Start Veranstaltungen in Bonn

Veranstaltungen in Bonn

April 2017
Di 25.4.
11:00 "Elmau+2: Wo steht InsuResilience zwei Jahre nach dem G7-Gipfel?" Fachgespräch (VENRO)
bis 17:00 (Ort: Welthungerhilfe, Friedrich-Ebert-Straße 1, 53173 Bonn, Deutschland)Das VENRO-Fachgespräch bietet die Möglichkeit, die "InsuResilience"-Initiative kennenzulernen, den Stand der Umsetzung zu erfahren und Chancen und Herausforderungen auf dem weiteren Umsetzungsweg zu diskutieren, ausgehend von den Bedürfnissen besonders vom Klimawandel betroffener Menschen in Entwicklungsländern.

Das Programm finden Sie hier: venro.org/fileadmin/red.....7.pdf

Bitte melden Sie sich bis zum 12. April 2017 unter sekretariat@venro.org an.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 “Land Degradation Neutrality: A Path the World Must Follow Now“ guest lecture (Uni Bonn / UNCCD)
bis 20:00 (Ort: Festsaal, Main Building of the University of Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)Historically, land was important to the state as it inter alia determined size of territory, geopolitical influence, and came with resources ranging from gold and silver to the free labor of inhabitants of conquered territory. Today, land maintains its importance to the state for some of the aforementioned reasons, but there are additional very important factors including its social, environmental and agricultural values. Put another way, land’s bio-productive value is also crucial to the state’s future well-being.

The lecture will be given by:
Dr. Richard A. Byron-Cox, Ph.D. International Law
UNCCD Action Program Alignment and Capacity Building Officer

Opening remarks:
Prof. Dr. Michael Hoch, Rector
University of Bonn

After the lecture, you are cordially invited to a get-together.

Registration:
Please register via email to s.gansen@uni-bonn.de or online form on www3.uni-bonn.de/forsch.....ender.

The event is free of charge but the registration is binding. Please register by April 20, 2017. The number of participants is limited.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Mi 26.4.
16:30 "Roadless areas for sustainable development" Public lecture (ZEF)
bis 17:00 (Ort: Zentrum für Entwicklungsforschung / Center for Development Research (ZEF), Walter-Flex-Straße 3, 53113 Bonn. Ground floor, right conference room. )Professor Pierre Ibisch of the Eberswalde University for Sustainable Development, Germany, and director of the Centre for Econics and Ecosystem Management, will be presenting the results of a recently published Article in Science (science.sciencemag.org/...../1423) coauthored by Dr. Lisa Biber-Freudenberger, senior researcher at ZEF.

Roads fragment landscapes and trigger human colonization and degradation of ecosystems, to the detriment of biodiversity and ecosystem functions. The planet’s remaining large and ecologically important tracts of roadless areas sustain key refugia for biodiversity and provide globally relevant ecosystem services. We present a global map of roadless areas and an assessment of their status, quality, and extent of coverage by protected areas. Global protection of ecologically valuable roadless areas is inadequate. International recognition and protection of roadless areas is urgently needed to halt their continued loss. Ecologists will have to become more prominent in the mobility discourse and come up with more innovative proposals, rather than just react to technologies after their developments.


Biography of the speaker:
 
As a professor for Nature Conservation Prof. Dr. Pierre Ibisch is with the Eberswalde University for Sustainable Development, Germany, where he established the Centre for Econics and Ecosystem Management. He has a strong background in conservation and development in South America where he has lived and worked for about a decade. After holding a research professorship for "Biodiversity conservation and natural resource management under global change", in 2015 he was awarded an extraordinary research professorship for "Ecosystem-based sustainable development". He is implementing research projects and consultancy work on the adaptation of conservation to climate/global change in Latin America, Asia and Europe. Amongst others, he serves as vice chair of the board of Deutsche Umweltstiftung. [www.centreforeconics.org; www.roadless.online]


For more information please visit ZEF’s website: www.zef.de

Entrance to the lecture is free, no registration is required.


Source: https://bonnsustainabilityportal.de/
17:30 "Payments for Ecosystem Services: a fair deal?" Water Lecture (ZEF, UNCCD, DIE, University of Bonn)
bis 19:00 (Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik / German Development Institute (DIE), Tulpenfeld 6, 53113 Bonn)Payments for ecosystem services (PES) are cash or in-kind payments directed to peasants that conserve forests important to secure water quality and quantity. Since poverty overlaps greatly with ecosystem service hotspots in the global south, PES has been often presented as a poverty alleviation mechanism. However, are peasants really better-off because they receive conservation payments? Do they even participate on PES voluntarily? Are payments always fair? Does PES translate automatically in conservation practices?  

Jean-Carlo Rodriguez presents the results of his empirical research on PES schemes in Colombia and Ecuador and shows that PES schemes are not neutral initiatives imposed upon blank canvases, but intersect with existing development trajectories and power relations. He warns against a merely economic approach to conservation which keeps blind eyes on the social and political dimensions. The presentation will be followed by a debate with the public moderated by Annabelle Houdret.

We are looking forward to seeing you at the Water Lecture and at our reception provided afterwards!


About the Water Lecture
The Water Lecture series is a joint series organized by the Center for Development Research of the University of Bonn (ZEF), the United Nations Convention on Combat Desertification (UNCCD), the German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) and the Eco-Hydrology and Water Resources Management Department of Geography, University of Bonn (University of Bonn).

About the speaker
Jean-Carlo Rodriguez holds a PhD in Political Ecology and an MSc in Environmental Economics from Wageningen University. Jean Carlo is currently a researcher with the Environmental Policy and Natural Resources Management department at DIE. He is also an associated researcher with the Water Resources Management Group at Wageningen University. As an environmental scientist with a social perspective, his research interests include, among others, the analysis of socio-economic and political aspects of conservation (Payment for environmental services and REDD+), natural resource management policies and their impact on communities and the environment. For more information go to: www.die-gdi.de/en/jean-.....isco/

Please register until 21 April at klimalog@die-gdi.de


Website of the German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE): www.die-gdi.de


Source: https://bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Digitalisierung, Bürgerrechte und Meinungsfreiheit in Marokko" Vortrag (VHS)
bis 19:30 (Ort: Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland) Maghreb im Fokus - Unsere Reihe, die wir in Kooperation mit der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft e. V. durchführen, befasst sich in diesem Semester mit dem Thema Digitale Kultur in Maghreb.

Vortrag mit Diskussion
Auf dem afrikanischen Kontinent gehört Marokko zu den zehn Ländern mit der höchsten Internetnutzungsrate. In Nordafrika steht Marokko mit 60 Prozent Useranteil an der Spitze, vor Tunesien und Algerien. Die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran. Doch es geht nicht immer vorwärts: Anfang 2016 blockierte der marokkanische Staat ohne Vorankündigung diverse Kommunikationsdienste, wie Skype und WhatsApp. Aktivistinnen und Aktivisten, die sich für mehr Transparenz und einen demokratischen gesetzlichen Rahmen stark machen, müssen mit Repressalien rechnen.

Martina Sabra ist freie Radiojournalistin und Trainerin mit Schwerpunkt Nahost und Nordafrika. Sie geht der Frage nach, welche Möglichkeiten die Menschen in Marokko haben, bei Themen wie Netzpolitik und Datenschutz mitzureden. Und wie können gemeinsame Aktivitäten in Nord und Süd zu dem Thema aussehen?

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 „Alter Nachbar, neuer Partner – Chancen für ein Wachstum mit Afrika“ Diskussion (Bonn und die Welt - GIZ)
bis 20:00 (Ort: GIZ, Saal Nil, Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn)Afrika ist ein Kontinent mit vielen unterschiedlichen Geschwindigkeiten – neben schnell wachsenden Volkswirtschaften befinden sich hier auch viele der sogenannten „Least Developed Countries“, also die am wenigsten entwickelten Länder. Im Auftrag der Bundesregierung arbeiten wir daran, gemeinsam mit unseren Partnern die Lebensbedingungen von 1,2 Milliarden Afrikanerinnen und Afrikanern zu verbessern.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fordert dazu im Marshallplan mit Afrika privatwirtschaftliche Investitionen für dauerhaftes Wachstum. Die Europäische Union hat im vergangenen Jahr einen External Investment Plan angekündigt, der Investitionen in Afrika anregen soll. Auch die deutsche G20-Präsidentschaft legt einen besonderen Fokus auf Kooperationen mit dem Kontinent, auf dem die Bevölkerung am schnellsten wächst.

Welchen Beitrag können privatwirtschaftliche Kooperationen zur nachhaltigen Entwicklung Afrikas leisten? Welche Bedingungen müssen für ein nachhaltiges Wachstum gegeben sein? Und welche Chancen bietet Afrika europäischen Unternehmen?

Es diskutieren:
•Julia Leininger, Abteilungsleiterin und Regionalkoordinatorin Afrika beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
•Amadou Diallo, Executive Vice President Integrated Logistics bei DHL Global Forwarding, CEO der Saloodo! GmbH
•Gerald Guskowski, Gruppenleiter Zusammenarbeit mit der Wirtschaft bei der GIZ
•Moderation: Lutz Warkalla, Redakteur beim General Anzeiger Bonn

Wir bitten um Anmeldung bis zum 21.April 2017 unter der Mailadresse bonn-welt@giz.de.

