03.05.2021 | #EUnited – Gemeinsame Vision für die Zukunft! – Sonderausgabe der Socialbar Bonn zur Europawoche

Dem Motto der diesjährigen Europawoche folgend bieten die Stadt Bonn und die Socialbar Bonn eine Sonderausgabe an. Heute, am Montag den 3. Mai 2021, heißt es ab 18.30 Uhr „Socialbar Bonn goes Europe“.

Gemeinsam möchten Veranstalter und Teilnehmende diskutieren, wie man „Europa grüner machen“ kann. Die vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Veranstaltung findet online auf Zoom statt und ist kostenfrei. Der Link zur Veranstaltung wird nach der Anmeldung bei Eveeno per Mail zugesandt.

Einen Einblick in das Thema geben Referentinnen und Referenten der Bonner Regionalvertretung der Europäischen Kommission, die mit einem EU-Quiz aufwarten. Zudem sprechen Andi Rüther von der initiative „Bonn4Future – Wir fürs Klima“ und Kerstin Pettenkofer von der Nachhaltigkeitsberatung „Sustainable at Work“. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist über folgenden Link möglich: https://eveeno.com/316244332

Da der sonst mit einem großen Fest vor und im Alten Rathaus gefeierte Europatag in diesem Jahr Pandemie-bedingt erneut nicht stattfinden konnte, lädt die Stadt Bonn gemeinsam mit Socialbar Bonn Bürgerinnen und Bürger zu diesem digitalen Format ein. Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Wettbewerbs des Landes NRW anlässlich der Europawoche ausgezeichnet.

Über die Socialbar Bonn:

Mehr als 50 Veranstaltungen, über 150 Referentinnen und Referenten sowie Themen, zahlreiche Kooperationen und viele interessante Locations – die Socialbar ist aus dem digitalen Leben Bonns nicht mehr wegzudenken. Die ehrenamtlichen Organisatoren machen seit 2010 die vielfältigen digitalen Initiativen und Aktivitäten in und um Bonn sichtbar(er) und vernetzen so die Akteure miteinander: Institutionen, Unternehmen, Ehrenamtliche, NGOs und Kreative nutzen die Plattform gleichermaßen, um ihre Projekte vorzustellen und sich mit der digitalen Szene Bonn online wie offline zu vernetzen. Die Socialbar Bonn bietet damit allen Interessierten die Gelegenheit, sich über digitale Projekte auszutauschen, sich (besser) kennen zu lernen und voneinander zu lernen.

Die Idee zur Socialbar stammt ursprünglich aus Berlin. Dort haben sich 2008 erstmals Engagierte getroffen, um sich über den Nutzen digitaler Medien für gesellschaftliche Entwicklungen auszutauschen. Nach und nach haben sich dann in anderen deutschen Städten sowie in Österreich und in der Schweiz weitere Initiativen gegründet. Derzeit ist Bonn einziger aktiver Standort und hat auch den Corona-bedingten Wechsel von einer Präsenz- zu einer digitalen Veranstaltung gemeistert.

Weitere Informationen & Anmeldung

Quelle: Bundesstadt Bonn, 27.04.2021