Start Veranstaltungen in Bonn

Veranstaltungen in Bonn

März 2018
Mo 19.3.
bis Fr 27.4. "Policy Coherence for Sustainable Development" Online Course (UNSSC)

The UNSSC Knowledge Centre for Sustainable Development will launch its online course on Policy Coherence for Sustainable Development, which will run from 19 March to 27 April 2018.  This six weeks course consisting of six modules is designed in coordination with the National University of Singapore acting through its Lee Kuan Yew School of Public Policy and the Hertie School of Governance based in Berlin.

The course intends to emphasize on the importance of cross-sectoral policy coherence between different levels of government, and on the need for collaboration and networking with diverse stakeholders and actors. Theoretical, practical, and case study based approaches will be used to illustrate and support the concepts. Learning will take place through reading materials, live webinars by distinguished academics and leading experts, and through peer sharing via discussion forum.

The course fee is 500 USD and will cover unlimited access to course materials and recordings, participation in live webinars with renowned subject matter experts on sustainable development and exclusive access to UNSSC online social learning environment. Certificates of Participation will be awarded to participants subject to the completion of all modules and assignments, and participation in all live online sessions and discussion forums for each topic covered in the course.

Deadline for registration is 5 March 2018. For more information and to register, please visit bit.ly/2BrG17E. Should you have questions, please email sustainable-development@unssc.org.

Source: bonnsustainabilityportal.de/de/

April 2018
Do 19.4.
bis So 10.6. "ZNE - Zur Nachahmung empfohlen! Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit" Ausstellung (Engagement Global / DIE / SDSN Germany)
(Ort: Ehemalige VHS Kasernenstr. 50 53111 Bonn)ZNE!, als Wanderausstellung konzipiert, tourt seit 2010 durch verschiedene Länder, u.a. Deutschland, Indien, Äthiopien, China, Brasilien, Mexiko, Peru und Chile, und entwickelt sich ständig weiter. 2018 wird sie erstmals in Bonn gezeigt, der deutschen Stadt der Vereinten Nationen und der Hauptstadt für Nachhaltigkeit.

Diskursive Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit sind die ideale Plattform für unterschiedliche Wissens- und Handlungsformen. In Gesprächsrunden innerhalb der Ausstellung mit Expertinnen und Experten aus Kunst, Wissenschaft, Stiftungen, NGOs und Wirtschaft entstehen wertvolle neue Allianzen auf dem Feld von Ästhetik und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.z-n-e.info/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
So 22.4.
14:00 "Gärten für Wildbienen – Wie man im eigenen Garten Naturschutz betreiben kann" Führung (Biologische Station Bonn / Rhein-Erft)
bis 16:00 (Ort: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, Bonn)
Führung mit praktischen Tipps für den Schutz von Wildbienen anhand der Beete und Biotope in den Botanischen Gärten der Uni Bonn.



Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de



5 € pro Person, Familien 10 € zzgl. 3 € pro Person Eintritt in den Botanischen Garten. Ggf. Sonnenschutz nicht vergessen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 23.4.
18:00 "RIVA VIVA! - Zuviel ist nie genug!" Filmvorführung (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Ein Gansterfilm aus dem Kongo des in Kinshasa geborenen Regisseurs Djo Tunda Wa Munga.
Der Film wurde 2010 gedreht und noch immer steht der Kongo politisch und wirtschaftlich am Abgrund und so ist der Film noch immer aktuell. Er zeigt das Leben in der Acht-Millionen-Metropole Kinshasa von seiner brutalen Seite voller Gewalt, Sex und Korruption. In der puren Anarchie ist sich jeder selbst der Nächste und versucht reich und mächtig zu werden. Weder politisch noch ästhetisch paßt der Film in die gewohnten Kategorien, ist aber gerade deshalb authentisch als Porträt einer Stadt.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....1550#

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 24.4.
17:00 "Krisen, Kriege und Konflikte – Entwicklungszusammenarbeit als Retter in der Not?" Podiumsdiskussion (DIE)
bis 19:00
Dem Anspruch der Entwicklungspolitik, Fragilität und Konflikte einzudämmen, steht der Anschein der Vergeblichkeit angesichts der Vielzahl globaler Krisen gegenüber. Allerdings erleben Post-Konflikt-Gesellschaften, die mehr internationale Unterstützung erhalten haben, seltener Rückfalle in einen Bürgerkrieg. Es fragt sich also, welche Erwartungen die Entwicklungszusammenarbeit tatsächlich erfüllen kann und was zugleich nötig ist, damit sie nicht unter ihren Möglichkeiten bleibt.

Über diese und weitere Diskussionspunkte debattieren unsere Gäste:

    Mark Mattner, Programmleiter des GIZ Sektorprogramms „Frieden und Sicherheit, Katastrophenrisikomanagement“
    Natascha Zupan, Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt)
    Anthea Bethge, Geschäftsführerin von EIRENE (Internationaler Christlicher Friedensdienst)
    Jörn Grävingholt, Projektleiter im Forschungsprogramm Politische Ordnung, Werte und Frieden am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Im Anschluss der Diskussionsrunde lädt der 53. Kurs des Postgraduierten-Programms zu einem Empfang und einer Ausstellung zur Arbeit der Entwicklungspolitik in Krisen- und Konfliktregionen. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: daniel.wegner@die-gdi.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Gemeinsinn überall. Genossenschaften werden vor Ort und im Netz zu modernen Gemeinschaften." Vortrag & Diskussionsforum (Alanus Hochschule)
bis 20:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft - Campus II - Semi 7)

Alanus-Ringvorlesung mit Frau Aysel Osmanoglu, Vorstand der GLS Bank

Wie wichtig ist ein nachhaltiger Finanzsektor für eine Volkswirtschaft? In der Ringvorlesung „Social Banking“ des Fachbereichs Wirtschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn präsentieren fachkundige Referenten aus der Praxis, welche innovativen Ansätze für eine größere Nachhaltigkeit des Finanz- und Bankensektors mittlerweile geschaffen wurden und welche Faktoren der weiteren Entwicklung noch im Wege stehen.

„Dass Moral und Ethik nicht nur in einem kleinen Teil des Bankwesens, sondern im gesamten Bankensektor Platz haben, erkennt man daran, dass es inzwischen diverse Banken gibt, die ihr Geschäftsmodell und ihr gesamtes Handeln an ethischen und nachhaltigen Kriterien ausgerichtet haben“, erläutert Gregor Krämer, BWL-Professor an der Alanus Hochschule und Initiator der Vortragsreihe.

"Wir erleben, wie junge Unternehmer*innen kollaborative und nachhaltige Geschäftsmodelle entwickeln. Gepaart mit den digitalen Möglichkeiten kann sich unsere GLS Gemeinschaft dadurch noch stärker vernetzen. Wir können transparenter über unsere Arbeit berichten und gleichzeitig gemeinsam mit unseren Mitgliedern neue Projekte ausprobieren. Das wird dazu führen, dass der Mensch in Gemeinschaft mit anderen sein eigenes Handeln in Einklang mit seinen Vorstellungen bringen kann" gibt Aysel Osmanoglu einen Ausblick auf Ihren Vortrag.

