06.04. – 12.04.2019 | Veranstaltungshinweise

    07.04.2019 | 12-15 Uhr | „Samen– und Pflanzentauschbörse im Poppelsdorfer Nutzpflanzengarten“ Tauschbörse (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN))

    Zur Eröffnung der Saison im Nutzpflanzengarten der Botanischen Gärten der Universität Bonn kann man Saatgut und Pflanzen tauschen oder kaufen. Bitte beschriften Sie Saatgut und die Pflanzen, die Sie mitbringen: Art, Sortennamen, Erntejahr und Herkunft. Wenn erwünscht, auch Ihre Kontaktdaten zwecks Erfahrungsaustausch.

    Sie können zur Tauschbörse selbst geerntetes Saatgut mitbringen, oder auch Saatgut von Bio-Anbietern und Erhalterorganisationen, Hybridsorten jedoch bitte nicht.

    Katzenburgweg, 53115 Bonn, Deutschland

    Mehr Informationen

    09.04.2019 | 18.30 Uhr | Initiative für einen Ernährungsrat Bonn und Umgebung“ Plenum (Ernährungsrat Bonn)

    Das Plenum steht allen offen und dient dem Austausch und der Vernetzung. Jedes Plenum läuft so ab:

    Start 18.30 Uhr

    Einführung: Was ist ein Ernährungsrat und was tut die Initiative für einen Ernährungsrat für Bonn und Umgebung? (15 Minuten); Verteilung der Rollen ( Protokoll, Moderation, Zeit, Visualisierung, Pflege der TN-Liste) (5 Min.); Sammlung und Verabschiedung von TOPs (5 Min.)

    Beginn des Plenums um 19.00Uhr

    Mehr Informationen

    11.04.2019 | 17 Uhr | Die EU als globaler Akteur – Entwicklungspolitische Herausforderungen“ Podiumsdiskussion (SÜDWIND e.V., Deutsches Institut für Entwicklungspolitik)

    Mit den Wahlen zum Europäischen Parlament am 26.05.2019 sind BürgerInnen aufgefordert, auch über die Rolle mitzubestimmen, die Europa mit Blick auf eine global nachhaltige Entwicklung einnimmt. Hatte die Europäische Union sich vorwärtsweisend in die Erarbeitung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG) eingebracht, so ist inzwischen festzustellen, dass die Politik der EU und ihrer Mitgliedsstaaten oftmals den Entwicklungszielen entgegenlaufen, statt diese zu befördern. Welche Weichen müssten für ein global gerechteres und menschenrechtsbasiertes Wirtschaften gestellt werden? Welche Strategie braucht es, um private Investitionen im Sinne der SDG zu lenken? Wie kann die EU ihrer Verantwortung für Klimagerechtigkeit nachkommen? Dazu diskutieren wir mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

    Anmeldung bis zum 09.04.2019 über folgenden Link:
    https://doo.net/veranstaltung/34540/buchung 

    Mehr Informationen