Die Veranstaltung ist live im Internet auf der Plattform „Periscope“ zu verfolgen. Den Link finden Sie kurz vorher am Tag der Veranstaltung im Twitter-Kanal der GIZ:
https://twitter.com/giz_gmbh

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 27.4.
9:30 "Nachhaltige öffentliche Beschaffung in NRW" Dialogworkshop (DIE)
bis 14:30 (Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)Im Zuge des Workshops werden die Forschungsergebnisse des Forschungs- und Transfernetzwerks „Nachhaltige öffentliche Beschaffung in NRW“ vorgestellt werden. Ziel ist der Austausch zu neuen Fragestellungen im Themenfeld. Inhaltliche Schwerpunkte werden, neben einer Neubestimmung der Treiber und Barrieren nachhaltiger Beschaffung in NRW, unter anderem die Effektivität von Nachweisinstrumenten sowie die Erfassung faktischer Auswirkungen nachhaltiger Beschaffung im globalen Süden sein. Seit einem Jahr arbeitet das Netzwerk intensiv zu diesen und weiteren einschlägigen Themen. Während des Workshops sollen nun die gewonnenen Einsichten geteilt und Ansätze für künftige Forschungsthemen zur Debatte gestellt werden. Dabei sind neue Ideen oder auch Anregungen zu neuen Kooperationsmöglichkeiten willkommen.

Wir würden uns außerordentlich freuen, Sie zu einem perspektivenreichen Austausch an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis begrüßen zu dürfen.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Andreas Stamm.

Wir bitten um verbindliche Rückmeldung bis zum 10. Februar 2017 an Ina.Klemke@die-gdi.de.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
18:00 "Evaluation of Development Cooperation in Fragile States" panel discussion (Uni Bonn / DEval)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Festsaal (1st floor), Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Panel Discussion:
Prof. Dr. Jörg Faust, Director German Institute for Development Evaluation (DEval)

Luba Shara, Senior Evaluation Officer IFC – World Bank Group

Dr. Jörn Grävingholt, Researcher German Development Institute (DIE)

Dr. Edwin Clerckx, Director Aide à la Décision Économique (ADE)

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:30 "Nordrhein-Westfalens globale Verantwortung" Vortrag und Diskussion (FEW, DIE)
bis 20:00 (Ort: Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Tulpenfeld 6, 53113 Bonn)Nordrhein-Westfalen verfolgt eine breite Eine-Welt-Politik und ist ein starker und wichtiger Partner vieler Länder weltweit. Aus dieser Rolle ergeben sich auch die Verantwortung und Möglichkeit der partnerschaftlichen Gestaltung nachhaltiger Entwicklung unserer Partnerländer und deren Politikgestaltung. Herr Minister Lersch-Mense wird die NRW-Eine-Welt Politik und die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes als Grundlage für die strategische Ausrichtung an der Agenda 2030 erläutern und diskutieren.

Seit mehr als 20 Jahren ist Bonn Sitz der Vereinten Nationen. Als Sitz der UN Agentur für Sustainable Development Goals (SDGs) hat Bonn eine zusätzliche Strahlkraft erhalten. Die Landesregierung NRW bekennt sich klar zu dem Standort Bonn. Gerade in der letzten Woche hat NRW im Bundesrat das Gaststaatgesetz eingebracht, mit dem ein Vorstoß für die Stärkung Bonns auf den Weg gebracht wurde. Damit könnte die weitere Ansiedlung von internationalen Organisationen erleichtert werden. Herr Minister Lersch-Mense wird dazu Informationen geben.
Auch die Flucht- und Integrationsthematik, von der NRW in besonderer Weise betroffen ist, wird ein weiteres Thema des Abends werden.


Programm

Begrüßung
Ahad Rahmanzadeh, Vorsitzender Forum-Eine-Welt der SPD Bonn

Vortrag
Franz-Josef Lersch-Mense, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW und Chef der Staatskanzlei NRW

Moderation
Dirk Messner, Direktor Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Anschließend Diskussion.

Nach der Veranstaltung Get-together mit Getränken und Fingerfood.


Bitte melden Sie sich bis zum 20.04.2017 über forum-eine-welt@spd-bonn.de an.


Weitere Informationen:
Forum-Eine-Welt der SPD Bonn (FEW): www.spd-bonn.de/forum-eine-welt/
Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE): https://www.die-gdi.de/



Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
19:30 "Ghana 60 Jahre unabhängig" Vortrag (Ghana-Partnerschaft Meckenheim)
bis 21:00 (Ort: Kath. Pfarrämter St. Johannes der Täufer, Hauptstraße 86, 53340 Meckenheim, Deutschland)Lange wurde Ghana von der Weltbank als 'Musterschüler' gelobt, vorbildlich im Zusammenleben der Volksgruppen und wirtschaftlich im Aufschwung. Das Land erlebt nun zumal nach nicht erfüllten Erwartungen an Ölfunde einen wirtschaftlichen Niedergang und zunehmende Verschuldung. Ein namhafter Bonner Ghana-Kenner bringt Interessierte am Partnerland von NRW auf den aktuellen Stand der Lage und eröffnet Perspektiven.

Referenten/Gäste: Klaus Thüsing

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 28.4.
9:00 bis Sa 29.4. "Diversity Management im Non-Profit-Bereich" Seminar (ZSIMT/Bonn)
bis 17:00 (Ort: Bildungszentrum des Wissenschaftsladen Bonn e.V., Reuterstr. 157, 53113 Bonn)Migration und Demographischer Wandel stellen neue Anforderungen an die Bildungs- und sozialpädagogische Arbeit und an die Funktionsweise der entsprechenden Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen. Hinzu kommen weitere Diversity stiftende Merkmale wie Geschlecht, Behinderung, sexuelle Orientierung, etc. Die daraus resultierende Vielfältigkeit erfordert ein differenziertes und fundiertes Wissen und eine kritische Auseinandersetzung mit den bisherigen Kenntnissen und Handlungsoptionen bezüglich des Umgangs mit der gesellschaftlichen Heterogenität. Dieser interaktive Workshop beschäftigt sich mit einem kritischen Umgang mit Diversität und mit den Grundlagen eines professionellen Aufbaus von Diversity-Entwicklungsmaßnahmen.

Ziele:
Erste Schritte in Richtung Entwicklung und Implementierung einer Diversity Management-Strategie im eigenen Arbeitsbereich

Inhalte:
Grundlagen des Diversity Managements
Dimensionen von Diversity Management in Non-Profit Bereich
Instrumente und Maßnahmen - Diversity-Management-Strategie

Methoden:
Einzelarbeit(Reflexion) und moderierter Erfahrungsaustausch
Zukunftsszenarien, Biographie-Arbeit und Analyse von kritischen Ereignissen
Fachliche Inputs

Der Referent verfügt über langjährige internationale Berufserfahrung mit den Arbeitsschwerpunkten: transnationale Ansätze zur Bildung und Erziehung, Menschenrechtsbildung, Globales Lernen, Diversity Management im Non-Profit Bereich, Anti-Diskriminierung und Soziale Inklusion. www.zsimt.com

Seminargröße:
max. 14 Teilnehmer/innen.

Kursleitung:
Dr. phil. Prasad Reddy, Gründer und Geschäftsführer des Zentrum für soziale Inklusion Migration und Teilhabe (ZSIMT/Bonn)

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
15:00 "Reparaturcafé in der Begegnungsstätte CartiasTREFF.punkt Röttgen"
bis 18:00 (Ort: Wilhelm-Kerp-Straße 14, 53125 Bonn, Deutschland)Reparaturcafé: Soforthilfe, eigene Reparatur vor Ort unter Anleitung, Organisation einer erschwinglichen Reparatur von Unterhaltungselektronik, kleinen Elektrohaushaltsgeräte, Computern und Handys"

Leiter des Reparaturcafés: Herr Joachim Norwig, Telefon: 0160-3 67 27 80

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
So 30.4.
14:00 "Gärten für Wildbienen: Wie man im eigenen Garten Naturschutz betreiben kann" Führung (Biologische Station Bonn)
bis 16:00 (Ort: Haupteingang Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, Bonn, Deutschland)Führung mit praktischen Tipps für den Schutz von Wildbienen anhand des Kräutergartens und der Bienennistwand in den Botanischen Gärten Bonn

Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de
5 € pro Person, Familien 10 €, plus 3 € pro Person Eintritt in den Garten. Ggf. Sonnenschutz nicht vergessen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mai 2017
Di 2.5.
bis Fr 5.5. "Energiepolitik: Schlüssel für Beschäftigung und Wohlstand"
(Ort: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter )Die Themenbereiche Energie-, Klima- und Umweltpolitik sind für Deutschland und Europa hinsichtlich Beschäftigung und Wohlstand von zentraler Bedeutung. Doch nicht nur: Es geht auch um die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz von Lebensgrundlagen heutiger und künftiger Generationen.

Das Seminar analysiert die deutsche Klimaschutzdebatte, die Energiewende und die Zukunft alternativer Energien. Neben umweltverträglicher Energie muss diese für Industrie Verbraucher bezahlbar sein.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Stefan Rostock (Germanwatch-Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung): "Check up: Klima- und Umweltpolitik in Deutschland und der EU".

Alle an dieser Thematik interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Seminar eingeladen.

