Stadt Bonn: Intitiative „KlimaReise“ ausgezeichnet

Das auf Initiative der Stadt Bonn von NRW-Kommunen konzipierte Gemeinschaftsprojekt KlimaReise ist offiziell durch die Landesregierung ausgezeichnet worden: NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel nahm das Projekt in die Leistungsschau KlimaExpo.NRW auf. Bei der KlimaReise besuchen Schülerinnen und Schüler gezielt Unternehmen, die klimafreundliche Akzente setzen, und erleben so die Vielfalt des Klimaschutzes in ihrer Stadt.

Die KlimaReise ist ein Gemeinschaftsprojekt, das von Klimaschutzbeauftragten mehrerer NRW-Kommunen entwickelt wurde – unter Führung der Leitstelle Klimaschutz der Stadt Bonn. Zusammen wurden Ideen und Konzepte entwickelt, wie man möglichst ohne Budget und zusätzlichen Personalaufwand den Klimaschutz stärker in das Bewusstsein von Schülerinnen und Schülern bringen kann.

2015 fand die KlimaReise erstmals in Bonn, Mönchengladbach und Rheinberg statt – jeweils mit individuellen Reisestrecken und lokalen Schwerpunkten – mal als Fahrradtour, mal als CO2-kompensierte Bustour.

In Bonn ging es für die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel mit dem Fahrrad zu Solarworld in Graurheindorf, zum Verteilzentrum der Deutschen Post in Buschdorf und zur Bonner Energie-Agentur am Stadthaus.

Entstanden sind dabei auch ein Leitfaden und ein Zehn-Punkte-Plan zur Durchführung weiterer KlimaReisen. In diesem Jahr sind schon sechs Kommunen dabei und starten wie im vergangenen Jahr gleichzeitig mit einem Flashmob.

Optimale Ziele für den Klimaschutz

Das besondere und erfolgreiche Engagement für den Klimaschutz hat die KlimaExpo.NRW überzeugt und dazu veranlasst, die KlimaReise in ihre Leistungsschau aufzunehmen. „Die KlimaReise ist für alle Seiten ein Gewinn“, erklärt NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel. „Sie schafft Aufmerksamkeit für ‚Klimaschutz made in NRW‘, trägt zur Profilschärfung der Kommunen bei, aktiviert Multiplikatoren und gibt klimafreundlichen Unternehmen die Möglichkeit für sich zu werben – das ist vorbildlich und ganz im Sinne der KlimaExpo.NRW“, so Remmel.

„Wir freuen uns sehr, dass das in Bonn angestoßene Klimaschutzprojekt innerhalb von kurzer Zeit auf so breite Zustimmung stößt – bei den Schülern, Lehrern, Unternehmen und jetzt auch bei der KlimaExpo.NRW“, freute sich Joachim Helbig von der Leitstelle Klimaschutz der Stadt Bonn. „Wir hoffen, dass in den kommenden Jahren immer mehr Schülerinnen und Schüler auf KlimaReise in ihren Städten gehen werden und sich so für den Klimaschutz vor Ort begeistern lassen.“

Mit kleinem Budget zum großen Gewinn für alle Beteiligten Zum Erfolg der KlimaReise trägt dabei ohne Zweifel bei, dass die Sachkosten für die Kommunen pro KlimaReise bisher meist unter 50 Euro lagen. Das Konzept lässt sich so in Zukunft auf viele weitere Kommunen übertragen und hat damit das Potenzial, noch viel für den Klimaschutz zu leisten.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Bonn, 29.06.2016