12. – 13. Mai 2022: Fachkonferenz Forum Citizen Science 2022 an der H-BRS

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist Gastgeberin des Forums Citizen Science 2022, das unter dem Motto „Global – Regional – Lokal: mit Bürgerwissenschaften für die UN-Nachhaltigkeitsziele“ veranstaltet wird. Die Anmeldung ist ab jetzt möglich.
Donnerstag, 12. Mai 2022 – 12:00 bis Freitag, 13. Mai 2022 – 14:15

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Sankt Augustin
Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin

Link zur Anmeldung

Interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschule sowie Bürgerforschende, politische Akteure und Wissenschaftskommunikatorinnen und -kommunikatoren sind herzlich eingeladen, dieses Forum zum Austausch und zur Diskussion zu nutzen.

Zusätzlich stellen sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ regionale und überregionale Citizen-Science-Projekte vor. An den Ausstellungsplätzen können sich Bürgerwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler direkt austauschen und vernetzen.

Keynotespeakerin ist Professorin Dr. Xiaomeng Shen. Shen ist United Nations University Vice-Rector in Europe und Direktorin des UNU Institute for Environment and Human Security sowie Honorarprofessorin für Kultur der Nachhaltigkeit am Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Die Bürgerwissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bieten einen Workshop unter dem Titel „Partizipation und Wissenstransfer – Die CitizenLabs an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg“ an.

Konferenzprogramm

Detaillierte Informationen zum Programm sind auf der Webseite von Bürger schaffen Wissen abrufbar.

Eine Anmeldung, auch für das Rahmenprogramm, ist bis zum 29. April möglich.

Das Forum Citizen Science 2022 ist eine gemeinsame Veranstaltung der Organisation für Wissenschaftskommunikation Wissenschaft im Dialog (WiD) und dem Museum für Naturkunde Berlin in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Die Bürgerwissenschaften an der Hochschule sind Teil des Projekts „Campus to World“, welches durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert wird.