10.07.2018 | GIZ: Profit für eine bessere Welt? Privatwirtschaft und nachhaltige Entwicklung
10.07.2018 | GIZ: Profit für eine bessere Welt? Privatwirtschaft und nachhaltige Entwicklung
24.06.2018 | Die Universität Bonn präsentiert sich beim Tag der offenen Tür in der Villa Hammerschmidt
24.06.2018 | Die Universität Bonn präsentiert sich beim Tag der offenen Tür in der Villa Hammerschmidt
22.06.2018 | Engagement Global: Drittes NachhaltigkeitsCamp Bonn
22.06.2018 | Engagement Global: Drittes NachhaltigkeitsCamp Bonn
GIZ: Responsibility – Germany’s role in the world
GIZ: Responsibility – Germany’s role in the world
Keil, Jonas (DIE): Private investment as an opportunity
Keil, Jonas (DIE): Private investment as an opportunity
ArrowArrow
10.07.2018 | GIZ: Profit für eine bessere Welt? Privatwirtschaft und nachhaltige Entwicklung
24.06.2018 | Die Universität Bonn präsentiert sich beim Tag der offenen Tür in der Villa Hammerschmidt
22.06.2018 | Engagement Global: Drittes NachhaltigkeitsCamp Bonn
GIZ: Responsibility – Germany’s role in the world
Keil, Jonas (DIE): Private investment as an opportunity
Slider
June 2018
Mon 18.6.
until Tue 19.6. “Green transformation and competitive advantage: Evidence from developing countries” Conference (DIE)
(Location: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)
Further information: www.die-gdi.de/veranst.....tage/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Tue 19.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
until 20:00 (Location: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Spinn.Bar zum Thema Kritischer Konsum" Austausch mit Inputgeberinnen (Spinnen-Netz Bonn)
until 20:30 (Location: Geschäftsstelle Spinnen-Netz, Berliner Freiheit 26, 53111 Bonn, Deutschland)
Wo kaufe ich ökologisch und fair produzierte Lebensmittel oder Textilien ein? Bringt es überhaupt etwas, wenn ich mein Konsumverhalten ändere? Und bedeutet kritischer Konsum nicht auch suffizienter, also weniger Konsum und stattdessen bewusster Genuss?

Wollt ihr mehr hierzu erfahren und Tipps sowie Erfahrungen austauschen, wie man auch im Alltag umsichtig, nachhaltig oder regional und damit kritisch konsumieren kann? Dann kommt zu unserer Spinn.Bar im Juni! Wir möchten uns über das Thema kritischer, suffizienter und regionaler Konsum austauschen und haben dazu Inputgeberinnen eingeladen, die über ihre Arbeit oder ihr regionales Engagement bei FEMNET, der FoodCoop Bonn und der Regionalwert AG Rheinland berichten werden.

Und natürlich ist es wie immer eine tolle Möglichkeit mit spannenden Leuten zu netzwerken und auch Ideen für ehrenamtliche oder berufliche Betätigungsfelder zu erhalten.

Gleichzeitig möchten wir das Thema zum Anlass nehmen und Euch einladen, Dinge die ihr nicht mehr braucht zum Tauschen mit zu bringen. Bücher, Kleider und was Euch noch so einfällt sind zu unserer kleinen Tausch-Party willkommen.

Bei der kulinarischen Verpflegung setzen wir auch auf die Überschussnutzung. Und die Getränke tauschen wir gegen Kleingeld.

