Start Veranstaltungen in Bonn

Veranstaltungen in Bonn

Januar 2017
Fr 20.1.
10:00 "Tag des offenen Projekts" (H-BRS)
bis 14:00 (Ort: Hauptgebäude, Grantham-Allee 20, Sankt Augustin, Deutschland)Demonstration wissenschaftlicher Lerninhalte in praktischen und lebensnahen Projekten. Schülerinnen und Schüler können einen Blick hinter die Kulissen des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus werfen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
15:00 "Repair Café Bad Godesberg"
bis 17:00 (Ort: Maidenheadstraße 20, 53177 Bonn, Deutschland)Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?

Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?

Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

Wegwerfen? Denkste!

Repariren Sie es jeden 3. Freitag im Monat im Repair Café Bad Godesberg!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Wohin mit Europa?" Podiumsdiskussion (Institut français Bonn, GSI)
bis 19:30 (Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175, Bonn)2017 könnte zum Schicksalsjahr für Europa werden. Denn in den beiden Mitgliedstaaten, die als Motor des europäischen Einigungsprozesses gelten, stehen Wahlen an.

Die Deutschen wählen einen neuen Bundestag, die Franzosen ein neues Staatsoberhaupt. Je nachdem wie erfolgreich dabei jeweils rechtspopulistische Parteien und Politiker abschneiden, könnten sich die Wahlergebnisse auch auf den Zusammenhalt Europas auswirken.

Es diskutieren auf Einladung des Institut français Bonn und des Gustav-Stresemann-Institut e.V. zwei Europa-Abgeordnete aus Frankreich und Deutschland:

Sylvie Goulard
MdEP, Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa

Axel Voss
MdEP, Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten)

Moderation:
Matthias Beermann, Chefkorrespondent Frankreich, Rheinische Post

Anmeldung über das Formular des GSI unter:
www.gsi-bonn.de/bildung......html

Eintritt frei!


Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 21.1.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 "Wale - Giganten im Südpolarmeer" Themenführung (ZFMK)
bis 12:00 (Ort: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Adenauerallee 160, 53113 Bonn)Öffentliche Themenführung

Zielgruppe: Erwachsene, Jugendliche

Dauer / Preis: ca. 60 Minuten: nur Museumseintritt

Leitung: Markus Thye

An jedem dritten Sonntag im Monat findet um 11:00 Uhr eine kostenlose öffentliche Führung mit einem Schwerpunktthema durch unsere Ausstellungen statt.

Weitere Informationen:
https://www.zfmk.de/de/zfmk/veranstaltungen/wale-giganten-im-suedpolarmeer-1


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
11:00 "Keine Ausbeutung für unsere Kleidung" Aktion (FEMNET)
bis 17:00 (Ort: Münsterplatz, Münsterpl., 53111 Bonn, Deutschland)Mit Näher_innen an ratternden Maschinen machen FEMNET und die Amnesty International Hochschulgruppe Bonn auf Menschenrechtsverletzungen in der Bekleidungsindustrie aufmerksam. Die Aktion findet am Samstag, 21. Januar 2017, von 11 bis 17 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz statt. Dazu gibt es Materialien zur Arbeits- und Menschenrechtslage in Ländern wie Indien und Bangladesch sowie Informationen über eine faire Produktions- und Konsumweise. Um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen, hängen die Organisator_innen T-Shirts mit ihren Forderungen sowie mit den Vorwürfen der Näherinnen am Stand auf.

Weitere Informationen unter www.femnet-ev.de/moderne-sklaverei

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
Mo 23.1.
14:00 bis Mi 25.1. "Grundlagenseminar Zuwendungsrecht" (Engagement Global)
bis 13:00 (Ort: CJD Tagungs- und Gästehaus Bonn Castell, Graurheindorfer Str. 149, 53117 Bonn, Deutschland)Seminarinhalte sind unter anderem:

- Überblick über das Zuwendungsverfahren
- Übersicht über die zugehörigen Rechtsvorschriften wie beispielsweise das Verwaltungsverfahrensgesetz, die Verwaltungsgerichtsordnung, das Haushaltsgesetz, die Bundeshaushaltsordnung, das Bürgerliche Gesetzbuch und so weiter
- Finanzierungsarten, Behandlung von Eigenmitteln
- Zuwendungsbescheid, Zuschussvertrag
- Allgemeine Nebenbestimmungen zur Projektförderung, insbesondere das Besserstellungsverbot
- Zuwendungsfähigkeit einzelner Ausgaben, zum Beispiel Personalausgaben und Honorare
- Verwendungsnachweis- und Rückforderungsverfahren

Weitere Informationen: https://feb.engagement-global.de/veranstaltung-detail/grundlagenseminar-zuwendungsrecht-2017.html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/