Seminar-Nr.: 17.6.931.5 SO
Leitung: Karsten Matthis - Geschäftsführer der Stiftung CSP

Weitere Informationen: germanwatch.org/de/13382

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
15:00 bis Fr 5.5. "Energiepolitik: Schlüssel für Beschäftigung und Wohlstand" Seminar (Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V.)
bis 12:30 (Ort: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter )Die Themenbereiche Energie-, Klima- und Umweltpolitik sind für Deutschland und Europa hinsichtlich Beschäftigung und Wohlstand von zentraler Bedeutung. Doch nicht nur: Es geht auch um die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz von Lebensgrundlagen heutiger und künftiger Generationen.

Das Seminar analysiert die deutsche Klimaschutzdebatte, die Energiewende und die Zukunft alternativer Energien. Neben umweltverträglicher Energie muss diese für Industrie Verbraucher bezahlbar sein.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Stefan Rostock (Germanwatch-Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung): "Check up: Klima- und Umweltpolitik in Deutschland und der EU".

Alle an dieser Thematik interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Seminar eingeladen.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 3.5.
8:30 "Bildungsforum Wald und Klima" (Stadt Bonn / Schutzgemeinschaft Deutscher Wald)
bis 17:00 (Ort: Stadthaus Bonn und Haus der Natur)Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher werden im Bildungsforum Wald und Klima mitgenommen auf eine Entdeckungsreise in den Lernort Wald. Warum sind Naturerfahrungen für Kinder so wichtig? Wie kann Walderleben in Kita und Schulunterricht vielfältig und kreativ integriert werden? Was gibt es bereits für Projekte, mit denen dieses wichtige Thema in Kita und Schule spannend behandelt werden kann? Diese und weitere Fragen werden im Bildungsforum Wald und Klima, das von der in Bonn ansässigen Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und der Stadt Bonn veranstaltet wird, behandelt.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier: www.sdw.de/cms/upload/T.....n.pdf

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
19:30 "Auf dem Weg in eine bessere Welt? Bilanz und Perspektiven nachhaltiger Entwicklung" Diskussionsveranstaltung (BAPP)
bis 21:00 (Ort: Festsaal der Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn)Mit den im September 2015 verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDG) wollen die Vereinten Nationen der internationalen Nachhaltigkeits- und Entwicklungsdebatte neuen Schwung verleihen. Bisher ist dies jedoch nur in begrenztem Umfang gelungen. Die Interessen von Industriestaaten und Entwicklungsländern stehen sich nach wie vor oft unvereinbar gegenüber. Die Effizienz der Mittelverwendung wird teilweise beklagt – sei es, weil die Mittel in undurchsichtigen staatlichen Strukturen der Empfängerländer ‚versickern’ oder vornehmlich als verdeckte Subventionen für die heimische Exportindustrie wirken. Während der neue US-Präsident Trump daher die Mittel für staatliche Entwicklungszusammenarbeit deutlich zurückschrauben will, zeigen insbesondere US-amerikanische Stiftungen neue, innovative Wege der Entwicklungsförderung auf.

Wie kann es gelingen, die ehrgeizigen Ziele der Vereinten Nationen praktisch umzusetzen? Wie lassen sich außen- und entwicklungspolitische Ziele sinnvoll verknüpfen? Wie können staatliche, zivilgesellschaftliche, private und wissenschaftliche Akteure effektiver zusammenwirken?

Anlässlich der Ansiedlung der SDG-Koordinierungsstelle in der UNO-Stadt Bonn mit ihren insgesamt 19 VN-Organisationen und zahlreichen Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit möchte die Bonner Akademie mit dieser Veranstaltung ein Forum zur Diskussion von Bilanz und Perspektiven nachhaltiger Entwicklung bieten.


Begrüßung
Prof. Dr. Michael Hoch,
Rektor der Universität Bonn

Impulsvortrag
Dr. Gerd Müller,
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Podiumsdiskussion mit
Dr. Gerd Müller,
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bärbel Dieckmann,
Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe
Prof. Dr. Jakob Rhyner,
Vizerektor der Universität der Vereinten Nationen (UNU) in Europa und Direktor des Instituts für Umwelt und menschliche Sicherheit (UNU-EHS)

Moderation
Ute Lange


Anmeldung erforderlich bis 28. April 2017
per Telefon 0228 7362990
per Fax 0228 7362988 oder
per E-Mail an veranstaltungen@bapp-bonn.de

Webseite der Bonner Akademie Für Forschung und Lehre Praktischer Politik:
www.bapp-bonn.de


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Do 4.5.
bis Sa 6.5. "Resilient Cities 2017: 8th Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation" Kongress (ICLEI)
(Ort: Gustav Stresemann Institut, Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn)Where local impacts find a world of solutions

Resilient Cities - The Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation - is the global platform for urban resilience and climate change adaptation, hosted in Bonn, Germany.

Resilient Cities was first launched in 2010 with the goal of connecting local government leaders and climate change adaptation experts to discuss adaptation challenges facing urban environments around the globe and forging partnerships that could have lasting impacts for cities. Five successful editions have made this goal a reality. The 8th edition of the Resilient Cities congress series will take place back-to-back with the annual UN Bonn talks in May 4-6, 2017.

The congress will offer a number of sessions and events on a wide variety of topics among which are "hot" resilience topics, such as:

- Local implementation of SDG11 and the Sendai Framework for Disaster Risk Reduction;
- How cities prepare and respond to disease outbreaks or other climate-related health risks;
- Forced migration in urban areas;
- Risk transfer and insurance; and
- Data security and management.

as well as themes touching on "traditional" urban resilience challenges, such as:

- Financing resilience (with a special focus on direct access funding mechanisms for cities); and
- Preparing for the worst: Minimizing and managing loss and damage (providing an overview of the current challenges on climate disaster risk management and the implications of loss and damage for cities and Small Island States).


Join a multi-sector community of global experts and practitioners, including from local governments.

Registration opens in January 2017.

Further information and registration:
resilientcities2017.icl.....=1035


Source: bonnsustainabilityportal.de/
9:15 "Denkraum Für Soziale Marktwirtschaft: Globalisiertes Deutschland. Wohlstand Für Alle?" Diskussionen und Workshops (Frankfurter Allgemeine Forum / IFOK)
bis 13:30 (Ort: Post Tower, Charles-de-Gaulle-Straße 20, 53113 Bonn, Deutschland)Die Soziale Marktwirtschaft ist in ihrer Art ein weltweit einzigartiges gesellschafts- und wirtschaftspolitisches Leitbild, das wirtschaftlichen mit sozialem Fortschritt versöhnt. Der zweite Denkraum zum Thema Globalisierung widmet sich der nationalen Ebene und der Frage nach einem inklusiven Wachstum.

Deutschland hat massiv von der Globalisierung profitiert. Die Verbindung aus Sozialer Marktwirtschaft, internationalem Handel und einem starken Export wirkt bis heute wie ein gigantisches Wohlfahrtsprogramm. Die positiven Effekte werden jedoch zunehmend in Frage gestellt. Viele Menschen fühlen sich von der Entwicklung abgehängt und haben Angst, dass es ihnen morgen schlechter gehen könnte als heute. Diese Angst kommt auch an den Wahlurnen zum Ausdruck.

Diskutieren Sie diese und weitere Themen unter anderen mit Dr. Frank Appel, CEO der Deutsche Post DHL Group, Dr. Jürgen Heraeus, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Heraeus Holding, Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Universität Hamburg, Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlamentes, und Holger Steltzner, Herausgeber der F.A.Z.

Öffentliche Kontaktinformationen:
anmeldung@denkraum-soziale-marktwirtschaft.de
Telefon: 069 7591-2612

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig.

Weitere Informationen: https://www.denkraum-soziale-marktwirtschaft.de/denkraeume/details/termin/globalisiertes-deutschland-wohlstand-fuer-alle/

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Mind The Gap!: "Eliten forcieren Ungleichheit" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof, Hörsaal X, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

Start "Mind the Gap!“ am 4. Mai 2017:
Wer? Prof. i.R. Dr. Michael Hartmann, Elitenforscher TU Darmstadt

Weitere Termine: Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Evaluation of Counter Terrorism Measures" public lecture (Uni Bonn / DEval)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall III, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Lecturer: Dr. Marco de Swart, Senior Portfolio Manager
International Center for Counter-Terrorism
Clingendael Institute of International Relations

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
So 7.5.
11:00 "Flugsand in Bonn – Lebensraum Sand am Beispiel der Düne Tannenbusch" Exkursion (Biologische Station Bonn)
bis 13:00 (Ort: Pauluspl. 1, 53119 Bonn, Deutschland)Wie kommt eine Düne nach Bonn? Was gibt es hier Besonderes? Lernen Sie eins unserer kleinsten Naturschutzgebiete in Bonn kennen!

Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de
5 € pro Person, Familien 10 €. Bitte feste Schuhe mit Profil und lange Hosen anziehen!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 8.5.
18:15 "Soziale Medien in Guatemala - Neue Chance der politischen Partizipation?" Vortrag (VHS)
bis 19:45 (Ort: Uni Bonn, Abt. für Altamerikanistik, Oxfordstr. 15, 53111 Bonn) "Lateinamerikanische Perspektiven" heißt eine Reihe, die wir in Kooperation mit der Abteilung für Altamerikanistik der Universität Bonn und dem Ibero-Club Bonn e. V. durchführen. Die Reihe widmet sich in diesem Semester dem Thema Digitale Kultur in Lateinamerika.