Anmelden könnt ihr Euch wie gewohnt per Mail bei uns. Info(at)spinnen-netz.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
until 21:00 (Location: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Wed 20.6.
18:00 "On “Modern Slavery” and the Ambiguities of Debt and Dependency" Lecture (FIW Uni Bonn)
until 19:30 (Location: großer Saal (Raum 0.109), Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn, Deutschland)

Lecturer: Julia O‘Connell Davidson, School of Sociology, Politics and International Studies, University of Bristol

Further information: www.fiw.uni-bonn.de/pe.....derne

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Thu 21.6.
17:00 "SDG 17 – Partnerships for the goals" Lecture (ARTS Uni Bonn)
until 18:00 (Location: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Jürgen Bode - Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Power-to-Gas als Schlüsseltechnologie für die Energiewende?" Vortrag (H-BRS)
until 19:45 (Location: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Ingo Stadler, Institut für Elektrische Energietechnik IET, Cologne Institute for Renewable Energy CIRE

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fri 22.6.
9:30 "NachhaltigkeitsCamp Bonn 2018" Barcamp (Engagement Global)
until 17:30 (Location: BaseCamp Hostel Bonn, In der Raste 1, 53129 Bonn, Deutschland)
Wie heißt es so schön? Aller guten Dinge sind drei.
Bereits zum dritten Mal lädt Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen mit Unterstützung von Bonn.digital zum NachhaltigkeitsCamp Bonn ein.

Beim NachhaltigkeitsCamp handelt es sich um ein themenspezifisches Barcamp. Bei diesem Veranstaltungsformat gestalten die Teilnehmenden das Programm gemeinsam vor Ort. Dadurch entsteht ein Austausch auf Augenhöhe. Bringe Dich ein und mach mit, ist das Motto!

Von Jahr zu Jahr wuchs nicht nur die Teilnehmendenzahl, sondern auch die Themenvielfalt, die beim NachhaltigkeitsCamp Bonn geboten wird. Im Jahr 2018 sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung aktueller denn je. Neben globaler Nachhaltigkeit wird es aber auch lokale Themen geben. Urban Gardening, nachhaltige Digitalisierung oder E-Mobilität – das Thema Nachhaltigkeit wird mit vielen praktischen Ideen lebendig gemacht. In diesem Jahr ist auch das 17-Ziele Mobil von Engagement Global mit am Start.

Das NachhaltigkeitsCamp Bonn bietet Raum für neue Ideen und Projekte – das Wichtigste sind die Vernetzung und der Wissenstransfer unter den Teilnehmenden.

Weitere Infos und Tickets gibt es hier: www.nachhaltigkeitscamp-bonn.de/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
10:00 "Civil Society and Citizenship in Development" Webinar (EADI)
until 11:00
Messages about the shrinking spaces of civil societies are continuously articulated from all over the world. The freedoms of speech and association are being restricted, and especially the organizing and mobilizing around human rights is being increasingly controlled. At the same time, development policy-makers and development researchers have pointed out how the “civil society enthusiasm” in development policies of the 1990s resulted into NGOization of civil society and emergence of field of professional organizations distant to the ideas and needs of grassroots. Additionally, the aid funding allocated to civil society in under threat with the increasing emphasis on private sector and multi-sectoral partnerships. For a long time, development discourse has started to emphasise citizens’ action and engagement rather than civil society and civil society organizations. Human-rights-based approach to development emphasises the capacity-building of right-holders to demand for their rights.
 
The webinar starts with short snapshots by Tiina Kontinen (University of Jyväskylä, Finland), Marianne Milstein (Oslo Metropolitan University, Norway), and Kees Biekart (International Institute of Social Studies, The Netherlands), all from different disciplinary backgrounds. They will shed light on issues concerning agency, citizenship and civic space from their different perspectives and approaches. The short talks are followed by Q+A and discussion.
 
Everyone is welcome! Please register: goo.gl/forms/E472KHkiDB3SD9Cm2

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
13:30 "Gemeinnützige und Unternehmen: Wie gelingt eine gute Zusammenarbeit?" Workshop (CSR-Kompetenzzentrum)
until 17:30 (Location: Münster-Carré, Gangolfstraße 14, 53111 Bonn, Deutschland)
Corporate Social Responsibility (=CSR) ist ein wichtiges strategisches Thema für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen. Unternehmen investieren in gesellschaftliches Engagement, um sich für das Gemeinwohl einzusetzen und einen Mehrwert für ihre Geschäftstätigkeit zu erzielen. Gemeinnützige Organisationen führen den Dialog mit Unternehmen, um gesellschaftliche Zwecke gemeinsam zu erreichen und um Spenden zu gewinnen. Aus einer ersten Zusammenarbeit können langfristige Kooperationen entstehen, von denen beide Partner profitieren.

