Uni Bonn: Neues Programm schult Experten in Westafrika
Uni Bonn: Neues Programm schult Experten in Westafrika
GIZ: Grüne Woche 2018 – Eine Welt ohne Hunger ist möglich
GIZ: Grüne Woche 2018 – Eine Welt ohne Hunger ist möglich
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Januar 2018
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Januar 2018
20.02.2018 | DIE: Localising SDGs – Gestärkte Stadt-Land-Verflechtungen für die Umsetzung der Agenda 2030
20.02.2018 | DIE: Localising SDGs – Gestärkte Stadt-Land-Verflechtungen für die Umsetzung der Agenda 2030
Foodsharing Bonn wird Jahrespartner des Bonn Sustainability Portals
Foodsharing Bonn wird Jahrespartner des Bonn Sustainability Portals
ArrowArrow
Uni Bonn: Neues Programm schult Experten in Westafrika
GIZ: Grüne Woche 2018 – Eine Welt ohne Hunger ist möglich
Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Januar 2018
20.02.2018 | DIE: Localising SDGs – Gestärkte Stadt-Land-Verflechtungen für die Umsetzung der Agenda 2030
Foodsharing Bonn wird Jahrespartner des Bonn Sustainability Portals
Slider
January 2018
Tue 23.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
until 20:00 (Location: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Wed 24.1.
19:00 „Von der Planung bis zur Praxis: Blumenwiesen für die Artenvielfalt“ Bildervortrag (Biologische Sta-on Bonn / Rhein-Erft)
until 20:30 (Location: Hörsaal des Museums Koenig, Adenauerallee 160, Bonn)
Bildervortrag über die Herstellung und Verwendung von regionalem Saatgut heimischer Wildpflanzen in Feld, Flur und Garten

Eintritt frei

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
until 21:00 (Location: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Thu 25.1.
18:00 "The True Costs of Renewables" Lecture Series - Renewable Future (Uni Bonn / IRENA)
until 20:00 (Location: University Main Building, Lecture Hall IX, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)For further information about the lecture series, the registration and the certificate of attendance, please consult the program attached to this email or visit our website: www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Registration:
The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
• via email to mfischer@uni-bonn.de or
• via online form on www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel this event to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Weltliteratur zu Gast bei der GIZ mit Ken Bugul" Lesung (GIZ)
until 19:30 (Location: GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36, 53113 Bonn)

DieDeutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und Litprome.V.  laden Sie herzlich ein zu einer

 

Lesung mit Ken Bugul

 

am 25. Januar 2018, um 18 Uhr

in der GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36, 53113 Bonn.

 

1947 geboren in einem kleinen Dorf imSenegal, kommt Ken Bugul als junge Erwachsene nach Europa und studiert unteranderem in Belgien. 1980 kehrt sie zurück in ihre Heimat und debütiert zweiJahre später mit ihrem autobiografischen Roman Die Nacht des Baobab, derihr Leben und ihre Erfahrungen als Afrikanerin in einer anderen Welt, inEuropa, schildert. Ihr zweiter Roman Riwan oder der Sandweg wird 2000mit dem Grand Prix littéraire de l’Afrique ausgezeichnet. Der Romanhandelt von ihrer polygamen Beziehung mit einer religiösen Autorität, einemSerigne, im Senegal. Gleichzeitig thematisiert er die Emanzipation der Frau.

 

Die Lesungfindet auf Deutsch und Französisch statt, Jutta Himmelreich wird übersetzen. Durch den Abend führt Dietmar Kanthak,Feuilleton-Chef beim General-Anzeiger Bonn.

 

Bitte teilen Sie uns unter der E-Mail weltliteratur@giz.de bis zum18.01.2018 mit, ob Sie und gegebenenfalls weitere Personen an der Lesungteilnehmen werden. Wir freuen uns, Sie im großen Saal der GIZ begrüßen zudürfen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:00 "Botanische Gärten der Universität Bonn: 200 Jahre für Wissenschaft und Öffentlichkeit" Vortrag (Uni Bonn)
until 21:00 (Location: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland) Prof. Dr. Wilhelm Barthlott (ehem. Direktor der Botanischen Gärten)