18:30 "Gezwungen zu gehen" Podiumsdiskussion zu Migration im Kontext von Klimawandel und fossilen Energieträgern (Stadt Bonn, Germanwatch)
bis 20:00 (Ort: Haus der Bildung, Mülheimer Pl. 1, 53111 Bonn)Der Klimawandel bedroht schon heute die Heimat von Menschen an vielen Orten der Welt. Zunehmende Dürren, Bodenerosionen oder der Anstieg des Meeresspiegels, aber auch der Abbau und die Förderung von Kohle, Öl und Gas zwingt Menschen, ihre Heimat zu verlassen. Dies kann in Form von Umsiedlungen, der Migration im eigenen Land bis hin zur grenzübergreifenden Flucht stattfinden. Insbesondere der Zugang zu Öl und Gas ist dabei eine wichtige Ursache für viele Kriege und Konflikte. Der letzte Irak-Krieg ist nur ein Beispiel dafür.

In der Diskussion werden Beispiele und Folgen im globalen Süden und Norden zur Sprache kommen sowie Lösungsansätze vorgestellt. Auf dem Podium diskutieren: Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch, Dr. Koko Warner, Verantwortliche für das Teilprogramm "Konsequenzen, Verletzlichkeiten und Risiken" im UN-Klimasekretariat, Sabine Minninger, Referentin für Klimapolitik, Brot für die Welt, Antje Grothus, Initiative Buirer für Buir, sowie Sarah Scholz, Mitarbeiterin Internationale Projekte bei Oro Verde.

Es diskutieren Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft und von den Vereinten Nationen über Migration aufgrund von Klimaveränderungen und Konflikten um Öl und Gas. Beginn ist um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines EU-Projektes zum Europäischen Jahr für Entwicklung statt. Weitere Informationen gibt es unter www.bonn.de/@jahr-fuer-entwicklung, Menüpunkt „Aktivitäten in Bonn“.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 24.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
17:30 "Providing Global Public Goods - The role for the G20" book discussion (DIE)
bis 19:00 (Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)Global challenges as diverse as global climate change, international financial stability or international peace and security are discussed ever more prominently on both national and international policy agendas. A large body of scientific literature on these global public goods (GPGs) challenges has emerged since the end of the past century.

In her recent book, Global Public Goods, Inge Kaul revisits not only the general concept of GPGs, but also explores how they give incentives to global cooperation, what their provision patterns are, and how GPGs can be financed and governed. In her book presentation, after giving an overview of the GPGs concept, Inge Kaul will emphasize its value in the light of the German G20 Presidency, which has the motto of Shaping an interconnected world. Her presentation will be followed by a panel discussion that will focus on how the GPG concept can inform the policy advice of the Think20 (T20) network, which is coordinated by the Kiel Institute for the World Economy (IfW) and the German Development Institute / Deutsches Institut fuer Entwicklungspolitik (DIE).

After the event, drinks will be served. The event will be held in English.

Please register with your name and contact details at directors@die-gdi.de

Source: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Präsident Trump?! Wohin steuert die Weltmacht?" Podiumsdiskussion (BAPP)
bis 19:30 (Ort: Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, Bonn, Deutschland)Mit der Wahl Donald J. Trumps zum 45. US-Präsidenten hat die Weltmacht einen grundlegenden politischen Richtungswechsel eingeläutet. Zwar wird der erklärte Kritiker des politischen Establishments in Washington nicht alle seine kontroversen Wahlkampfforderungen in tatsächliche Politik umsetzen können. Doch seine Kritiker in den USA und die wichtigsten Partner der Vereinigten Staaten blicken mit großer Verunsicherung auf den designierten Präsidenten. Nach wie vor haben Weichenstellungen, die in Washington getroffen werden, auch diesseits des Atlantiks weitreichende Folgen.

Welche Richtung wird die amerikanische Außenpolitik unter Präsident Trump einschlagen, welche Schwerpunkte wird der neue Oberbefehlshaber setzen? Worauf müssen sich die Partner in Europa und der NATO einstellen? Welches Maß an globalem Engagement kann in Zukunft von der Weltmacht erwartet werden? Wie wird sich der neue Politikstil, den Trump im Wahlkampf geprägt hat, auf die Weltpolitik auswirken?

Begrüßung:
Prof. Bodo Hombach - Präsident der Bonner Akademie

Podiumsdiskussion mit:
Dr. Klaus Scharioth - Botschafter a.D. und Rektor des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben

Ralph C. Freund - Vizepräsident des Republican Overseas Germany e. V.