Die Vorträge finden am 24. und 26. April  sowie am 3. und 8. Mai jeweils um 18.00 Uhr am Campus II der Hochschule statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen: www.alanus.edu/de/aktu.....75e2/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mi 25.4.
18:00 "Deutschlands Rolle in den Vereinten Nationen - In Kooperation mit der DGVN NRW" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Seit die Bundesrepublik vor fast 45 Jahren den Vereinten Nationen beitrat, hat sich Deutschland zu einem der größten Unterstützer der VN entwickelt - dies betrifft nicht nur die Beitragszahlungen, sondern auch die Rolle als Truppensteller bei Friedenseinsätzen. Bonn hat sich als wichtiger Standort zum Thema Nachhaltige Entwicklung etabliert und mit der Gastgeberschaft der Klimakonferenz 2017 erneut weltweite Bekanntheit erlangt.

Deutschland strebt für die Amtszeit 2019-2020 eine Mitgliedschaft im Sicherheitsrat an und möchte diesen grundlegend reformieren.

Arne Molfenter, Leiter des Verbindungsbüros in Deutschland des UN Regional Information Centre for Western Europe (UNRIC), erklärt was Deutschland in den VN leistet. Thomas Weiler, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Landesverband NRW, diskutiert mit ihm darüber, wie die Chancen für einen Platz Deutschlands im Sicherheitsrat stehen und was er den Bürgern brächte.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1505

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:15 "Think Global - Act Local!?" Vortrag (Uni Bonn)
bis 20:00 (Ort: Übungsraum (EG), Abteilung Kulturanthropologie, Am Hofgarten 22, 53113 Bonn, Deutschland)
PD. Dr. Diana Hummel (Frankfurt a. M.)

Kultur- & Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Nachhaltigkeit

Was ist Sozial-Ökologische Nachhaltigkeitsforschung? Anspruch und Herausforderung der Transdisziplinarität

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
19:00 "Wandel der Rohstoffbasis und Ressourceneffizienz" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hauptgebäude der Universität, Am Hof 1, Hörsaal 1)
Herausforderungen in der Festkörperchemie zur Entwicklung neuer Katalysatoren

Im ersten Teil des Vortrags wird der bereits stattfindende Wandel in der Rohstoffbasis der chemischen Industrie beschrieben, Konsequenzen und Strategien zum Umgang mit den daraus folgenden Herausforderungen für Gesellschaft Industrie und Forschung werden vorgestellt. Der zweite Teil beleuchtet in diesem Kontext die Suche nach neuen Katalysatoren für die Selektivoxidation von kurzkettigen Kohlenwasserstoffen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 "DER LETZTE HENKER IN EUROPA - Für ein Ende der Todesstrafe in Berlarus" Vortrag und Diskussion (Amnesty International Bezirk Bonn-Koblenz)
bis 21:00 (Ort: Universität Bonn, Hörsaal 17, Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn)
Die Todesstrafe ist weltweit auf dem Rückzug. Immer mehr Staaten verabschieden sich von dieser äußersten Strafe – nicht zuletzt, weil sie gegen das fundamentalste Menschenrecht, das Recht auf Leben, verstößt. Europa könnte längst der erste Kontinent ohne Todesstrafe sein, wenn nicht Belarus (Weißrussland) weiterhin die Todesstrafe anwenden würde. Belarus ist das letzte Land in Europa und der früheren Sowjetunion, das Straftäter zum Tode verurteilt und hinrichtet.

Am Mittwoch, dem 25. April 2018 berichten Aliaksandra Yakovitskaya und Andrei Paluda an der Universität Bonn über ihre Erfahrungen. Frau Yakvitskaya ist selbst Betroffene: Ihr Vater wurde im Januar 2016 zum Tode verurteilt. Trotz widersprüchlicher Zeugenaussagen wurde er im November 2016 hingerichtet.

Die Todesstrafe in Belarus wird immer wieder von schweren Mängeln im Justizsystem, unfairen Gerichtsverfahren und erzwungenen „Geständnissen“ begleitet. Davon weiß Andrei Paluda zu berichten: Als Koordinator der Kampagne „Menschenrechtsverteidiger gegen die Todesstrafe in Belarus“ am Menschenrechtszentrum „Viasna“ (Frühling), einer Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Minsk, versucht er öffentliches Bewusstsein für das Thema zu schaffen und Betroffene juristisch zu unterstützen. Ziel ist es, einen Hinrichtungsstopp in Belarus zu erreichen, als erster Schritt zur vollständigen Abschaffung der Todesstrafe.

Wie verbreitet die Todesstrafe weltweit (immer noch) ist, zeigt ein jährlich erscheinender Amnesty-Bericht, der in diesem Jahr am 12. April veröffentlicht wird. Vertreter von Amnesty International geben einen kurzen Einblick in die aktuelle Situation. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine offene Frage- und Diskussionsrunde mit dem Publikum.

Amnesty International lädt alle Interessierten herzlich zu der spannenden Veranstaltung ein. Sie findet statt am Mittwoch, 25. April 2018, 19:00 Uhr, Hörsaal 17 der Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird ins Deutsche übersetzt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 26.4.
bis Sa 28.4. "Resilient Cities" Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation (ICLEI)
(Ort: Bonn, Deutschland)

In 2010 ICLEI – Local Governments for Sustainability, the World Mayors Council on Climate Change and the City of Bonn, Germany launched Resilient Cities, the first forum on cities and adaptation to climate change (in 2012 renamed as Global Forum on Urban Resilience and Adaptation).

More than 500 participants and beyond 30 partners each year helped make Resilient Cities a milestone event connecting local government leaders and climate adaptation experts to discuss adaptation challenges facing urban environments around the globe.

Resilient Cities also supports the annual Bonn Declaration of Mayors – written by local leaders during the Mayors Adaptation Forum, organized with the World Mayors Council on Climate Change.

Further information: resilientcities2018.iclei.org/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 "SDG 12 – Responsible consumption and production" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Louise Luttikho - ltHelvetas Intercooperation

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 "Rassismus und Geschlechterdiskriminierung" Dialogveranstaltung (ifz)
bis 19:30 (Ort: Internationales Frauenzentrum Bonn e.V., Quantiusstraße 8, 53115 Bonn, Deutschland)
Referentin: Behshid Najafi, agisra e.V. Köln, Informations- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen

Diese Veranstaltung ist kostenfrei!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
18:00 "The 2030 Agenda: An Integrated Approach to Sustainable Development" Lecture Series (Uni Bonn / UNSSC)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall I)
Lecture by Dr. Simona Constanzo Sow, United Nations System Staff College (UNSSC)

All lectures are conducted in English. Participation is free, but prior registration is required: www.nachhaltige-entwic.....ge=en


Further information: www.nachhaltige-entwic.....s2018


Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Geld als Beziehung: Die Rolle von biografischen Erfahrungen bei Schenkprozessen im Stiftungskontext." Vortrag & Diskussionsforum (Alanus Hochschule)
bis 20:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft - Campus II - Semi 7)Alanus-Ringvorlesung mit Mara Staudinger und Viktoria Schwab, Stiftung Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Wie wichtig ist ein nachhaltiger Finanzsektor für eine Volkswirtschaft? In der Ringvorlesung „Social Banking“ des Fachbereichs Wirtschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn präsentieren fachkundige Referenten aus der Praxis, welche innovativen Ansätze für eine größere Nachhaltigkeit des Finanz- und Bankensektors mittlerweile geschaffen wurden und welche Faktoren der weiteren Entwicklung noch im Wege stehen.

„Dass Moral und Ethik nicht nur in einem kleinen Teil des Bankwesens, sondern im gesamten Bankensektor Platz haben, erkennt man daran, dass es inzwischen diverse Banken gibt, die ihr Geschäftsmodell und ihr gesamtes Handeln an ethischen und nachhaltigen Kriterien ausgerichtet haben“, erläutert Gregor Krämer, BWL-Professor an der Alanus Hochschule und Initiator der Vortragsreihe.

