24.01.2013 | GIZ and litprom: Reading by the Nigerian writer Helon Habila

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und litprom – die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V. – laden Sie herzlich ein zu einer

Lesung mit dem nigerianischen Schriftsteller

Helon Habila

am 24. Januar 2013, um 18 Uhr

in die GIZ, Godesberger Allee 119, 53175 Bonn.

 

 

Helon Habila wurde 1967 in Nigeria geboren und lebt in den USA. Er schreibt Gedichte und Prosa. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter der Commonwealth Writers‘ Prize (2003) und der Emily Balch Prize für Kurzgeschichten (2008). 2013 wird er Gast im Berliner Künstlerprogramm des DAAD sein.

Der Autor liest aus seinem Werk „Oil on Water“, einem Roman über die Öko-Katastrophe im Nigerdelta. Das Buch ist 2012 im Wunderhorn Verlag in deutscher Übersetzung erschienen.

 

„Selten war ein Kriminalroman so poetisch und so notwendig“,

Tobias Gohlis, in „Die Zeit“ über das Buch von

Helon Habila „Öl auf Wasser“.

Es erwartet Sie ein inspirierender Abend, den Dietmar Kanthak, Feuilleton-Chef beim General-Anzeiger Bonn, moderieren wird.

Die Lesung und der anschließende Gedankenaustausch finden in englischer Sprache statt. Auf Wunsch können Fragen und Antworten gedolmetscht werden.

Bitte teilen Sie uns unter der E-mail bis zum 18. Januar 2013 mit, ob Sie und gegebenenfalls weitere Personen an der Lesung teilnehmen werden.