Matthew Karnitschnig - Politico-Chefkorrespondent für Europa

Moderation:
Anja Bröker - Journalistin und Moderatorin, Westdeutscher Rundfunk (angefragt)

Ausblick:
Prof. James D. Bindenagel - Henry-Kissinger-Professor und Leiter des CISG

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an veranstaltungen@bapp-bonn.de bis zum 20. Januar 2017.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
19:15 "Aufbruch in anderen Schuhen" Infoveranstaltung (Weltladen Bonn)
bis 20:45 (Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 16, Bonn, Deutschland)Den wenigsten ist die Problematik in der Produktion von Alltagsschuhen bewusst: Nahezu 95 % des für Schuhe verwendeten Leders wird in den Gerbereien mit giftigem Chrom gegerbt. Das hat in den Produktionsländern des Südens verheerende ökologische und gesundheitliche Folgen. Menschenrechtsverletzungen bei der Schuhproduktion und Löhne unterhalb des Existenzminimums sind üblich, notwendige Sicherheitsstandards werden häufig nicht eingehalten.

Im Rahmen der Kampagne "Change Your Shoes" arbeitet Südwind gemeinsam mit 17 Partnerorganisationen an der Verbesserung der sozialen und ökologischen Bedingungen in der Leder- und Schuhproduktion mit einem besonderen Fokus auf asiatische und europäische Länder.

Referent: Anton Pieper, SÜDWIND Institut

Weitere Informationen: weltladen-bonn.org/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 25.1.
14:00 "Sustainable access to energy in remote rural areas in developing countries" Seminar (ZEF)
bis 17:15 (Ort: ZEF, Right Conference Room, Walter-Flex-Straße 3, Bonn, Deutschland)Presently, many households and rural communities in developing countries rely predominantly on traditional biomass energy. However, the traditional uses of biomass for cooking and heating are low in energy efficiency, may pose health hazards due to indoor air pollution, and have a high opportunity cost of family, especially female, labor. Access to more sustainable and efficient energy sources and energy technologies plays an important role in poverty reduction and green growth. This seminar will present and debate ideas and recent evidence on ways for improving energy access in the rural areas of developing countries. The speakers will present their research findings on the opportunities and potential impacts of expanded decentralized energy access in China, Ethiopia, and India, off-grid solar electricity in Rwanda, and of improved cooking stoves in Senegal. The presentations will be followed by a discussion.

Please note that you have to register with presse.zef@uni-bonn.de if you intend to participate in the seminar.

Further information: www.zef.de/index.php?id.....6d803

Source: bonnsustainabilityportal.de
17:00 "Under Threat: International Academia and Press Freedom. In memoriam Giulio Regeni" public panel discussion (DIE)
bis 19:00 (Ort: Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn, Deutschland)On 25 January 2016, the Anniversary of the Egyptian Revolution, Giulio Regeni, PhD Student at Cambridge University and Guest Researcher at German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), disappeared in Cairo. Ten days later he was found dead, with signs of cruel torture. This event, as well as the increasing persecution of researchers and journalists in Turkey, China and elsewhere, call for a reflection on the ethical principles of Germany’s international research collaboration.

We invite for a panel discussion on the importance of freedom of research and opinion. How can we encourage independent research in autocracies that oppress or even torture and kill critical academics? Which criteria should guide the selection of our academic partners? How can we ensure that collaboration does not imply personal risks for them? And how can we help persecuted researchers and their academic institutions? We will open the event with a short presentation of Giulio’s last research paper which he developed with Georgeta Auktor while working at the DIE.

Please register by 11 January 2017 via events@dw.com

Source: bonnsustainabilityportal.de/
18:15 "Flüchtlingsschutz - eine Herausforderung für Europa?" Vortrag mit Diskussion (VHS, Universität Bonn/Geographisches Institut)
bis 19:45 (Ort: Geographisches Institut der Uni Bonn, Meckenheimer Allee 166, 53115 Bonn)Migration und Flucht
Wie kein anderes Thema bestimmen Migration und Flucht derzeitig Medien und Politik. Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht. Dabei findet entgegen der medialen Wahrnehmung ein Großteil der Migrationsbewegungen innerhalb der Länder des Globalen Südens statt und nur ein Bruchteil an den Grenzen Europas. Während Teile des medialen und politischen Diskurses in Europa nach schnellen und einfachen Lösung ruft und sich vor allem um die politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Folgen für Europa sorgt, steht diesem ein komplexes Netz an Gründen und Ursachen gegenüber, dem eben nicht mit politischen Schnellschüssen begegnet werden kann und sollte. Unsere Vortragsreihe will Einblicke in dieses komplexe Themenfeld geben, indem wir uns der räumlichen Dimension von Flucht auf verschiedenen Maßstabsebenen nähern und Einblicke in die Lage und Beweggründe der Flüchtenden gewähren.

Dr. J. Olaf Kleist, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück

Info und Anmeldung über das Geographische Institut (bgg@geographie.uni-bonn.de)

Der Eintritt zu den Vorträgen ist für Mitglieder der Bonner Geographischen Gesellschaft frei. Nichtmitglieder zahlen 3,- EUR, Schüler und Studierende 2,- EUR an der Abendkasse. Für Schulklassen und deren Lehrpersonal ist nach vorheriger Anmeldung bei der Geographischen Gesellschaft der Eintritt frei.

