgen
until 18:00 (Location: Wilhelm-Kerp-Straße 14, 53125 Bonn, Deutschland)Reparaturcafé: Soforthilfe, eigene Reparatur vor Ort unter Anleitung, Organisation einer erschwinglichen Reparatur von Unterhaltungselektronik, kleinen Elektrohaushaltsgeräte, Computern und Handys

Leiter des Reparaturcafés: Herr Joachim Norwig

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sat 25.2.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
until 15:00 (Location: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Mon 27.2.
19:00 "reparaturBAR Bonn"
until 21:00 (Location: Breite Str. 74-76, 53111 Bonn, Deutschland)Ein kleines Team aus der Bonner Altstadt setzt ein Zeichen gegen die Wegwerf-Gesellschaft und hat unter dem Dach des Netzladen.org eine reparaturBAR eingerichtet. Hier wird gemeinschaftlich an jedem letzten Montag im Monat ab 19:00 in der Breite Str. 74 in Bonn versucht, ansonsten unrentable Reparaturen an technischen Gegenständen wie Spielzeug, Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik, Computer, Handys aber auch an Fahrrädern etc. durchzuführen. Zudem wird es auch die Möglichkeit geben, eine Hilfestellung zu technischen Geräten zu bekommen (Beispiel: Einstellen eines Fernsehgerätes, Mobiltelefons, Betriebsystems etc.).

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Tue 28.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
until 20:00 (Location: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
March 2017
Wed 1.3.
until Fri 3.3. "Global Festival of Ideas for Sustainable Development" (UN SDG Action campaign)
(Location: World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn, Deutschland)The Global Festival of Ideas is the first in a series of annual forums, hosted by the UN SDG Action Campaign and supported by the Federal Government of Germany. The Festival brings together leading thinkers, policy-makers and civil society, together with gaming experts and policy simulators, to deliver the world’s first playable policy conference.

Too often, policy-makers focus on one development objective, at the expense of others. But in the SDG era, a radically different approach must be found: we must be able to promote economic growth and prosperity with environmental sustainability; we must challenge inequality and exclusion in a rapidly globalising world; and we must find ways of protecting individuals and communities caught up in conflict or affected by mass migration; we must deliver effective health services, even though resources are limited.

Further information and registration: globalfestivalofideas.org/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
11:00 "Vorbereitung des Global Forum on Migration and Development (GFMD) 2017" Workshop (VENRO)
until 17:00 (Location: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)Der Workshop richtet sich an zivilgesellschaftliche Akteur_innen in Deutschland, die zum Thema Migration und Entwicklung aktiv sind und sich in den aktuellen Prozess zum GFMD einbringen möchten. Das von den Vereinten Nationen initiierte Forum findet in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juni in Berlin statt. Im Workshop wird es darum gehen, gemeinsame Forderungen gegenüber der Bundesregierung als Ko-Vorsitzende des aktuellen GFMD zu identifizieren und das weitere Vorgehen im Vorfeld des Forums gemeinsam zu planen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 1. März 2017, von 11 bis 17 Uhr im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn statt.

Das Programm können Sie hier einsehen: venro.org/fileadmin/red.....1.pdf

Für die inhaltliche Vorbereitung stellen wir Ihnen den aktuellen Konzeptentwurf des GFMD 2017 zur Verfügung. Hier stellt die deutsche Bundesregierung ihre Themenschwerpunkte und Ziele für das diesjährige Forum vor. Weitere Vorbereitungsmaterialien werden im Vorfeld des Workshops versandt.

Bitte melden Sie sich bis zum 22. Februar 2017 verbindlich über unser Online-Formular zum Workshop an: https://www.otseinladung.de/event/40782a3638

Die Teilnahme ist kostenlos.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Astrid Müller, VENRO-Büro Bonn, a.mueller@venro.org, Telefon: 0228 748 290 10.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
17:30 "Anti-Bias, Diversity und Soziale Inklusion" Abendworkshop (ZSIMT)
until 21:30 (Location: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Wissenschaftsrecherchen, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)Wie gehe ich mit Vorurteilen, Annahmen und Stereotypen von mir selbst und anderen um? Die Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung ist eine der Kernfragen des Anti-Bias-Ansatzes (Bias=Voreingenommenheit). Dabei offenbart sich schnell die Macht der Vorurteile und Stereotypen und die Ohnmacht der Betroffenen - mit weitreichenden Folgen für die Entwicklung einzelner Menschen und unserer Gesellschaft.