Vortrag mit Diskussion
Die Berichterstattung über Guatemala in der Weltpresse war in den vergangenen Jahrzehnten nahezu durchgehend negativ. Umso mehr überraschte das zentralamerikanische Land 2015 die Öffentlichkeit: Die breiten Protestaktionen stünden für eine "friedliche Revolution", ein "zweiter guatemaltekischer Frühling" sei eingeleitet worden. Monatelang galt dieser demokratische Prozess als Vorbild für die Region.

Der gewaltfreie Kampf der guatemaltekischen Bevölkerung gegen Korruption und die damalige Regierung bewirkte den Rücktritt und die Inhaftierung von Ex-Präsident Otto Pérez Molina und machte den Weg frei für Neuwahlen. Guatemaltekinnen und Guatemalteken aus aller Welt tauschten sich in dieser Zeit intensiv in den Sozialen Medien aus. Posts, Tweets, Fotos und Videos zu Veranstaltungen, Hintergründen und neuesten Ereignissen verbreiteten sich viral über das Internet.

Verena Lucía Landes ist Absolventin der Politischen Wissenschaft der Universität Bonn. Sie analysiert das Thema der Sozialen Medien im gesamtgesellschaftlichen Kontext des Landes und gibt einen Ausblick auf die Chancen und Risiken für die guatemaltekische Zivilgesellschaft.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 9.5.
9:00 bis Fr 12.5. "Applying the Human Security Approach for Agenda 2030" Training (UNSSC)
bis 16:00 (Ort: Bonn)A four-day programme to equip practitioners and policymakers with theoretical and practical skills in applying the human security approach when addressing thematic issues fundamental for the realisation of the Agenda 2030.

Enrollment deadline 09/03/17
Fee: 1000 USD
Contact peacesecurity@unssc.org

More information: www.unssc.org/courses/a.....-may/


Source: bonnsustainabilityportal.de/
16:00 „Global what? - Rethinking educational concepts/ Bildungskonzepte unter der Lupe“ Podiumsdiskussion (VENRO)
bis 19:00 (Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)Bildungskonzepte im Vergleich, Input von internationalen und lokalen Expert*innen, Panel und Publikumsdiskussion.

Ab 19.00 Uhr findet ein gemütlicher Ausklang der Veranstaltung bei Häppchen statt.

Weitere Informationen: https://www.otseinladung.de/event/4362881209

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Entwicklungszusammenarbeit zur Umsetzung der Agenda 2030 - Der Donor Tracker als Instrument zur öffentlichen Bewertung" Diskussionsrunde (DIE)
bis 19:30 (Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)Öffentliche Entwicklungszahlungen (official development assistance, ODA) spielen eine wichtige Rolle für die Umsetzung und Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (sustainable development goals, SDGs). Alle Akteure sind sich einig, dass ODA nicht das einzige Instrument zur Umsetzung der Ziele ist, allerdings wird seine Bedeutung besonders für die gering entwickelten Länder (least developed countries, LDCs) und zur Mobilisierung zusätzlicher öffentlicher und privater Finanzmittel in Zukunft groß bleiben. Welche Strategien die OECD-Länder mit ihrer Entwicklungszusammenarbeit verfolgen und wie sich die ODA-Zahlungen entwickeln, ist nicht immer für die Öffentlichkeit greifbar. Seek Development stellt mit dem Donor Tracker (www.donortracker.org) eine neue Plattform zur Verfügung, mit deren Hilfe allen Akteuren (Praktiker, Wissenschaftler, Zivilgesellschaft, Geber und andere) quantitative und qualitative Informationen über 14 OECDLänder und deren Entwicklungszusammenarbeit zugänglich gemacht werden. Damit kann es ein wichtiges Instrument zur Bewertung und zum Vergleich von Geberländern werden und ermöglicht es, die Länder in ihren Umsetzungsstrategien zur Erreichung der SDGs zur Verantwortung zu ziehen.

Die Frage ist, wie bewerten verschiedene gesellschaftliche Gruppen und Akteure dieses Instrument, welche Herausforderungen stellt es für die Länder selbst dar, und kann es die Umsetzung der Agenda 2030 befördern - wir möchten mit Ihnen u.a. diskutieren:

Wir möchten mit Ihnen diskutieren:

Was ist SDG-sensitive Entwicklungszusammenarbeit? Welche Instrumente nutzt Deutschland zur Umsetzung der Agenda 2030?

Wie bewerten verschiedene Akteure die Rolle der Entwicklungszusammenarbeit im Rahmen der Agenda 2030 und der Umsetzung der SDGs?

Welchen Beitrag kann die Plattform Donor Tracker zur verbesserten Rechenschaft für die Akteure leisten?


Im Dialog:

- Dorothea Groth, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
- Sabine Campe, Seek Development
- Raimund Zühr, Seek Development
- N. N.

Moderation:

Alexandra Rudolph, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Wir möchten Sie im Anschluss an die Diskussionsrunde zu Fingerfood und Drinks einladen, um den informellen Austausch weiter zu befördern.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an unter christiane.weller@die-gdi.de

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Nachhaltigkeit in der Bank für Sozialwirtschaft" Vortrag (Alanus Hochschule)
bis 20:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestr. 3, 53347 Alfter, Campus II, Seminarraum 2)Vortrag von Oliver Luckner, Vorstand, Bank für Sozialwirtschaft, Köln, im Rahmen der Ringvorlesung „Social Banking“

Weitere Informationen: www.alanus.edu

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Mi 10.5.
18:00 "Open Data - Open Government - Perspektiven für eine informiertere Gesellschaft" Podiumsdiskussion (VHS / BPB)
bis 19:30 (Ort: Bundeszentrale für politische Bildung, bpb:medienzentrum, Adenauerallee 86, 53113 Bonn)"Open Data" bezeichnet Daten, die ohne jedwede Einschränkung zur freien Nutzung zugänglich gemacht werden. Dabei kann es sich um Lehrmaterial, Geodaten, Statistiken, Verkehrsinformationen, Forschungsergebnisse und vieles mehr handeln.

Während die Verwaltung durch Offene Daten effizienter werden soll, hoffen Unternehmen auf Innovationsmöglichkeiten. Offene Daten sind eine Chance gleichermaßen für staatliche Institutionen wie Bürgerinnen und Bürger. Auch in der Zivilgesellschaft gibt es eine stetig wachsende Community von Ehrenamtlichen, die sich dafür engagieren, Offene Daten für transparenteres Regierungshandeln und eine informiertere Gesellschaft zu nutzen. Über die Möglichkeiten und Widerstände der Offenlegung von Daten diskutieren mit dem Publikum:

Sven Hense setzt sich als Leiter der IT-Anwendungen der Stadt Bonn dafür ein, dass Verwaltungsdaten auf dem kommunalen Online-Portal veröffentlicht werden.
Julia Kloiber von der Open Knowledge Foundation entwickelt im Projekt Code for Germany digitale Werkzeuge und Anwendungen aus offenen Daten.
N. N.

Moderation: Arne Busse, Fachbereichsleiter zielgruppenspezifische Angebote der bpb

Open Government steht für die Öffnung von Regierung und Verwaltung gegenüber der Bevölkerung und der Wirtschaft mit dem Ziel durch mehr Transparenz zu einer Stärkung gemeinschaftlicher Belange beizutragen.

Der Eintritt ist frei! Bitte melden Sie sich bei der VHS Bonn an. Spontanbesuche sind ebenfalls möglich.
www.vhs-bonn.de
Kursnummer: 1316

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Do 11.5.
18:00 "Drought resilience crops: unapt techno-mix or key indeed to drought resilience?" panel discussion (ZEF / GIZ)
bis 20:00 (Ort: Centre of Development Research (ZEF), Conference room, Bonn)Predicted global warming for West Africa (plus 1.5 to 6.5 C) is likely to trigger shorter rainy seasons, generally more arid and semi-arid conditions, longer dry spells and more extreme events such as droughts. Unless actions are taken by policymakers and researchers to boost production in the agricultural based-economies in West Africa, food and water security and poverty alleviation is unlikely. An analysis by the International Institute of Tropical Agricultures (IITA) shows, that even today drought and floods are considered as the most important challenges so secure income and food security such as by farmers in Northern Ghana. Maize, as one of the principle food crops in West Africa, has been subjected to many research efforts including the development of drought–resilient Maize varieties by international and national research institutions. Recently released varieties include open pollinated (OPV) and hybrid varieties, which were distributed through the national seeds systems. Research efforts to reach high yielding varieties, drought resilience and tolerance against mayor pests and diseases included the development of GMOs also, but this is not without critics. National policies have to be considered and the mechanisms for the registration and release of new varieties have to be observed. Using the efforts of the “Draught Tolerant Maize for Africa”- project as an example, best practises, lessons learned and existing controversies will be addressed and discussed to help creating advices for research and praxis.