Weitere Informationen:
www.vhs-bonn.de/program.....60194


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 26.1.
10:00 "Die Rolle von Migration in den Sustainable Development Goals" Netzwerktreffen (Germanwatch)
bis 15:00 (Ort: Dr. Werner-Schuster-Haus, Kaiserstraße 201, Bonn, Deutschland)Wir befinden uns im Zeitalter der Migration - jeder siebte Mensch ist Migrant*in im eigenen Land oder im Ausland. Die UN hat innerhalb der Agenda 2030 die Sustainable Development Goals (SDG) beschlossen, in denen deutlich wird, dass globale Herausforderungen nur gemeinsam bewältigt werden können. Doch wird das Thema Migration dort umfassend genug aufgegriffen? Welche Expertise können migrantische Akteure im entwicklungspolitischen Kontext einbringen und wird diese ausreichend in den SDG und deren Umsetzung berücksichtigt?

Der Netzwerkbrunch soll verschiedenen Akteur*innen die Möglichkeit geben, sich im ungezwungenen Rahmen auszutauschen, die eigene Arbeit vorzustellen und sich miteinander zu vernetzen. Welche Aktivitäten stehen bei den unterschiedlichen Organisationen an? Welche Synergien können hierfür geschaffen werden? Wie können gemeinsame Projekte und Veranstaltungen im Jahr 2017 aussehen?

Im thematischen Mittelpunkt des Treffens steht ein Austausch zum Themenaspekt Migration in den SDG. Wir beschäftigen uns mit der Frage wie das Thema Migration in der nationalen und regionalen Umsetzung der SDG besser eingebunden werden kann und die Zusammenarbeit zwischen migrantischen Organisationen und Nichtregierungsorganisationen im entwicklungs- und umweltpolitischen Bereich verstärkt werden kann.

Anmeldung bei Nicole Bosquet (bosquet@germanwatch.org)

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
14:00 "Sustainbale Energy Access in remote rural areas in developing countries" Research Seminar and Discussion (ZEF)
bis 17:15 (Ort: Zentrum für Entwicklungsforschung, Walter-Flex-Straße 3, Bonn, Deutschland)Speakers:

Dr. Alisher Mirzabaev, ZEF / University of Bonn
Prof. Dr. Michael Grimm, University of Passau
Prof. Dr. Jörg Peters, RWI-Essen

Please register with presse.zef(at)uni-bonn.de

A general discussion will follow the presentations.

Welcome and closing remarks will be held by ZEF Director Prof. Dr. Joachim von Braun.

Source: bonnsustainabilityportal.de/
17:00 "Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Flora and Fauna (CITES)" Public lecture (Uni Bonn)
bis 18:30 (Ort: HS I, Nussallee 1, Bonn, Deutschland)Franz Böhmer, Bundesamt für Naturschutz (BfN)

CITES, the Convention on International Trade in Endangered Species of wild fauna and flora regulates the international in trade in more than 35000 animal and plant species. Depending whether the species is listed in the Appendices I, II or III the trade in such specimens of such species is prohibited or strictly regulated. In General the responsibility is given to the Country of origin which has to carry out the so called non Detriment finding to ensure that the trade in such specimens will not lead to overharvest or overuse of the species. The presentation will provide basic Information on the most interesting species listed and the trade rules for such species. Also typical specimens in trade will be presented.

Further information:
https://www.uni-bonn.de/veranstaltungen/public-1477384609.92

Source: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Friedensverhandlungen – auch mit dem sogenannten IS und anderen Dschihadisten?" Diskussion (W&F, BICC)
bis 20:00 (Ort: BICC, Pfarrer-Byns-Straße 1, 53121 Bonn)Der aktuelle Konflikt in Syrien lässt nach den Bedingungen für einen erfolgreichen Friedensprozess fragen. Zentral dabei ist, wer mit am Tisch sitzen soll: Sollten bestimmte Akteure diskreditiert und ausgeschlossen werden oder sollten alle unterschiedslos beteiligt sein?

Im Streitgespräch soll insbesondere die Frage erörtert werden, ob Gruppierungen wie der sogenannte Islamische Staat und andere radikalislamistische Gruppen geeignete Partner in diesem Prozess sind.

Es diskutieren:
Thomas Carl Schwoerer
Autor der Buches „Mit dem IS verhandeln? Neue Lösungen für Syrien und den Terrorismus“

PD Dr. Jochen Hippler, Friedensforscher an der Universität Duisburg/Essen

Die Diskussion wird moderiert von Dr. Katja Mielke, BICC

Um Anmeldung unter pr@bicc.de bis zum 25. Januar 2017 wird gebeten.
Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an Susanne Heinke, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit BICC (Tel.: 0228/911 96-44, pr@bicc.de).


