Start Veranstaltungen in Bonn

Veranstaltungen in Bonn

Januar 2018
Di 23.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 24.1.
19:00 „Von der Planung bis zur Praxis: Blumenwiesen für die Artenvielfalt“ Bildervortrag (Biologische Sta-on Bonn / Rhein-Erft)
bis 20:30 (Ort: Hörsaal des Museums Koenig, Adenauerallee 160, Bonn)
Bildervortrag über die Herstellung und Verwendung von regionalem Saatgut heimischer Wildpflanzen in Feld, Flur und Garten

Eintritt frei

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 25.1.
18:00 "Weltliteratur zu Gast bei der GIZ mit Ken Bugul" Lesung (GIZ)
bis 19:30 (Ort: GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36, 53113 Bonn)

DieDeutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und Litprome.V.  laden Sie herzlich ein zu einer

 

Lesung mit Ken Bugul

 

am 25. Januar 2018, um 18 Uhr

in der GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36, 53113 Bonn.

 

1947 geboren in einem kleinen Dorf imSenegal, kommt Ken Bugul als junge Erwachsene nach Europa und studiert unteranderem in Belgien. 1980 kehrt sie zurück in ihre Heimat und debütiert zweiJahre später mit ihrem autobiografischen Roman Die Nacht des Baobab, derihr Leben und ihre Erfahrungen als Afrikanerin in einer anderen Welt, inEuropa, schildert. Ihr zweiter Roman Riwan oder der Sandweg wird 2000mit dem Grand Prix littéraire de l’Afrique ausgezeichnet. Der Romanhandelt von ihrer polygamen Beziehung mit einer religiösen Autorität, einemSerigne, im Senegal. Gleichzeitig thematisiert er die Emanzipation der Frau.

 

Die Lesungfindet auf Deutsch und Französisch statt, Jutta Himmelreich wird übersetzen. Durch den Abend führt Dietmar Kanthak,Feuilleton-Chef beim General-Anzeiger Bonn.

 

Bitte teilen Sie uns unter der E-Mail weltliteratur@giz.de bis zum18.01.2018 mit, ob Sie und gegebenenfalls weitere Personen an der Lesungteilnehmen werden. Wir freuen uns, Sie im großen Saal der GIZ begrüßen zudürfen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:00 "The True Costs of Renewables" Lecture Series - Renewable Future (Uni Bonn / IRENA)
bis 20:00 (Ort: University Main Building, Lecture Hall IX, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)For further information about the lecture series, the registration and the certificate of attendance, please consult the program attached to this email or visit our website: www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Registration:
The attendance of the lectures is only possible after registration. A binding registration for the lectures can be made either
• via email to mfischer@uni-bonn.de or
• via online form on www.nachhaltige-entwic.....ge=en

Please register until Friday before the respective lecture. The number of participants is limited. Registrations are processed in the order in which they arrive. We reserve the right to cancel this event to the exclusion of claims for compensation in case of cancellations of speakers or an insufficient number of registrations.

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 "Botanische Gärten der Universität Bonn: 200 Jahre für Wissenschaft und Öffentlichkeit" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland) Prof. Dr. Wilhelm Barthlott (ehem. Direktor der Botanischen Gärten)

Eintritt 3€, ermäßigt 1€, Freundeskreismitglieder frei

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/


19:15 "Fair ins neue Jahr - wie man faire Produkte erkennen kann und wo man sie findet" Vortrag (Weltladen Bonn)
bis 20:45 (Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 36, 53111 Bonn, Deutschland)

Vortrag und Diskussion mit Ann-Kathrin Voge

In Deutschland gibt Jede und Jeder durchschnittlich 16 Euro pro Jahr für faire Produkte aus. Das ist deutlich mehr als noch vor wenigen Jahren, aber da geht doch sicher noch mehr! Denn viele Studien und Vergleiche zeigen, dass Fairer Handel deutliche Verbesserungen für die ProduzentInnen und Kleinbauernorganisationen bringt und sie so selbstbestimmte Entwicklungsmaßnahmen vor Ort umsetzen sowie besser auf Auswirkungen des Klimawandels reagieren können. Es gibt in Umfragen eine hohe Zustimmung zu den Zielen des Fairen Handels, doch weshalb setzen wir unsere guten Vorsätze nur in so geringem Umfang in Taten um?

Der Vortrag zeigt Ihnen das Handwerkszeug, mit dem Sie faire und nachhaltig produzierte Produkte von Greenwashing unterscheiden und wo Sie konsequent faire Produkte finden können. Sie werden sehen: es ist gar nicht so kompliziert.

Starten Sie doch fair ins neue Jahr ganz nach dem berühmten Satz von Dom Hélder Câmara (brasilianischer Bischof): „Wenn ihr uns gerechte Preise zahlt, könnt ihr eure Almosen behalten!"

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Fr 26.1.
bis So 28.1. "Aktiv werden - aber wie? Demokratie gemeinsam gestalten" Seminar (v.f.h.)
(Ort: Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Deutschland)
Ein Seminar für junge Geflüchtete


Wie kann ich mich politisch und gesellschaftlich in Deutschland einbringen? Was gefällt mir an Deutschland, was möchte ich verbessern? Welche Erfahrungen bringe ich aus meinem Heimatland mit und wie kann ich diese hier einbringen? Wie sieht gute Politik aus?


Ein Wochenende lang schauen wir uns gemeinsam die politischen Strukturen in Deutschland an und erkunden Möglichkeiten der Beteiligung für junge Menschen mit Fluchthintergrund. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Grundrechte und die Frage, wie man sich für deren Einhaltung und Erhalt einsetzen kann. Auch über die eigenen Vorstellungen einer gerechten Gesellschaft wollen wir diskutieren und darüber, wie diese ausgedrückt und umgesetzt werden könnten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stabsstelle Integration und dem Runden Tisch Flüchtlingshilfe Bad Godesberg  statt.

Weitere Informationen: www.vfh-online.de/even.....mid=5


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Critical Mass Bonn"
bis 19:30 (Ort: Hofgarten Bonn, 53113 Bonn, Deutschland)

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:30 "Ambivalenzen zwischen Angriff und Verteidigung in der ‚Ära des Cyberkriegs‘ - Theorie und Praxis der digitalen Strategie der Bundeswehr" Diskussionsveranstaltung (BICC)
bis 20:30 (Ort: Internationales Konversionszentrum Bonn GmbH, Pfarrer-Byns-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland)

Das prominent besetzte Podium widmet sich verschiedenen Aspekten desmilitärischen Engagements im Cyber- und Informationsraum und seinenAuswirkungen:

  • Prof. Dr. Hans-Jörg Kreowski, Universität Bremen und Vorsitzender des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF), stellt seine kritische Sicht auf die Bundeswehr und ihre Ambitionen im Cyber- und Informationsraum dar;
  • Generalmajor Michael Vetter, Stellvertretender Inspekteur und Chef des Stabes Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR), bringt die Perspektive der Bundeswehr ein;
  • Prof. Dr. Matthew Smith, Universität Bonn und Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE Wachtberg), beleuchtet die Grenzlinien zwischen zivilen und militärischen Fragestellungen.

Als Moderator der Podiums- und anschließenden Plenumsdiskussion wird Prof. Dr.Hartwig Hummel, Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Friedens-und Konfliktforschung (AFK), fungieren.

Um Anmeldung unter pr@bicc.debis zum 24. Januar 2018 wird gebeten.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 27.1.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
13:00 "Don Bosco Forum 2018 - Jugendliche: Leben zwischen Wunsch und Wirklichkeit" Bühnenprogramm und Dialog (Don Bosco Mission Bonn und Don Bosco Mondo e.V.)
bis 18:00 (Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Wir freuen uns auf angeregten Austausch, interessanteBegegnungen und gemeinsames Feiern.

„Wenn du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?“Wenn wir Kindern und Jugendlichen diese Frage stellen, sind die Antworten soverschieden, wie ihre Lebenswirklichkeiten unterschiedlich sind. Kinder in Bonnträumen vielleicht von Superkräften oder dem neuesten Smartphone. Kinder inMali sehnen sich nach ihren Vätern, die im Krieg sind, sehnen sich nach Friedenund einer Zeit ohne Hunger und Flucht. Wir wollen eintauchen in die Wünsche undLebenswirklichkeiten der Kinder und Jugendlichen.

Träume: Motor und Kompass

Träume, so unterschiedlich sie sind, sind der Motorunseres Lebens, treiben uns an und sind oftmals ein Kompass in unserem Leben.So wie bei Jakob und Ernest, die beim Don Bosco Forum von ihrem Traumberichten. Sie haben eine Spendenreise zugunsten Don Bosco bis nach Vietnamorganisiert – mit dem Fahrrad! Den Traum vom „normalen“ Leben haben dieehemaligen Kindersoldaten aus Kolumbien. Über ihren schweren Weg zurück in eingeregeltes Leben, über die Schwierigkeiten und die Erfolge werden sie und ihreBetreuer erzählen.

www.don-bosco-mondo.de/index.php?id=201

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mo 29.1.
bis Di 30.1. "The world in 2050: Societal and political drivers of the global transformation" Workshop (DIE)
(Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)

The World in 2050 seeks to frame the solution space for sustainable development pathways, based on comprehensively achieving the Sustainable Development Goals (SDGs) by 2030 and sustaining progress to 2050 and beyond within planetary boundaries. To this end TWI2050 is to provide fact-based knowledge to support the policy process and implementation of the 2030 Agenda and beyond. In a first step, it aims to address the full spectrum of transformational challenges related to achieving the 17 SDGs in an integrated manner so as to minimize potential conflicts among them and reap the benefits of potential synergies of achieving them in unison. The SDGs set out very clear and ambitious global goals across social, economic and environmental areas with important interactions between and among these goals (e.g., between energy and climate, between food security and ecosystems, etc.). What is lacking, but urgently required, is an assessment of the viability of achieving these multiple social-economic-environmental-planetary goals simultaneously using integrative and systemic methodological approaches. Societal and political change is a necessary precondition for the transformation to a sustainable world in 2050.

Societal transformation takes time and implies inter alia incremental as well as disruptive change of political institutions in multi-level governance and societal values and attitudes. We thus need to understand better which patterns, mechanisms and trajectories lead to societal and political change (path dependencies; lock ins; incremental versus radical change; disruptions) as well as governance arrangements conducive towards sustainable development. This workshop thus focuses on theories of social and political change that can inform scenario-building for TWI2050. It seeks to identify explanatory factors and drivers of societal change from different disciplines.