„Schenken ist etwas sehr persönliches. Fast immer ist es in einem persönlichen Erlebnis, eigenen Erfahrungen und den eigenen Werten begründet. Es ist keine rationale Entscheidung, sondern in der eigenen Biografie begründet“, geben die beiden Alumni einen Ausblick auf ihren Vortrag. „Denn mit Geld haben wir alle tagtäglich zu tun und es ist ein grosser Veränderungs- und Wirkungshebel.“

Die Vorträge finden am 24. und 26. April  sowie am 3. und 8. Mai jeweils um 18.00 Uhr am Campus II der Hochschule statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Weitere Informationen: www.alanus.edu/de/aktu.....3612/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Klimawandel – Folgen und Perspektiven" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Clemens Simmer, Lehrstuhl für Allgemeine und Experimentelle Meteorologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 "Zukunft der Nachhaltigkeit" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hauptgebäude, Regina-Pacis-Weg 3, Festsaal)
Veranstaltung mit Prof. Dr. Dieter Sturma, Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften, und Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele, Direktor Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 27.4.
18:00 "Critical Mass Bonn"
bis 19:30 (Ort: Hofgarten, 53113 Bonn, Deutschland)

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 28.4.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Mo 30.4.
bis Do 10.5. "Bonn Climate Change Conference" (UNFCCC)
(Ort: World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn, Deutschland)

First sessional period 2018 to build on COP23 in Bonn in November 2017 and prepare the upcoming 2018 UN Climate Change Conference COP24 in Katowice, Poland.

Further information: unfccc.int/2860.php

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mai 2018
Di 1.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 2.5.
10:00 "Dialogues at the margin? Discursive synergies across Buen Vivir, Degrowth and Human Development" Webinar (EADI)
bis 11:00
Speaker: Ana Estefania Carballo is a Teaching Fellow at the School of Social and Political Sciences in the University of Melbourne, Australia, whose work focuses on Latin American development ethics and environmental conflicts. She is also one of the Editors and co-founder of Alternautas, an academic blog focused on critical Latin American development Studies.

Registration: goo.gl/forms/WwiNc5H7tF6BpdKL2

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Soziologie Globaler Ungleichheiten" Vortrag (FIW Uni Bonn)
bis 19:30 (Ort: großer Saal (Raum 0.109), Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn, Deutschland)
Referentin: Anja Weiß, Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen

Wer Ungleichheit der Lebenschancen allein davon ableitet, wie viel Geld oder Bildung ein Mensch besitzt, greift zu kurz. Denn Geld oder Bildung müssen anerkannt werden, damit sie Früchte tragen.

Im idealisiert gedachten Nationalstaat ist eine „gleiche“ Anerkennung für „gleiche“ Leistungen garantiert. Empirisch unterscheiden Nationalstaaten aber im Binnenverhältnis zwischen mehr oder weniger wichtigen Staatsbürgern. Die Diskriminierung von Ausländern gehört zu den Grundfesten des nationalstaatlichen Systems. Im Außenverhältnis werden Zugänge zu den Staaten, die gute Lebenschancen bieten, durch Geburt zugewiesen und sind daher extrem ungleich verteilt.

Der Vortrag entwickelt ein Modell Globaler Ungleichheiten, das Erkenntnisse der (politischen) Soziologie globaler Ungleichheiten mit der differenzierungstheoretischen Einsicht verbindet, dass die Eigenschaften von Personen erst im Verhältnis zu einer Vielzahl von Kontexten zu „properties“, also Ressourcen und Lebenschancen werden. Die theoretische Argumentation wird an Beispielen aus der Migrationsforschung illustriert. Zugleich leistet das Argument einen Beitrag zum Verständnis rechtspopulistischer Bewegungen.

Weitere Informationen: www.fiw.uni-bonn.de/pe.....derne

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 "Nachhaltige Katalyse – Synthese für die Zukunft" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: HS I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

In diesem Vortrag wird vorgestellt, welche Prinzipien der Nachhaltigkeit für die Evaluierung und Realisierung katalytischer Reaktionen entscheidend sind. An ausgesuchten Beispielen wird aufgezeigt, wie diese Prinzipien das chemische Denken verändert haben und wie sie die synthetische Chemie auch in der Zukunft zu einem wichtigen Bestandteil der gesellschaftlichen Entwicklung machen.


Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 3.5.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

17:00 "SDG 13 – Climate action" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Eike Lüdeling - University of Bonn

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Biologische Negativemissionen auf dem Prüfstand" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Dr. Annette Freibauer, Leiterin des Instituts für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 7.5.
19:15 "JATAN - Nachhaltiges selbstbestimmtes Leben in Gujarat, Indien" Vortrag (Weltladen Bonn)
bis 20:45 (Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 36, 53111 Bonn, Deutschland)
In seinem Vortrag wird Kapil Shah davon erzählen, wie eine ländliche Gemeinschaft in Gujarat, Indien, ihre eigenen Vorstellungen einer nachhaltigen Zukunft umsetzt. Die Organisation Jatan, in welcher Kapil aktiv ist, motiviert mittels informeller Bildung Bauern und lokale Konsumenten ökologisch zu wirtschaften und zu leben.
Essen geht alle an, und so wird über nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung eine ganze Gemeinschaft erreicht. Über diesen Zugang versucht Jatan weitere Möglichkeiten nachhaltigen, selbstbestimmten Lebens zu vermitteln. So bietet z.B. die Baumwolle, die in der Fruchtfolge angebaut wird, der Möglichkeit zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften. Jatans Ziel dabei ist, dass die Verarbeitung lokal und (sozial sowie ökologisch) nachhaltig erfolgt.

Kapil und seine Tochter Medha sind in Europa um herauszufinden, ob es hier für ihre Stoffe und Kleidung einen Markt gibt. Sie kommen dabei auch nach  Bonn und berichten von ihren Erfahrungen.

ReferentInnen: 
-   Kapil Shah, arbeitet in der Ghandischen Tradition der Gemeinschaft dienend, ohne Gehalt und formelle Arbeitsbedingungen, dafür aber mit ganzem Herzen und vertrauend auf die Unterstützung seiner Gemeinschaft.
-   Medha Shah, Designerin, Social Entrepreneurin Weaver Bird (www.facebook.com/myweaverbird)

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt, für eine Übersetzung wird gesorgt.

Eintritt frei

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 8.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 9.5.
15:00 "Frugal Innovation and Development" Webinar (EADI)
bis 16:00
Speaker: Peter Knorringa is Professor of Private Sector & Development at the International Institute of Social Studies (ISS) of Erasmus University Rotterdam. His main interest concerns the diverse roles and impacts of business on development. He investigates to what extent socially responsible and environmentally sustainable forms of development are possible under capitalism. He is one of the co-founders and the present Director of the Research Centre on Frugal Innovation in Africa, an initiative of Leiden University, Delft University of Technology and Erasmus University Rotterdam.