Die Anwendung des Anti-Bias-Ansatzes lädt Sie zu einem Perspektivwechsel ein. Ziel dabei ist, un- oder halbbewusste Bildungsbarrieren zu erkennen, ihnen zu begegnen und sie weitmöglichst zu beseitigen sowie Konsequenzen für das pädagogische und bildungspolitische Handeln auf individueller, gesellschaftlicher und institutioneller Ebenen zu ziehen.

Der Workshop vermittelt Ihnen durch kurze fachliche Inputs und interaktive Übungen erste Anregungen für einen vorurteilsbewussten Umgang mit vielfältigen Potenzialen und Barrieren für die Bildungsarbeit.

Zielgruppe sind Lehr- und pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern, Jugendliche.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/fortbil.....71021

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
18:00 "Lesung von Ernesto Cardenal mit musikalischer Begleitung von Grupo Sal TRIO" (GIZ)
until 19:30 (Location: Großen Saal der GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36, 53113 Bonn)Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter Lateinamerikas: Ernesto Cardenal wurde dieses Jahr 92 Jahre alt – und wir freuen uns ganz besonders, ihn ein weiteres Mal in Bonn begrüßen zu dürfen. Anlässlich der Premiere seiner Tournee in Deutschland und der Schweiz laden wir Sie herzlich ein zu einer Lesung von
Ernesto Cardenal mit musikalischer Begleitung von Grupo Sal TRIO.

Geboren 1925 studierte Cardenal Literatur und Theologie. Als Kulturminister unter der nicaraguanischen Revolutionsregierung beteiligte sich der Dichter und Theologe an der Gestaltung des Landes. 1980 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, heute lebt er als Schriftsteller in Managua.

An diesem Abend trägt Ernesto Cardenal Gedichte aus seinem Lebenswerk vor. Grupo Sal TRIO begleitet die Lesung mit lateinamerikanischer Musik. Cardenal-Übersetzer Lutz Kliche liest die Texte in deutscher Sprache und wird im Gespräch mit Ernesto Cardenal dolmetschen.

Durch den Abend führt Lutz Warkalla, Redakteur beim General-Anzeiger Bonn.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung per Email bis Mittwoch, 22. Februar 2017, unter weltliteratur@giz.de

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Thu 2.3.
until Fri 3.3. "Successful R&I in Europe 2017" 8th European Networking Event (ZENIT; Ministry of Innovation, Science and Research NRW; Enterprise Europe Network)
(Location: Van der Valk Airporthotel Düsseldorf, Düsseldorf International Airport, Am Hülserhof 57, 40472 Düsseldorf)For the eighth time, the conference invites researchers and entrepreneurs from North Rhine-Westphalia and regions in Europe and beyond to find new research and innovation (R&I) partners for Horizon 2020 projects. The series of events has been a great success with over 2000 participants since 2009. In 2017, special partner regions are: Belgium, Finland, France, the Netherlands, Poland and Israel.

Parallel workshops will focus on seven topics:
- Information and Communication Technologies (ICT)
- Energy
- Nanotechnology, Materials and Manufacturing (NMM)
- Sustainable Economy
- Life Sciences
- Transport
- SME Instrument

Participants are invited to become involved in established and new technology networks between researchers, entrepreneurs and multipliers. Giving a short presentation (ideas and/ or results) or finding a partner by talking to other decision makers opens doors for new research and innovation projects in Europe with a focus on Horizon 2020.

Call for presentations (ideas and/or results) is open until 8 February 2017 under www.zenit.de/networking2017

Registration open until 22 February 2017
Online: www.zenit.de/networking2017


For more information visit:
horizon2020.zenit.de/networking2017/


Source: bonnsustainabilityportal.de/
19:30 "Recht auf Stadt" Netzwerktreffen (Netzwerk Recht auf Stadt, Bonn im Wandel)
until 20:30 (Location: BonnLAB, Zingsheimstraße 2, 53225 Bonn, Deutschland)Wir treffen uns in offener Runde um Ideen rund um das Thema Recht auf Stadt auszutauschen. Egal ob du mit deiner Initiative eine Aktion planst, Ideen suchst oder dich als Einzelperson engagieren möchtest: Hier bist du richtig!

