04.03.2021 | H-BRS Workshop: Wasserstoff – Baustein der Klimawende?

Die Veranstaltung bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen, Verbänden und Kommunen der Region einen Einblick in aktuelle Entwicklungen, geplante Projekte und erste Anwendungen rund um Wasserstoff als Energieträger.

Im Workshop wird der Frage nachgegangen, ob Wasserstoff als Megatrend im Zusammenhang mit Klimaschutz und als zentrales Element der Energiewende klassifiziert werden kann.

Das CitizenLab: Energie und Ressourcen des Hochschulprojektes Campus to World veranstaltet den Workshop in Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich.

Vorträge

  • Woher kommt der Wasserstoff? – Gegenüberstellung und Bewertung verschiedener Herstellungsverfahren von Wasserstoff, Prof. Dr. Stefanie Meilinger (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
  • Wasserstoff im Energiesystem 2050 – Perspektive für Nordrhein-Westfalen, Dr. Thomas Grube (Institut für Energie- und Klimaforschung Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3), Forschungszentrum Jülich)
  • Vorstellung „Wasserstoff Region Rheinland“, Thomas Schmalen, Leiter Stabsstelle Projektsteuerung/Fördermanagement, Regionalverkehr Köln GmbH (RVK)

Praxisbeispiele

  • Wasserstoff in der Anwendung – Brennstoffzellenbus, Thomas Schmalen, Leiter Stabsstelle Projektsteuerung/Fördermanagement, Regionalverkehr Köln GmbH (RVK)
  • Wasserstoff-Demonstrator, Dr. Nils Bornemann (GKN Sinter Metals)

Der öffentliche, kostenfreie Workshop aus der neuen Workshopreihe „Hochschule und Region im Dialog“ findet virtuell per Webex statt. Im Anschluss an die Vorträge ist Zeit für die Diskussion. Den Workshop moderiert Frau Dr. Regina Eich-Brod (Forschungszentrum Jülich).

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens 2. März 2021 mit dem Anmeldeformular an.
Die Zugangsdaten senden wir Ihnen anschließend per E-Mail.

Weitere Informationen

Quelle: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), 19.02.2021