Further information: www.die-gdi.de/veranst.....2050/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 30.1.
"Antragstellung bei Nakopa" Seminar (Engagement Global)
(Ort: Bonn, Deutschland)

Anmeldeschluss:
29. Dezember 2017


Das Seminar richtet sich an Kommunen, die eine Interessenbekundung für Unterstützung durch das Angebot „Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte“ (Nakopa) eingereicht haben und gegenwärtig einen Antrag ausarbeiten. Teilnehmen können entweder Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen oder Kooperationspartner der jeweiligen Projekte. Es werden sowohl grundlegende Informationen zu Nakopa gegeben wie auch die Anforderungen des Antragsformulars besprochen. Ein besonderes Augenmerk wird auf wirkungsorientierte Projektplanung sowie die Aufstellung des Finanzierungsplans gelegt.


Anmeldung

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Eine Welt ohne Hunger - Wie sich Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in der Entwicklungszusammenarbeit engagieren" Podiumsdiskussion (Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit)
bis 21:00 (Ort: Welthungerhilfe, Friedrich-Ebert-Straße 1, 53173 Bonn, Deutschland)

Dürre und Flut, Krieg und Korruption,Bevölkerungswachstum und Ressourcenknappheit, unfairer Handel und Landraub –die Liste der Hürden und Herausforderungen im Kampf gegen Hunger und Armut istlang. Neben Politik und Nichtregierungsorganisationen engagieren sich immerhäufiger auch verantwortungsvolle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmerinnenund Unternehmer in der Entwicklungsarbeit. Sie eint das Ziel, gegenstrukturelle Ungleichheiten vorgehen, Zukunftschancen eröffnen und Hilfe zurSelbsthilfe leisten zu wollen.

 

Wagen Sie einen Blick hinter die Kulissen der großenPlayer der Entwicklungszusammenarbeit und erfahren Sie, wie dieentwicklungspolitischen Weichen stehen, wie Spendengelder verwendet undmultipliziert werden und wie hier sowie vor Ort für nachhaltige Veränderunggearbeitet wird. Diskutieren Sie mit unseren Experten über die aktuelleEntwicklungspolitik.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Februar 2018
Do 1.2.
18:00 „Unternehmerische Verantwortung und das demokratische Gemeinwesen. Herausforderungen, Chancen und Perspektiven für die Wirtschaft und Politische Bildung" Podiumsdiskussion (CSR-Kompetenzzentrum)
bis 20:00 (Ort: Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, Deutschland)
Daniel Kraft –Bundeszentrale für politische Bildung. Leiter Stabsstelle Kommunikation
Dr. Ulrike Hospes – Konrad-Adenauer-Stiftung.Leiterin Büro Bundesstadt Bonn
Martin Pfafferott – Friedrich-Ebert-Stiftung.Landesbüro NRW
Stephan Multhaupt – deep white, CSR-Botschafterdes CSR-Kompetenzzentrums
Moderation: Dr. Karoline Rörig, Bureau ofConcept, Coordination and Communication, Bonn


Europa ist im Umbruch. Nach dem europäischenSuperwahljahr verspricht auch 2018 vielerlei Neuerungen und Herausforderungen.Zum Auftakt des Neuen Jahres analysieren und diskutieren
wir gemeinsam mit Vertretern der politischenBildung den Zustand und die Zukunft des demokratischen Gemeinwesens in derBundesrepublik. Angesichts der vielfältigen nationalen Problemlagen undglobalen Herausforderungen, der damit verbundenen Verunsicherungen und einesgrassierenden Populismus stellt sich allen voran die Frage nach den in unseremGemeinwesen geteilten Grundwerten, Idealen und Zukunftsvisionen und derenVermittlung. Einen Ausgleich zwischen den vielfältigen Interessen innerhalb derGesellschaft zu schaffen und für die Gemeinschaft tragfähige Kompromisse zufinden, das ist die Aufgabe der Politik. Doch agiert diese nicht losgelöst vonder Gesellschaft. Insbesondere die Unternehmen, die Motoren und das Rückgratunserer Wirtschaft, sind gefragt, sich in den Diskurs einzubringen. Hier wollenwir an der IHK Bonn/Rhein-Sieg und im CSR Kompetenzzentrum neue Impulse setzen,im Dialog mit den Unternehmen gemeinsame Handlungsfelder von Wirtschaft undpolitischer Bildung auftun und zu innovativen Formen der Auseinandersetzung mitden politischen Kontexten, Grundlagen und Bedingungen des unternehmerischen Handelnsfinden. Mit unserem Podium laden wir herzlich ein zu einem Erfahrungs- undIdeenaustausch.

Anmeldung bei Julia Hoffmann per Email unter hoffmann@bonn.ihk.de. Bei Fragen zurVeranstaltung und zum Programm wenden Sie sich bitte an Michael Pieck (pieck@bonn.ihk.de) oder Dr. Karoline Rörig(mail@karolineroerig.de).

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 2.2.
bis So 4.2. "Politik ist Verhandlungssache! Interessen vertreten mit Kopf und Herz" Seminar (v.f.h.)
(Ort: Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Deutschland)
Die Sondierungsgespräche zur Jamaika-Koalition, GroKo oder KoKo, der Brexit und EU-Gipfel zeigen, Politik besteht ganz wesentlich aus Verhandlungen. Wie kann ich als politisch Aktive/r meine Forderungen durchsetzen? Wie lassen sich politische Verhandlungssituationen souverän meistern, so dass die eigenen Interessen verwirklicht und zugleich ein Ergebnis erzielt wird, dem alle zustimmen können und das langfristige Beziehungen nicht gefährdet?


 
Das Seminar führt in die Kunst der Verhandlung ein: Es klärt, welche Kompetenzen die Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen sind; ob es Strategien und Techniken gibt, die in jeder Verhandlung anwendbar sind und wie man typische Verhandlungsfallen bestmöglich umgeht. Dazu greifen wir auf Forschungsergebnisse der Spiel- und Kommunikationstheorie zurück. In Übungen und Planspielen wird es darum gehen, die Theorie praktisch und interaktiv auszuprobieren. Außerdem wollen wir anhand aktueller Beispiele analysieren und diskutieren, wie wichtige politische Verhandlungen abgelaufen sind, was die Akteure beeinflusst und bewegt und wie sie agiert haben, um ihre Ziele durchzusetzen.

Weitere Informationen: www.vfh-online.de/even.....mid=5


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 5.2.
10:00 "Logical Framework für EU-Projekte bei EuropeAid" Workshop (Engagement Global)
bis 17:30 (Ort: Engagement Global gGmbH, Tulpenfeld 7, 53113 Bonn)

Der Logical Framework (LogFrame) ist die zentrale Planungsmatrix bei der Antragsstellung für EuropeAid finanzierte Projekte. Das eintägige Seminar macht mit den Grundlagen des LogFrames vertraut. Es vermittelt die wichtigsten Begrifflichkeiten sowie Logik und Struktur dieser Planungsmethode. Anhand von Qualitätskriterien bewerten wir Beispiel-LogFrames, insbesondere die Wirkungslogik und die Indikatoren.

Die Referentin ist Frau Maria Lehmann, eine speziell für diese Planungsmethode ausgewiesene Expertin und Trainerin. Das Seminar findet in deutscher Sprache statt. Einige Materialien und die Projektbeispiele sind auf Englisch.

Das Seminar richtet sich speziell an Mitarbeitende von Nichtregierungsorganisationen und kommunalen Einrichtungen, die bisher noch keine Kenntnisse und Erfahrungen mit dieser Planungsmethode haben oder eine Auffrischung ihrer Kenntnisse wünschen.

Teilnahmegebühr: 50 €

Weitere Informationen: www.engagement-global......html#

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:00 „Digital Start-ups aus Bonn“ 40. Socialbar Bonn
bis 20:00 (Ort: Telekom Zentrale, Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn)

Liebe Freundinnenund Freunde der Socialbar Bonn,

wir werden 40!Wir laden euch ein, die 40. Ausgabe der Socialbar Bonn mit uns zu feiern.

Bitte notierteuch folgenden Termin:

40. SocialbarBonn am Montag, 5. Februar 2018                                                    

Ort: Telekom Zentrale, Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn

Zeit: Ankommen ab18 Uhr, Vorträge ab 18:30 Uhr

Der Gastgeber istJohannes Nünning, Leiter von Uqbate der Telekom. Er stellt uns Uqbate am Anfangkurz vor und erklärt, was genau dortpassiert.            

Das Thema desAbends lautet „Digital Start-ups aus Bonn“. Folgende Vorträge undReferentinnen und Referenten erwarten euch:

  • Maxim Loick (trackle)
    „trackle - ein Frauenprodukt in einer Männerwelt“ - Maxim ist Father, Founder, Feminist.
    www.trackle.de/
  • Katharina Schedel und Astrid Karabek-Broich (ViSchool)
    „AHA! COOL! WIRKT! - Digital Lernen mit der ViSchool“ - Gründerinnnen der ViSchool, seit einem Jahr in Bonn an verschiedensten Schulen aktiv um im Unterricht schnell un
    d einfach mit digitalen Inhalten zu lernen.
    vischool.de/
  • Christian Schmickler (Skymatic)
    „Im Internet sind wir alle Draufgänger“- Experte für das Thema Privatsphäre und die sinnvolle Gestaltung der Digitalisierung
    skymatic.de/

Nach denVorträgen besteht wie immer die Möglichkeit, sich intensiver mit denReferentinnen und Referenten auszutauschen und Kontakte mit anderenTeilnehmenden zu knüpfen.

Der Eintritt istwie immer frei.

WeitereInformationen, ein Archiv der bisherigen Treffen und die Möglichkeit sich vorabschon virtuell miteinander bekannt zu machen unter: socialbar.de/standort/bonn/

bzw. auf unsererFacebook-Seite: www.facebook.com/SocialbarBonn

Und hier geht’szum Facebook-Event: www.facebook.com/events/146906535945605/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 6.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:15 "Die Welt im Wandel - Fokus Wir: Auf uns alle kommt es an" Diskussion (Uni Bonn / Stadt Bonn / GIZ / DW Akademie)
bis 19:45 (Ort: Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24)Konventionen und Abkommen werden zumeist als Konzepte zur strukturellen Veränderung gedacht. Dies gilt sicher auch für die Agenda 2030 mit ihren 17 SDGs, für die die Vereinten Nationen Aushandlungsort waren und für die nun Staaten, Kommunen und Regionen als institutionalisierte Player in hohem Maße für die Implementierung und Umsetzung zuständig sind. Gemäß ihren institutionellen Aufträgen und Gestaltungsfeldern werden politische Weichenstellungen für strukturelle Veränderungen, die freilich in ganz konkreten Lebenbereichen Wirkung zeigen sollen, avisiert.

