Stadt Bonn: Namibischer Umweltminister zu Gast in Bonn

Seinen Aufenthalt in Bonn nutze Uahekua Herunga, Minister für Umwelt und Tourismus von Namibia, auch zu einem Besuch im Alten Rathaus.

Herunga ist zurzeit Vorsitzender der Vertragsstaatenkonferenz der UNO-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD), deren Sekretariat im Bonner UN Campus sitzt. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch dankte dem Gast für seinen Einsatz bei der Entscheidung, den Global Mechanism des UNCCD in Bonn anzusiedeln. Die Entscheidung war im September 2013 beim Treffen der UNCCD in Windhoek getroffen worden, das unter der Leitung von Herunga stand. Der Global Mechanism arbeitet im Bereich der Finanzierung von Maßnahmen zur Bekämpfung der Wüstenbildung.

Der Minister informierte Nimptsch darüber, dass er sich dafür einsetze, die Bekämpfung der Wüstenbildung auch in die neuen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen aufgenommen wird. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen wird darüber im September entscheiden. Herunga unterstrich das große Interesse Namibias am Thema „Erneuerbare Energien“ und regte einen Austausch dazu an.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Bonn vom 20.02.2014