GTAI – Germany Trade & Invest | Brexit Werkzeugkasten für den „No Deal“

Sowohl die Europäische Union als auch das Vereinigte Königreich haben zahlreiche Mitteilungen zur Vorbereitung auf den ungeregelten Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (sogenannter No Deal-Brexit) veröffentlicht. Nachfolgend haben wir für Sie eine Gegenüberstellung dieser Mitteilungen sowie weiterführende Links zu den Bereichen Recht und Zoll zusammengestellt: Brexit Werkzeugkasten für den „No Deal“

Recht allgemein

Sowohl die Europäische Union als auch das Vereinigte Königreich
haben zahlreiche Mitteilungen zur Vorbereitung auf den ungeregelten
Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union
(sogenannter No Deal-Brexit) veröffentlicht. Nachfolgend findet
sich eine Gegenüberstellung dieser Mitteilungen zu ausgewählten
Bereichen.

Es sei auch auf die Gesamtübersicht der Mitteilungen der Europäische
Union und die seitens der britischen Regierung zusammengestellte
Übersicht hingewiesen. Die Europäische Kommission hat
zudem eine Brexit Preparedness Checklist veröffentlicht, die einen
Überblick über die wichtigsten Problemfelder und Fragestellungen
für Unternehmen bietet.

Gesamtübersicht der Mitteilungen der Europäische Union
Gesamtübersicht der britischen Regierung
Brexit Preparedness Checklist der Europäische Kommission

Zoll allgemein

Verlässt das Vereinigte Königreich (VK) die EU am 31. Oktober 2019
ohne Austrittsabkommen, wird es zu einem Drittland mit allen Konsequenzen.
Welche das sein werden, dazu haben die Europäische
Kommission und die britische Regierung zahlreiche Mitteilungen,
Leitfäden und Handreichungen veröffentlicht. Die EU und das Vereinigte
Königreich haben hierbei unterschiedliche Herangehensweisen.
Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige zollrelevante
Themen und die entsprechenden Links zu den Informationen der
EU-Kommission und der britischen Regierung.

Weiterlesen

Quelle: Germany Trade & Invest, Oktober 2019