Registration: goo.gl/forms/3f3sGoGINDbiuMFK2

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Do 10.5.
bis So 13.5. ""Fremdes Verstehen" - Herausforderungen und Chancen einer globalen Migrationspolitik" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für studentische MultiplikatorInnen, an der Thematik Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenarbeit

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 12.5.
10:00 "Landwirtschaft – Lokale Akteure – Biobauer Palm – Hof Bursch – Hof Apfelbacher" Fahrrad-Exkursion (BUND Bonn)
bis 16:00 (Ort: Bonn, Deutschland)
Wir greifen das Thema ‚nachhaltige Landwirtschaft‘ wieder auf und stellen regionale Bio-Betriebe vor. Ganztägige Fahrrad-Exkursion mit Feldbegehung und Diskussion.


Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Führung:
BUND Kreisgruppe Bonn
Diethelm Schneider (0228/ 620 4601)

diethelms@web.de

10 € pro Person. Anmeldung erforderlich! Sonnenschutz und Trinkflaschen nicht vergessen! Und es ist Spargelzeit, daher das nötige Kleingeld für den Spargel nicht vergessen!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 14.5.
bis Fr 18.5. "UN Country Teams (UNCT) Leadership Skills Course: Leveraging UN Country Teams for the 2030 Agenda" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

In direct response to the call by UN Secretary-General António Guterres to reposition the UN development system to deliver on the 2030 Agenda and to work towards “a new generation of Country Teams that are tailored to the specific needs of each country,” this course will enable senior UN officials of UN Country Teams to become strong sustainable development advocates and to meet the ambition of the 2030 Agenda for Sustainable Development in line with national priorities and needs.

Participants will deepen their knowledge, share practices and acquire key skills to drive the transformative 2030 Agenda. They will engage with relevant approaches to integrated policy support and cross-sectoral programming to adapt the country support their UN entities provide to enhance the delivery of nationally owned results.  This programme builds negotiation, consensus building and communications skills, and presents concrete ways to apply these skills and capabilities in highly demanding country contexts. A field trip to illustrate practical approaches to sustainable development, as well as a high profile media training at the professional studios of the German broadcaster DW, will complement the intense training programme.


Enrolment deadline
30/04/18

Further information: www.unssc.org/courses/u.....da-0/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Free, fair and credible? Sind Wahlen in Afrika nur Schaufensterpuppen?" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Die jüngsten Wahlen haben erneut gezeigt, dass Urnengänge auf unserem Nachbarkontinent vielfach Schaufensterpuppen sind, die von korrupten Diktatoren möglichst öffentlichkeitswirksam arrangiert werden.

Sie sind selten frei, fair und glaubhaft. Denn wichtig sind nicht nur geschützte Kabinen, versiegelte Urnen und die Wahlfreiheit. Es kommt auch auf die Wählerlisten an, auf den "Angst-Faktor", den Bildungsgrad und die Versorgung mit Mobiltelefonen. Riesige Unterschiede tun sich hier zwischen Städten und ländlichen Regionen auf.

Jürgen Langen hat Politikwissenschaft, Jura und Kunstgeschichte studiert, unter anderem in Bonn, Pretoria und Stellenbosch. Zuletzt leitete er das Büro Harare der Konrad-Adenauer-Stiftung. Er analysiert vergangene Wahlen, betrachtet die anstehenden Wahlen in Simbabwe und fragt, ob man mit neuen technischen Spielereien die Wahlergebnisse noch leichter fälschen kann.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1555

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:15 "Slums als kulturelle Begegnungsräume in Lateinamerika" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:45 (Ort: Universität Bonn, Altamerika-Sammlung, Oxfordstraße 15, 53111 Bonn, Deutschland)

Dieser Vortrag befasst sich mit städtischen Armutsvierteln (Slums) in lateinamerikanischen Städten, die als Touristenattraktion fungieren und entsprechend in Szene gesetzt werden.

Ausgehend von einer Akteursperspektive wird dargelegt, wie "Armut" zu einem Produkt gemacht und vermarktet wird. Dabei werden auch die Interaktionsformen der Bewohner der betreffenden Armutsviertel mit den Touristen genauer betrachtet. Außerdem beleuchtet der Vortrag die vielfältigen Konsequenzen dieser Prozesse, die sich je nach städtischem Kontext deutlich unterscheiden.

Eveline Dürr ist Professorin am Institut für Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie hat sich in den letzten Jahren im Rahmen eines trilateralen Forschungsprojekts mit dem Phänomen des Slumtourismus unter anderem in Mexiko-Stadt und Rio de Janeiro befasst

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1524

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

20:00 "Fernwärme 2020 - Heizen in der Zukunft" Vortrag (VHS Bonn)
bis 21:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

SWB Energie und Wasser setzt im Rahmen des Projektes "Fernwärme 2020" den Ausbau des Bonner Fernwärmenetzes fort. Schritt für Schritt können immer mehr Bonnerinnen und Bonner, sei es in Neubauten oder im Bestand, die Vorteile der Fernwärme nutzen. Bereits seit Ende 2013 wird das Bonner Fernwärmenetz kontinuierlich erweitert. Im Jahr 2017 wurden neben dem Bonner Norden auch in der Innenstadt/Südstadt weitere Gebiete für die umweltfreundliche Fernwärme erschlossen.

Wie kann man vom Bonner Fernwärmenetz profitieren, das mittlerweile rund 91 Kilometer lang ist und wie kann die Fernwärme die städtischen Klimaschutzziele voranbringen? Welche Vorteile bietet Fernwärme für Bauherren und Eigentümer und wie unterstützt sie zugleich die lokale Energiewende

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1910

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 15.5.
9:30 "Ernährungssicherung – eine sektorübergreifende Orientierung" Weiterbildung (AIZ)
bis 17:00 (Ort: Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn, Deutschland)
Worum geht es?
 
•    Aktuelle Welternährungssituation sowie Ursachen und Folgen von Fehlernährung
•    Definitionen, Konzepte und Maßnahmen
•    Internationaler Rahmen - globale Ziele, Vereinbarungen und Initiativen
•    Relevante Indikatoren zur Wirkungsmessung
•    Instrumente und Ansätze in der Praxis: Projektbeispiele

Und was erwartet Sie?
•    Qualifizierte und erfahrene Trainer/innen geben einen umfassenden Einblick in die aktuelle Diskussion sowie Erfahrungen aus der Praxis
•    Fortbildung als Plattform für intensiven Austausch zwischen Experten/Expertinnen
•    Abwechslungsreiche Methodik (Präsentationen, Filme, Übungen, Gruppendiskussion)
•    Teilnehmer/innen werden in die Lage versetzt, Maßnahmen zur Ernährungssicherung zu identifizieren und einzuordnen. 

Wenn Sie nicht bei der GIZ beschäftigt sind dann melden Sie sich bitte über das Internet an:

enroll.aiz-programm.gi......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
10:00 "nachhaltig.digital - die Kompetenzplattform für Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelstand" Auftaktveranstaltung (Kompetenzplattform nachhaltig.digital)
bis 16:30 (Ort: Deutsche Telekom Aktiengesellschaft, Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn, Deutschland)
nachhaltig.digital will Kompetenzen zusammenbringen und Ideen vernetzen. Darum soll es auch beim offiziellen Auftakt der Kompetenzplattform gehen: Gemeinsam mit Experten und Praktikern auf dem Gebiet werden innovative Lösungsansätze für eine nachhaltig-digitale Entwicklung in verschiedenen, für den Mittelstand relevanten Themenfeldern diskutiert. nachhaltig.digital möchte alle Antworten suchen, hören, finden und geben. Auch Ihre!

mitverfolgen, miterleben, mitgestalten: Wir freuen uns, wenn Sie mit nachhaltig.digital und weiteren Akteuren aus dem Bereich der Digitalisierung und Nachhaltigkeit ins Gespräch kommen - beim Projektauftakt und darüber hinaus – digital und analog, online und offline, virtuell und vor Ort.