Panelists

Tahirou Abdoulaye (IITA)
N.N. (WASCAL, tbc)
Ernst Mill (GIZ)

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Geschlechterungleichheit, Care Ökonomie und Wirtschaftswachstum: "Strategisches Schweigen zur 400-Milliarden-Einkommenslücke der Frauen" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof, Hörsaal X, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

"Mind the Gap!“ am 11.05.2017 mit:
Mascha Madörin, Feministische Ökonomin

Alle Termine: Michael Hartmann (4. Mai), Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Labor Migration and the Role of Evaluation" public lecture (Uni Bonn / DEval)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall III, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Lecturer: Prof. Dr. Klaus Zimmermann
Princeton University, UNU-MERIT & Maastricht University, University of Bonn (on leave)

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Nachhaltigkeitsmanagement bei der Kreissparkasse Köln: Motivation, Chancen und Umsetzung" Vortrag (Alanus Hochschule)
bis 20:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestr. 3, 53347 Alfter, Campus II, Seminarraum 2)Vortrag von Daniel Oster, Vorstandsstab Nachhaltigkeit, Kreissparkasse Köln, im Rahmen der Ringvorlesung „Social Banking“

Weitere Informationen: www.alanus.edu

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 12.5.
bis So 14.5. "Hochschulen und Nachhaltigkeit" Seminar (v.f.h.)
(Ort: Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Deutschland)Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung wird für Hochschulen in Deutschland immer wichtiger. Du engagierst oder interessierst Dich für Themen wie Klimawandel, Energiewende oder Umweltschutz und möchtest mehr darüber lernen wie Deine Hochschule durch ihre Lehre, Forschung und Betrieb einen Beitrag dazu leisten kann? Dann ist dieses Seminar genau das richtige für dich!

Gemeinsam mit 20 anderen Teilnehmenden aus NRW und ganz Deutschland schöpfst Du neue Inspiration und Motivation für Dein Nachhaltigkeitsengagement, und wirst folgende Fragestellungen beantworten:

• Was bedeutet Nachhaltigkeit für Hochschulen?
• Wie lassen sich Nachhaltigkeitsprozesse an Hochschulen gestalten?
• Wie lässt sich studentisches Engagement stärken?
• Welche Nachhaltigkeitsprojekte und –initiativen können umgesetzt werden?

Neben der thematischen Diskussion bietet Dir das Seminar die Möglichkeit andere Nachhaltigkeitsinteressierte und motivierte Studierende kennen zu lernen und von den anderen Seminarteilnehmenden zu lernen. Auch wirst du genug Zeit haben an Ideen für deine eigenen Nachhaltigkeitsprojekte zu arbeiten.

Teilnahmebeitrag: 70,00 Euro

Weitere Informationen: https://www.vfh-online.de/eventlist/wochenendakademie-politik/hochschulen-und-nachhaltigkeit?Itemid=5

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
bis Sa 13.5. "Linking the 2030 Agenda and the Paris Climate Agreement" Conference (DIE)
(Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)The adoption of the 2030 Agenda (including 17 Sustainable Development Goals and the Financing for Development Process) and the Paris Climate Agreement offers the unique opportunity to move towards more integrated and balanced development. Sustainable development cannot be achieved without addressing climate change whose impacts have the potential to halt or even reverse development achievements. Conversely, actions to address climate change mitigation and adaptation should also deliver on core issues of sustainable development, such as poverty alleviation, food security, gender equality and human rights.

As the world moves towards implementation of the 2030 Agenda and the Paris Agreement, the years 2017-2020 are crucial to ensure integrated global action on climate change and sustainable development. The emerging groundswell of climate and sustainable development non-state and sub-national actions, and initiatives such as the Non-state Actor Zone for Climate Actions (NAZCA), the Global Climate Action Agenda and the Southern Climate Partnership Incubator (SCPI) hold great promises. Their strategic engagement can create synergies, and better respond to the intertwined agendas. Both the Paris Agreement and the 2030 Agenda underline the importance of actions by non-state actors at all levels. However, such action needs to be taken across developed and developing countries to deliver equitable results. Joint implementation of the two agendas is especially crucial for sustainable development in developing countries as they are particularly vulnerable to the effects of climate change. Against this background, the One Agenda conference will convene leading scholars, experts, and policy makers from relevant fields to exchange ideas and to build bridges between the sustainable development and climate action agendas.

The One Agenda Conference will address the following questions:

Which bridges need to be built to realize the potential of non-state and sub-national actors to deliver on the two agendas as one?
How to ensure the two agendas are truly global, delivering sustainable development and climate actions in developed and developing countries on the ground?
How to increase national and local capacity, including financing, for actions that deliver on both agendas?


The One Agenda Conference will be held in conjunction with the 2017 Bonn Climate Change Conference (8-18 May) in order to stimulate exchange between policy and research.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 13.5.
9:00 "Studieninformationstag Sankt Augustin" (H-BRS)
bis 13:00 (Ort: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin, Deutschland)Studieninformationstag Sankt Augustin
In Kurzvorlesungen und im Gespräch das Studienangebot kennenlernen

Ansprechpartner: Andre Klocke, Allgemeine Studienberatung, Tel. 02241/865-9734
Infos: www.h-brs.de/studieninf.....ustin

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Mo 15.5.
18:00 "Mobile Informationsdienste für Kleinbauern" Vortrag (VHS Bonn/
bis 19:30 (Ort: Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, Bonn, Deutschland)Zwischen Entwicklungschance und TechnologieHype

Digitale Technologien sind zu einem Hoffnungsträger für „Entwicklung“ in Afrika geworden, in dem Maß, in dem der Kontinent an globale Informationsnetze angeschlossen wird und immer mehr Menschen dort Mobiltelefone nutzen. Auch in der Landwirtschaft werden unter Beteiligung verschiedener Akteure Informationsdienste eingerichtet, die etwa die Produktivität von Kleinbauern über die Realisierung von Wissenstransfers steigern sollen.

Julian Rochlitz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität Bonn und promoviert zu digitalen Informationsdiensten in der kenianischen Landwirtschaft. Er geht den Fragen nach, welche Visionen über Entwicklung, Wissen und Technologie hier enthalten sind, in welchem Verhältnis diese zu tatsächlichen Nutzungsweisen stehen und welche ungewollten Effekte sie möglicherweise haben.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
19:15 "Grundlagen der Anthroposophie: Soziale und kulturelle Verantwortung der Wirtschaft" Ringvorlesung (Alanus Hochschule)
bis 21:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II, Semi 6, Villestraße 3, 53347 Alfter)Grundlagen der Anthroposophie
Öffentliche Ringvorlesung und Seminar

Die von Rudolf Steiner zu Beginn des 20. Jahrhunderts begründete Anthroposophie bildet die Grundlage für zahlreiche Erneuerungsimpulse in Medizin, Landwirtschaft, Kunst (bspw. Eurythmie) und Pädagogik (Waldorfpädagogik), die bis in die Gegenwart wirksam sind. Sie beinhaltet eine umfassende und differenzierte Sicht auf unterschiedliche Erkenntnisgebiete und Wissenschaftsbereiche. Die Ringvorlesung „Grundlagen der Anthroposophie“ findet über ein ganzes akademisches Jahr im Herbst- und Frühjahrssemester 2016/17 statt. Sie bietet eine Einführung in die komplexen Aspekte der Anthroposophie, die von verschiedenen Seiten beleuchtet und vertieft werden. Es werden alle wichtigen Themengebiete der Anthroposophie (Erkenntnistheorie, Ethik, Entwicklung der Welt und des Menschen, Schulungsweg, einzelne Lebensfelder) behandelt. Die einleitenden Referate bilden die Grundlage für ein anschließendes intensives Seminargespräch. So ist es wünschenswert, dass die Teilnahme nicht nur zu ausgewählten Einzelveranstaltungen, sondern möglichst kontinuierlich erfolgt.

Öffentliche Ringvorlesung und Seminar
10. Oktober bis 12. Dezember 2016 und 6. März bis 26. Juni 2017
Montags, 19:15 bis 21:00 Uhr

Programm:
https://www.alanus.edu/veranstaltungen/veranstaltungen-index0/alle-veranstaltungen-details/details/grundlagen-der-anthroposophie.html


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.5.
bis Do 18.5. "Communicating as One on Sustainable Development" Training (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)A course designed for UN staff to explore the core principles of the Communicating as One principle. It will strengthen your outreach and advocacy skills, as well as your capacity to highlight the results achieved by the UN at the country level in the context of Agenda 2030.

Course Contents
Day 1: Overview of Agenda 2030 and the Paris Agreement
Day 2: Perfecting your Communication Skills
Day 3: Joint Communication Strategy and Communication Techniques

Enrollment deadline 02/05/17
Further information: www.unssc.org/courses/c.....ment/

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Impact Banking – Bankgeschäft mit positiver gesellschaftlicher Wirkung" Vortrag (Alanus Hochschule)
bis 20:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestr. 3, 53347 Alfter, Campus II, Seminarraum 2)Votrag von Georg Schürmann, Geschäftsführer Triodos Bank, Frankfurt am Main, im Rahmen der Ringvorlesung „Social Banking“

Weitere Informationen: www.alanus.edu

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Do 18.5.
13:00 "Tag der Forschung" (H-BRS)
bis 18:00 (Ort: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, Sankt Augustin, Hochschulstraße)Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg stellt sich mit ihren Forschungsaktivitäten einem breiten Publikum vor. Im Rahmenprogramm gibt es die Kochshow "Wissen schmeckt".
Die Besucher können an Vorträgen, Workshops und Rundgängen teilnehmen.