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
18:00 "Global Poverty: Recent Trends and Prospects for the Future – Will We A chieve to Eradicate Extreme Poverty by 2030?" public lecture (Uni Bonn)
bis 20:00 (Ort: Lecture Hall VII, Regina-Pacis-Weg 3, Bonn, Deutschland)Lecture series: "The Agenda 2030 - Dealing with Grand Challenges for Mankind"

In September 2015, countries agreed on a new sustainable development agenda in order to end poverty, protect the planet, and ensure prosperity for all by the year 2030. In the lecture series, experts from a variety of academic disciplines will analyze the most important grand challenges involved in this ambitious agenda. They will explore trends with regard to social protection, greenhouse-gas emissions, land scarcity, inequality, IT-driven automation and employment as well as poverty and discuss what it takes to achieve sustainable development for all. The lecture series is organized by the Coordination Unit "Sustainable Development in International Cooperation" of the University of Bonn and the German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE).

Lecturer: Prof. Dr. Michael Grimm - Chair of Development Economics, University of Passau

Registration:
https://www.uni-bonn.de/forschung/euroconsult/veranstaltungskalender/Vorlesungsreihe-Agenda-2030

Further Information:
https://www.nachhaltige-entwicklung.uni-bonn.de/vorlesungsreihen/vorlesungsreihe-im-wintersemester-2016_2017

Source: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 27.1.
14:00 "Fifty-fifty bis 2030? Wie können Frauen in einer veränderten Arbeitswelt die Spitze erobern?" Workshop (Netzwerk Gender@International Bonn)
bis 18:00 (Ort: Frauenmuseum Bonn, Im Krausfeld 10, Bonn, Deutschland)Frauen in einer veränderten Arbeitswelt - das Thema der Internationalen Frauenrechtskommission zum Weltfrauentag 2017 - beschäftigt viele von uns jeden Tag. Weltweit finden sich selbst gut ausgebildete Frauen in prekären Arbeitsverhältnissen wieder. Arbeitnehmerinnenrechte und Gleichstellungsrechte stehen oftmals nur auf dem Papier. Und die zunehmende Arbeitsmigration stellt Arbeitnehmerinnen wie Gesellschaften vor neue Herausforderungen.

Das im März 2015 gegründete Netzwerk Gender@International Bonn, dem neben der Stadt Bonn auch die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, UN Women Nationales Komitee Deutschland, die UNO in Bonn und die Deutsche Welle angehören, möchte diesen Themen ein Forum in Bonn und mit den Bonner Frauenorganisationen bieten.

Interessierte Organisationen sowie Einzelpersonen sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung (erforderlich bis zum 17.1.):
Petra Oster-Daum
Gleichstellungsstelle der Stadt Bonn
Telefon: 0228 - 77 67 39
E-Mail: petra.oster-daum@bonn.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/
18:00 "Friedensverhandlungen – auch mit dem sogenannten IS und anderen Dschihadisten?" Diskussionsveranstaltung (BICC)
bis 20:00 (Ort: BICC, Pfarrer-Byns-Straße 1, Bonn, Deutschland)Der aktuelle Konflikt in Syrien lässt nach den Bedingungen für einen erfolgreichen Friedensprozess fragen. Zentral dabei ist, wer mit am Tisch sitzen soll: Sollten bestimmte Akteure diskreditiert und ausgeschlossen werden oder sollten alle unterschiedslos beteiligt sein?

Im Streitgespräch soll insbesondere die Frage erörtert werden, ob Gruppierungen wie der sogenannte Islamische Staat und andere radikalislamistische Gruppen geeignete Partner in diesem Prozess sind.

Um Anmeldung unter pr@bicc.de bis zum 25. Januar 2017 wird gebeten.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
19:00 "Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe. Eine Einführung" Informationsveranstaltung (MIGRApolis)
bis 21:00 (Ort: Kirche für Bonn, Christian-Lassen-Straße 9, 53117, Bonn)Auf der Auftaktveranstaltung der Bonner Schule für Ehrenamt werden Sie mit den wichtigsten Informationen versorgt, die Sie für Ihre Tätigkeit in der Flüchtlingsarbeit benötigen. Hier werden sie mit Ansprechpartnern, Grundlagen, Standards und Strukturen vertraut gemacht und darüber informiert, was Sie als Ehrenamtliche/r erwartet.