Entscheidend für das Erreichen der 17 Ziele sind jedoch die individuelle Entscheidungs- und Handlungspraktiken, ‚der Menschen’ selbst. Ganz gleich ob als Privatperson oder Akteur in Agenda 2030-relevanten Organisationen: Die (global) intendierte Strukturveränderung ist auf jeder Ebene stark von geeigneten Mindsets und dem Handeln Einzelner abhängig. Die letzte Veranstaltung nimmt diesen Komplex besonders in den Blick und rückt uns selbst in den Mittelpunkt.

Fishbowl-Diskussion mit

Simona Costanzo Sow, Kurs-Koordinatorin, Wissenszentrum für Nachhaltige Entwicklung der Fortbildungsakademie des Systems der Vereinten Nationen (UNSSC)
Marie Halbach
Wissenschaftliche Projektmanagerin, Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.West) / Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW) e.V.
Leena Volland,
Bloggerin, Autorin des Ratgebers "Dein Weg zur Nachhaltigkeit", Co-Gründerin des Blogs nachhaltig-sein.info

Moderation: Deutsche Welle Akademie

Wir bitten um eine (Online-)Anmeldung bis zum 5.02.2018.
Die Anmeldung ist ab dem 18.01.2018 möglich.

www.fiw.uni-bonn.de/di.....ldung

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Fr 9.2.
bis So 11.2. ""Urban Food - Sustainable Food?" - Städtische Nahrungsmittelproduktion im globalen NORDEN wie im globalen SÜDEN" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)
Der Workshop ist Teilder interaktiven, partizipativen und
interdisziplinären Veranstaltungsreihe des Gustav-Stresemann-Institut
e.V. für entwicklungspolitisch Interessierte, Studierende verschiedener
Fachrichtungen und Semester, Teilnehmende von Freiwilligenprogrammen/
Rückkehrer, LehrerInnen, Engagierte aus Verbänden, Initiativen,
Netzwerken und NRO´. Grundsätzlich sind die Veranstaltungen für alle am
Thema Interessierten offen.

Anmeldungen bitte über folgenden Link:
www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 13.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 16.2.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.2.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 19.2.
bis Do 22.2. "Heimat Mensch - Migration und Integration in Deutschland" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für studentische MultiplikatorInnen, an der Thematik Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenarbeit

Anmeldung: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
bis Di 20.2. "Zuwendungsrecht" Grundlagenseminar (Engagement Global)
(Ort: Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Deutschland)

Das Grundlagenseminar behandelt gesetzliche Grundlagen und Regularien des Zuwendungsrechts und vermittelt gleichzeitig den Bezug zur praktischen Umsetzung von Projekten im entwicklungspolitischen Kontext.


Seminarinhalte sind unter anderem

  • Überblick über das Zuwendungsverfahren
  • Übersicht über die zugehörigen Rechtsvorschriften (Verwaltungsverfahrensgesetz, Verwaltungsgerichtsordnung, Haushaltsgesetz, Bundeshaushaltsordnung, Bürgerliches Gesetzbuch, und so weiter)
  • Finanzierungsarten, Behandlung von Eigenmitteln
  • Zuwendungsbescheid, Zuschussvertrag
  • Allgemeine Nebenbestimmungen zur Projektförderung (insbesondere Besserstellungsverbot)
  • Zuwendungsfähigkeit einzelner Ausgaben (zum Beispiel Personalausgaben, Honorare)
  • Verwendungsnachweis- und Rückforderungsverfahren


Infos zur Anmeldung

Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 begrenzt.
Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2018.

Für das Grundlagenseminar ist eine Eigenbeteiligung in Höhe von 50 Euro zu leisten. Die Eigenleistung ist auch dann zu entrichten, wenn der Teilnehmende seine Teilnahme kurzfristig absagt (bis 10 Tage vor Seminarbeginn). Die genauen Zahlungsmodalitäten werden Ihnen zusammen mit der Zusage mitgeteilt.



Die Kosten für Verpflegung und gegebenenfalls Unterbringung vor Ort werden von Engagement Global gGmbH übernommen. Fahrt-,Taxi- oder Flugkosten werden nicht erstattet.

Anmeldung


zur Online-Anmeldung


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
18:00 "Intakte und effektive Infrastruktur - Der richtige Weg für Afrikas Entwicklung" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Afrikanische Aspekte

Afrikanische Aspekte - Unsere langjährige Kooperationsreihe mit dem Deutsch-Afrikanischen Zentrum befasst sich in diesem Semester mit dem Thema Stadtentwicklung.

Gut ein Drittel der Länder des afrikanischen Kontinents verfügt über kein Eisenbahnsystem. Ehemals funktionierende Schienennetze verfallen, weil lokale Regierungen und Geberländer von Entwicklungshilfe über Jahrzehnte hinweg ausschließlich auf LKW und Straßen gesetzt haben.

Die Eisenbahninfrastruktur Afrikas verbessert sich gerade wieder, fast immer durch chinesische Unterstützung: Das wohl ambitionierteste Eisenbahnprojekt Afrikas soll bald Kenia, Uganda, Ruanda, Burundi und den Südsudan miteinander verbinden. Aber auch bei der Dichte des Straßennetzes holt Afrika aufgrund des chinesischen Engagements auf.

Der Politik- und Sozialwissenschaftler Simon Domke erläutert anhand von praktischen Beispielen, wie man mit neuer und verbesserter Infrastruktur den Fortschritt der afrikanischen Länder beschleunigen könnte - und sollte.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1530

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 20.2.
bis Fr 23.2. "UN Country Programming in the Context of the 2030 Agenda" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

The UNSSC Knowledge Centre for Sustainable Development has adapted this long-running course to enable participants to better support the work of UN Country Teams within the context of the 2030 Agenda, and address the challenges of localising the Sustainable Development Goals.

The course offers a mix of knowledge and skills for advancing UN coherence and strengthening the quality of programming at the country level. Participants gain an enhanced knowledge of UN programming tools and instruments (UNDAF guidance, MAPS approach and guides) and their practical application in UN development projects. This course is designed in close cooperation with the UN Development Operations Coordination Office (UN DOCO).

Enrolment deadline 06/02/18

Further information: www.unssc.org/courses/u.....da-1/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Localising SDGs - Gestärkte Stadt-Land-Verflechtungen für die Umsetzung der Agenda 2030" Vortrag und Diskussion (DIE)
bis 20:00 (Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)

Moderatorin: Carmen Vogt, GIZ-GloBe

Begrüßung: Dr. Tania Rödiger-Vorwerk, BMZ


Gastbeitrag: Dr. Dirk Messner, DIE


ReferentInnen:

Prof. Dr. Einhard Schmidt-Kallert, TU Dortmund
Stefan Schurig, World Future Council
Dr. Stefan Schmitz, BMZ
Dr. Eva Dick, DIE
Andreas Proksch, GIZ-GloBe (tbc)


Kontakt: Barbara Scholz, Nachhaltige Entwicklung von Metropolregionen metropolregionen@giz.de

Weitere Informationen: bonnsustainabilityport.....2030/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Mi 21.2.
18:00 "Zwischen Rebellion und Global City - Partizipative Stadtentwicklung im Maghreb" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Maghreb im Fokus

Unsere Reihe, die wir in Kooperation mit der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft e. V. durchführen, befasst sich in diesem Semester mit dem Thema Stadtentwicklung.

2011 gerieten die Straßen von Tunis und Kairo in den Fokus der Weltöffentlichkeit und politischer Protest und Widerstand halten auch in den Städten Marokkos weiterhin an. Der Vortrag geht der Frage nach, wie die Stadtpolitik, die seit jeher sensibel auf Revolten und Protest reagiert, mit diesen Formen der Rebellion umgeht. Wenn Sicherheitsaspekte und Träume von Dubai-artiger Global City-Moderne dominieren - wo bleibt Raum für bürgerschaftliches Engagement und neue Formen sozial-nachhaltiger Stadtpolitik?

Raffael Beier ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik der Ruhr-Universität Bochum und promoviert am International Institute of Social Studies in Den Haag zur Umsiedlung von Bewohnern informeller Siedlungen in Marokko.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1565

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 22.2.
9:30 "Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen bei Nakopa und Klimafazilität" Seminar (Engagement Global)
bis 17:00 (Ort: Engagement Global gGmbH Tulpenfeld 7 53223 Bonn)

Die Servicestelle bietet dieses Seminar zur Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen gemäß den Anforderungen der SKEW-Programme an. Das Seminar richtet sich an alle kommunalen Träger, die zurzeit ein Nakopa (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte) oder ein FKKP (Förderprogramm für kommunale Klimaschutz- und Klimaanpassungsprogramme) Projekt durchführen.

Es widmet sich sowohl der Erstellung des finanziellen Teils wie auch des Sachberichts. Nach einer Einführung in die Grundlagen werden insbesondere zur Erstellung des Finanzberichtes praktische Übungen angeboten.


Anmeldung


Wir bitten um frühzeitige Anmeldung, da die Zahl der Teilnehmenden auf zehn Personen beschränkt ist. Zur Anmeldung steht Ihnen ein Formular zur Verfügung.
Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/


9:30 "Seminar zur Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen bei Nakopa und Klimafazilität" Seminar (Engagement Global)
bis 17:00 (Ort: Engagement Global gGmbH, Tulpenfeld 7, 53113 Bonn, Deutschland)

Die Servicestelle bietet dieses Seminar zur Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen gemäß den Anforderungen der SKEW-Programme an. Das Seminar richtet sich an alle kommunalen Träger, die zurzeit ein Nakopa (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte) oder ein FKKP (Förderprogramm für kommunale Klimaschutz- und Klimaanpassungsprogramme) Projekt durchführen.

Es widmet sich sowohl der Erstellung des finanziellen Teils wie auch des Sachberichts. Nach einer Einführung in die Grundlagen werden insbesondere zur Erstellung des Finanzberichtes praktische Übungen angeboten.


Wir bitten um frühzeitige Anmeldung, da die Zahl der Teilnehmenden auf zehn Personen beschränkt ist. Zur Anmeldung steht Ihnen ein Formular zur Verfügung.
Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
19:30 "Naturwunder Erde" Multivisionsshow (Greenpeace e.V.)
bis 22:30 (Ort: LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße 14-16, 53115 Bonn, Deutschland)

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik: dieaktuelle multimediale Fotoshow von & mit Markus Mauthe am 22.02. von 19:30– 22:30 im LVR Landes Museum in Bonn

Die Erde im Porträt: Eine größere Herausforderung hättesich Markus Mauthe nicht aussuchen können. In seiner aktuellen multimedialenFotoshow im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace nimmt der Fotografsein Publikum mit auf eine Reise zu den beeindruckendsten Naturlandschaftenunseres Planeten. Ziel des Projektes ist es, die Vielfalt des Planeten mit derKamera festzuhalten und exemplarisch alle relevanten Lebensräume im Wasser,Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verflechtungen untereinander zu zeigen.