Informationen: www.h-brs.de/de/tag-der.....h-brs

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
18:00 "Gemeinsam nachhaltig Wirtschaften – im Partnernetzwerk der Bürgeraktiengesellschaft Regionalwert AG Rheinland" Vortrag (Alanus Hochschule)
bis 20:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestr. 3, 53347 Alfter, Campus II, Seminarraum 2)Vortrag von Dorle Gothe, Vorstand, Regionalwert AG Rheinland, Köln, im Rahmen der Ringvorlesung „Social Banking“

Weitere Informationen: www.alanus.edu

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Evaluation of German Federal Laws in Theory and Praxis" public lecture (Uni Bonn / DEvaI)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall III, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Lecturer: Ms. Willwacher, M.A., Research Officer German Research Institute for Public Administration

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 19.5.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 20.5.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
So 21.5.
10:00 "Markt der Möglichkeiten in den Botanischen Gärten Bonn zum Tag der Artenvielfalt" (Biologische Station Bonn)
bis 18:00 (Ort: Botanische Gärten der Uni Bonn, Meckenheimer Allee 171, Bonn, Deutschland)Infostände der Biologischen Station und anderer Naturschutzverbände laden zu einem Gespräch und Austausch ein.

Information: Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Monika Hachtel (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 23.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 24.5.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 27.5.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Mo 29.5.
18:00 "Digitale Bürgerbeteiligung in Togo" Vortrag (VHS Bonn/DIE)
bis 19:30 (Ort: Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, Bonn, Deutschland)Schlechte Regierungsführung behindert Entwicklung. Bürgerbeteiligung ist eine Strategie der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, um sie zu verbessern. Die digitale Revolution soll helfen, Bürgerinnen und Bürger stärker in politische Entscheidungsprozesse einzubeziehen.

Im Rahmen eines Dezentralisierungsvorhabens in Togo sammelt die KfW Entwicklungsbank seit 2014 Erfahrungen mit einer digitalen Bürgerbeteiligungsplattform. Per Mobiltelefon können Bürgerinnen und Bürger Mängel im Bereich der öffentlichen Dienstleistungen melden und Vorschläge bei der Planung von Infrastrukturprojekten unterbreiten. Die Meldungen werden anonymisiert veröffentlicht, in die weitere Planung einbezogen und im Lokalradio diskutiert.

Die Politikwissenschaftlerin Dr. Anita Breuer forscht schwerpunktmäßig zu den Themen politische Beteiligung, Demokratieförderung und digitale Kommunikation. Sie leitet die am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik angesiedelte Begleitforschung des KfWProjekts, die darauf abzielt, die Wirkung des Instruments zu erfassen, es weiter zu entwickeln und an den lokalen Kontext anzupassen.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
20:00 "Sonnenstrom und Elektromobilität" Vortrag (VHS)
bis 21:30 (Ort: Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland) Vortrag mit Diskussion
Jedes Jahr steigt der Anteil der Erneuerbaren Energien am Bundesdeutschen Strommix. Viele Bürger beteiligen sich aktiv an der Energiewende durch den Betrieb eigener Photovoltaikanlagen. Gleichzeitig steigt der Wunsch, zukünftig auch die eigene Mobilität mit dem Strom der eigenen PV-Anlage zu bewältigen.

Wie kann die Kopplung dieser und anderer Bereiche der Energiebereitstellung in privaten Haushalten mit Hilfe "smarter" Haustechnik gelingen? Zu dieser und anderen Fragen gibt Stefan Nakazi, Energiereferent der Verbraucherzentrale NRW Auskunft.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 30.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Immobilien von vielen für viele" Vortrag (Alanus Hochschule / Montag Stiftung)
bis 19:30 (Ort: Montag Stiftung Urbane Räume, Raiffeisenhaus, Adenauerallee 127, 53113, Bonn, Deutschland)Oliver Brügge (Vorstand) und Jörn Luft, Montag Stiftung Urbane Räume
Henry Beierlorzer, Geschäftsführer Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH
Moderation: Prof. Dr. Florian Kluge, Alanus Hochschule, Fachbereich Architektur

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Mi 31.5.
17:30 "Social Protection – A main Pillar in Drought Resilience? Practical experiences and evidence from Sub-Sahara Africa" panel discussion (DIE / GIZ)
bis 20:30 (Ort: Lecture Hall, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld, Bonn, Deutschland)In the past five decades, drought has become a major problem of Africa. It has caused depletion of assets, environmental degradation, impoverishment, unemployment and forced migrations, thus threatening to undermine the development gains made. Especially in the drylands drought represents one of the most important factors contributing to malnutrition and famine that affects the poorest and most vulnerable communities. Climate shocks force poor households to liquidate productive assets such as livestock or land in exchange for food, default on loans, withdraw children from school, and/or engage in exploitive environmental management practices to survive. Furthermore, the lingering risk of drought weakens the ex post adaptation options as it prevents farmers from adopting profitable technologies and practices that are perceived as risky, hence creating a nexus that increases the cycle of vulnerability and depletes the capability to overcome hunger and poverty. This inability to accept and manage risk and accumulate and retain wealth locks vulnerable populations in poverty and food and nutrition insecurity. During the last decade social protection instruments have gained popularity among policy responses to drought. An increasing number of governments in Sub-Saharan Africa have integrated cash transfer and public works schemes into their strategies for food and nutrition security and disaster risk management. These programmes shall prevent disinvestment and depletion of assets and enhance post-drought recovery, adaptation and resilience of livelihoods for the poorest parts of the population in affected areas. Most prominent examples are Ethiopia with its Productive Safety Net Programme (PSNP), the largest safety net in Africa, outside South Africa, or the Kenya´s Hunger Safety Net Programme (HSNP). But can social protection programmes factually deliver the promises made? Researchers and practitioners will discuss some fundamental questions around their experiences and the evidence available.

Panelists:

Martina Ulrichs (ODI)
Christoph Strupat (DIE)
Ralf Radermacher (GIZ)
Guush Berhane (IFPRI, tbc)

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Juni 2017
Do 1.6.
18:00 "Erben, Eliten und Klassen in Deutschland: "Deutschland, eine Klassengesellschaft" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof, Hörsaal X, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

"Mind the Gap!“ am 01.06.2017 mit:
Julia Friedrichs, Journalistin und Autorin

Alle Termine: Michael Hartmann (4. Mai), Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Evaluation in the Field of Education and Research" panel discussion (Uni Bonn / DEval)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Festsaal (1st floor), Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Evaluation of (Academic) Exchange Programs:
Dr. Martin Bruder, Head of Department German Institute for Development Evaluation (DEval)

Pisa – Methodologic Foundations for Evaluating Learning Environments and Non-Cognitive Results:
Dr. Susanne Kuger, Researcher German Institute for International Pedagogic Research (DIPF)

Evaluation of German Research Quality:
Dr. Anke Reinhardt, Director German Research Foundation

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 2.6.
16:00 "Nachhaltigkeitsmesse - CSR Trade Fair" (H-BRS)
bis 19:00 (Ort: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, Sankt Augustin, Mensa)Das Sprachenzentrum veranstaltet eine Nachhaltigkeitsmesse: Studierende im Fach Business English gründen spielerisch ein Unternehmen mit Produkten, die dem Prinzip der Nachhaltigkeit folgen, entwickeln eine Strategie und präsentieren ihr Unternehmen auf der Messe. Verkaufs- und Beratungsgespräch mit Kommilitonen finden auf Englisch statt.

Die CSR Trade Fair ist eine Aktion innerhalt der Europäischen Nachhaltigkeitswoche (EDSW).

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Mo 5.6.
bis Fr 9.6. "UN Country Team (UNCT) Leadership Skills Course" Training (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)Through this intensive five-day programme, senior UN officials from UN Country Teams around the world practice strategies and techniques to build trust and inspire and align team members around shared goals.

Enrollment deadline 29/05/17
Contact leadership@unssc.org

Further information: www.unssc.org/courses/u.....ne-0/

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 6.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 9.6.
9:00 "NachhaltigkeitsCamp Bonn" Barcamp (Engagement Global / Bonn.digital)
bis 18:00 (Ort: BaseCamp Hostel Bonn, In der Raste 1, 53129 Bonn, Deutschland)2016 stieß das Barcamp mit 160 Teilnehmenden verschiedener Generationen, Herkunft und Professionen auf großes Interesse. Nach diesem Erfolg veranstaltet Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen mit Unterstützung von Bonn.digital am Freitag, den 9. Juni wieder ein NachhaltigkeitsCamp. Wie im letzten Jahr ist die Veranstaltung im einzigartigen BaseCamp Bonn zu Gast.

Die Teilnehmenden des Barcamps setzen sich mit dem Themenfeld der globalen nachhaltigen Entwicklung auseinander. Besonders wichtig ist der Austausch von Akteuren und interessierten auf Augenhöhe, egal ob lokale Themen wie Urban Gardening oder Erkenntnisse aus der Wissenschaft diskutiert werden. Das Wichtigste sind die Vernetzung und der Wissenstransfer unter den Teilnehmenden.

Das NachhaltigkeitsCamp Bonn bietet allen Interessierten Raum zur Diskussion über neue Ideen und Projekte – und das am Nachhaltigkeitsstandort Bonn. Engagement Global ist 2017 Jahrespartnerin der Stadt Bonn und veranstaltet in diesem Rahmen verschiedene Events.

Das NachhaltigkeitsCamp möchte auch einen Beitrag zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen und den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG´s) leisten, die 2015 verabschiedet wurden.

