Stadt Bonn: Mit Aktionskarten für fairen Handel werben

    © Stadt Bonn - Foto: Michael Sondermann

    „Ich hätte gern … ein Produkt aus Fairem Handel bei Ihnen gekauft.“ Das steht auf der Vorder- und Rückseite einer Aktionskarte, die auf Initiative des Agenda-Büros der Stadt Bonn entworfen wurde, und die jetzt in einer Auflage von 13 000 Stück an den städtischen Infostellen und in Gastronomien ausliegt.

    Diese Karte können Kunden bei Händlern abgeben, bei denen sie fair gehandelte Produkte vermisst haben. Damit die Händler auch wissen, wo sie weitere Infos zum Fairen Handel erhalten, sind Ansprechpartner und Kontaktdaten zum Agenda-Büro der Stadt im Amt für Umwelt, Verbraucher und Lokale Agenda auf den Karten vermerkt.

    Seit November 2010 ist Bonn als Fair Trade Town zertifiziert. Das Ziel der Kampagne ist es, das Angebot an fair gehandelten Produkten in Bonn zu steigern und damit die Bedeutung und Wirkung des Fairen Handels für eine weltweit nachhaltige Entwicklung bekannt zu machen.

    Pressemitteilung