Referent: Herr Daniel Schult (Leiter der DRK- Aufnahmeeinrichtung in Bonn)

Gast: Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn

Ansprechpartner:

Anna Lena Heinzel -Ehrenamtsbegleiterin- Buschdorfer Flüchtlingshilfe
Tel.: 0174 – 5846112
E-Mail: fluechtlingshilfe@buschdorf.de

Dr. Kenan Engin, Bonner Institut für Migrationsforschung
Tel.: 0228 338 339 41
E-mail: engin@bimev.de

Mehr Informationen unter: www.bonnerschule-ehrenamt.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 28.1.
10:00 "Repair Café - Offene Werkstatt im Haus Müllestumpe"
bis 15:00 (Ort: An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn, Deutschland)Für alle, die etwas zum reparieren haben, heißt es an jedem vierten Samstag im Monat: Selbst ist der Handwerker oder die Handwerkerin! Das Repair Café ist eingerichtet und öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen. Der Eintritt ist frei.

Und zusätzlich gibt es in den Werkräumen des Hauses Müllestumpe ein paar mal im Monat "Offene Werkstätten" zu den Themen Nähen, Fahrrad reparieren, Holzarbeiten...

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 30.1.
16:00 "Menschenrechte im Rohstoffsektor" Dialogveranstaltung (GIZ)
bis 18:00 (Ort: GIZ Bonn, Saal Donau (BM 10027/29), Friedrich Ebert Allee 36, 35113 Bonn)Die Länder Westafrikas, insbesondere Sierra Leone, Liberia, Guinea und Côte d’Ivoire, verfügen über reiche Rohstoffvorkommen. Dennoch gehören sie zu den ärmsten Ländern der Welt. Ihr Rohstoffreichtum ist mehr Fluch als Segen. Die Ausbeutung von Bodenschätzen destabilisiert die Region und trägt nicht zur nachhaltigen Entwicklung der Länder bei. Staatliche Institutionen sind schwach und Korruption weit verbreitet. Zudem tragen soziale und ökologische Kosten des Rohstoffabbaus zunehmend zu Unzufriedenheit und Konflikten unter der Bevölkerung bei.

Bei der Erschließung von Rohstoffvorkommen kommt es häufig zu schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen. Dabei birgt der Sektor großes Potential für die Verbesserung der Lebensverhältnisse und die Verwirklichung der Menschenrechte in den Produzentenländern. Zwar stehen Menschenrechtsverletzungen im Rohstoffsektor zunehmend im Fokus der Debatte zwischen allen beteiligten Akteuren, jedoch gestaltet es sich für die betroffenen Länder oftmals schwierig, menschenrechtliche Risiken zu prüfen und Lösungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen.

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Forschung trifft Praxis“ widmet sich den menschenrechtlichen Herausforderungen im Bergbau und fragt nach Lösungsansätzen für einen verantwortungsvollen und menschenrechtskonformen Umgang mit Bodenschätzen. Für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit stellt sich auch die Frage, wie sie am besten den seit 2011 verbindlichen Menschenrechtsansatz der Bundesregierung umsetzen kann.


Es diskutieren:

Prof. Dr. Dr. h. c. Rüdiger Wolfrum, em. Direktor, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, und

Mathis Hemberger, GIZ Programm-Komponentenleiter Cote d’Ivoire und Guinea.


Anschließend wird zum informellen Austausch und Netzwerken bei Getränken und Snacks eingeladen.


Weitere Information und Anmeldung:
https://www.giz.de/de/mediathek/42229.html


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
19:00 "reparaturBAR Bonn"
bis 21:00 (Ort: Breite Str. 74-76, 53111 Bonn, Deutschland)Ein kleines Team aus der Bonner Altstadt setzt ein Zeichen gegen die Wegwerf-Gesellschaft und hat unter dem Dach des Netzladen.org eine reparaturBAR eingerichtet. Hier wird gemeinschaftlich an jedem letzten Montag im Monat ab 19:00 in der Breite Str. 74 in Bonn versucht, ansonsten unrentable Reparaturen an technischen Gegenständen wie Spielzeug, Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik, Computer, Handys aber auch an Fahrrädern etc. durchzuführen. Zudem wird es auch die Möglichkeit geben, eine Hilfestellung zu technischen Geräten zu bekommen (Beispiel: Einstellen eines Fernsehgerätes, Mobiltelefons, Betriebsystems etc.).

Weitere Informationen: www.reparieren-ist-nach.....rbar/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 31.1.
15:30 "Entwicklungszusammenarbeit zur Umsetzung der Agenda 2030" Diskussionsrunde (DIE)
bis 17:00 (Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)Wir möchten mit unseren Panellisten den Fragen nachgehen: Wie werden öffentliche Entwicklungszahlungen (official development assistance, ODA) vergeben und wie haben sie sich in den letzten Jahren entwickelt? Inwieweit kann ODA zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen? Was ist SDG-sensitive Entwicklungszusammenarbeit und wie bewerten verschiedene gesellschaftliche Gruppen und Akteure den Donor Tracker, als Plattform zur Visualisierung und Bewertung der OECD Entwicklungszusammenarbeit? Welche Herausforderungen stellt es für die Länder selbst dar, und kann es die Umsetzung der Agenda 2030 befördern?