So fängt Mauthe die tanzenden Nordlichter über KanadasNadelwäldern ein, verursacht eine Gänsehaut beim Anblick der Gletscher,Eisbären und Walrosskolonien Spitzbergens, porträtiert wundersameKalkskulpturen der ägyptischen Weißen Wüste und heftet sich an die Hufe und Pfotenwilder Tiere in der Serengeti.

Der Fotograf formuliert mit seinen Bildern eineLiebeserklärung an die Erde. Er ist überzeugt: „Wir müssen sie alsganzheitlichen Organismus begreifen. Jede Veränderung wie die Vernichtung vonRegenwald oder die Ausrottung einer Fischart hat weitreichende Folgen für unsergesamtes Ökosystem.“ Markus Mauthe möchte für noch intakte Lebensräume undderen Bewohner begeistern. Punktuell zeigt er Bedrohungen durch den Menschenund regt an, wie sich jeder für den Umweltschutz engagieren kann.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentischeGeschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen undbewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durchMusikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht dieBesucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oderKinofilm vermag.

 

Der Eintritt ist frei! Bei Fragen wenden Sie sich gernean info@greenpeace-bonn.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Fr 23.2.
bis So 25.2. ""Banane oder Apfel?" - Regionale biologische oder faire biologische Landwirtschaft im Kontext der globalen Welternährung" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für entwicklungspolitisch Interessierte, EZ-Engagierte, Studierende und Multiplikatoren

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Critical Mass Bonn"
bis 19:30 (Ort: Hofgarten, 53113 Bonn, Deutschland)

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 24.2.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 26.2.
18:00 "Smart City Bonn - Was bringt es, was kostet es?" Podiumsdiskussion (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Die Digitalisierung umfasst alle Lebensbereiche. Arbeiten, Mobilität, Bildung, Wohnen, Einkaufen - alles verändert sich. Auch Bonn will eine Smart City werden, um die Lebensqualität seiner Bürgerinnen und Bürger zu steigern. Viele Themen und Namen von Organisationen sind mit diesem Thema in Bonn verbunden: Digitales Bonn, Digital Hub Bonn, Smart City Bonn, Modellkommune Open Government und viele mehr.

Wer macht was, was bringt es den Bürgerinnen und Bürgern, was kostet es wen?

In der Veranstaltung wird ein Überblick über die Ziele, Projekte und Verantwortlichkeiten zum Thema Digitalisierung in Bonn gegeben. Vertreter von Stadt, Wissenschaft, Wirtschaft und beteiligten Organisationen stehen Rede und Antwort zu Nutzen und Kosten der Digitalisierung für die Stadt Bonn und ihre Bürgerinnen und Bürger.

Moderation: Michael Lobeck

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1308

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 "Universität und Stadt in der Wissensgesellschaft" Podiumsdiskussion (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hauptgebäude der Universität, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Podiumsdiskussion mit Teilnehmern aus Wissenschaft und Stadtforschung.

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 27.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
19:00 "Stadtentwicklung von unten - Was macht eigentlich Transition?" Vortrag (VHS Bonn)
bis 21:00 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Transition Initiativen entstehen überall dort, wo Menschen ihre Stadt verändern mit der Vision, dass ein nachhaltiges und faires Leben allen gut tut, nicht nur der Umwelt. Auch in Bonn gibt es eine lebendige Transition Szene.

Gesa Maschkowski ist Transition Trainerin, Redakteurin und Wissenschaftlerin. Sie hat Bonn im Wandel und die solidarische Landwirtschaft Bonn mitgegründet. Sie führt durch diese interaktive Veranstaltung, berichtet über die Transition-Idee und Bonner Projekte, von der solidarischen Landwirtschaft über die Velowerft bis zum Viktoriaviertel. Wer nach guten Beispielen, Mut und Inspiration sucht, ist hier richtig.

Einen vertieften Einstieg in die Ansätze und Methoden für einen Stadtwandel von unten bietet das Transition Training am 17.-18. März 2018 (Kursnummer 1326).

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1325

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mi 28.2.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
März 2018
Do 1.3.
9:30 "Der Natur auf der Spur" Seminar zur Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte (NABU Bonn)
bis 15:30 (Ort: NABU Naturschule Am Kottenforst, Waldstr. 31, Swisttal-Dünstekoven)
Im Rahmen eines Workshops erhalten Pädagogen Anregungen zur Vermittlung von Wissen im Bereich Natur- und Artenschutz. Es werden Arbeitsmaterialien vorgestellt, Ideen gesammelt und Nistkästen gebaut.


Leitung:
NABU Kreisgruppe Bonn
Jürgen Wissmann, Melanie Hartung
(02254 / 846537, 0228 / 657760)


Anzahl Teilnehmer ist auf 14 begrenzt. Teilnehmerbetrag 90 € inkl. Nistkasten, Kursmaterial und
Verpflegung.


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 2.3.
bis So 4.3. "Migrationspolitik im globalen Kontext" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für studentische MultiplikatorInnen, an der Thematik Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenarbeit

Anmeldung: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 5.3.
20:00 "Gebäude als Luftverschmutzer - Und was man dagegen tun kann" Vortrag (VHS Bonn)
bis 21:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Bei Bau und Betrieb von Gebäuden wird eine Reihe von Luftschadstoffen ausgestoßen. Stephan Herpertz, Energieberater der Verbraucherzentrale in Bonn, erläutert, welche das sind und wie sie zusammenwirken. Er zeigt auf, mit welchen Sanierungsmaßnahmen die Emissionen reduziert und die Bewohner geschützt werden können.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1906

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 6.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 7.3.
19:15 "GARTEN GLOBAL - Nachhaltige Lebensmittelproduktion geht uns alle an" Vortrag mit Diskussion (Weltladen Bonn e.V.)
bis 21:00 (Ort: Wahlverwandtschaften, Heerstr. 177, 53115 Bonn)

Wir importieren Millionen Tonnen wertvoller Lebensmittel,die als „Bio-Sprit“ in den Tanks unserer Autos oder als Viehfutter in denTrögen riesiger Mastställe landen. Gleichzeitig hungern in den Ländern, ausdenen diese Lebensmittel stammen, Abermillionen von Menschen – gerade auf demLand. Um diese und einige weitere irrsinnige Aspekte des globalisiertenAgrarmarktes geht es dieser Vortragsveranstaltung.

Anhand einiger anschaulicher Beispiele sowie beiminformativen Erfahrungsaustausch schlagen wir den Bogen vom aktuellenTrend-Hobby Gärtnern zum Kampf gegen Hunger und Armut. Dabei gibt es jede Mengepraktische Tipps und Anregungen, was Jede/r von uns tun kann.

Referentinnen: 

-   Dr. Ilse Preiss(Bauerntochter, Geografin und Journalistin)

-   Siglinde Krell(zertifizierte Fachberaterin für das Kleingartenwesen und Kräuterfachfrau

vom Verein Projektwerkstatt Zukunft e.V.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Fr 9.3.
bis Sa 10.3. "Eine Welt Landeskonferenz NRW 2018" Konferenz (Eine Welt Netz e.V.)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)Die Eine Welt Landeskonferenz NRW kommt 2018 wieder nach Bonn. Alle Engagierten und Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein. Ein Programm wird ab Anfang Januar 2018 bekannt gegeben.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 bis So 11.3. "Zwischen Greenwashing und Weltverbessern - Corporate (Social) Responsibility (CSR) in Theorie und Praxis" Seminar (v.f.h.)
bis 15:00 (Ort: DJH Jugendherberge Bonn, Haager Weg 42, 53127 Bonn, Deutschland)


Arbeitsplätze schaffen, Geld verdienen und dabei die Umwelt nicht übermäßig belasten – für ein modernes Verständnis von Unternehmensverantwortung reicht das bei weitem nicht aus. Unternehmen prüfen ihre Prozesse, Wertschöpfungs- und Lieferketten auf ihre externen Effekte, bezeichnen sich als ‚Corporate Citizen‘, bekennen sich zur dreifachen Zielsetzung von „People, Planet, Profit“. Alles nur Fassade? Oder der ernst gemeinte Versuch, die Mittel von Unternehmen für positive gesellschaftliche Effekte einzusetzen? Welche Möglichkeiten und Grenzen hat das Engagement von und in Unternehmen? Und welche Rolle spielen Kunden und die Öffentlichkeit?


Wir betrachten die Rolle und Verantwortung von Unternehmen aus verschiedenen Perspektiven: Welche politische Bedeutung hat CSR? Wie sehen Nichtregierungsorganisationen die Rolle von Unternehmen? Welche Missstände und Probleme können Unternehmen (nicht) vermeiden? Und wie können sie zum Teil der Lösung werden?
Weitere Informationen: www.vfh-online.de/even.....mid=5

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
19:00 „Was kann die Brennstoffzelle?“ Vortrag (Bonner Energie Agentur)
bis 20:30 (Ort: Saal des Best Western Hotels Domicil, Thomas-Mann-Str. 24-26, 53111 Bonn)Funktionsweise, Vorteile, Einsatzbereich, Förderung
Referenten: Dr. Thomas Kattenstein, EnergieAgentur NRW/ Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 13.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Bürger machen Stadt! Neue Ansätze für Mitwirkung und Demokratie" Vortrag und Diskussion (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Viele Bürger engagieren sich für ihre Stadt und werden in den unterschiedlichsten Projekten aktiv. Es ist daher zu eng gedacht, wenn man sich die Beziehung zwischen Bürgerschaft und Stadtverwaltung immer nur als Bürgerbeteiligung vorstellt.

Stephan Willinger ist Stadtforscher am Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung und beschäftigt sich mit zivilgesellschaftlichen Projekten in ganz Deutschland.

Er stellt ein neues Verständnis von Partizipation vor, das Anregungen für die Planungskultur in Bonn geben kann.

Darüber diskutiert er mit Dirk Lahmann, Projektleiter Bürgerbeteiligung der Stadt Bonn, und Andreas Rüther, Recht auf Stadt Bonn, einem Netzwerk aus Initiativen, das sich für eine gerechte und nachhaltige Stadtentwicklung für alle Bonnerinnen und Bonner einsetzt.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1310

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mi 14.3.
bis Fr 16.3. "Leveraging Big Data for Sustainable Development" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

The course aims to help practitioners and policy-makers develop and implement Big Data innovation projects, policies, and partnerships in support of sustainable development objectives. Through a blend of teaching formats, including traditional instructor-led teaching, keynote speakers, and interactive and hands-on technical sessions, participants will learn the foundations of Big Data in the context of sustainable development and explore how to engage with Big Data in their daily work and life. The broader and longer term objective is incentivising and enabling participants to contribute to a people-centered Big Data revolution - i.e. shape and leverage emerging Big Data ecosystem in ways that reflect and foster social progress and citizen empowerment across the globe, especially those of poor and vulnerable segments of societies.

