31.08.2010 | InWEnt: Lern-Workshop zur Nachhaltigkeits-Berichterstattung

    Die Inwent gGmbH hat mit der Veröffentlichung ihres ersten Nachhaltigkeitsberichts 2009 einen Meilenstein in der Nachhaltigkeitsberichterstattung gesetzt, indem sie diese an dem in der Organisation eingeführten EFQM-Modell angelehnt hat. Der Nachhaltigkeitsbericht dient damit unter anderem als Prüfstein für die Weiterentwicklung des auf Nachhaltigkeit ausgelegten Geschäftsmodells.

    Unternehmen, die nachhaltige Geschäftsmodelle haben, sollten darüber auch berichten. Aber nur eine überschaubare Anzahl erstellt heute einen Nachhaltigkeitsbericht. Gerade für KMU und NPO ist es wichtig, das Geschäftsmodell und die Strategie, das eigene System und die Verantwortlichen sowie deren Ziele und Ergebnisse mit der Darstellung dieser Zusammenhänge in einem Bericht sinnvoll zu verbinden. Bericht und Organisation werden damit in einem Regelkreis verknüpft, so wie es moderne Managementkonzepte wie das „Excellence Modell“ der EFQM fordern und propagieren.

    Der Lernworkshop zur Nachhaltligkeitsberichterstattung wird Sie umfassend über die Anforderungen und Herangehensweisen informieren und eine Handlungsanleitung für die Erstellung eines innovativen, an Ihrem Managementsystem ausgerichteten Nachhaltigkeitsberichts geben.

    Konkret werden folgende Themen behandelt:

    – Wie konziperen Sie aus Ihrem Managementsystem heraus einen Nachhaltigkeitsbericht?

    – Worauf kommt es bei der Berichtserstellung an und welchen Einfluss haben diese Anforderungen wiederum auf Ihr Managementsystem?

    – Welche relevanten Themen sollten behandelt werden?

    – Welche Kriterien werden im Ranking angelegt und welche Bedeutung haben sie?

    – Wie ermittelt man mit welchem Arbeitsaufwand die Informationen dazu?

    Als Diskussionspartner stehen Ihnen die Berichterstatter von Inwent mit ihrem Bericht zur Verfügung.

    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Melden Sie sich daher bitte frühzeitig an, bitte bis spätestens zum 17. August 2010:  entweder per E-Mail an  info@future-ev.de oder nutzen Sie die vorbereite Fax-Vorlage im Programmflyer.