Jeder ist willkommen und Tickets gibt es hier:

https://www.nachhaltigkeitscamp-bonn.de/tickets/

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 13.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 16.6.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.6.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Mo 19.6.
bis Mi 21.6. Global Media Forum (DW)
(Ort: Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße, Bonn)
9:30 "Grenzen (im Denken) überwinden. Migration und Entwicklung im 21. Jahrhundert" Tagung (GSI / Eine Welt Netz NRW / SÜDWIND)
bis 17:00 (Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)Seit dem Sommer 2015 steht das Thema Migration weit oben auf der politischen Agenda in Deutschland. Damals verstärkte sich der Eindruck, alle MigrantInnen und Geflohenen weltweit – oder zumindest aus der näheren Umgebung Europas – wollten nach Deutschland. Plötzlich schien die ganze Welt in Bewegung gekommen zu sein.

Doch dieser Eindruck täuscht. Weder die ganze Welt migriert, noch wollen alle Menschen, die migrieren, nach Europa oder Deutschland. Dass die absoluten Zahlen der internationalen MigrantInnen steigen, hängt zum einen mit wachsenden internationalen Flüchtlingszahlen (einem Teil der internationalen Migration) zusammen, aber auch mit der absolut wachsenden Weltbevölkerung: Gemessen an der Gesamtzahl der Weltbevölkerung liegt der Anteil der MigrantInnen über lange Zeiträume gesehen relativ stabil bei etwas über drei Prozent.

Dennoch ist es natürlich wichtig zu wissen, aus welchen Regionen, aus welchen Motiven, auf welchen Wegen, mit welchen Zielen und Perspektiven Menschen migrieren – und ob sich dabei Veränderungen und Trends über die letzten Jahre abzeichnen. Das Wissen über diese „Migrationsmuster“ sollte neben dem Leitmotiv der Menschenrechte die Voraussetzung für politisches Handeln, aber auch für eine zivilgesellschaftliche Begleitung und Kontrolle politischer Entscheidungen liefern. Eine Gelegenheit für eine solche Begleitung und Kontrolle bietet das Ende Juni 2017 in Berlin stattfindende „Global Forum on Migration and Development“ (GFMD). RegierungsvertreterInnen aus der ganzen Welt kommen auf diesem Forum zusammen, um die Herausforderungen von Migration und Entwicklung zu diskutieren.

Im Vorfeld des GFMD will die Tagung „Grenzen (im Denken) überwinden“ ein Forum bieten, sich mit aktuellen Erkenntnissen zu Migration, Flucht und Entwicklung auseinanderzusetzen und Forderungen an eine humane und rechtebasierte Migrationspolitik zu diskutieren.

Anfahrt: www.gsi-bonn.de/kontakt/anfahrt.html

Anmeldung bis zum 31. Mai 2017 unter: https://doo.net/veranstaltung/9661/buchung

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 20.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 22.6.
19:30 "Frauen als treibende Kraft in Afrika" (Ghana-Partnerschaft Meckenheim)
bis 21:00 (Ort: Kath. Pfarrämter St. Johannes der Täufer, Hauptstraße 86, 53340 Meckenheim, Deutschland)Die junge Frau, im Ausland studiert, ist bewußt in ihr Heimatland zurückgekehrt, um mit Gleichgesinnten, wie sie und Unterstützung ihres Mannes eine eigene Firma aufzubauen: Ein erfreuliches Zeitzeichen für Afrika und auch für uns in Deutschland eine vorbildliche Initiative. Sie werden im Film vorgestellt und in einer Aussprache erschlossen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 23.6.
10:00 Bonner Engagement-Tag 2017
bis 17:00 (Ort: Münsterplatz, Münsterpl., 53111 Bonn, Deutschland)Die Freiwilligenagentur Bonn feiert 2017 ihr 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am 23. Juni 2017 von 10 bis 17 Uhr erstmalig der „Bonner Engagement-Tag“ auf dem Münsterplatz statt.
Vereine und Organisationen aus dem Bereich „Bürgerschaftliches Engagement“ präsentieren sich, informieren über ihre Angebote und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten freiwilligen Engagements. Nicht nur einzelne interessierte Freiwillige, sondern auch Freiwilligengruppen und Unternehmen können hier erfahren, wo Unterstützung gebraucht wird, welche Einsatzgebiete es gibt und wie sie sich vor Ort sinnvoll einbringen können.

Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits jetzt vor - wir informieren an dieser Stelle darüber, ab wann Anmeldungen möglich sind.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 24.6.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 27.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
17:30 "Improving drought resilience of Sub-Saharan agriculture: opportunities and challenges in irrigation and water governance" panel discussion (DIE)
bis 20:30 (Ort: Lecture Hall, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld, Bonn, Deutschland)The agricultural sector of many sub-Saharan (SSA) countries is already now strongly affected by climate change and increasing climate variability and drought conditions. Irrigation is one way to adapt and to reduce reliance of agricultural production on erratic rainfall and droughts. However, in SSA experiences with public investments in irrigation have been mixed, at best. This raises the question what models exist for sustainable irrigation investments and management in SSA, and what are the implications of land-use change on more traditional livelihoods of smallholders, fishermen and herders which heavily rely on traditional common pool resource governance regimes. In a context where countries opt for the expansion of irrigated areas and where at the same time water demand is increasing from outside the agricultural sector, effective, flexible water allocation regimes and effective implementing institutions are key in order to react to changing hydrological circumstances, and competing water demands. This, however, can be a challenge if existing water regimes are characterized by historical rights, preferences and usage patterns, and vested interests. Zambia is a case where both trends and challenges can be studied: (i) The Zambian government has set up an ambitious program aiming at commercializing its agricultural sector by means of opening up new areas for irrigated agriculture, and developed an inclusive approach to integrate smallholders. (ii) Since the enactment of the new Water Resources Management Act in 2011, Zambia is in the process of setting up a new water governance regime including new management institutions and a new allocation regime, a process supported by the German government.

Panelists

Waltina Scheumann (DIE)
Christof Sonderegger (GIZ)
Annette von Lossau (GIZ)
Tobias Haller (University of Bern)

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Mi 28.6.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 29.6.
18:00 "Evaluation through Systematic Reviews. The case of Social Welfare and Child Abuse Protection" public lecture (Uni Bonn / DEval)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall III, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Evaluation through Systematic Reviews. The case of Social Welfare and Child Abuse Protection:
Dr. Howard White, CEO Campbell Collaboration

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Zum Verhältnis von Arbeit und Ungleichheit: "Soziale Gerechtigkeit beginnt in den Betrieben" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof, Hörsaal X, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

"Mind the Gap!“ am 26. Juni 2017 mit:
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Universität Kassel und Staatssekretär a.D.

Alle Termine: Michael Hartmann (4. Mai), Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Juli 2017
Di 4.7.
bis Fr 7.7. "UN Country Programming in the Context of the Agenda 2030" Training (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)Explore effective and innovative approaches to country programming. This course equips UN staff with enhanced knowledge of UN programming tools and instruments, in order to more effectively support national efforts in the implementation of Agenda 2030.

Course Contents
Day 1: Global context, imperatives of Agenda 2030 and Paris Agreement
Day 2: Different elements and steps of the country programming
Day 3: Different elements and steps of country programming
Day 4: Mainstreaming, Acceleration and Policy Support (MAPS) in a nutshell

Enrollment deadline 20/06/17
Further information: www.unssc.org/courses/u.....30-0/

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/de/

17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 6.7.
18:00 "Interventions in rural dynamics - research and development work in the context of pastoral societies in Afar/Ethiopia" panel discussion (University of Bonn)
bis 20:00 (Ort: Geographisches Institut, Meckenheimer Allee 166, University Bonn)In the cultural history of mankind, nomadic pastoralism has developed as a specialized type of livelihood and land use which is best adapted to the harsh conditions of arid and semiarid environments. In response to the temporal and spatial variability of resource availability, pastoralist land use systems rely on the mobility of grazing patterns, and a specific segmentary social structure. Today, however, the world of the pastoralists has come under pressure from many sides. In large parts of Subsaharan Africa the herders are becoming increasingly vulnerable to drought, deteriorating pastures, economic pressures and conflict. The panel session will take the Afar in Ethiopia as an example to explore the causes and consequences of the deterioration of pastoralism, and new approaches for secure livelihoods. The speakers of the evening will shed light on the current situation in Afar from different perspectives. Dr. Elisabeth van den Akker, a project coordinator for GIZ in Addis Ababa, will present some of the ongoing development activities in Afar. Dr. Simone Rettberg, a social geographer with extensive research experience in the area, will talk about the current transformation of pastoralism. Mohamed Detona, himself an Afar, will talk about the way how his people experience change. The panel discussion aims at highlighting different perspectives, experiences, opinions and connections between development work, scientific research and stakeholder involvement. Contributions will address questions at the interface between science and practice, such as: How can we appropriately understand the dynamics of change in drylands and pastoralism? What do the local populations and stakeholders themselves want to achieve? How can they be assisted in their endeavours and aspirations? What is the role of land rights, population growth, and restocking strategies? What can science and practice learn from each other?

Panelists

Detlef Müller-Mahn (University Bonn)
Elisabeth van den Akker (GIZ)
Simone Rettberg (SLE Berlin)
Mohamed Detona (University Bayreuth)

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Questions and Challenges for Evaluations in Germany’s Agricultural Sector" public lecture (Uni Bonn / DEval)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall III, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)The lecture series “Evaluation and Evidence Based Policy Making in Germany“ is organized by the Coordination Unit “Sustainable Development in International Cooperation“ of the University of Bonn and the German Institute for Development Evaluation (Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwick-lungszusammenarbeit; DEval). In the lecture series, evaluation experts will analyze and discuss the methods and role of evaluation in the context of German public policy. While the topics discussed are wide-ranging, the common thread that runs through the series is how complex issues of public policy can be assessed in a methodologically rigorous manner whilst assuring successful stakeholder management and yielding useful and timely results.