Enrolment deadline 28/02/18

Further information: www.unssc.org/courses/l.....nt-3/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:00 "Für die Vereinten Nationen arbeiten? Berufliche Möglichkeiten bei internationalen Organisationen" Vortrag (VHS Bonn)
bis 20:00 (Ort: Am Michaelshof 2, 53177 Bonn, Deutschland)

Wenn Sie der Gedanke reizt, Ihr Berufsleben der Arbeit bei einer internationalen Organisation zu widmen, erfahren vorwiegend jüngere Interessenten mehr über Berufsperspektiven bei internationalen Organisationen vom ehemaligen deutschen Generalkonsul in Genf, Rainer Dobbelstein. Er behandelt unter anderem folgende Themen und geht auch auf Ihre Fragen ein:

- Organisationen und Arbeitsplätze, die in Frage kommen
- Gehälter und Leistungen an Mitarbeiter
- Personalrekrutierungsverfahren
- Einstiegswege
- Chancenreiche Bewerberprofile
- Erwerb einschlägiger Berufserfahrungen

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1150

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:00 "So wird ein Schuh draus - Nachhaltige Schuhe für Kommunen" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Arbeitsrechtsverletzungen und Löhne unterhalb des Existenzminimums sind in der Produktion von Schuhen üblich, notwendige Sicherheitsstandards werden häufig nicht eingehalten. Etwa 90 Prozent des verwendeten Leders wird mit giftigem Chrom gegerbt - mit verheerenden ökologischen und gesundheitlichen Folgen in den Produktionsländern des Südens.

Die kommunale Beschaffung kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das zu ändern: Gärtner, Müllwerker, Bauarbeiter brauchen regelmäßig neues Schuhwerk. Die Städte haben deshalb eine nicht zu unterschätzende Marktmacht, die sie einsetzen können, um auf bessere Sozialstandards in der Produktion hinzuwirken.

Der Politikwissenschaftlicher Anton Pieper setzt sich als Referent beim SÜDWIND Institut für eine Verbesserung der sozialen und ökologischen Bedingungen in der Schuh- und Lederindustrie ein. Er zeigt auch, wie kommunale Beschaffungspraktiken insbesondere in Bezug auf Sozialstandards in der Produktion verbessert werden können, wie nachhaltig Schuhe derzeit überhaupt sein können und woran man einen nachhaltigen Schuh erkennt.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1318

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 16.3.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.3.
bis So 18.3. "Stadtentwicklung von unten - Das Transition Training für eine lebenswerte Stadt" Seminar (VHS Bonn)
(Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Die Transition Bewegung hat sich in wenigen Jahren von einer kleinen Initiative in Südengland zu einer weltweiten Bewegung entwickelt. Überall auf der Welt beginnen Bürgerinnen und Bürger damit, die Zukunft ihrer Stadt selbst in die Hand zu nehmen. Sie gründen Gemeinschaftsgärten, Repair-Cafes, Energiegenossenschaften, Regionalwährungen, Solidarische Landwirtschaft oder auch Wohnprojekte.

Das Transition-Training ist genau das Richtige für Menschen, die auf der Suche nach Inspiration und guten Beispielen für den Wandel in der Stadt sind und die Lust haben, den reich gefüllten Methodenkoffer der Transition-Town-Bewegung kennen zu lernen.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1326

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 19.3.
18:00 "Stadtentwicklung und Modernisierung in Kigali" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Ruandas Hauptstadt Kigali erfährt seit einiger Zeit einen tiefgreifenden Umbau. Auf dem Weg zu einer modernen afrikanischen Hauptstadt ist Singapur das Vorbild. Die Stadt soll modernisiert und ausgebaut werden, aber auch in weiterer Hinsicht gilt Singapur als Modell für das Land.

Welche Visionen existieren und unter Einfluss welcher wechselseitigen Beziehungen schreitet der Stadtumbau voran? Manifestiert sich in der Planung für Kigali der Vorwurf der "Entwicklungsdiktatur", dem sich der ruandische Staat immer wieder entgegenstellt? Diesen und weiteren Fragen soll im Vortrag, auch mit der Erweiterung des Blickes auf die Entwicklung im gesamten Land, nachgegangen werden.

Dr. Claudia Gebauer arbeitet seit April 2016 an der Universität Bonn im Bereich Geographische Entwicklungsforschung, nachdem sie an der Universität Bayreuth zum Thema Klimawandelanpassung in Ruanda promovierte

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1540

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:00 "Globale und lokale Klimaentwicklung" Podiumsgespräch (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Hauptgebäude der Universität, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Podiumsgespräch und im Anschluss Präsentation der Studiengänge.

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

20:00 "Solarenergie nutzen" Vortrag (VHS Bonn)
bis 21:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

In Bonn, sind es die Dächer, die das größte Potenzial für die Nutzung erneuerbarer Energie bieten. Ob und in welchem Umfang sich das eigene Dach für eine Photovoltaikanlage oder für eine solarthermische Anlage eignet, darüber informiert das Solardachkataster der Stadt Bonn.

Wolfgang Faßbender von der Leitstelle Klimaschutz der Stadt Bonn zeigt, welche Informationen die Webseite bereithält und erklärt, wie sich zum Beispiel mit dem Ertragsrechner die Wirtschaftlichkeit der Investition prognostizieren lässt.

Volker Butzbach, Energieberater der BEA, informiert über alles Wissenswerte rund um die Solarenergie: von der Nutzung der Solarthermie für warmes Wasser und Heizung über die Erzeugung von Strom durch Photovoltaik bis hin zu Speicherung und Nutzung von Solarstrom im eigenen Haus.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1907

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 20.3.
11:00 "Geoshow - Klimawandel" Podiumsgespräch (Uni Bonn)
bis 13:00 (Ort: Aula, Hauptgebäude der Universität, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Experten wie der Bonner Paläoforscher Prof. Dr. Thomas Litt erklären die Entwicklung des Klimawandels und dessen Einfluss auf unseren Planeten. Es wird betrachtet, wie die Forschung dabei hilft, einen Blick in die Zukunft zu werfen und den Folgen des Klimawandels zu begegnen.

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Die Rolle der Vereinten Nationen in der Stadtentwicklung - In Kooperation mit der DGVN NRW" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Das United Nations Human Settlements Programme (UN-HABITAT) ist das Wohn- und Siedlungsprogramm der Vereinten Nationen. UN-HABITAT gilt als zentrale Organisation im UN-System für die Koordinierung der Bereiche Stadtentwicklung, Siedlungswesen und Wohnungsversorgung in Entwicklungs- und Transformationsländern.

Aufgabe von UN-HABITAT ist es, angesichts der rapide wachsenden Bevölkerungen in den Städten das Konzept einer nachhaltigen Urbanisierung zu entwickeln und umzusetzen. Dafür werden Partnerschaften zwischen Regierungen, Städten, NGOs und dem Privatsektor unterstützt. Derzeit ist UN-HABITAT in über 70 Ländern tätig, um mit seinen Partnern den 7,5 Milliarden Menschen weltweit Schutz zu bieten und ein soziales, nachhaltiges und umweltgerechtes Wohnen zu ermöglichen.

Tobias Kettner, Outreach and Liaison Officer für UN-HABITAT mit den Europäischen Institutionen in Brüssel, erklärt, was die VN im Rahmen der Stadtentwicklung leisten.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1504

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 22.3.
"Abwicklung kommunaler Partnerschaftsprojekte" Seminar (Engagement Global)
(Ort: Engagement Global gGmbH Tulpenfeld 7 53223 Bonn)

Die Servicestelle bietet dieses Seminar für Zuschussempfänger an, die im Rahmen von Nakopa (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte) oder FKKP (Förderprogramm für kommunale Klimaschutz- und Anpassungsprojekte) ein Projekt durchführen, dass sich mit der administrativen Abwicklung der Projekte beschäftigt.

Inhalte des Seminars sind unter anderem die gesetzlichen Grundlagen des Zuwendungsrechts sowie Anforderungen zur finanziellen und inhaltlichen Projektabwicklung.

Neben dem Input der SKEW, gibt es zudem Raum für spezifische Fragen zu den einzelnen Projekten. Ein weiteres Ziel des Seminares ist der Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Kommunen.


Anmeldung


Die Zahl der Teilnehmenden ist auf zehn Personen begrenzt. Es können bis zu zwei Personen pro Kommune teilnehmen. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 1. März 2018. Bitte nutzen Sie dazu das Anmeldeformular.. Zur Anmeldung steht Ihnen ein Formular zur Verfügung.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Fr 23.3.
bis So 25.3. ""Der Wald als Lebensraum" - Der Stellenwert von Waldnutzung und Naturschutz in den globalen Nachhaltigkeitszielen" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für entwicklungspolitisch Interessierte, EZ-Engagierte, Studierende und Multiplikatoren

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
bis So 25.3. "Globales Lernen für Menschen mit Fluchterfahrung in Bonn" Basisseminar (Engagement Global)
(Ort: Bonn)

Das Basisseminar Globales Lernen richtet sich an Interessierte, die bei BtE als Referentin oder Referent einsteigen möchten und noch keinerlei Erfahrungen in Themen des Globalen Lernens und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mitbringen.

In dem Seminar geht es darum, erste Methoden des Globalen Lernens kennen zu lernen, sich mit der Didaktik und mit ausgewählten Themen des Globalen Lernens auseinander zu setzen, sowie erste Schritte zu einer exemplarischen Veranstaltungsplanung zu gehen. Im Fokus stehen Erlebnisse und Geschichten der Teilnehmenden aus ihren Herkunftsländern.

Nach der Qualifizierungsphase sollen die Teilnehmenden längerfristig bei BtE mitwirken und eigenständige Bildungsveranstaltungen durchführen. Die Seminare finden im Rahmen eines Projektes der Bildungsstelle in Nordrhein-Westfalen (NRW) in Kooperation mit dem Netzwerk „politik|atelier e.V.“ in NRW statt.


Zielgruppe


Geflüchtete Menschen in NRW, die sich als BtE-Referentinnen und Referenten qualifizieren möchten.


Voraussetzungen


Sprachlevel mindestens B2, besser C1, Teilnahme an einer zweitägigen Vorschulung unter Leitung des Netzwerks „politik|atelier e.V.“ und ein Einstiegsgespräch bei der regionalen Bildungsstelle Nordrhein-Westfalen verpflichtend.


Seminarleitung und Anmeldung


Falls Sie an einer Teilnahme interessiert sind, kontaktieren Sie bitte Johanna Tückmantel: Johanna.Tueckmantel@engagement-global.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/

Sa 24.3.
10:00 "Landwirtschaft – Lokale Akteure – SoLaWi Bonn" Feldbegehung und Diskussion (BUND Bonn)
bis 13:00 (Ort: Bonn, Deutschland)
Wir greifen das Thema ‚nachhaltige Landwirtschaft‘ wieder auf und stellen regionale Bio-Betriebe vor. Exkursion mit Feldbegehung und Diskussion.


Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Führung:
BUND Kreisgruppe Bonn
Diethelm Schneider (0228/ 620 4601)
diethelms@web.de



6 € pro Person. Anmeldung erforderlich! Bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung anziehen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 26.3.
18:00 bis Mi 28.3. "Der Weg zum Auslandsprojekt – Fördervoraussetzungen, Antragstellung und Abwicklung" Workshop (Bengo - Engagement Global)
bis 15:30 (Ort: AZK Königswinter Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter)Das Seminar eignet sich sowohl für „Neueinsteiger“, die den Haushaltstitel „Förderung entwicklungswichtiger Vorhaben privater deutscher Träger“ noch nicht kennen, wie auch für bereits erfahrene Antragstellende, die ihre Kenntnisse auffrischen oder vertiefen möchten. Die Richtlinien und Rahmenbedingungen für die Antragstellung werden ausführlich behandelt und an konkreten Projektbeispielen geübt. Außerdem wird in wichtige Aspekte der Projektabwicklung eingeführt.

Die beiden Abende bieten Gelegenheit zum Austausch untereinander und zum Vorstellen von Projekten. Alle Erstantragsteller weisen wir darauf hin, dass das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) eine Teilnahme am bengo-Seminar empfiehlt, bevor erstmals eine Zuwendung beantragt wird.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 40 Euro. Bitte überweisen Sie diesen erst nach Erhalt der Teilnahmebestätigung. Darin enthalten sind die Seminarkosten sowie Unterkunft und Verpflegung. Fahrtkosten werden nicht erstattet.

Weitere Informationen: www.engagement-global.......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/



Di 27.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 28.3.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 30.3.
18:00 "Critical Mass Bonn"
bis 19:30 (Ort: Hofgarten, 53113 Bonn, Deutschland)

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
April 2018
Di 3.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 9.4.
18:00 "Afrikanische Satire - Befreiungsschlag einer neuen Generation" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Satire und politische Stand-up-Comedy haben sich bereits in den Zeiten der südafrikanischen Apartheidpolitik als erfolgreiche Waffe gegen Unterdrückung, Ungerechtigkeit und Rassismus bewährt. In Simbabwe parodiert "Zambezi News" mit Witz und Mut die Propaganda des simbabwischen Staatsfernsehens.

"Zambezi News" kommt als Satire im Schafspelz der Comedy daher. Es ist ironisch, sarkastisch und manchmal sogar pathetisch, aber auch einseitig, polemisch, nicht selten aggressiv.
Samm Farai Monroe alias "Comrade Fatso" hat Englische Literatur, Französisch, Politikwissenschaft- und Sozialwissenschaften an der Sussex University in Großbritannien studiert und 2012 zusammen mit Kollegen "Zambezi News" gegründet. Sein politisches Engagement erstreckt sich auch auf das Magamba Network, eine der dynamischsten jungen NRO-Organisationen in Simbabwe, die sich mit allen Formen von neuen Medien, Musik, Wortkultur und technischer Innovation beschäftigt.

Über Skype wird mit Samm Farai Monroe interagiert und diskutiert. Der Abend will Bewusstsein schaffen und zu Veränderungen drängen. Gelacht wird auch! Versprochen!

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1545

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 10.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 12.4.
16:00 "Urban Planning in Bonn" Walk through the Altstadt (VHS Bonn)
bis 18:00 (Ort: Information Stadthaus, Berliner Platz 2, 53103 Bonn)

Every spring, dozens of Japenese cherry trees along the streets of the old quater "Altstadt" bloom and attract tourists from all over the world. This was not always the case - back in the 70s this particular area was quite run down.

With around 9000 residents, the north part of Bonn is the most densely populated area of Bonn. In the 60s and 70s this area was severely burdened with heavy traffic and urban development defects. This district was redesigned after a detailed framework plan was set up during the 80s and 90s. The quarter was traffic calmed and redesigned. Green spaces and playgrounds were created, entire facades restored and gloomy backyards transformed into green oases. Interestingly it was hard work getting the approval of the local residents for this structural changes.
For many years Brigitte Denkel worked for the urban planning department of Stadt Bonn and was responsible for the planning process in this district. She will talk on this guided walk about the measures that were taken to improve the quality of life in this particular area with the integration of local residents into this process.

Further informantion: www.vhs-bonn.de/progra.....V1625

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:00 „Energie einsparen durch Fenstertausch“ Vortrag (Bonner Energie Agentur)
bis 20:30 (Ort: Saal des Best Western Hotels Domicil, Thomas-Mann-Str. 24-26, 53111 Bonn)Wärmeschutzqualitäten von Fenstern, luftdichter Einbau, Ertüchtigung bestehender Elemente, Förderung
Referenten: Petra Grebing, Energieberaterin Verbraucherzentrale NRW,
Energieeffizienz-Partner Fa. Lepper

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 14.4.
10:00 "Landwirtschaft – Lokale Akteure – Der Leyenhof" Feldbegehung und Diskussion (BUND Bonn)
bis 13:00 (Ort: Bonn, Deutschland)
Wir greifen das Thema ‚nachhaltige Landwirtschaft‘ wie der auf und stellen regionale Bio-Betriebe vor. Exkursion mit Feldbegehung und Diskussion.


Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Führung:
BUND Kreisgruppe Bonn
Diethelm Schneider (0228 / 620 4601)

diethelms@web.de

6 € pro Person. Anmeldung erforderlich! Bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung
anziehen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 16.4.
bis Fr 20.4. "Results-Focused Programming" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

To respond to the needs of the 2030 Agenda for increased accountability to support implementation, this course offers a mix of knowledge and skills for advancing the implementation of RBM, enhancing UN coherence, and strengthening the quality of UN common programming at the country level. Participants will become fully knowledgeable about RBM and its practical application, innovative ways and approaches to support the planning, implementation, monitoring and evaluation of UN sustainable development strategies and frameworks.

This four-day workshop focuses on the implementation of RBM’s contribution on harmonising UN business practices, contributing to national efforts for achieving development results while implementing a common framework for interagency collaboration to support countries in programme design, implementation and management for results for sustainable development. Using case studies from UN programming processes around the world, it offers participants an opportunity to practise and internalise the approach.

Enrolment deadline 02/04/18

Further information: www.unssc.org/courses/r.....ming/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:00 "Opening Event - Sustainability" Podiumsdiskussion (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: HS I, Hauptgebäude der Universität, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

"Sustainable Development Goals, Transforming our World – Beitrag der Wissenschaft zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele“

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 17.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Wohlstand und Glück - Auf der Suche nach den "richtigen" Maßstäben für die Politik" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand galten lange Zeit als zentrale Leitbilder in der Politik und der Gesellschaft. Dieser Konsens, so scheint es, wird zunehmend in Frage gestellt. Die Debatte über eine Neuinterpretation von Lebensqualität und Glück hat Hochkonjunktur. Der Vortrag stellt die unterschiedlichen Ansätze auf den Prüfstand und diskutiert die jeweiligen Pro- und Kontrapositionen sowie deren oft verdeckte unterschiedliche Wertvorstellungen und Anwendungsvoraussetzungen.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1332

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mi 18.4.
18:00 "Uni im Rathaus - Bodenerosion und Klimawandel" Vortrag (Uni Bonn / VHS Bonn)
bis 20:00 (Ort: Gobelinsaal, Bundesstadt Bonn - Altes Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn, Deutschland)

Beeinflusst der Mensch das Klima seit 7000 Jahren?

Die wissenschaftlichen Belege lassen keinen Zweifel am Eingriff des Menschen in das globale Klimasystem. Der starke globale Temperaturanstieg der letzten rund 150 Jahre ist ohne den anthropogen-bedingten CO2-Ausstoß der fossilen Brennstoffe nicht zu erklären. Derweil stellte der Geologe William Ruddiman die These auf, dass die Rodung der Wälder zur Gewinnung landwirtschaftlicher Flächen und der Reisanbau in Asien das globale Klima bereits vor einigen tausend Jahren veränderten und eine neue Eiszeit verhinderten! Er begründet seine These mit dem besonderen Verlauf des Holozäns – der letzten Warmzeit und der ersten, die vom Menschen geprägt wurde.

Der Bonner Geograph PD Dr. Thomas Hoffmann hat in den vergangenen zehn Jahren die Auswirkungen der Bodenerosion auf den Kohlenstoffkreislauf untersucht. In seinem Vortrag berichtet er über seine Ergebnisse.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 19.4.
19:30 "Afrikaner in Deutschland - Erfahrungen mit Migration, Einleben und Integration" Filmveranstaltung (Ghana-Partnerschaft Meckenheim)
bis 21:00 (Ort: Kath. Bildungswerk u. Familienbildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis Irh., Kirchplatz 1, 53340 Meckenheim, Deutschland)

Am Beispiel von zwei afrikanischen Migranten und einer Migrantin aus Ghana werden in einer aktuellen Dokumentation die sehr unterschiedliche Herkunft, vielfältigen Beweggründe und Schicksale aufgezeigt. Anthony Thompson, Vorsitzender der Partnerschaft Bonn-Cape Coast, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt, erschließt im Filmgespräch die Lebenswege der drei Migranten und wirbt um Verständnis für diejenigen, die weiter nach Deutschland emigrieren.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 20.4.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 21.4.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
So 22.4.
14:00 "Gärten für Wildbienen – Wie man im eigenen Garten Naturschutz betreiben kann" Führung (Biologische Station Bonn / Rhein-Erft)
bis 16:00 (Ort: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, Bonn)
Führung mit praktischen Tipps für den Schutz von Wildbienen anhand der Beete und Biotope in den Botanischen Gärten der Uni Bonn.



Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de



5 € pro Person, Familien 10 € zzgl. 3 € pro Person Eintritt in den Botanischen Garten. Ggf. Sonnenschutz nicht vergessen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 23.4.
18:00 "RIVA VIVA! - Zuviel ist nie genug!" Filmvorführung (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Ein Gansterfilm aus dem Kongo des in Kinshasa geborenen Regisseurs Djo Tunda Wa Munga.
Der Film wurde 2010 gedreht und noch immer steht der Kongo politisch und wirtschaftlich am Abgrund und so ist der Film noch immer aktuell. Er zeigt das Leben in der Acht-Millionen-Metropole Kinshasa von seiner brutalen Seite voller Gewalt, Sex und Korruption. In der puren Anarchie ist sich jeder selbst der Nächste und versucht reich und mächtig zu werden. Weder politisch noch ästhetisch paßt der Film in die gewohnten Kategorien, ist aber gerade deshalb authentisch als Porträt einer Stadt.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....1550#

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 24.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 25.4.
18:00 "Deutschlands Rolle in den Vereinten Nationen - In Kooperation mit der DGVN NRW" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Seit die Bundesrepublik vor fast 45 Jahren den Vereinten Nationen beitrat, hat sich Deutschland zu einem der größten Unterstützer der VN entwickelt - dies betrifft nicht nur die Beitragszahlungen, sondern auch die Rolle als Truppensteller bei Friedenseinsätzen. Bonn hat sich als wichtiger Standort zum Thema Nachhaltige Entwicklung etabliert und mit der Gastgeberschaft der Klimakonferenz 2017 erneut weltweite Bekanntheit erlangt.

