SUE | Neue digitale BNE-Seminare

Die digitale BNE-Werkstatt von Engagement Global, dem Umweltministerium NRW und der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen geht mit vielen neuen, spannenden Workshops in die nächste Runde zum Lernen, Austauschen, Vernetzen und Mitmachen.

Das BNE-Festival NRW 2021 war ein großer Erfolg – nicht zuletzt durch das Engagement von vielen Initiativen, Vereinen und vor allem Ehrenamtlichen. Die Organisatoren des BNE-Festivals möchten diese Begeisterung für Bildung für nachhaltige Entwicklung weitertragen und haben daher bereits neue Seminare organisiert.

02. September 2021, 16 – 17:30 Uhr
Tip:Tap e.V., Workshop: Klimaschutz cheap and lazy – Bildung mit dem Wasserkoffer
In diesem Workshop können die Teilnehmenden in ausgewählten Bildungsmodulen des Wasserkoffers eintauchen, sich mit dem Bildungsmaterial vertraut machen und sich dabei über verschiedene Zugänge dem Thema Wasser nähern. Eingeladen sind nicht nur Pädagog:innen und Multiplikator:innen, sondern alle mit Interesse an (Trink)wasser und Freude an spielerischen Zugängen. Zeit für Rückfragen ist eingeplant. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erwünscht. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur NRW.

24. September 2021, 19 – 20:30 Uhr
TIETUS – Tiere, Ethik, Umweltschutz, Workshop:
Wie kann gute Bildung zum Thema industrielle Tierhaltung und den globalen Folgen aussehen?
In dem Workshop wird ein Umweltbildungsangebot zum Themenkomplex industrielle Tierhaltung, Umweltschutz und den globalen Folgen vorgestellt. Interaktiv können sich die Teilnehmenden anschaulich über die Tierhaltung in Deutschland und ihren Einfluss auf unsere Umwelt informieren, diskutieren und einen eigenen Standpunkt entwickeln, ohne dass eine bestimmte Meinung vorgegeben wird. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur NRW.

29. September 2021, 16 – 17:30 Uhr
Verbraucherzentrale Bundesverband, Workshop: Nachhaltig leben: Themen für den Unterricht
In der Online-Fortbildung „Nachhaltig leben“ stellt das Umweltbundesamt (UBA) das neue Bildungsportal „Denkwerkstatt Konsum“ vor. Diese stellt Lehrenden ein Nachschlagewerk mit Daten und Fakten zur Verfügung und auch Argumente für die Diskussion provokanter Thesen an die Hand. Daneben wird eine Unterrichtseinheit zum Bereich Klimaschutz vorgestellt. Sie geht auf individuelle, gesellschaftliche und politische Aspekte der CO2-Reduktion ein und bringt diese in einen Unterrichtsrahmen. Um eine Anmeldung wird gebeten. Nach Anmeldung wird den Teilnehmenden automatisch der Zugangslink zur Videokonferenz zugeschickt.

05. Oktober 2021, 15 – 17 Uhr
Abenteuer Lernen e.V, Bergische Agentur für Kulturlandschaft (BAK), Querwaldein e.V., Workshop: BNE in der Kita leben
In diesem Workshop nehmen drei Regionalzentren des BNE-Landesnetzwerkes die Teilnehmenden mit auf eine Reise in die Vielfalt ihrer BNE-Arbeit im Elementarbereich. Nach diesen Ausflügen, möchten wir mit den Teilnehmende darüber ins Gespräch kommen, was BNE in Kita ausmacht und wie sie hier gelebt werden kann. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur NRW.

05. Oktober 2021, 19 – 21 Uhr
Querwaldein e.V., Workshop: Ökologie als Thema der Neuen Rechten – Was bedeutet das für unsere Bildungsarbeit?
Nicht nur bekennende Anhänger:innen des Nationalsozialismus, sondern auch die sogenannte „Neue Rechte“ beschäftigt sich mit ökologischen Themen. Die Veranstaltung gibt einen Input zu den Argumentationsweisen neu-rechter Akteur:innen und Gruppierungen. Dabei wird insbesondere ein Blick auf die Vereinnahmung von Nachhaltigkeits- und Umweltthemen geworfen. Anschließend diskutieren wir, was die Vereinnahmung für unsere Organisationen und unsere pädagogische Praxis bedeutet. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur NRW.

03. November 2021, 16 – 17 Uhr
Verbraucherzentrale Bundesverband, Workshop:
Nachhaltiger Einkauf – was geht? BZfE-Unterrichtsmodul für die Klassen 7 und 8
Kann Einkaufen bequem sein und gleichzeitig regional und nachhaltig? In der Online-Fortbildung wird das Unterrichtsmodul „Nachhaltiger Einkaufen“ vorgestellt. Es gibt Anregungen, um die heute vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten zu entdecken. Die Schüler:innen erfahren dabei, was in ihrem Umfeld möglich ist. Das Modul ist konzipiert für die Klassen 7 und 8 und als Download verfügbar. Um eine Anmeldung wird gebeten. Nach Anmeldung wird den Teilnehmenden automatisch der Zugangslink zur Videokonferenz zugeschickt.

Dauerhaft
Einstiegs-Workshop zu H5P
Einstiegs-Workshop zu H5P als Selbstlernkurs
Zum offenen Selbstlernkurs

Weitere Informationen

Quelle: Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (SUE), 19.08.2021