Eintritt 3€, ermäßigt 1€, Freundeskreismitglieder frei

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/


19:15 "Fair ins neue Jahr - wie man faire Produkte erkennen kann und wo man sie findet" Vortrag (Weltladen Bonn)
until 20:45 (Location: Weltladen Bonn, Maxstraße 36, 53111 Bonn, Deutschland)

Vortrag und Diskussion mit Ann-Kathrin Voge

In Deutschland gibt Jede und Jeder durchschnittlich 16 Euro pro Jahr für faire Produkte aus. Das ist deutlich mehr als noch vor wenigen Jahren, aber da geht doch sicher noch mehr! Denn viele Studien und Vergleiche zeigen, dass Fairer Handel deutliche Verbesserungen für die ProduzentInnen und Kleinbauernorganisationen bringt und sie so selbstbestimmte Entwicklungsmaßnahmen vor Ort umsetzen sowie besser auf Auswirkungen des Klimawandels reagieren können. Es gibt in Umfragen eine hohe Zustimmung zu den Zielen des Fairen Handels, doch weshalb setzen wir unsere guten Vorsätze nur in so geringem Umfang in Taten um?

Der Vortrag zeigt Ihnen das Handwerkszeug, mit dem Sie faire und nachhaltig produzierte Produkte von Greenwashing unterscheiden und wo Sie konsequent faire Produkte finden können. Sie werden sehen: es ist gar nicht so kompliziert.

Starten Sie doch fair ins neue Jahr ganz nach dem berühmten Satz von Dom Hélder Câmara (brasilianischer Bischof): „Wenn ihr uns gerechte Preise zahlt, könnt ihr eure Almosen behalten!"

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Fri 26.1.
until Sun 28.1. "Aktiv werden - aber wie? Demokratie gemeinsam gestalten" Seminar (v.f.h.)
(Location: Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Deutschland)
Ein Seminar für junge Geflüchtete


Wie kann ich mich politisch und gesellschaftlich in Deutschland einbringen? Was gefällt mir an Deutschland, was möchte ich verbessern? Welche Erfahrungen bringe ich aus meinem Heimatland mit und wie kann ich diese hier einbringen? Wie sieht gute Politik aus?


Ein Wochenende lang schauen wir uns gemeinsam die politischen Strukturen in Deutschland an und erkunden Möglichkeiten der Beteiligung für junge Menschen mit Fluchthintergrund. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Grundrechte und die Frage, wie man sich für deren Einhaltung und Erhalt einsetzen kann. Auch über die eigenen Vorstellungen einer gerechten Gesellschaft wollen wir diskutieren und darüber, wie diese ausgedrückt und umgesetzt werden könnten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stabsstelle Integration und dem Runden Tisch Flüchtlingshilfe Bad Godesberg  statt.

Weitere Informationen: www.vfh-online.de/even.....mid=5


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Critical Mass Bonn"
until 19:30 (Location: Hofgarten Bonn, 53113 Bonn, Deutschland)

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:30 "Ambivalenzen zwischen Angriff und Verteidigung in der ‚Ära des Cyberkriegs‘ - Theorie und Praxis der digitalen Strategie der Bundeswehr" Diskussionsveranstaltung (BICC)
until 20:30 (Location: Internationales Konversionszentrum Bonn GmbH, Pfarrer-Byns-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland)

Das prominent besetzte Podium widmet sich verschiedenen Aspekten desmilitärischen Engagements im Cyber- und Informationsraum und seinenAuswirkungen:

  • Prof. Dr. Hans-Jörg Kreowski, Universität Bremen und Vorsitzender des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF), stellt seine kritische Sicht auf die Bundeswehr und ihre Ambitionen im Cyber- und Informationsraum dar;
  • Generalmajor Michael Vetter, Stellvertretender Inspekteur und Chef des Stabes Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR), bringt die Perspektive der Bundeswehr ein;
  • Prof. Dr. Matthew Smith, Universität Bonn und Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE Wachtberg), beleuchtet die Grenzlinien zwischen zivilen und militärischen Fragestellungen.

Als Moderator der Podiums- und anschließenden Plenumsdiskussion wird Prof. Dr.Hartwig Hummel, Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Friedens-und Konfliktforschung (AFK), fungieren.