In diesem Workshop haben Vertreter von Unternehmen und von gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit, sich näher mit dem Thema CSR auseinanderzusetzen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Arbeitsweise von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen werden herausgearbeitet, gegenseitige Erwartungen und wichtige Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit geklärt. Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse liegt der Schwerpunkt dieses Workshops auf praktischen Übungen, die der Vernetzung und dem Austausch untereinander dienen.

Detaillierte Informationen sowie das Programm und die Angaben zur Anfahrt entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 18. Juni 2018 per E-Mail unter gawellek@bonn.ihk.de oder hein@gh-marketing.eu.

Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine entsprechende Bestätigung.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Sat 23.6.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
until 12:30 (Location: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
until 16:00 (Location: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Sun 24.6.
11:00 "Tag der öffenen Tür / Open house / Villa Hammerschmidt"
until 18:00 (Location: Villa Hammerschmidt, Adenauerallee, 53113 Bonn, Deutschland)
Mon 25.6.
until Tue 26.6. "Forced Migration Processes: Trends, Concepts and Patterns" Workshop (German Development Institute)
(Location: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)
Call for Papers and Posters:

As European, African and Middle Eastern countries struggle to manage rapid increases in forced displacement, the policy community is increasingly recognizing the role that state fragility, conflict and under-development play in displacement and irregular migration. On 25-26 June 2018 policy makers and academic researchers will meet at the German Development Institute in Bonn, Germany to identify how cutting-edge research on forced migration can be applied to policy making. The event will be an opportunity for academic researchers to receive academic feedback for their research, to learn about the issues that are most pressing for the policy community, and how these needs can inform new research initiatives.
As part of the workshop, we invite proposals for full paper and poster presentations. Full papers will be presented in a traditional panel setting, with formal feedback from experts on forced displacement and migration. The poster session will be interactive and give researchers the opportunity to present new work to a diverse audience from both academia and public policy. The papers and posters will provide the context for a high-level panel of policy makers and researchers, who will be discussing the wider policy implications of the presented research.
Topics of interest include, but are not limited to:

•     The relationship between economic development and displacement;
•     The effect of government legitimacy on migration decisions;
•     Environmental factors in migration/displacement;
•     The role of security and conflict in migration and displacement processes;
•     Empirical methodologies for understanding drivers of forced displacement.

Further information: www.die-gdi.de/veranst.....erns/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Tue 26.6.
until Fri 29.6. "Building Partnerships for Sustainable Development" Course (UNSSC Bonn)
(Location: Bonn, Deutschland)

Within the context of a rapidly evolving development (cooperation) environment, it is critical to examine ways to strengthen multi-stakeholder partnerships. The UN is increasingly interacting with new, emerging and ‘non-traditional’ development cooperation partners, such as philanthropic foundations, the private sector, academia and civil society who are jointly taking responsibility to shape the 2030 Agenda and implement the Paris Agreement.

During the interactive introductory partnership course and based on inputs from subject matter experts, participants reflect on the specific modalities of working with different partners to achieve development effectiveness. With the intention to strengthen participants’ knowledge and understanding about imperatives for building partnerships, the course explores key elements of partnering such as ethics, due diligence, rules of engagement, biases and stereotypes, conflicts of interest, as well as partnership frameworks and cases.

This foundational partnership course is designed and delivered in collaboration with the Pyxera Global, Partnerships Resource Centre, and representatives from the private sector.

Enrolment deadline 12/06/18

Further information: www.unssc.org/courses/b.....nt-1/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

We show inter-/national associations, foundations and government agencies from the region of Bonn, and selected local organisations. We welcome suggestions and comments.