Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval)

Seit 2012 führt das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) unabhängige und wissenschaftlich fundierte Evaluierung von Maßnahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit durch, mit dem Ziel die Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu steigern. Über seine unabhängige Evaluierungsarbeit unterstützt das DEval insbesondere das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) dabei, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit zu verbessern. Staatliche und auch nicht-staatliche Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit sollen auf Grundlage wissenschaftlicher Ergebnisse aus DEval Evaluierungen in die Lage versetzt werden, ihre Strategien, Instrumente und Programme wirksamer zu gestalten. Das DEval unterstützt zudem den deutschen Bundestag darin, seine Kontrollfunktion gegenüber der Exekutive wahrzunehmen und politische Initiativen für die Ausgestaltung der internationalen Zusammenarbeit der Bundesrepublik mit Evidenz zu unterlegen.

Handlungsfelder

Strategisch relevante Evaluierungen: Das DEval führt strategisch relevante Evaluierungen und Wirkungsanalysen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit durch, um die Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu steigern.

Weiterentwicklung von Methoden und Standards: Das DEval entwickelt Methoden und Standards der Evaluierung weiter und leistet somit einen Beitrag zu einer verbesserten Evaluierungspraxis.

Förderung von Evaluierungskapazitäten: Das DEval fördert Evaluierungskapazitäten in ausgewählten Kooperationsländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Wissensvermittlung und Vernetzung: Das DEval veröffentlicht seine Evaluierungen und fördert durch gezielte Wissensvermittlung und Vernetzung die Nutzung seiner Ergebnisse, um Lernprozesse und die demokratische Rechenschaftslegung in diesem Politikfeld zu stärken.

Website: www.deval.org

Neuigkeiten DEval