CO2OL und travel-to-nature: Gemeinsames Aufforstungs-Projekt gestartet

    Mit dem eigenen Erlebnisurlaub ein Klimaschutz-Aufforstungsprojekt in Costa Rica unterstützen? Reisende, die die natürliche biologische Vielfalt Mittelamerikas erleben und dabei gleichzeitig schützen möchten, profitieren ab sofort von der Zusammenarbeit des Reiseveranstalters travel-to-nature GmbH (TTN) mit CO2OL, einer Marke der ForestFinance Gruppe.

    Über 6 Tonnen CO2 werden z. B. allein bei einem Hin- und Rückflug von Köln/Bonn nach Costa Rica pro Person ausgestoßen. Der klimaverträgliche CO2-Ausstoß liegt jedoch laut Weltklimarat bei lediglich ca. 2 Tonnen CO2-Emissionen pro Erdenbürger – gesamt in einem Jahr! Die Kooperation von travel-to-nature, dem CSR-zertifizierten und mehrfach ausgezeichneten Anbieter für Entdecker- und Familienreisen, und CO2OL bietet nun allen Abenteurern an, anfallende CO2-Emissionen einer Reise mittels Emissionszertifikaten zu kompensieren. TTN, eines von 130 Mitgliedern des Reiseportals forum anders reisen e. V., zeigt sich damit als Vorreiter im nachhaltigen Tourismus.

    Einen eigenen Baum in Costa Rica pflanzen

    Die Klimaschutzexperten von CO2OL errechnen dabei im ersten Schritt die Klimabilanzen für die Hin- und Rückflüge aller Reisen der travel-to-nature GmbH. Für die Kompensation des schädlichen Treibhausgases entwickeln sie ein Klimaschutz-Aufforstungsprojekt in Costa Rica. CO2OL forstet dafür in den Tropen brachliegende Flächen mit biodiversen Mischwäldern auf – die wachsenden Pflanzen binden bei diesem Prozess freies CO2 dauerhaft und es werden CO2-Zertifikate generiert.

    Das Projekt wird nach den strengsten anerkannten internationalen Klimaschutzstandards zertifiziert, trägt durch die Aufforstung einheimischer Baumarten zum Schutz der einzigartigen Artenvielfalt bei und schafft zusätzlich sozial abgesicherte Arbeitsplätze für die ländliche Bevölkerung vor Ort. Wer sich persönlich einen Einblick verschaffen oder sogar einen Baum pflanzen möchte, für den bieten CO2OL und TTN ein besonderes Reise-Highlight: Alle Costa Rica-Reisenden können ab 2013 auf Wunsch das Projekt besuchen. „TTN setzt mit uns ein wirklich innovatives Projekt um: Kompensation ist nun erstmals erlebbar. Die Besucher unseres Projektes in Costa Rica sehen, woher ihre CO2-Zertifikate stammen – dadurch sorgen wir für Transparenz auf höchstem Niveau“, so Dirk Walterspacher, Geschäftsführer CO2OL.

    Eine Besichtigung der weiteren Projekte von ForestFinance im Nachbarland Panama ist darüber hinaus ebenfalls jederzeit willkommen. TTN-Geschäftsführer Rainer Stoll erklärt: „Dieses einzigartige Angebot bietet unseren Gästen die Möglichkeit, Klimaschutz konkret zu erleben. Die Menschen und die Natur, die sie so unterstützen, können sie im Rahmen ihrer Urlaubsreise persönlich kennenlernen. Unsere Gäste nehmen auf diese Weise unvergessliche Urlaubserinnerungen mit nach Hause.“

    Pressemitteilung