UNESCO-Weltkonferenz verabschiedet „Bonner Erklärung“

Im Abschlussplenum der „UNESCO-Weltkonferenz „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wurde im Konsens die „Bonner Erklärung“ zur „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) verabschiedet. Sie richtet einen dringenden Appell an die UNESCO und ihre Mitgliedstaaten, Bildung angesichts der globalen Herausforderungen an den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung auszurichten, und gibt Leitlinien für die weitere Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bildungswesen weltweit vor. Sie wurde während der Konferenz auf der Grundlage der Plenums- und Workshopdiskussionen sowie diverser Vortreffen erstellt.

Die Konferenzerklärung verfolgt zwei Ziele: Sie weist auf die Dringlichkeit hin, angesichts globaler Herausforderungen wie Klimawandel und Finanzkrise Bildung so zu gestalten, dass sie jedem Einzelnen die Möglichkeit gibt, die Kompetenzen, Fertigkeiten, Kenntnisse und Werte zu erwerben, die für die Gestaltung einer menschenwürdigen Zukunft erforderlich sind. Es mangelt nicht an Wissen, heißt es in der Erklärung. Die Dimensionen der globalen Herausforderungen sind bekannt, ebenso verfügt die Politik über das Wissen, wie Nachhaltigkeitskompetenzen in die Bildung integriert werden können. Erforderlich sei nun der Schritt vom Wissen zum Handeln. In einem „Call for Action“ gibt die Erklärung dann Leitlinien für die weitere Umsetzung der UN-Dekade vor. Mitgliedstaaten werden aufgefordert, BNE als zentrales Element von Bildungsqualität voranzutreiben, ausreichend finanzielle Mittel für BNE bereitzustellen sowie mit Hilfe einer sektorübergreifenden Strategie Nachhaltigkeitsanliegen in Bildung und Ausbildung zu verankern. Die UNESCO wird aufgefordert, ihre koordinierende Rolle für BNE auszubauen, die Integration von BNE in andere internationale Fora sicherzustellen (darunter G8 und G20) sowie BNE als wichtiges Element der Bekämpfung des Klimawandels herauszustellen.

Die Bonner Erklärung soll in den nächsten Jahren der UNESCO und den Mitgliedstaaten als zentrales Referenzdokument für die Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ dienen. Deutschland wird sie mit dem Ziel einer Indossierung in den UNESCO-Exekutivrat und die UNESCO-Generalkonferenz einbringen.

Die Erklärung liegt jetzt in deutscher Sprache vor.

 Text der „Bonn Declaration“