Deutschland strebt für die Amtszeit 2019-2020 eine Mitgliedschaft im Sicherheitsrat an und möchte diesen grundlegend reformieren.

Arne Molfenter, Leiter des Verbindungsbüros in Deutschland des UN Regional Information Centre for Western Europe (UNRIC), erklärt was Deutschland in den VN leistet. Thomas Weiler, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Landesverband NRW, diskutiert mit ihm darüber, wie die Chancen für einen Platz Deutschlands im Sicherheitsrat stehen und was er den Bürgern brächte.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1505

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 27.4.
18:00 "Critical Mass Bonn"
bis 19:30 (Ort: Hofgarten, 53113 Bonn, Deutschland)

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 28.4.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mai 2018
Di 1.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 2.5.
19:00 "Nachhaltige Katalyse – Synthese für die Zukunft" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: HS I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

In diesem Vortrag wird vorgestellt, welche Prinzipien der Nachhaltigkeit für die Evaluierung und Realisierung katalytischer Reaktionen entscheidend sind. An ausgesuchten Beispielen wird aufgezeigt, wie diese Prinzipien das chemische Denken verändert haben und wie sie die synthetische Chemie auch in der Zukunft zu einem wichtigen Bestandteil der gesellschaftlichen Entwicklung machen.


Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 8.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 10.5.
bis So 13.5. ""Fremdes Verstehen" - Herausforderungen und Chancen einer globalen Migrationspolitik" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für studentische MultiplikatorInnen, an der Thematik Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenarbeit

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 12.5.
10:00 "Landwirtschaft – Lokale Akteure – Biobauer Palm – Hof Bursch – Hof Apfelbacher" Fahrrad-Exkursion (BUND Bonn)
bis 16:00 (Ort: Bonn, Deutschland)
Wir greifen das Thema ‚nachhaltige Landwirtschaft‘ wieder auf und stellen regionale Bio-Betriebe vor. Ganztägige Fahrrad-Exkursion mit Feldbegehung und Diskussion.


Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Führung:
BUND Kreisgruppe Bonn
Diethelm Schneider (0228/ 620 4601)

diethelms@web.de

10 € pro Person. Anmeldung erforderlich! Sonnenschutz und Trinkflaschen nicht vergessen! Und es ist Spargelzeit, daher das nötige Kleingeld für den Spargel nicht vergessen!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 14.5.
bis Fr 18.5. "UN Country Teams (UNCT) Leadership Skills Course: Leveraging UN Country Teams for the 2030 Agenda" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

In direct response to the call by UN Secretary-General António Guterres to reposition the UN development system to deliver on the 2030 Agenda and to work towards “a new generation of Country Teams that are tailored to the specific needs of each country,” this course will enable senior UN officials of UN Country Teams to become strong sustainable development advocates and to meet the ambition of the 2030 Agenda for Sustainable Development in line with national priorities and needs.

Participants will deepen their knowledge, share practices and acquire key skills to drive the transformative 2030 Agenda. They will engage with relevant approaches to integrated policy support and cross-sectoral programming to adapt the country support their UN entities provide to enhance the delivery of nationally owned results.  This programme builds negotiation, consensus building and communications skills, and presents concrete ways to apply these skills and capabilities in highly demanding country contexts. A field trip to illustrate practical approaches to sustainable development, as well as a high profile media training at the professional studios of the German broadcaster DW, will complement the intense training programme.


Enrolment deadline
30/04/18

Further information: www.unssc.org/courses/u.....da-0/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Free, fair and credible? Sind Wahlen in Afrika nur Schaufensterpuppen?" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

Die jüngsten Wahlen haben erneut gezeigt, dass Urnengänge auf unserem Nachbarkontinent vielfach Schaufensterpuppen sind, die von korrupten Diktatoren möglichst öffentlichkeitswirksam arrangiert werden.

Sie sind selten frei, fair und glaubhaft. Denn wichtig sind nicht nur geschützte Kabinen, versiegelte Urnen und die Wahlfreiheit. Es kommt auch auf die Wählerlisten an, auf den "Angst-Faktor", den Bildungsgrad und die Versorgung mit Mobiltelefonen. Riesige Unterschiede tun sich hier zwischen Städten und ländlichen Regionen auf.

Jürgen Langen hat Politikwissenschaft, Jura und Kunstgeschichte studiert, unter anderem in Bonn, Pretoria und Stellenbosch. Zuletzt leitete er das Büro Harare der Konrad-Adenauer-Stiftung. Er analysiert vergangene Wahlen, betrachtet die anstehenden Wahlen in Simbabwe und fragt, ob man mit neuen technischen Spielereien die Wahlergebnisse noch leichter fälschen kann.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1555

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

18:15 "Slums als kulturelle Begegnungsräume in Lateinamerika" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:45 (Ort: Universität Bonn, Altamerika-Sammlung, Oxfordstraße 15, 53111 Bonn, Deutschland)

Dieser Vortrag befasst sich mit städtischen Armutsvierteln (Slums) in lateinamerikanischen Städten, die als Touristenattraktion fungieren und entsprechend in Szene gesetzt werden.

Ausgehend von einer Akteursperspektive wird dargelegt, wie "Armut" zu einem Produkt gemacht und vermarktet wird. Dabei werden auch die Interaktionsformen der Bewohner der betreffenden Armutsviertel mit den Touristen genauer betrachtet. Außerdem beleuchtet der Vortrag die vielfältigen Konsequenzen dieser Prozesse, die sich je nach städtischem Kontext deutlich unterscheiden.

Eveline Dürr ist Professorin am Institut für Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie hat sich in den letzten Jahren im Rahmen eines trilateralen Forschungsprojekts mit dem Phänomen des Slumtourismus unter anderem in Mexiko-Stadt und Rio de Janeiro befasst

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1524

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

20:00 "Fernwärme 2020 - Heizen in der Zukunft" Vortrag (VHS Bonn)
bis 21:30 (Ort: Volkshochschule Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn, Deutschland)

SWB Energie und Wasser setzt im Rahmen des Projektes "Fernwärme 2020" den Ausbau des Bonner Fernwärmenetzes fort. Schritt für Schritt können immer mehr Bonnerinnen und Bonner, sei es in Neubauten oder im Bestand, die Vorteile der Fernwärme nutzen. Bereits seit Ende 2013 wird das Bonner Fernwärmenetz kontinuierlich erweitert. Im Jahr 2017 wurden neben dem Bonner Norden auch in der Innenstadt/Südstadt weitere Gebiete für die umweltfreundliche Fernwärme erschlossen.

Wie kann man vom Bonner Fernwärmenetz profitieren, das mittlerweile rund 91 Kilometer lang ist und wie kann die Fernwärme die städtischen Klimaschutzziele voranbringen? Welche Vorteile bietet Fernwärme für Bauherren und Eigentümer und wie unterstützt sie zugleich die lokale Energiewende

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1910

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 15.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 18.5.
bis Sa 19.5. "11. Bonner Wissenschaftsnacht und Wissenschaftszelt" (Uni Bonn)
(Ort: Uni-Hauptgebäude, Uni-Museen (Innenstadt), Wissenschaftszelt Münsterplatz )

Alle zwei Jahre findet die Bonner Wissenschaftsnacht statt, eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus der Wissenschaftsregion Bonn, gemeinsam mit der Stadt Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Ahrweiler.

Am 17. und 18. Mai 2018 ist wieder das Wissenschaftszelt auf dem Münsterplatz geplant, in dem die Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen interessante Forschungsprojekte einem breiten Publikum präsentieren.

Am Freitag, den 18. Mai 2018, geht diese Veranstaltung dann ab 18 Uhr über in die 11. Bonner Wissenschaftsnacht mit vielen zusätzlichen Präsentationen und Programmpunkten im Hauptgebäude der Universität und in den akademischen Museen.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 19.5.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 22.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 23.5.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 25.5.
bis So 27.5. "Verantwortung vergeben" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Studentisches Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit. Workshop-Seminar in Kooperation mit der Studenteninitiiative Weitblick e.V.

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Sa 26.5.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
So 27.5.
10:00 "Tag der Artenvielfalt" Tag der offenen Tür (Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn, Deutschland)

Öffentlicher Markt der Möglichkeiten in den Botanischen Gärten mit über 30 Ausstellern aus Bonn und der Umgebung.

3€, ermäßigt 1€, Freundeskreismitglieder frei

  

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 "Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen im Raum Bonn" Festakt (Uni Bonn)
bis 16:00 (Ort: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland)

Festakt und öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Maximilian Weigend (Vorsitzender des Biodiversitätsnetzwerk Bonn (BION) e.V.) zur feierlichen Übergabe des Projektberichts an die Stadt Bonn.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Mo 28.5.
19:00 "Vegetarische Produkte – was treibt die Nachfrage?" Podiumsdiskussion (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Diskussion zum Thema Ernährung mit Beteiligten aus Industrie und Wissenschaft.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von 

200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 29.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 30.5.
19:00 "Elektrochemische Energiespeicher für die Energiewende - Chancen und Probleme" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Im Zuge der Energiewende sind nicht nur neue, nachhaltige Formen der Energiegewinnung (Solarenergie, Windenergie) notwendig. Es besteht auch eine große Herausforderung darin, diese unregelmäßig, fluktuierend anfallende Energie zu speichern. In diesem Vortrag werden verschiedene Arten der Energiespeicherung mit dem Fokus auf Batterien und Brennstoffzellen vorgestellt. Deren Einsatz für die Elektromobilität wird ebenso diskutiert wie die durch eine intensive Nutzung solcher Speichermedien anfallenden politischen, sozialen und ökologischen Probleme.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Do 31.5.
bis So 3.6. "Globale Migrationsströme und die Auswirkungen deutscher Migrationspolitiken der letzten Jahre" Seminar (GSI)
(Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn, Deutschland)

Seminar für studentische MultiplikatorInnen, an der Thematik Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenarbeit

Anmelden: www.gsi-bonn.de/bildung......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Juni 2018
Mo 4.6.
18:15 ""De los Yungas a las ciudades" - Afrobolivianische Perspektiven auf Migration und Urbanität" Vortrag (VHS Bonn)
bis 19:45 (Ort: Universität Bonn, Altamerika-Sammlung, Oxfordstraße 15, 53111 Bonn, Deutschland)

Verglichen mit anderen Ländern Lateinamerikas ist in Bolivien der Bevölkerungsanteil von Nachfahren afrikanischer Sklavinnen und Sklaven sehr gering. Der Großteil der afrobolivianischen Bevölkerung lebte bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts in ländlichen Gebieten vom Coca-Anbau. Seit den 1970er Jahren migrieren Afrobolivianerinnen und Afrobolivianer jedoch verstärkt aus ländlichen Gebieten in urbane Zentren Boliviens. Als Folge ergeben sich inter- und transkulturelle Begegnungen, die der Ausgangspunkt für eine Revitalisierung afrobolivianischer Kultur und ein wichtiger Faktor für die politische Mobilisierung der afrobolivianischen Bevölkerung sind.

