23.03.2018 | Uni Bonn: Nachhaltige Entwicklung – Ursprünge und Gegenwart eines politischen Konzepts

Kurztagung in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission spürt den konzeptionellen Ursprüngen von „Nachhaltiger Entwicklung“ nach und wagt den Blick nach vorne.

Spätesten mit der Agenda 2030 der United Nations ist „Nachhaltige Entwicklung“ zu einem prominenten Schlagwort und festem Bestandteil globaler Diskurse geworden. Eine Kurztagung, die das Forum Internationale Wissenschaft und die Deutsche UNESCO-Kommission gemeinsam am 23. März 2018 in Bonn ausrichten, spürt den konzeptionellen und politischen Ursprüngen von „Nachhaltiger Entwicklung“ nach. Gleichzeitig legen eine Reihe von Impulsen den Fokus auf gegenwärtige und zukünftige (Weiter-)Entwicklungen. Die Expertinnen und Experten diskutieren dabei Ansätze und Konzepte wie ‚Buen Vivir/Gutes Leben‘, ‚Anthropozän‘ oder ‚Human Security‘ mit den Teilnehmenden.

www.fiw.uni-bonn.de/nachhaltigeentwicklung

Quelle: Mitteilung Forum Internationale Wissenschaft (FIW) der Universität Bonn, 20.02.2018