Weiter Informationen: bonnimwandel.de/recht-auf-stadt-bonn/

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de
Fri 3.3.
16:00 "Taste the waste" Workshop (Verbraucherzentrale NRW)
until 18:00 (Location: Jugendhaus Brücke, Agnetendorfer Str. 2, 53119 Bonn-Tannenbusch, Deutschland)Viele Menschen auf der Welt leiden an Hunger - und hier in Deutschland wirft man Essen oft einfach in den Müll. So schmeißt jeder von uns Lebensmittel im Wert von 310 Euro pro Jahr in die Mülltonne. Jeder einzelne kann gegen diese Essensverschwendung etwas tun. Wie das geht, zeigen wir beim gemeinsamen Kochen und Essen in der Küche des Jugendhauses Brücke. Eintritt frei.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de
Mon 6.3.
until Fri 10.3. "Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services" Plenary (IPBES)
(Location: Bonn, Deutschland)
17:30 "#Code4Equality - Mitbestimmung, Teilhabe und Repräsentation für Frauen und Mädchen durch digitale Technologien" Debatte und Filmvorführung (GIZ)
until 19:30 (Location: GIZ Mäanderbau, Saal Donau, Friedrich-Ebert-Allee 36, Bonn)Der digitale Wandel hat Arbeitswelt und Alltagsgestaltung, Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten verändert. Auch in der Entwicklungszusammenarbeit können digitale Ansätze dazu beitragen, die Reichweite und Wirksamkeit von Programmen zu erhöhen. Für die Gleichberechtigung der Geschlechter ist die zunehmende Digitalisierung Chance und Risiko zugleich. Zusammen mit unseren Gästen wollen wir Antworten und Lösungen finden: Wie können digitale Ansätze Frauen und Mädchen in unseren Partnerländern stärken? Wieso existiert der „Gender Digital Divide“ und wie kann die digitale Kluft zwischen den Geschlechtern überwunden werden?

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf Lösungsansätzen aus der Praxis der internationalen Zusammenarbeit und auf der Präsentation inspirierender Lebenswege von Frauen, die Barrieren überwunden haben und erfolgreich im IKT-Sektor beschäftigt sind. Durch die Nutzung einer digitalen Anwendung während der Veranstaltung wird dem Publikum zudem ermöglicht, sich interaktiv an Kurz-Umfragen zu beteiligen und kontinuierlich Fragen und Beiträge einzubringen.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird der Film Codegirl gezeigt.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
17:30 Eröffnung der ersten online-basierten Regio-Food-Coop in Bonn (Food Assembly)
until 19:30 (Location: Café La Victoria, Bornheimer Straße 57, Bonn, Deutschland)Am 6.3. von 17.30-19.30 eröffnen wir unsere Food Assembly im Café la Victoria mit regionalen ErzeugerInnen und Verkostung regionaler Produkte!

Wer dabei sein möchte kann sich unverbindlich unter www. foodassembly.de anmelden.

Bonn liegt in einer Region, die sich selbst wunderbar versorgen könnte. Qualitativ hochwertige Lebensmittel werden direkt vor unserer Tür erzeugt. Damit das so bleibt, muss die regionale Landwirtschaft gestärkt werden und Flächen langfristig vor der Versiegelung durch immer weiter ausufernde Gewerbegebiete zu bewahren. Seit wenigen Jahren wird wieder mehr Wert auf regionale Produkte gelegt. Mittlerweile gibt es auch webbasierte Bestellsysteme, die Verbraucherinnen und Verbraucher mit Erzeugern aus der Region in Verbindung bringt (www.foodassembly.de). Wenn man durch die (unverbindliche) Registrierung Mitglied einer Gruppe geworden ist, kann man direkt über die Seite bestellen. Man kauft was man will, wann man will. Schließlich trifft sich die Gemeinschaft einmal die Woche mit anderen Leuten aus dem Viertel, um das Bestellte abzuholen, zu quatschen und die Hersteller der Produkte kennenzulernen.

Öffentliche Kontaktinformationen: Registrieren bei der Bonner Foodassembly im Café la Victoria unter: www.foodassembly.de

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Tue 7.3.
until Fri 10.3. "Building Partnerships for Sustainable Development" Course (UNSSC)
(Location: Bonn, Deutschland)Within the context of a rapidly evolving development cooperation environment, the UN is increasingly interacting with new, emerging and ‘non-traditional’ development cooperation partners, such as philanthropic foundations, the private sector, academia and civil society. These partners are jointly taking responsibility to shape Agenda 2030 and implement the Paris Agreement.

Course Contents
Day 1: Agenda 2030 and the Role of Global Partnership
Day 2: The Concept of “Partnering” and the Partnering Cycle, Ethics and Reputational Risks Partnership and Due Diligence
Day 3: Partnering with the Private Sector
Day 4: Partnering with Civil Society Organisations

Enrollment deadline 21/02/17
Further information:
www.unssc.org/courses/b.....nt-0/

Source: https://bonnsustainabilityportal.de

We show inter-/national associations, foundations and government agencies from the region of Bonn, and selected local organisations. We welcome suggestions and comments.