EUROSOLAR: Forderung nach aktuell wirksamem politischem Anreiz zur Serienproduktion von Elektromobilen

Aus Anlass der zum 3. Mai von Bundeskanzlerin Merkel angekündigten „Nationalen Plattform Elektromobilität“ hat Hermann Scheer, Präsident von EUROSOLAR, das Memorandum „Mehr Tempo für Elektromobilität“ veröffentlicht.

Die bisherigen, noch auf die Große Koalition zurückgehenden Ansätze der Bundesregierung, bestehen aus zu viel Absichtserklärungen. Scheer: „Da wird noch getestet, was andernorts – von China bis Japan, den USA bis Frankreich – schon im direkten Übergang in die Serienproduktion ist. Es wird aufgeschoben, was jetzt möglich ist. Dadurch besteht die Gefahr, dass die deutsche Automobilproduktion in der wichtigsten Automobilinnovation des Jahrhunderts den Anschluss verliert. Es ist ein Armutszeugnis für Deutschland, dem Mutterland der Elektrotechnik, dass im Jahr 2009 laut Kraftfahrt-Bundesamt nur 162 Elektromobile zugelassen wurden. Der Markt interessierter Kunden ist bereits jetzt wesentlich größer, aber die deutsche Automobilindustrie kann nicht liefern, weil sie außer Einzelstücken noch nicht produziert.“ Mehr

Mehr Tempo für Elektromobilität (pdf)

Ansprechpartner:
Helmut Lölhöffel, EUROSOLAR Kommunikation
Telefon: 030 – 24 62 89 24
kommunikation@eurosolar.de