05. – 06.11.2012 | Bonn Promotion Department: 3. GreenEvents Europe Konferenz

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind seit Jahren auf der öffentlichen Agenda weit oben platziert. Um ihnen auch im Veranstaltungsgewerbe einen angemessenen Platz einzuräumen, Bewusstsein zu schaffen, Wissen auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen, hob das Team vom Bonn Promotion Dept. die GreenEvents-Konferenz im November 2010 aus der Taufe. Mittlerweile ist die Veranstaltung Europas führende Konferenz für Nachhaltigkeit in der Livemusik- und Eventbranche.

Nach einer zweiten erfolgreichen Konferenz in 2011 mit über 100 nationalen und internationalen Gästen erwarten die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer aus dem In- und Ausland, hochkarätige Sprecher und Fachleute zum Thema „Nachhaltige und umweltfreundlichere Veranstaltungen“ zur 3. GreenEvents Europe Konferenz am 5. und 6. November im Bonner Wissenschaftszentrum, Ahrstraße.

Ziel der Konferenz ist, dass sich alle Beteiligten, wie beispielsweise Veranstalter, Betreiber von Versammlungsstätten, Dienstleister im Veranstaltungsbereich, gemeinsam der Herausforderung Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen stellen. Ob Energieeffizienz, Müll- und Mobilitätsmanagement oder auch die Frage, inwieweit „grünes“ Engagement für das Marketing genutzt werden kann – diskutiert werden Fragen aus der Praxis der Veranstalter, der Planer und der Durchführenden. Die Konferenz hat sich zum Ziel gesetzt, Experten und Praktiker miteinander in Kontakt zu bringen und zu vernetzen. Wissen, Ideen und „best practice“-Beispiele sollen ausgetauscht und Meinungen gehört werden. Der angestrebte Austausch wird sich auch über die Konferenz hinaus fortsetzen.

Unterstützt und dadurch erst möglich gemacht wird die Konferenz durch Zuschüsse aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), die über die Stadt Bonn und die Landesregierung NRW an die Konferenz fließen. Weitere wichtige Partner sind das Bundesamt für Naturschutz und die Sounds For Nature Foundation sowie die europäische Festivalorganisation Yourope und GO Group (Green Operations Europe).

Weitere Informationen im Internet unter www.green-events-germany.eu.