Uni Bonn | Der Nachhaltigkeit verpflichtet: BOOST

Nachhaltigkeit an der Universität Bonn hat nun einen Namen: Das neue „Bonn Program for Sustainable Transformation“ (BOOST) steht für das vielfältige Wissen, Projekte und das Engagement der Uni-Mitglieder für einen verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen, der Natur und ihren Ressourcen.

An der Universität Bonn ist Nachhaltigkeit schon lange ein Bestandteil der Hochschulentwicklung. Mit ihrem neuen Leitbild „WIR für Nachhaltigkeit“ positioniert sich die Universität mit Nachhaltigkeitszielen und bekennt sich zu einer nachhaltigen Campusentwicklung, an der alle Uni-Mitglieder mitwirken. Ziel ist, Umweltbelastungen und Ressourcenverbrauch im Sinne der Klimaneutralität sukzessive zu senken, durch exzellente Forschung und Lehre zur Lösung drängender gesellschaftlicher Fragen beizutragen und eine Kultur der Nachhaltigkeit an der Universität Bonn zu etablieren.

Um zur Sicherung einer lebenswerten Gegenwart und Zukunft beizutragen, treibt die Universität die Entwicklung einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie voran und verankert Nachhaltigkeit systematisch in allen Bereichen. Das neue Bonn Program for Sustainable Transformation (BOOST) bündelt alle Nachhaltigkeitsbestrebungen der Universität Bonn.

Prof. Dr. Annette Scheersoi, Prorektorin für Nachhaltigkeit, sagt: „BOOST ist mehr als ein Slogan für uns. Dieses Programm steht für nachhaltiges Handeln an der Uni Bonn. Für unsere Verantwortung und unser Engagement, einen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft zu leisten.“

Um die Kultur der Nachhaltigkeit zu fördern, machen sich an der Universität Bonn verschiedene Akteure gemeinsam stark: Das studentisch geführte „Green Office“, Studierendeninitiativen, wie die Gruppe „Fairtrade University“, sowie viele Nachhaltigkeits-AGs und Engagierte in zentralen und dezentralen Bereichen der Universität. Das Prorektorat und die Stabsstelle für Nachhaltigkeit bündeln das Engagement aller Beteiligten und koordinieren den Transformationsprozess. Prof. Scheersoi: „Es ist wunderbar zu sehen, wie viele Initiativen zusammenkommen, sich stetig weiterentwickeln und neu entstehen. BOOST steht für all das und lädt alle Studierenden und Mitarbeitenden ein, Nachhaltigkeit gemeinsam voranzutreiben.“

Im Leitbild formuliert die Universität ihre Nachhaltigkeitsziele und verpflichtet sich Maßnahmen zu entwickeln, um diese zu erreichen. Wirkliche Veränderungen seien aber nur gemeinsam möglich: „Wir haben an der Uni ein riesiges Potenzial und können durch unser Engagement als Agentin des Wandels direkt in die Gesellschaft hineinwirken. Es ist eine spannende Aufgabe, den Wandel voranzutreiben und zu begleiten,“ so Prof. Scheersoi.

BOOST umfasst alle Nachhaltigkeitsaktivitäten in Forschung, Lehre und Betrieb. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit (er)leben“ beteiligen sich Uni-Mitglieder zum Beispiel an regelmäßig stattfindenden Aktionsmonaten mit Anregungen, Nachhaltigkeit in den Alltag zu integrieren oder an Projekten zu einer nachhaltigen Campusgestaltung.

Kontakt:

Prorektorat Nachhaltigkeit

prorektorat.nachhaltigkeit@uni-bonn.de