Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, gegründet am 1. Januar 1995, ist eine dynamische und forschungsstarke Hochschule. Mitten im lebenswerten Rheinland gelegen, bietet sie rund 9.000 Studierenden ideale Möglichkeiten zum Lernen und Forschen, betreut von etwa 1.000 Beschäftigten, davon 150 Professorinnen und Professoren.

Die Hochschule erstreckt sich über die drei Standorte Hennef, Rheinbach und Sankt Augustin. In Bonn betreibt sie gemeinsam mit der Universität und der RWTH Aachen das Bonn-Aachen International Center for Information Technology (b-it).

An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg erwartet die Studierenden ein praxisorientiertes Studium auf der Basis aktueller Forschungsergebnisse in derzeit 36 teils englischsprachigen Studiengängen (20 Bachelor- und 16 Masterprogramme). Zusätzlich besteht ein Angebot an Weiterbildungs- und Zertifikatsstudienprogrammen.

Liste der Studiengänge

Die Professorinnen und Professoren verfügen über Erfahrungen aus Wissenschaft und Wirtschaft. Im hochschuleigenen Graduierteninstitut bündelt die H-BRS ihre zahlreichen kooperativen Promotionen, aktuell sind über 90 Doktorandinnen und Doktoranden an der H-BRS zur Promotion eingeschrieben.

Als Hochschule für angewandte Wissenschaften ist die H-BRS intensiv in der praxisnahen Forschung aktiv. Insgesamt 15 Forschungsinstitute decken ein weites Themenspektrum von Detektionstechnologien, Genetik, Nachhaltiger Entwicklung, Ressourcenschonung, Sicherheitsforschung oder Visual Computing ab. Eine Übersicht über verschiedene Highlights aus aktuellen Forschungsprojekten bietet die Broschüre „Forschung@H-BRS“.

Auszeichnungen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg:

  • H-BRS punktet in nationalem CHE-Ranking 2019: Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg erhält im Hochschulranking des CHE, veröffentlicht im ZEIT-Studienführer 2019, gute Bewertungen. Im Fokus standen dabei die Fachbereiche Angewandte Naturwissenschaften sowie Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus (EMT). Aus früheren Erhebungen sind rund 20 Studiengänge der H-BRS im Ranking vertreten. Mehr erfahren
  • Global aufgestellt: In der aktuellen Studie des DAAD „Profildaten zur Internationalität von Hochschulen“ punktet die Hochschule mit guten Ergebnissen insbesondere im Masterbereich. „Es ist ein hervorragender Beleg dafür, dass unsere Maßnahmen zur Internationalisierung der Hochschule greifen“, so Hochschulpräsident Hartmut Ihne. Mehr erfahren
  • H-BRS als Fairtrade-University zertifiert: Die Fairtrade-Universities sind Hochschulen im gesamten Bundesgebiet, die aktiv den fairen Handel fördern. Die Kampagne wurde von TransFair e.V. ins Leben gerufen und verankert Bildung für nachhaltige Entwicklung in der deutschen Hochschullandschaft. Die H-BRS macht mit – seit Mai 2019 auch als ausgezeichnete Fairtrade-University. Mehr erfahren
  • Studium und Familie im Einklang: Seit 10 Jahren führt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg das Zertifikat „familiengerechte Hochschule“. Ziel der H-BRS ist es, eine Vorbildfunktion als Mitgestalter einer nachhaltigen und menschlichen Gesellschaftsentwicklung zu übernehmen. Mehr erfahren

Nachhaltigkeit: Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg trägt etwa durch entsprechend ausgerichtete Studiengangänge wie International Media Studies und NGO-Management, die sich unter anderem an Studierende aus Entwicklungsländern richten, der Nachhaltigkeit Rechnung. Zudem bietet die H-BRS mit ihrem Internationalen Zentrum für nachhaltige Entwicklung (IZNE) sowohl soziale, ökologische als auch ökonomische Anreize zur Nachhaltigkeit und bietet mit dem Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE) eine Plattform für interdisziplinäre und kooperative Forschung im Bereich Technologieentwicklung für eine nachhaltige Entwicklung.

Webseite: https://www.h-brs.de/de