Anmeldung bitte bis zum 24.01.2017 bei Christiane.Weller@die-gdi.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Februar 2017
Do 2.2.
8:00 "CSR-Frühstück" (CSR-Kompetenzzentrum Rheinland)
bis 10:00 (Ort: Leoninum Bonn, Noeggerathstraße 34, 53111 Bonn)Das CSR-Frühstück findet im Leoninum in Bonn zum Thema „Soziales Engagement von Geschäftsführung und Mitarbeitenden“ statt.

Anmeldeschluss ist der 31.01.2017

Um eine verbindliche Anmeldung unter stueber@bonn.ihk.de oder hein@gh-marketing.eu. wird gebeten. Eine Anmeldebestätigung wird Ihnen nach Prüfung zugesandt, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Eintritt frei.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
17:00 "How consumer demand drives sustainable aquaculture" Public lecture (Uni Bonn)
bis 18:30 (Ort: HS I, Nussallee 1, Bonn, Deutschland)Dr. Christian Lückstädt, ADDCON GmbH Bonn

Consumer demand is a key driver of further development in sustainable aquaculture. The most recent FAO report projects that over the next 15 years, continuing consumer demand for fish will require that aquaculture production continues to grow, providing a total of 152 million tonnes of fish to consumers by 2030. Supplying this fish sustainably - producing it without depleting productive natural resources and without damaging the precious aquatic environment, is a huge challenge. Feed efficiency is one way to ensure that the valuable nutrient resources in aquaculture feeds, that are especially vulnerable in an aquatic environment, are optimised. Functional feed additives, among them organic acids are one effective way of sparing resources while maximising output.

Further information:
https://www.uni-bonn.de/veranstaltungen/public-1476344666.55https://www.uni-bonn.de/veranstaltungen/public-1476344666.55

Source: bonnsustainabilityportal.de/
19:30 "Fair Food" Film (Stadt Bonn, Filmfair, Amnesty International)
bis 21:30 (Ort: WOKI - Dein Kino!, Bertha-von-Suttner-Platz 1-7, 53111 Bonn, Deutschland)In der Dokumentation werden die menschenunwürdigen Bedingungen enthüllt, unter denen Landarbeiter häufig zu kämpfen haben. Eine große Teilschuld daran haben Supermärkte. Verantwortung übernehmen die Supermarktketten dafür nicht.

"Zukunft gestalten! Die globalen Entwicklungsziele im Fokus" heißt die neue Filmreihe, die die Stadt Bonn in Kooperation mit Amnesty International und der Bonner Filmfair veranstaltet. Exemplarisch werden in der Reihe sechs der neuen globalen Entwicklungsziele beleuchtet. Zu jedem Film erwartet Sie eine thematische Einführung und die anschließende Möglichkeit zur kritischen Diskussion mit interessanten Gästen.

Weitere Informationen:
bonnsustainabilityporta.....s.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 3.2.
bis Sa 4.2. "Nachhaltige Sanitärversorgung in der Entwicklungszusammenarbeit" Grundlagenseminar (German Toilet Organisation)
(Ort: Bonn, Deutschland)Kennen Sie die Situation? In Ihrer Arbeit vor Ort in Entwicklungs- und Schwellenländern bemerken Sie, dass die hygienischen Bedingungen miserabel sind, dass Sie aber mit den klassischen Sanitärkonzepten nicht weiterkommen? Abwasser- und Sanitärkonzepte, angepasst an lokale Bedingungen, sind eine der Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung und gesunde Menschen.

Die Seminare werden staatlich gefördert.
Hierbei muss die GTO jedoch einen Eigenanteil einbringen, welcher durch Teilnehmergebühren ergänzt wird. In dieser Gebühr inbegriffen sind:
- die Seminarteilnahme
- sämtliche Seminarunterlagen
- Verpflegung für zwei Tage (Snacks, Obst, Mittagessen, Heiß- und Kaltgetränke)
- ein abschließendes Zertifikat.

Bitte melden Sie sich online unter folgendem Link (eepurl.com/cbMStH) an.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 4.2.
10:00 "Junge Entdecker gesucht" Wissenschaftsralley (Uni Bonn)
bis 15:00 (Ort: Foyer des Meinhard-Heinze-Hauses, Poppelsdorfer Allee 49, Bonn, Deutschland)Jugendliche, die Forschung an der Universität Bonn hautnah erleben möchten, sind bei der Wissenschaftsrallye durch Poppelsdorf am Samstag, 4. Februar, richtig: An einem Dutzend Stationen gibt es für Schüler zwischen 13 und 17 Jahren Spannendes zu entdecken und auszuprobieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Start- und Zielpunkt ist das Meinhard Heinze-Haus an der Poppelsdorfer Allee 49.