Moritz Heck ist Doktorand am Institut für Ethnologie der Universität zu Köln. In seinem Promotionsprojekt beschäftigt er sich mit der afrobolivianischen Bevölkerung, vor allem im Hinblick auf politische Mobilisierung und rechtliche Anerkennung.

Weitere Informationen: www.vhs-bonn.de/progra.....V1526

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

19:00 "Global Health" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Festsaal, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Spätestens durch Infektionserkrankungen wie EHEC, SARS oder Ebola ist aber überall klar geworden, dass kein Land mehr Gesundheitsversorgung wie auf einer Insel bestreiten kann, und daher sind Organisationen wie die UN oder die WHO mit ihrem „Global Health“-Ansatz immer wichtiger geworden. Bonn als Welt-Hauptstadt der Nachhaltigkeit mit einer Agentur zur Verbreitung der UN Sustainable Development Goals, der UN University, der in diesem Bereich wichtigsten Bundesministerien für Gesundheit, Bildung und Forschung, wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) etc. ist ein idealer Standort, an dem die Universität mit ihren Spezialinstituten wie dem Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) auch einen guten Beitrag für die Förderung von Global Health in Deutschland leisten kann, was in den Start eines entsprechenden Master-Programms für „Global Health“ ab Oktober 2017 eingemündet ist.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 5.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 9.6.
10:00 "Landwirtschaft – Lokale Akteure – meine Ernte" Feldbegehung und Diskussion (BUND Bonn)
bis 13:00 (Ort: Bonn, Deutschland)
Wir greifen das Thema ‚nachhaltige Landwirtschaft‘ wieder auf und stellen regionale Bio-Betriebe vor. Exkursion mit Feldbegehung und Diskussion.

Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Führung:
BUND Kreisgruppe Bonn
Diethelm Schneider (0228 / 620 4601)

diethelms@web.de

6 € pro Person. Anmeldung erforderlich! Bitte feste Schuhe und wetterangepasste Kleidung anziehen. Sonnenschutz nicht vergessen!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Di 12.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 13.6.
19:00 "Verschwendung von Lebensmitteln – Wegwerfgesellschaft" Vortrag (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Hörsaal I, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)
Prof. Dr. Monika Hartmann, Marktforschung der Agrar- und Ernährungswissenschaft


Verschwendung von Lebensmitteln – Wegwerfgesellschaft

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Fr 15.6.
14:00 "200 Jahre Botanische Gärten der Universität Bonn" Festakt (Uni Bonn)
bis 19:00 (Ort: Hörsaal Botanik, Nussallee 4, 53115 Bonn, Deutschland)

Internationales Festsymposium inkl. Eröffnung des neuen Monsungewächshauses

(Anmeldung erforderlich)

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
19:00 "Nachtöffnung der Botanischen Gärten" (Uni Bonn)
bis 23:00 (Ort: Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn, Deutschland)

Der Schlossgarten inklusive des neuen Monsungewächshauses ist für alle geöffnet.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 16.6.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 23.6.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 26.6.
bis Fr 29.6. "Building Partnerships for Sustainable Development" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

Within the context of a rapidly evolving development (cooperation) environment, it is critical to examine ways to strengthen multi-stakeholder partnerships. The UN is increasingly interacting with new, emerging and ‘non-traditional’ development cooperation partners, such as philanthropic foundations, the private sector, academia and civil society who are jointly taking responsibility to shape the 2030 Agenda and implement the Paris Agreement.

During the interactive introductory partnership course and based on inputs from subject matter experts, participants reflect on the specific modalities of working with different partners to achieve development effectiveness. With the intention to strengthen participants’ knowledge and understanding about imperatives for building partnerships, the course explores key elements of partnering such as ethics, due diligence, rules of engagement, biases and stereotypes, conflicts of interest, as well as partnership frameworks and cases.

This foundational partnership course is designed and delivered in collaboration with the Pyxera Global, Partnerships Resource Centre, and representatives from the private sector.

Enrolment deadline 12/06/18

Further information: www.unssc.org/courses/b.....nt-1/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.6.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Juli 2018
Di 3.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 10.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 17.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 20.7.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 21.7.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 24.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 25.7.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 27.7.
bis Di 31.7. "UN Summer Academy" (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

Leveraging the presence of 19 UN entities in Bonn, as well as numerous leading institutions in international development, the UN Summer Academy provides an exclusive opportunity for dialogue with professionals and thought leaders who are currently working towards the implementation of the 2030 Agenda and the Paris Agreement on a daily basis. The academy combines academic rigour with cutting-edge thinking, builds on renowned faculty and is open to professionals from all sectors.  Participants discuss transformative approaches required for implementation and share multiple concrete examples and practices from diverse countries and stakeholder perspectives.

The solution oriented workshops called Application Labs foster peer to peer learning and the Share Fair provides a networking platform for participants to engage with the different organisations and showcase the work of their organisations to an international audience.
 
In the course of the programme, participants also get the opportunity to engage in a day long excursion which brings to the fore real life examples of concrete sustainable development practices.

Enrolment deadline 13/07/18

Further information: www.unssc.org/courses/un-summer-academy/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

Sa 28.7.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Di 31.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
August 2018
Di 7.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 14.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 17.8.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 18.8.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 21.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 22.8.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 25.8.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 28.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
September 2018
Di 4.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 11.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.9.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 21.9.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 22.9.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Di 25.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.9.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Oktober 2018
Di 2.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 8.10.
19:00 "Auftaktveranstaltung - Deutschland in einer Welt im Wandel" Podiumsdiskussion (Uni Bonn)
bis 21:00 (Ort: Bonner Universitätsforum, Heussallee 18, 53113 Bonn, Deutschland)

Eine Veranstaltung der Bonner Akademie für Forschung und Lehre Praktischer Politik GmbH

Die Globalisierung kennt zwei sehr gegensätzliche Gesichter: Einerseits ermöglicht eine vernetzte Welt grenzenlose Kommunikation, Mobilität und Warenströme – und trägt damit zu unserem Wirtschaftswachstum und Wohlstand bei. Andererseits machen auch die Auswirkungen von internationalen Konflikten, Flucht und Migration, Klimawandel und Terrorismus keinen Halt mehr vor nationalen Grenzen. Diese neuen Herausforderungen lassen sich nur durch verstärkte internationale Kooperation bewältigen. Umso schwerer wiegt, dass Deutschlands europäische und internationale Partnerschaften derzeit einem tiefgreifenden Wandel unterliegen. Mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wollen wir im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren, welche außenpolitische Rolle Deutschland zukünftig übernehmen sollte.

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/

Di 9.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 17.10.
bis Fr 19.10. "UN Catalytic Support to South-South & Triangular Cooperation in Implementing the 2030 Agenda" Course (UNSSC Bonn)
(Ort: Bonn, Deutschland)

In view of the growing relevance of South-South Cooperation within the 2030 Agenda for Sustainable Development, the UNSSC Knowledge Centre for Sustainable Development offers this course in close cooperation with the UN Office for South-South Cooperation (UNOSSC), with additional faculty from the Islamic Development Bank and the South Centre. The course builds a common understanding of the theory and practice of South-South and Triangular Cooperation (SS&TC) as a means of development cooperation. It equips participants with the key principles, tools and methods needed to comprehend the challenges and opportunities inherent in the approach, as well as to better understand the roles of different actors involved and to mobilise relevant partnerships. It explores the catalytic role the UN can play in helping to further promote the South-South Cooperation agendas of its member states and development partners as a whole.

The course expands its coverage beyond individual UN staff and UN Country Team members to governments and institutional focal points on South-South and Triangular Cooperation.

Enrolment deadline 03/10/18

Further information: www.unssc.org/courses/u.....da-0/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/

.

Do 18.10.
16:00 "200 Jahre Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn" Festakt (Uni Bonn)
bis 18:00 (Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Deutschland)

Festakt und Eröffnung des akademischen Jahres 2018/2019

Festredner: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Fr 19.10.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 20.10.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 23.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 24.10.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 27.10.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 30.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
November 2018
Di 6.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 13.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 16.11.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 17.11.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 20.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 24.11.
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 27.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 28.11.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Dezember 2018
Di 4.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 11.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.12.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 21.12.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 22.12.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe
bis 16:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Das Repair Café ist ein gemeinsames Projekt vom Haus Müllestumpe – Bonns einzigem integrativen Hotel, Restaurant, Café und Werkraum – und der Transition Initiative „Bonn im Wandel".

Kontakt%3ABonn im Wandel, Ulrich Buchholz, 0151 - 25 13 67 81, repaircafe@bonn-im-wandel.de;
Haus Müllestumpe Kunst&Kultur, Peter Kurenbach, Volker Hoffmann, 0228 24990913,werkraum@muellestumpe.de



Quelle%3A bonnsustainabilityportal.de
Di 25.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.12.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Januar 2019
Di 1.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 8.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 15.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 18.1.
15:00 Repair Café Bad Godesberg
bis 17:00 (Ort: Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstr. 20, 53177 Bonn)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?
Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!
Reparieren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Mehr Informationen: www.wohnen-im-pennenfel.....sberg

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 19.1.
14:00 Repair- und Nähcafé im Ermekeilkarree
bis 17:00 (Ort: Haus 8 der ehemaligen Ermekeilkaserne, Eingang durch das Gartentor gegenüber von Ermekeilstraße 52)Am jeden dritten Samstag findet regelmäßig das Repair Café der Ermekeilinitiative e.V. statt. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Sie kaputte Gegenstände von Zuhause mitbringen. Die ehrenamtlichen Helfer im Repair Café suchen zusammen mit Ihnen eine Lösung. Wir wollen unser Reparaturwissen mit Ihnen teilen und umgekehrt.

Weiter Informationen: www.ermekeilkarree.de/e......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 22.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/