Weitere Informationen & Anmeldung unter nachhhaltig.digital/auftakt

nachhaltig.digital ist ein Projekt in gemeinsamer Trägerschaft der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. Es will Kompetenzen zusammenbringen und Ideen vernetzen. Im Zentrum von nachhaltig.digital steht die Frage, wie die Digitalisierung für eine lebenswerte Zukunft genutzt werden kann – ökologisch, sozial, ethisch, kulturell und ökonomisch wertvoll. Primär mit und für den Mittelstand werden Dialoge unterstützt, Ideen vernetzt und über Branchengrenzen hinweg konkrete Lösungsansätze entwickelt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Mi 16.5.
18:00 "Globale Ungleichheiten - eine relationale Perspektive" Vortrag (FIW Uni Bonn)
bis 19:30 (Ort: großer Saal (Raum 0.109), Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn, Deutschland)
Referentin: Manuela Boatcă, Institut für Soziologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Weitere Informationen:     www.fiw.uni-bonn.de/pe.....derne

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Do 17.5.
17:00 "SDG 14 – Life below water" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Julia Verne - University of Bonn

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Dekarbonisierung – Aufgabe auch für die energieintensiven Industrien" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr.-Ing, Manfred Fischedick, Schumpeter School of Business and Economics, Bergische Universität Wuppertal Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 18.5.
bis Sa 19.5. "11. Bonner Wissenschaftsnacht und Wissenschaftszelt" (Uni Bonn)
(Ort: Uni-Hauptgebäude, Uni-Museen (Innenstadt), Wissenschaftszelt Münsterplatz )

Alle zwei Jahre findet die Bonner Wissenschaftsnacht statt, eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus der Wissenschaftsregion Bonn, gemeinsam mit der Stadt Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Ahrweiler.

Am 17. und 18. Mai 2018 ist wieder das Wissenschaftszelt auf dem Münsterplatz geplant, in dem die Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen interessante Forschungsprojekte einem breiten Publikum präsentieren.

Am Freitag, den 18. Mai 2018, geht diese Veranstaltung dann ab 18 Uhr über in die 11. Bonner Wissenschaftsnacht mit vielen zusätzlichen Präsentationen und Programmpunkten im Hauptgebäude der Universität und in den akademischen Museen.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 19.5.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 22.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 23.5.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 24.5.
18:15 "CO2-Neutralität - Was erwartet uns da?" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Andreas Ernst, Umweltpsychologie / Umweltsystemanalyse Universität Kassel, Geschäftsführender Direktor des Center for Environmental Systems Research

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 25.5.
bis So 27.5. "Verantwortung vergeben" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Studentisches Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit. Workshop-Seminar in Kooperation mit der Studenteninitiiative Weitblick e.V.

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 26.5.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
So 27.5.
10:00 "Tag der Artenvielfalt" Tag der offenen Tür (Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn, Deutschland)

Öffentlicher Markt der Möglichkeiten in den Botanischen Gärten mit über 30 Ausstellern aus Bonn und der Umgebung.

3€, ermäßigt 1€, Freundeskreismitglieder frei

  

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 "Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen im Raum Bonn" Festakt (Uni Bonn)
bis 16:00 (Ort: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland)

Festakt und öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Maximilian Weigend (Vorsitzender des Biodiversitätsnetzwerk Bonn (BION) e.V.) zur feierlichen Übergabe des Projektberichts an die Stadt Bonn.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mo 28.5.
bis Di 29.5. "Industry 4.0: Challenges for productivity, employment and inclusion" Workshop (DIE / BMZ / UN-ECLAC)

The policy research workshop will explore the economic and social implications of emerging trends in new digital production technologies, their impact on national economies and the global economic systems and the role of industrial policy in steering the digital revolution in a socially desirable direction, preventing damaging consequences and promoting its positive impact. Innovative digital technologies are disruptive in nature and have far-reaching consequences for all three dimensions of sustainable development: They (1) affect future patterns of productivity, competitiveness and employment, (2) exert a strong influence on education and skill requirements, and income distribution, and (3) have the potential to contribute to increased resource-efficiency and ultimately, a decoupling of resource consumption from economic growth. Moreover, from a broader perspective, digital technologies will also play a role in determining the evolving international economic division of labour, inter alia through their impact on global value chains and thus the future position of developing countries in the global economy. In this context, the workshop will also establish a link to the topical debate around ‘latecomer development’ and ‘premature deindustrialization’. With a regional focus on countries in Latin America and the Caribbean, the potential for learning from more advanced ‘early movers’ will be explored as an input into the renewed debate on the role of active industrial policies for shaping the digital future.

The current discourse on this topic is rife with speculation and dystopian visions. Against this backdrop, the Workshop will seek to present a sober and balanced stocktaking of both the perils and potentials of new digital technologies. Dedicated thematic panels will bring together leading economists, industry experts and policy practitioners.

Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
19:00 "Vegetarische Produkte – was treibt die Nachfrage?" Podiumsdiskussion (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Diskussion zum Thema Ernährung mit Beteiligten aus Industrie und Wissenschaft.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von 

200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 29.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 30.5.
10:00 "Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit 2018" Aktionswoche deutschlandweit (Rat für nachhaltige Entwicklung)
bis 22:00 (Ort: Deutschland)

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit – Werden Sie Teileiner Nachhaltigen Bewegung!

Seit 2015 finden die vom Rat für Nachhaltige Entwicklunginitiierten Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit im Rahmen der europäischenNachhaltigkeitswoche statt. Ziel der Aktionstage ist es, vorbildlichesEngagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeitfür das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigenHandeln zu bewegen.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden in diesemJahr vom 30.05.–05.06.2018 statt und wir freuen uns, wenn auch Sie eine Aktionumsetzen. Diese können Sie ab sofort auf der Webseite www.tatenfuermorgen.de/eintragen undso zusätzliche Aufmerksamkeit für Ihre Maßnahme gewinnen. VonKleidertauschpartys und Baumpflanzaktionen, über Handy-Sammel-Aktionen undRepair Cafés bis hin zu Energieberatungen und nachhaltigen Kantinen-Angeboten,ist alles erlaubt. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eigeneAktion einen Bezug zu den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung hat.

Letztes Jahr wurden über 1.800 Aktionen vonEinzelpersonen, Vereinen, Verbänden, Ministerien, Unternehmen und weiterenGruppen umgesetzt. Das möchten wir mit Ihrer Hilfe dieses Jahr noch steigern.Je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mitden Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden.

