12.01.2010: Jenseits von Kopenhagen: Klimawandel und Anpassung in Äthiopien

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar. Der Inhalt wird unten in einer verfügbaren Sprache angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um die aktuelle Sprache zu ändern.

„Jenseits von Kopenhagen: Klimawandel und Anpassung in Äthiopien“; Vortrag von Frau Prof. Sabine Tröger bei der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Büro Bonn

Frau Prof. Tröger arbeitet als CIM‐Fachkraft in Äthiopien und stellt zusammen mit Diplomanden Ergebnisse des Forschungsprojektes „Climate Change and Adaptation“ in Äthiopien vor. Mehrere Fallstudien aus dem
agrarwirtschaftlich orientierten Hochland Oromias und dem von Agro‐Pastoralisten genutzten Tiefland im Süden Äthiopiens belegen, dass Klimawandel kein abstrakter Verhandlungsgegenstand, sondern bittere
Realität für die lokale Bevölkerung ist. Der Vortrag zeigt, wie sich globale Klimatrends regional niederschlagen und wie sie Lebensbedingungen und wirtschaftliche sowie sozio‐kulturelle Bedingungen für die betroffene Bevölkerung verändern.Wir laden Sie im Anschluss ein, mit uns zu diskutieren, was dies für die Arbeit der
Entwicklungszusammenarbeit im ländlichen Raum bedeutet. Sind die Ergebnisse von Kopenhagen eine hinreichende Antwort? Welche Antworten haben wir, wenn Gesellschafts‐ und Wirtschaftssysteme in Folge des
Klimawandels auseinanderbrechen? Bei einem kleinen Snack und Getränken möchten wir die Veranstaltung dann mit Ihnen ausklingen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und bitten um Anmeldung bis spätestens 6. Januar 2010 an Silke Hertrich, per Email (silke.hertrich@gtz.de) oder telefonisch (0228‐24934264).

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass mit, damit Sie an der Pforte eingelassen werden können! Der Zugang zum GTZ‐Haus erfolgt über die Hauptpforte des BMZ, gegen Vorlage Ihres Personalausweises erhalten Sie dort einen Besucherausweis.

Wann
Di 12. Jan. 15:00 – 17:00
Wo
GTZ-Haus Bonn, Dahlmannstr. 4, Großer Besprechungsraum