GIZ: Hand in Hand – Mehr Naturschutz und steigende Einkommen auf den Philippinen
GIZ: Hand in Hand – Mehr Naturschutz und steigende Einkommen auf den Philippinen
04.11. – 11.11.2018 | H-BRS: SummerSchool für Nachwuchswissenschaftler in Südafrika
04.11. – 11.11.2018 | H-BRS: SummerSchool für Nachwuchswissenschaftler in Südafrika
Engagement Global: Neue Klimapartnerschaften gesucht!
Engagement Global: Neue Klimapartnerschaften gesucht!
Lenny Martini on the Creative City Concept in Bandung, Indonesia
Lenny Martini on the Creative City Concept in Bandung, Indonesia
15.06. – 27.07.2018 | UNSSC Online Course: The Paris Agreement on Climate Change as a Development Agenda
15.06. – 27.07.2018 | UNSSC Online Course: The Paris Agreement on Climate Change as a Development Agenda
ArrowArrow
GIZ: Hand in Hand – Mehr Naturschutz und steigende Einkommen auf den Philippinen
04.11. – 11.11.2018 | H-BRS: SummerSchool für Nachwuchswissenschaftler in Südafrika
Engagement Global: Neue Klimapartnerschaften gesucht!
Lenny Martini on the Creative City Concept in Bandung, Indonesia
15.06. – 27.07.2018 | UNSSC Online Course: The Paris Agreement on Climate Change as a Development Agenda
Slider
April 2018
Thu 19.4.
until Sun 10.6. "ZNE - Zur Nachahmung empfohlen! Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit" Ausstellung (Engagement Global / DIE / SDSN Germany)
(Location: Ehemalige VHS Kasernenstr. 50 53111 Bonn)ZNE!, als Wanderausstellung konzipiert, tourt seit 2010 durch verschiedene Länder, u.a. Deutschland, Indien, Äthiopien, China, Brasilien, Mexiko, Peru und Chile, und entwickelt sich ständig weiter. 2018 wird sie erstmals in Bonn gezeigt, der deutschen Stadt der Vereinten Nationen und der Hauptstadt für Nachhaltigkeit.

Diskursive Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit sind die ideale Plattform für unterschiedliche Wissens- und Handlungsformen. In Gesprächsrunden innerhalb der Ausstellung mit Expertinnen und Experten aus Kunst, Wissenschaft, Stiftungen, NGOs und Wirtschaft entstehen wertvolle neue Allianzen auf dem Feld von Ästhetik und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.z-n-e.info/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
May 2018
Tue 22.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
until 20:00 (Location: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Wed 23.5.
8:30 "CSR und Ethik - Moral oder Moneten?" CSR-Frühstück (CSR-Kompetenzzentrum)
until 10:30 (Location: Campus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, von-Liebig-Str. 20 in 53359 Rheinbach)
Nicht nur Unternehmen, sondern auch Mitarbeiter und Verbraucher sehen sich vor diese Entschei-dung gestellt. Verantwortlich oder ökonomisch handeln? Und müssen wir uns wirklich zwischen beidem entscheiden? In zwei spannenden Impulsvorträgen soll der ethi-sche Aspekt zum Thema Nachhaltigkeit und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung beleuchtet werden. Wieso tun wir das, was wir tun und nicht das, was besser getan werden sollte? Freuen Sie sich auf Impulse von Experten, welche sich der Disziplinen Verantwortung und Ethik auf unterschiedliche Weise angenommen haben. Gegen Ende der Veranstaltung bleibt wie immer ausreichend Zeit, um Ihre Fragen zu beantworten und für ein ausgiebiges Netzwerken, bei frischem Kaffee und Frühstücksköstlichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine spannende Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 16. Mai 2018 per E-Mail unter lisa.schrade@h-brs.de.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Gioconda Belli - 30 Jahre “La Mujer Habitada/ Bewohnte Frau”" Weltliteratur zu Gast bei der GIZ
until 19:30 (Location: Großer Saal im Mäanderbau, Friedrich-Ebert-Allee 36, 53113 Bonn)
Der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli gelang mit ihrem Roman Bewohnte Frau 1988 der internationale Durchbruch. Selbstbewusst und mit sprachlicher Kraft berichtet sie über die Erlebnisse ihrer Protagonistin Lavinia. Dabei schöpft sie auch aus ihrer eigenen Erfahrung zur Zeit des sandinistischen Befreiungskampfes. Auf ihrer Tournee durch Europa blickt sie auf das Werk im Licht der heutigen Zeit und der heutigen Herausforderungen. Grupo Sal Duo begleitet die Lesung mit lateinamerikanischer Musik, die die Poesie des Alltags erfahrbar macht.

Durch den Abend führt Dietmar Kanthak, Feuilleton-Chef des Bonner General-Anzeigers. Die Übersetzung ins Deutsche wird vorgetragen von Viola Gabor.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung per Email bis zum 16. Mai 2018 über weltliteratur@giz.de.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
until 21:00 (Location: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
20:00 "Guardians of the Earth" Filmpremiere (Neuen Filmbühne)
until 22:00 (Location: Neue Filmbühne, Friedrich-Breuer-Straße 68, 53225 Bonn, Deutschland)
„Guardians of the Earth“ - Als wir entschieden die Erde zu retten

Premiere in Anwesenheit von Regisseur Filip Antoni Malinowski und Umweltaktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Vandana Shiva u.a.. Mit anschließender Podiumsdiskussion.