Weitere Informationen unter: www.tatenfuermorgen.de/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

19:00 "Elektrochemische Energiespeicher für die Energiewende - Chancen und Probleme" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Im Zuge der Energiewende sind nicht nur neue, nachhaltige Formen der Energiegewinnung (Solarenergie, Windenergie) notwendig. Es besteht auch eine große Herausforderung darin, diese unregelmäßig, fluktuierend anfallende Energie zu speichern. In diesem Vortrag werden verschiedene Arten der Energiespeicherung mit dem Fokus auf Batterien und Brennstoffzellen vorgestellt. Deren Einsatz für die Elektromobilität wird ebenso diskutiert wie die durch eine intensive Nutzung solcher Speichermedien anfallenden politischen, sozialen und ökologischen Probleme.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 31.5.
bis So 3.6. "Globale Migrationsströme und die Auswirkungen deutscher Migrationspolitiken der letzten Jahre" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für studentische MultiplikatorInnen, an der Thematik Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenarbeit

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Juni 2018
Mo 4.6.
18:15 ""De los Yungas a las ciudades" - Afrobolivianische Perspektiven auf Migration und Urbanität" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:45 (Ort: Universität Bonn, Altamerika-Sammlung, Oxfordstraße 15, 53111 Bonn, Deutschland)

Verglichen mit anderen Ländern Lateinamerikas ist in Bolivien der Bevölkerungsanteil von Nachfahren afrikanischer Sklavinnen und Sklaven sehr gering. Der Großteil der afrobolivianischen Bevölkerung lebte bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts in ländlichen Gebieten vom Coca-Anbau. Seit den 1970er Jahren migrieren Afrobolivianerinnen und Afrobolivianer jedoch verstärkt aus ländlichen Gebieten in urbane Zentren Boliviens. Als Folge ergeben sich inter- und transkulturelle Begegnungen, die der Ausgangspunkt für eine Revitalisierung afrobolivianischer Kultur und ein wichtiger Faktor für die politische Mobilisierung der afrobolivianischen Bevölkerung sind.

Moritz Heck ist Doktorand am Institut für Ethnologie der Universität zu Köln. In seinem Promotionsprojekt beschäftigt er sich mit der afrobolivianischen Bevölkerung, vor allem im Hinblick auf politische Mobilisierung und rechtliche Anerkennung.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1526

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:00 "Global Health" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Festsaal, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Spätestens durch Infektionserkrankungen wie EHEC, SARS oder Ebola ist aber überall klar geworden, dass kein Land mehr Gesundheitsversorgung wie auf einer Insel bestreiten kann, und daher sind Organisationen wie die UN oder die WHO mit ihrem „Global Health“-Ansatz immer wichtiger geworden. Bonn als Welt-Hauptstadt der Nachhaltigkeit mit einer Agentur zur Verbreitung der UN Sustainable Development Goals, der UN University, der in diesem Bereich wichtigsten Bundesministerien für Gesundheit, Bildung und Forschung, wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) etc. ist ein idealer Standort, an dem die Universität mit ihren Spezialinstituten wie dem Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) auch einen guten Beitrag für die Förderung von Global Health in Deutschland leisten kann, was in den Start eines entsprechenden Master-Programms für „Global Health“ ab Oktober 2017 eingemündet ist.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 5.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 7.6.
17:00 "SDG 15 – Life on land" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Alexander Erlewein

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

18:00 "From Funding to Financing: The Growing Influence of South-South and Triangular Cooperation" Lecture Series (Uni Bonn / UNSSC)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall X)

Lecture by Natalia Galat, United Nations System Staff College (UNSSC)

All lectures are conducted in English. Participation is free, but prior registration is required: www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Further information: www.nachhaltige-entwic.....s2018

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 9.6.
10:00 "Landwirtschaft – Lokale Akteure – meine Ernte" Feldbegehung und Diskussion (BUND Bonn)
bis 13:00 (Ort: Bonn, Deutschland)
Wir greifen das Thema ‚nachhaltige Landwirtschaft‘ wieder auf und stellen regionale Bio-Betriebe vor. Exkursion mit Feldbegehung und Diskussion.

Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Führung:
BUND Kreisgruppe Bonn
Diethelm Schneider (0228 / 620 4601)

diethelms@web.de

6 € pro Person. Anmeldung erforderlich! Bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung anziehen. Sonnenschutz nicht vergessen!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 11.6.
bis Mi 13.6. "Global Media Forum" (Deutsche Welle)
(Ort: Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Global Inequalities will be the focus theme of the 2018 Global Media Forum hosted by Deutsche Welle. Shedding light on all dimensions of global inequality and its various solutions is a difficult yet vital mission for media, civil society and politicians. There will again be a number of related panel discussions and a Media Innovation Lab Day on the third day of the conference.

Further information: www.dw.com/en/global-me.....01219

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 12.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 13.6.
19:00 "Verschwendung von Lebensmitteln – Wegwerfgesellschaft" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)
Prof. Dr. Monika Hartmann, Marktforschung der Agrar- und Ernährungswissenschaft


Verschwendung von Lebensmitteln – Wegwerfgesellschaft

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 14.6.
17:00 "SDG 16 – Peace, justice and strong institutions" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Corinna Hauswedell - Bonn International Center for Conversion (BICC)

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Zukunftsforschung: Globale Trends und strategische Implikationen" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Michael Lauster, Leiter Fraunhofer-Institut INT, LTVS - Lehrstuhl für Technologieanalysen und -vorausschau in der Sicherheitsforschung, RWTH Aachen

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 15.6.
14:00 "200 Jahre Botanische Gärten der Universität Bonn" Festakt (Uni Bonn)
bis 19:00 (Ort: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland)

Internationales Festsymposium inkl. Eröffnung des neuen Monsungewächshauses

(Anmeldung erforderlich)

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
19:00 "Nachtöffnung der Botanischen Gärten" (Uni Bonn)
bis 23:00 (Ort: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn, Deutschland)

Der Schlossgarten inklusive des neuen Monsungewächshauses ist für alle geöffnet.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 16.6.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 18.6.
Di 19.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Mi 20.6.
18:00 "On “Modern Slavery” and the Ambiguities of Debt and Dependency" Lecture (FIW Uni Bonn)
bis 19:30 (Ort: großer Saal (Raum 0.109), Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn, Deutschland)

Lecturer: Julia O‘Connell Davidson, School of Sociology, Politics and International Studies, University of Bristol

Further information: www.fiw.uni-bonn.de/pe.....derne

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Do 21.6.
17:00 "SDG 17 – Partnerships for the goals" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Jürgen Bode - Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Power-to-Gas als Schlüsseltechnologie für die Energiewende?" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Ingo Stadler, Institut für Elektrische Energietechnik IET, Cologne Institute for Renewable Energy CIRE

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 22.6.
9:30 "NachhaltigkeitsCamp Bonn 2018" Barcamp (Engagement Global)
bis 17:30 (Ort: BaseCamp Hostel Bonn, In der Raste 1, 53129 Bonn, Deutschland)
Wie heißt es so schön? Aller guten Dinge sind drei.
Bereits zum dritten Mal lädt Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen mit Unterstützung von Bonn.digital zum NachhaltigkeitsCamp Bonn ein.

Beim NachhaltigkeitsCamp handelt es sich um ein themenspezifisches Barcamp. Bei diesem Veranstaltungsformat gestalten die Teilnehmenden das Programm gemeinsam vor Ort. Dadurch entsteht ein Austausch auf Augenhöhe. Bringe Dich ein und mach mit, ist das Motto!

Von Jahr zu Jahr wuchs nicht nur die Teilnehmendenzahl, sondern auch die Themenvielfalt, die beim NachhaltigkeitsCamp Bonn geboten wird. Im Jahr 2018 sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung aktueller denn je. Neben globaler Nachhaltigkeit wird es aber auch lokale Themen geben. Urban Gardening, nachhaltige Digitalisierung oder E-Mobilität – das Thema Nachhaltigkeit wird mit vielen praktischen Ideen lebendig gemacht. In diesem Jahr ist auch das 17-Ziele Mobil von Engagement Global mit am Start.

Das NachhaltigkeitsCamp Bonn bietet Raum für neue Ideen und Projekte – das Wichtigste sind die Vernetzung und der Wissenstransfer unter den Teilnehmenden.