Um Anmeldung unter pr@bicc.debis zum 24. Januar 2018 wird gebeten.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sat 27.1.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
until 12:30 (Location: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
until 16:00 (Location: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
13:00 "Don Bosco Forum 2018 - Jugendliche: Leben zwischen Wunsch und Wirklichkeit" Bühnenprogramm und Dialog (Don Bosco Mission Bonn und Don Bosco Mondo e.V.)
until 18:00 (Location: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Wir freuen uns auf angeregten Austausch, interessanteBegegnungen und gemeinsames Feiern.

„Wenn du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?“Wenn wir Kindern und Jugendlichen diese Frage stellen, sind die Antworten soverschieden, wie ihre Lebenswirklichkeiten unterschiedlich sind. Kinder in Bonnträumen vielleicht von Superkräften oder dem neuesten Smartphone. Kinder inMali sehnen sich nach ihren Vätern, die im Krieg sind, sehnen sich nach Friedenund einer Zeit ohne Hunger und Flucht. Wir wollen eintauchen in die Wünsche undLebenswirklichkeiten der Kinder und Jugendlichen.

Träume: Motor und Kompass

Träume, so unterschiedlich sie sind, sind der Motorunseres Lebens, treiben uns an und sind oftmals ein Kompass in unserem Leben.So wie bei Jakob und Ernest, die beim Don Bosco Forum von ihrem Traumberichten. Sie haben eine Spendenreise zugunsten Don Bosco bis nach Vietnamorganisiert – mit dem Fahrrad! Den Traum vom „normalen“ Leben haben dieehemaligen Kindersoldaten aus Kolumbien. Über ihren schweren Weg zurück in eingeregeltes Leben, über die Schwierigkeiten und die Erfolge werden sie und ihreBetreuer erzählen.

www.don-bosco-mondo.de/index.php?id=201

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mon 29.1.
until Tue 30.1. "The world in 2050: Societal and political drivers of the global transformation" Workshop (DIE)
(Location: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)

The World in 2050 seeks to frame the solution space for sustainable development pathways, based on comprehensively achieving the Sustainable Development Goals (SDGs) by 2030 and sustaining progress to 2050 and beyond within planetary boundaries. To this end TWI2050 is to provide fact-based knowledge to support the policy process and implementation of the 2030 Agenda and beyond. In a first step, it aims to address the full spectrum of transformational challenges related to achieving the 17 SDGs in an integrated manner so as to minimize potential conflicts among them and reap the benefits of potential synergies of achieving them in unison. The SDGs set out very clear and ambitious global goals across social, economic and environmental areas with important interactions between and among these goals (e.g., between energy and climate, between food security and ecosystems, etc.). What is lacking, but urgently required, is an assessment of the viability of achieving these multiple social-economic-environmental-planetary goals simultaneously using integrative and systemic methodological approaches. Societal and political change is a necessary precondition for the transformation to a sustainable world in 2050.

Societal transformation takes time and implies inter alia incremental as well as disruptive change of political institutions in multi-level governance and societal values and attitudes. We thus need to understand better which patterns, mechanisms and trajectories lead to societal and political change (path dependencies; lock ins; incremental versus radical change; disruptions) as well as governance arrangements conducive towards sustainable development. This workshop thus focuses on theories of social and political change that can inform scenario-building for TWI2050. It seeks to identify explanatory factors and drivers of societal change from different disciplines.

Further information: www.die-gdi.de/veranst.....2050/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

Tue 30.1.
"Antragstellung bei Nakopa" Seminar (Engagement Global)
(Location: Bonn, Deutschland)

Anmeldeschluss:
29. Dezember 2017


Das Seminar richtet sich an Kommunen, die eine Interessenbekundung für Unterstützung durch das Angebot „Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte“ (Nakopa) eingereicht haben und gegenwärtig einen Antrag ausarbeiten. Teilnehmen können entweder Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen oder Kooperationspartner der jeweiligen Projekte. Es werden sowohl grundlegende Informationen zu Nakopa gegeben wie auch die Anforderungen des Antragsformulars besprochen. Ein besonderes Augenmerk wird auf wirkungsorientierte Projektplanung sowie die Aufstellung des Finanzierungsplans gelegt.


Anmeldung

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

247FollowersFollow
817FollowersFollow

We show inter-/national associations, foundations and government agencies from the region of Bonn, and selected local organisations. We welcome suggestions and comments.