Weitere Informationen unter: guardians.wfilm.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Thu 24.5.
18:15 "CO2-Neutralität - Was erwartet uns da?" Vortrag (H-BRS)
until 19:45 (Location: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Andreas Ernst, Umweltpsychologie / Umweltsystemanalyse Universität Kassel, Geschäftsführender Direktor des Center for Environmental Systems Research

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fri 25.5.
until Sun 27.5. "Verantwortung vergeben" Seminar (GSI)
(Location: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Studentisches Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit. Workshop-Seminar in Kooperation mit der Studenteninitiiative Weitblick e.V.

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sat 26.5.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
until 12:30 (Location: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
until 16:00 (Location: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Sun 27.5.
10:00 "Tag der Artenvielfalt" Tag der offenen Tür (Uni Bonn)
until 18:00 (Location: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn, Deutschland)

Öffentlicher Markt der Möglichkeiten in den Botanischen Gärten mit über 30 Ausstellern aus Bonn und der Umgebung.

3€, ermäßigt 1€, Freundeskreismitglieder frei

  

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 "Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen im Raum Bonn" Festakt (Uni Bonn)
until 16:00 (Location: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland)

Festakt und öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Maximilian Weigend (Vorsitzender des Biodiversitätsnetzwerk Bonn (BION) e.V.) zur feierlichen Übergabe des Projektberichts an die Stadt Bonn.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mon 28.5.
until Tue 29.5. "Industry 4.0: Challenges for productivity, employment and inclusion" Workshop (DIE / BMZ / UN-ECLAC)

The policy research workshop will explore the economic and social implications of emerging trends in new digital production technologies, their impact on national economies and the global economic systems and the role of industrial policy in steering the digital revolution in a socially desirable direction, preventing damaging consequences and promoting its positive impact. Innovative digital technologies are disruptive in nature and have far-reaching consequences for all three dimensions of sustainable development: They (1) affect future patterns of productivity, competitiveness and employment, (2) exert a strong influence on education and skill requirements, and income distribution, and (3) have the potential to contribute to increased resource-efficiency and ultimately, a decoupling of resource consumption from economic growth. Moreover, from a broader perspective, digital technologies will also play a role in determining the evolving international economic division of labour, inter alia through their impact on global value chains and thus the future position of developing countries in the global economy. In this context, the workshop will also establish a link to the topical debate around ‘latecomer development’ and ‘premature deindustrialization’. With a regional focus on countries in Latin America and the Caribbean, the potential for learning from more advanced ‘early movers’ will be explored as an input into the renewed debate on the role of active industrial policies for shaping the digital future.

The current discourse on this topic is rife with speculation and dystopian visions. Against this backdrop, the Workshop will seek to present a sober and balanced stocktaking of both the perils and potentials of new digital technologies. Dedicated thematic panels will bring together leading economists, industry experts and policy practitioners.

Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
16:00 "Zukunft der Evaluierung – Evaluierung der Zukunft" Vorstellung des GIZ Evaluierungsberichts (GIZ)
until 18:00 (Location: Saal A, Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn, Deutschland)
Die Arbeit der GIZ steht laufend auf dem Prüfstand. Der GIZ Evaluierungsbericht 2017 - WISSEN, WAS WIRKT dokumentiert die Erkenntnisse und Konsequenzen aus den Evaluierungen und gibt Beispiele für die aggregierte Wirkung des Engagements der GIZ weltweit. Er stellt die neue Evaluierungspolicy und das neue Evaluierungssystem der GIZ vor und beleuchtet die Frage „Wohin steuert die Evaluation in der internationalen Zusammenarbeit?“

Aus diesem Anlass würden wir uns sehr freuen, Sie am Montag, dem 28. Mai 2018 um 16:00 Uhr im GIZ-Haus Bonn

Saal A |  Friedrich-Ebert-Allee 40 |  53113 Bonn begrüßen zu können. Einlass ist ab 15:30 Uhr.
Nach Begrüßung und Vorstellung des neuen GIZ Evaluierungsberichts diskutieren mit Ihnen:

•    Prof. Dr. Reinhard Stockmann, Direktor Centrum für Evaluation der Universität des Saarlandes
•    Dr. Jan Tobias Polak, Leiter Evaluierung & Statistik der Austrian Development Agency
•    Catrina Schläger, Qualitätsmanagement & Evaluierung der Friedrich-Ebert-Stiftung
•    Dr. Ricardo Gomez, Leiter der Stabsstelle Evaluierung der GIZ

Die Veranstaltung endet gegen 18:00 Uhr. Anschließend laden wir zu einem Imbiss ein und bieten Gelegenheit zum informellen Austausch.

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an evaluierung@giz.de  bis zum 21. Mai 2018.
Ihre Rückfragen beantwortet gerne Dorothea Giesen-Thole dorothea.giesen-thole@giz.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
16:30 "Blumen und Insekten den Boden bereiten" Pflanzaktion (Stabsstelle Integration)
until 18:30 (Location: Servatiusstraße 13, 53129 Bonn, Deutschland)
Pflanzaktion von „Collage mit Courage“, einem Jugendprojekt des Kommunalen Integrationszentrums Bonn/Stabsstelle Integration, in dem sich junge Bonnerinnen und Bonner mit muslimischen Wurzeln engagieren. Mit dem Amt für Stadtgrün pflanzen sie auf dem Südfriedhof „Blumen für Insekten“. Servatiusstraße 13.

Wer mitmachen möchte: verbindliche Anmeldung unter SDG-Tage@bonn.de, Beginn: 16.30 Uhr

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
274FollowersFollow
901FollowersFollow

We show inter-/national associations, foundations and government agencies from the region of Bonn, and selected local organisations. We welcome suggestions and comments.