Weitere Infos und Tickets gibt es hier: www.nachhaltigkeitscamp-bonn.de/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Sa 23.6.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 25.6.
bis Di 26.6. "Forced Migration Processes: Trends, Concepts and Patterns" Workshop (German Development Institute)
(Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)
Call for Papers and Posters:

As European, African and Middle Eastern countries struggle to manage rapid increases in forced displacement, the policy community is increasingly recognizing the role that state fragility, conflict and under-development play in displacement and irregular migration. On 25-26 June 2018 policy makers and academic researchers will meet at the German Development Institute in Bonn, Germany to identify how cutting-edge research on forced migration can be applied to policy making. The event will be an opportunity for academic researchers to receive academic feedback for their research, to learn about the issues that are most pressing for the policy community, and how these needs can inform new research initiatives.
As part of the workshop, we invite proposals for full paper and poster presentations. Full papers will be presented in a traditional panel setting, with formal feedback from experts on forced displacement and migration. The poster session will be interactive and give researchers the opportunity to present new work to a diverse audience from both academia and public policy. The papers and posters will provide the context for a high-level panel of policy makers and researchers, who will be discussing the wider policy implications of the presented research.
Topics of interest include, but are not limited to:

•     The relationship between economic development and displacement;
•     The effect of government legitimacy on migration decisions;
•     Environmental factors in migration/displacement;
•     The role of security and conflict in migration and displacement processes;
•     Empirical methodologies for understanding drivers of forced displacement.

Further information: www.die-gdi.de/veranst.....erns/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 26.6.
bis Fr 29.6. "Building Partnerships for Sustainable Development" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

Within the context of a rapidly evolving development (cooperation) environment, it is critical to examine ways to strengthen multi-stakeholder partnerships. The UN is increasingly interacting with new, emerging and ‘non-traditional’ development cooperation partners, such as philanthropic foundations, the private sector, academia and civil society who are jointly taking responsibility to shape the 2030 Agenda and implement the Paris Agreement.

During the interactive introductory partnership course and based on inputs from subject matter experts, participants reflect on the specific modalities of working with different partners to achieve development effectiveness. With the intention to strengthen participants’ knowledge and understanding about imperatives for building partnerships, the course explores key elements of partnering such as ethics, due diligence, rules of engagement, biases and stereotypes, conflicts of interest, as well as partnership frameworks and cases.

This foundational partnership course is designed and delivered in collaboration with the Pyxera Global, Partnerships Resource Centre, and representatives from the private sector.

Enrolment deadline 12/06/18

Further information: www.unssc.org/courses/b.....nt-1/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.6.
18:00 "The Multidimensionality of Inequalities in India: Caste, Class, Gender and Territory" Lecture (FIW Uni Bonn)
bis 19:30 (Ort: großer Saal (Raum 0.109), Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn, Deutschland)

Lecturer: Jules Naudet, Centre d'Études de l'Inde et de l'Asie du Sud, Paris

Further information: www.fiw.uni-bonn.de/pe.....derne

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 28.6.
17:00 "Wetlands in East Africa: a story of use and misuse" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Miguel Alvarez - University of Bonn

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Human Rights and Sustainable Development: Strengthening the Normative Discourse for Sustainable Development" Lecture Series (Uni Bonn / UNSSC)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall I)

Lecture by Patrick van Weerelt, United Nations System Staff College (UNSSC)

All lectures are conducted in English. Participation is free, but prior registration is required: www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Further information: www.nachhaltige-entwic.....s2018

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:15 "Soziale Verantwortung von Ingenieurinnen und Ingenieuren" Vortrag (H-BRS)
bis 19:45 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Prof. Dr. Carmen Leicht-Scholten, Institut Gender und Diversity in den Ingenieurwissenschaften, RWTH Aachen

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Juli 2018
Di 3.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 5.7.
17:00 "Sustainable forest management in times of climate change" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Willi-Josef Wild Forestry District Bonn (Venue: Waldau)

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

17:30 "Negativemissionen in der Klimapolitik" Vortrag (H-BRS)
bis 19:00 (Ort: Campus Sankt Augustin Hörsaal 7 Grantham-Allee 20 53757 Sankt Augustin)

Dr. Stefan Schäfer, Forschungsgruppenleiter, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS Potsdam) und Visiting Fellow, Program on Science, Technology & Society, Harvard Universität

Weitere Informationen: www.h-brs.de/files/ein.....2.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Delivering on Sustainable Development Goals: The Role of the UN System in the Wake of Global Challenges – New Directions through UN Reform" Lecture Series (Uni Bonn / UNSSC)
bis 20:00 (Ort: University of Bonn, Main Building, Lecture Hall I )

Lecture by Patrick van Weerelt, United Nations System Staff College (UNSSC)

All lectures are conducted in English. Participation is free, but prior registration is required: www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Further information: www.nachhaltige-entwic.....s2018

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 10.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 12.7.
17:00 "Use and conservation of the wild coffee forests in Ethiopia" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Lecture Hall I, Nussallee 1, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Christine Schmitt - Center for Development Research (ZEF)

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 17.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Do 19.7.
17:00 "Diversity of wild and crop plants – Guided visit to the Botanic Gardens" Lecture (ARTS Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Botanische Gärten der Universität Bonn, Meckenheimer Allee 169, 53115 Bonn, Deutschland)
Lecturer: Cornelia Löhne - University of Bonn

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 20.7.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 21.7.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 24.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 25.7.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 27.7.
bis Di 31.7. "UN Summer Academy" (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

Leveraging the presence of 19 UN entities in Bonn, as well as numerous leading institutions in international development, the UN Summer Academy provides an exclusive opportunity for dialogue with professionals and thought leaders who are currently working towards the implementation of the 2030 Agenda and the Paris Agreement on a daily basis. The academy combines academic rigour with cutting-edge thinking, builds on renowned faculty and is open to professionals from all sectors.  Participants discuss transformative approaches required for implementation and share multiple concrete examples and practices from diverse countries and stakeholder perspectives.

The solution oriented workshops called Application Labs foster peer to peer learning and the Share Fair provides a networking platform for participants to engage with the different organisations and showcase the work of their organisations to an international audience.
 
In the course of the programme, participants also get the opportunity to engage in a day long excursion which brings to the fore real life examples of concrete sustainable development practices.

Enrolment deadline 13/07/18

Further information: www.unssc.org/courses/un-summer-academy/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:00 "Zu einer Theorie asymmetrischer Abhängigkeiten. Soziologische und sozialgeschichtliche Überlegungen" Vortrag (FIW Uni Bonn)
bis 19:30 (Ort: großer Saal (Raum 0.109), Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn, Deutschland)
Referent: Rudolf Stichweh, FIW, Universität Bonn

Weitere Informationen: www.fiw.uni-bonn.de/pe.....derne

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 28.7.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 30.7.
bis Fr 10.8. "Development Policy" Summer School (University of Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

The University of Bonn invites graduate and postgraduate students as well as young professionals from any field of study or discipline to a Summer School on Development Policy in Bonn.

The program is organized in cooperation with the German Corporation for International Cooperation / Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

The Summer School on Development Policy will take place from July 30 to August 10, 2018.

The program offers:

  • classes that cover the main areas of development policy
  • guest lectures on selected issues of development policy
  • excursions (for example to governmental institutions and development organizations)

The Summer School is open to 30 participants. The program is conducted in English.