Questions and Challenges for Evaluations in Germany’s Agricultural Sector:
Dr. Arno Becker, CEO USV-Agrar

The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
- via email to s.gansen@uni-bonn.de or
- via online form on www.nachhaltige-entwick.....eihen

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel lectures series to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 11.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 13.7.
18:00 "Wirtschaft, Kultur und Diskurs Die Repräsentationslücke der Demokratie und der Rechtspopulismus: "Der Hochmut der Kosmopoliten nützt dem Rechtspopulismus" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof, Hörsaal X, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

"Mind the Gap!“ am 13. Juli 2017 mit:
Prof. Dr. Wolfgang Merkel, HU Berlin und Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Alle Termine: Michael Hartmann (4. Mai), Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.7.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 20.7.
18:00 "Wachstum und Wohlstand für alle?: "Mehr Gerechtigkeit ist machbar" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof, Hörsaal X, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

"Mind the Gap!“ am 20. Juli 2017 mit:
Prof. Dr. Anke Hassel, Direktorin WSI der Hans-Böckler-Stiftung

Alle Termine: Michael Hartmann (4. Mai), Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Fr 21.7.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 22.7.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 25.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.7.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 27.7.
18:00 "Globale Ungleichheit und ihre Folgen: "Gleichheit ist Glück!" Ringvorlesung (FES, Universität Bonn)
bis 19:30 (Ort: Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik, Heussalle 18-24, Raum 0.109, 53113 Bonn)Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand. Was ist zu tun? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft? In Kooperation mit dem Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn will die Friedrich-Ebert-Stiftung diese und weitere Fragen in das Zentrum der Ringvorlesung "Mind the Gap!" stellen.

"Mind the Gap!“ am 27. Juli 2017 mit:
Prof. Kate Pickett, University of York und Autorin von "Gleichheit ist Glück"

Alle Termine: Michael Hartmann (4. Mai), Mascha Madörin (11. Mai), Julia Friedrichs (1. Juni), Wolfgang Schroeder (29. Juni), Wolfgang Merkel (13. Juli), Anke Hassel (20. Juli) und Kate Pickett (27. Juli)

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie auf der Website:
www.fes.de/de/gute-gese.....sung/

Die einzelnen Sitzungen werden hier auch im Nachgang als Video-Aufzeichnung und Audiopodcast zur Verfügung stehen.


Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Mo 31.7.
bis Fr 11.8. "Summer School on Development Policy" (Uni Bonn)
(Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)The University of Bonn invites graduate and postgraduate students as well as young professionals from any field of study or discipline to a Summer School on Development Policy in Bonn.

The program is organized in cooperation with the German Corporation for International Cooperation / Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

The Summer School on Development Policy will take place from July 31 to August 11, 2017.

The program offers:

classes that cover the main areas of development policy
guest lectures on selected issues of development policy
excursions (for example to governmental institutions and development organizations)

The Summer School is open to 30 participants. The program is conducted in English.

The classes and guest lectures will take place on the new Campus Poppelsdorf of the University of Bonn.

Further information: https://www.uni-bonn.de/forschung/euroconsult/arbeitsbereiche/projekte/summer-school-on-development-policy/

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
August 2017
Di 1.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 7.8.
bis Fr 18.8. "Short Courses on Social Security" Summer School (H-BRS)
(Ort: online)Participants have the choice of 6 specializations, which will take place at the same time. Choose between the following 6 specializations:

Climate Change
Health
Migration
Old Age
Return to work
Vulnerability

Duration: 2 weeks online (Aug. 7-18, 2017 ) and 1 week face-to-face (Sept. 5-13, 2017) (overall 80 contact hours)

Fees: 1,300 EUR (excludes travel or accommodation expenses)

Application Deadline: April 30, 2017

Further Information: https://www.h-brs.de/en/sv/adsps-short-courses

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 8.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 15.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 18.8.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 19.8.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Mo 21.8.
bis Fr 25.8. "United Nations Summer Academy" Training (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)An engaging 5-day programme that fosters rich interaction on issues relevant to the work of the UN and its partners in the context of Agenda 2030 and the Paris Agreement through panel discussions, workshops, excursions and practical clinics

Target Audience
UN staff, government representatives, civil society representatives, academics, business representatives, as well as a select number of Master and post-graduate students.

Enrollment deadline 07/08/17
Contact sustainable-development@unssc.org

More information: www.unssc.org/courses/u.....demy/

Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 22.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 23.8.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 26.8.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 29.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
September 2017
Di 5.9.
bis Mi 13.9. "Short Courses on Social Security" Summer School (H-BRS)
(Ort: Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin, Deutschland)Participants have the choice of 6 specializations, which will take place at the same time. Choose between the following 6 specializations:

Climate Change
Health
Migration
Old Age
Return to work
Vulnerability

Duration: 2 weeks online (Aug. 7-18, 2017 ) and 1 week face-to-face (Sept. 5-13, 2017) (overall 80 contact hours)

Fees: 1,300 EUR (excludes travel or accommodation expenses)

Application Deadline: April 30, 2017

Further Information: https://www.h-brs.de/en/sv/adsps-short-courses

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 12.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 15.9.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 16.9.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 23.9.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Mo 25.9.
bis Fr 29.9. "Designing and Managing Organizational Change" Training (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)Learn how to analyse organizational needs as well as plan, design and implement change processes in your organization.

Upon successful completion of this course, participants will:
- Scope, design and manage an organizational change process
- Practice coaching and consultancy skills
- Develop strategies for real ongoing change processes

Enrollment deadline: 18/09/17
Contact leadership@unssc.org
More information: www.unssc.org/courses/d.....mber/


Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 26.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.9.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 29.9.
"Marktplatz Gute Geschäfte in Bonn/Rhein-Sieg"
(Ort: Bundesstadt Bonn - Altes Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn, Deutschland)Kleine und mittelständische Unternehmen sowie Handwerksbetriebe, die unternehmerische Verantwortung übernehmen und sich für die Gesellschaft engagieren möchten, kommen bei dieser Veranstaltung mit sozialen Organisationen zusammen.

In lockerer Atmosphäre und auf Augenhöhe werden Engagementvereinbarungen ausgehandelt, die allen Beteiligten zu Gute kommen sollen. Innerhalb einer Stunde können Mitarbeitereinsatz, Fachwissen und Sachmittel „getauscht“ werden – nur Geld ist tabu.

Für Interessierte, die erstmals teilnehmen möchten, finden alternativ am 24. August und am 6. September 2017 Informationsveranstaltungen statt.

Anmeldungen - auch zu den Informationsveranstaltungen für Einsteigerinnen und Einsteiger - sind ab sofort möglich.

Weitere Informationen wie Anmeldeformulare und Videos zu den vergangenen Markplätzen im Internet unter www.gute-geschaefte-bonn.de.

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/en/
Oktober 2017
Di 3.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 9.10.
bis Fr 13.10. "Leading in Sustainable Development " Training (UNSSC)
(Ort: Bonn)This executive course explores the role of leaders as catalysts for change. It examines ways to integrate environmental, social and economic dimensions into decision-making and strategic thinking for results.

Course Contents
Day 1: The Framework: Agenda 2030, the Paris Agreement, the Sendai Framework for Disaster Risk Reduction and Financing for Development
Day 2: Sustainable Development and I: The Role of the Individual as Leader and Catalyst
Day 3: Action on Sustainable Development (Organizational Incentives and Action)
Day 4: Partnerships for Effective Action
Day 5: Leadership in Sustainable Development

Enrollment deadline 25/09/17
Further information: www.unssc.org/courses/l.....nt-1/

Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 10.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 17.10.
bis Do 19.10. "UN Catalytic Support to South-South & Triangular Cooperation in Implementing the Agenda 2030" Training (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)This course equips you with a sound understanding of the key principles of South-South and Triangular Cooperation, as well as the tools and methods to mobilize partnerships in the context of the Agenda 2030.

Course Contents
Day 1: Understanding SS&TC in the context of Agenda 2030 and internalizing approaches
Day 2: National stock-taking. Partnership Building – case-study.
Day 3: SS&TC initiatives supported by the UN in the field. Building practical SS&TC programmes in support of national priorities.

Enrollment deadline 03/10/17
Further information: www.unssc.org/courses/u.....2030/

Source: https://bonnsustainabilityportal.de/de/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 20.10.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 21.10.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 24.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 25.10.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 28.10.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 31.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
November 2017
Di 7.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 14.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 17.11.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 18.11.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 21.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 22.11.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 25.11.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 28.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Dezember 2017
Di 5.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 12.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 15.12.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 16.12.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 23.12.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 26.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.12.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Januar 2018
Di 2.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 9.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 19.1.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 20.1.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 23.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 24.1.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 27.1.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 30.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Februar 2018
Di 6.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 13.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 16.2.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.2.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 20.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 24.2.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 27.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 28.2.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
März 2018
Di 6.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 13.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 16.3.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.3.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 20.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 24.3.
10:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt: Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach 0228 24990913 oder werkraum@muellestumpe.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 27.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 28.3.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
April 2018
Di 3.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 10.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 17.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 20.4.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 21.4.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: https://bonnsustainabilityportal.de/
Di 24.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/