Further information: www.uni-bonn.de/forsch.....ge=en

Source: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 31.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
August 2018
Do 2.8.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 7.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 14.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 17.8.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 18.8.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 21.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Mi 22.8.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 25.8.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Mo 27.8.
bis Fr 31.8. "UN Summer Academy" Summer School (UNSSC)
(Ort: Bonn, Deutschland)

Leveraging the presence of 19 UN entities in Bonn, as well as numerous leading institutions in international development, the UN Summer Academy provides an exclusive opportunity for dialogue with professionals and thought leaders who are currently working towards the implementation of the 2030 Agenda and the Paris Agreement on a daily basis. The academy combines academic rigour with cutting-edge thinking, builds on renowned faculty and is open to professionals from all sectors.  Participants discuss transformative approaches required for implementation and share multiple concrete examples and practices from diverse countries and stakeholder perspectives.

The solution oriented workshops called Application Labs foster peer to peer learning and the Share Fair provides a networking platform for participants to engage with the different organisations and showcase the work of their organisations to an international audience.
 
In the course of the programme, participants also get the opportunity to engage in a day long excursion which brings to the fore real life examples of concrete sustainable development practices.

Further information: www.unssc.org/courses/un-summer-academy/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 28.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
September 2018
Di 4.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 6.9.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 11.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.9.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.9.
bis Mi 19.9. "One Health & Food Safety Congress 2018" (food.net.centerbonn)
(Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Who?

The One Health & Food Safety Congress 2018 serves as a platform for dialogue between specialists from different backgrounds. We are currently seeking input from experts and researchers from various fields, such as:

    human medicine
    veterinary sciences
    agricultural sciences
    animal, plant and environmental sciences
    quality management
    politics
    public health     
    

Important Deadlines
31 March 2018:
     Submission Deadline for Paper/Poster Abstracts and Session Descriptions
31 May 2018:
    Submission Deadline for Full Papers/Posters/Organised Sessions
31 May 2018:
    Registration Deadline for Contributing Participants
1 September 2018:
    Registration Deadline for Audience Participants

Further information: www.onehealth.uni-bonn.de/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Fr 21.9.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 22.9.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 25.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.9.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Oktober 2018
Di 2.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 4.10.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Mo 8.10.
19:00 "Auftaktveranstaltung - Deutschland in einer Welt im Wandel" Podiumsdiskussion (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Bonner Universitätsforum, Heussallee 18, 53113 Bonn, Deutschland)

Eine Veranstaltung der Bonner Akademie für Forschung und Lehre Praktischer Politik GmbH

Die Globalisierung kennt zwei sehr gegensätzliche Gesichter: Einerseits ermöglicht eine vernetzte Welt grenzenlose Kommunikation, Mobilität und Warenströme – und trägt damit zu unserem Wirtschaftswachstum und Wohlstand bei. Andererseits machen auch die Auswirkungen von internationalen Konflikten, Flucht und Migration, Klimawandel und Terrorismus keinen Halt mehr vor nationalen Grenzen. Diese neuen Herausforderungen lassen sich nur durch verstärkte internationale Kooperation bewältigen. Umso schwerer wiegt, dass Deutschlands europäische und internationale Partnerschaften derzeit einem tiefgreifenden Wandel unterliegen. Mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wollen wir im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren, welche außenpolitische Rolle Deutschland zukünftig übernehmen sollte.

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 9.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Mi 17.10.
bis Fr 19.10. "UN Catalytic Support to South-South & Triangular Cooperation in Implementing the 2030 Agenda" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

In view of the growing relevance of South-South Cooperation within the 2030 Agenda for Sustainable Development, the UNSSC Knowledge Centre for Sustainable Development offers this course in close cooperation with the UN Office for South-South Cooperation (UNOSSC), with additional faculty from the Islamic Development Bank and the South Centre. The course builds a common understanding of the theory and practice of South-South and Triangular Cooperation (SS&TC) as a means of development cooperation. It equips participants with the key principles, tools and methods needed to comprehend the challenges and opportunities inherent in the approach, as well as to better understand the roles of different actors involved and to mobilise relevant partnerships. It explores the catalytic role the UN can play in helping to further promote the South-South Cooperation agendas of its member states and development partners as a whole.

The course expands its coverage beyond individual UN staff and UN Country Team members to governments and institutional focal points on South-South and Triangular Cooperation.

Enrolment deadline 03/10/18

Further information: www.unssc.org/courses/u.....da-0/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

.

Do 18.10.
16:00 "200 Jahre Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn" Festakt (Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Festakt und Eröffnung des akademischen Jahres 2018/2019

Festredner: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 19.10.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 20.10.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 23.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 24.10.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 27.10.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 30.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
November 2018
Do 1.11.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 6.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 13.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 16.11.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.11.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 20.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Sa 24.11.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 27.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 28.11.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Dezember 2018
Di 4.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 6.12.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 11.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.12.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Fr 21.12.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 22.12.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Di 25.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.12.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Januar 2019
Di 1.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 3.1.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 8.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 15.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Fr 18.1.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 19.1.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 22.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 23.1.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 26.1.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 29.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Februar 2019
Di 5.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 7.2.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 12.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 15.2.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 16.2.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Sa 23.2.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 26.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.2.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
März 2019
Di 5.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 7.3.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 12.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 15.3.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 16.3.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Sa 23.3.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 26.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.3.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
April 2019
Di 2.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 4.4.
17:00 "Neulingstreffen für neue Foodsaver und Interessierte" (Foodsharing Bonn)
bis 18:00 (Ort: AStA der Universität Bonn, Zimmer 1 Nassestraße 11 - Bonn)

Das Neulingstreffen richtet sich an alle neuen Foodsaver und Interessierte, egal ob Quiz bereits bestanden oder nicht. Hier wird euch noch einmal erklärt, worum es bei foodsharing geht und welche Grundsätze wir haben, was wir in Bonn so machen und wie ihr euch einbringen könnt. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, die anderen Foodsaver kennenzulernen %3A)

Das Treffen findet im AStA Zimmer 1 statt.

Bringt gerne (gerettete) Lebensmittel und Getränke für eine gemütliche Runde mit 🙂


Das Neulingstreffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Di 9.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:30 "SAIN Meet up – Städtische Agrikultur – Kreislaufwirtschaft innovativ entwickeln"
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Bildungszentrum, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)

Erzeugen Sie Nahrungsmittel in Bonn? Oder interessieren Sie sich für städtische Agrikultur? Mit seinem neuen Citizen-Science-Projekt SAIN will der WILA Bonn landwirtschaftliche Kleinproduktion in Bonn vernetzen vom Balkongarten bis zur Stadtfarm.

SAIN steht für „Städtische Agrikultur: gemeinsam innovativ entwickeln – nachhaltige Integration und Vernetzung von Nahrungsmittelkleinproduktion“. Das Projekt thematisiert, wie Bürgerinnen und Bürger die lokale Nahrungsmittelversorgung unterstützen können. Am 1. Oktober 2017 ist das Projekt offiziell gestartet.

Bei dem Auftrakttreffen am 14. November trafen sich Interessierte erstmals im WILA und diskutierten vor allem zum Thema Stoffströme. Dabei entstanden zahlreiche gute Ideen, wie es im Projekt SAIN weitergehen kann. In den kommenden Monaten treffen sich alle Interessierten jeden dritten Dienstag im Monat im WILA Bonn, um die Vernetzung der städtischen Kleinproduktion von Nahrungsmitteln voranzubringen.

Weitere Informationen: www.wilabonn.de/projek......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Fr 19.4.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 20.4.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/