Wer sich bis 29. Januar per Post oder über die Homepage www.uni-bonn.de/wissenschaftsrallye anmeldet, erhält eine kleine Stärkung am Startpunkt. Spontan Entschlossene sind natürlich ebenfalls bei der Rallye willkommen.

Weitere Informationen, Fotos und Videos zur Wissenschaftsrallye:
https://www.uni-bonn.de/wissenschaftsrallye

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/de/
Mo 6.2.
18:00 "35. Ausgabe der Socialbar Bonn"
bis 20:30 (Ort: Engagement Global, Raum 031, Tulpenfeld 7, Bonn, Deutschland)Die Socialbar ist ein Treffen von Weltverbesserern. Web-Aktivisten, Social Entrepreneurs, NRO, oder zum Beispiel Bloggerinnen und Blogger mit sozialer Verantwortung kommen bei der Socialbar zusammen, um sich kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und Kooperationen einzugehen. Die dezentral organisierten Socialbar-Treffen setzen unter anderem thematisch den Fokus auf die Potentiale des Internets.

Bei der 35. Ausgabe der Socialbar Bonn freuen wir uns auf die Vorträge von Matthias Ohm (Bonn Greeters), Johanna Schäfer, (BonnLAB) und einem weiteren Referenten.

Bonn Greeters
BonnLAB

Nach den Vorträgen und Kurzdiskussionen besteht wie immer die Möglichkeit, sich intensiver mit den Referentinnen und Referenten auszutauschen und Kontakte mit anderen Teilnehmenden zu knüpfen.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Weitere Informationen: socialbar.de/standort/bonn/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 7.2.
10:30 "Workshop Globale Partnerschaften - Wundermittel zur Umsetzung der 2030-Agenda?" Workshop (Global Policy Forum)
bis 17:30 (Ort: Haus der evangelischen Kirche, Adenauer-Allee 37, 53113 Bonn)Die 2030-Agenda und ihre Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) messen sogenannten Partnerschaften zwischen öffentlichen und privaten Akteuren eine wichtige Rolle bei. Diverse globale Partnerschaften und Multi-Akteurs-Initiativen wurden seitdem ins Leben gerufen. Dem Boom liegt die Annahme zugrunde, Regierungen seien allein weder strukturell noch finanziell in der Lage, die globalen Probleme zu bewältigen. Kooperationen, die Wirtschaft und Zivilgesellschaft einschließen, gelten dagegen als pragmatisch, lösungsorientiert und effektiv. Für die Umsetzung der SDGs gelten sie bei Vielen als unentbehrlich.

Zivilgesellschaftliche Organisationen und manche Regierungen sehen in diesem Trend aber auch eine Reihe von Risiken und ungeklärten Fragen:

» Untergraben Partnerschaften die Bedeutung zwischenstaatlicher
Organisationen und Entscheidungsprozesse unter dem Dach der Vereinten Nationen?
» Werden durch globale Partnerschaften tatsächlich die benötigten neuen und zusätzlichen Mittel zur Umsetzung der SDGs mobilisiert?
»Wie kann verhindert werden, dass privatwirtschaftliche Akteure durch
Partnerschaftsinitiativen illegitimen Einfluss auf politische Entscheidungen erhalten?
»Wie lassen sich Interessenkonflikte vermeiden?
»Werden die Wirkungen von Partnerschaften unabhängig überprüft, sind
die Partnerschaften gegenüber öffentlichen Gremien rechenschaftspflichtig und welche Instrumente der Kontrolle existieren?

In unserem Workshop wollen wir gemeinsam mit Akteuren aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft diese Fragen mit Blick auf verschiedene globale Partnerschaften in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Energie diskutieren. Gemeinsam wollen wir überlegen, wie Politik und Zivilgesellschaft zukünftig mit solchen globalen Partnerschaften umgehen sollen. Wo bestehen Grenzen bzw. Risiken des Partnerschaftsansatzes? Welche Alternativen gibt es? Welche Regeln und Standards wären notwendig, um Rechenschaftspflicht und Transparenz zu stärken und Interessenkonflikte zu vermeiden?

Um Anmeldung bis zum 1. Februar 2017 bitten wir unter https://rsvp.globalpolicy.org/workshop_globale_partnerschaften/. Für Fragen und Rückmeldungen erreichen Sie uns unter europe@globalpolicy.org.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 9.2.
18:00 "Smart City konkret - Herausforderungen und Chancen für Kommunen" Tagung (DVAG, DGfG, GIUB))
bis 16:45 (Ort: Geozentrum, Meckenheimer Allee 166, 53115 Bonn)Was ist überhaupt eine Smart City? Was unternehmen deutsche Städte? Welche Praxiserfahrungen gibt es? Was funktioniert? Wo liegen Knackpunkte? Ist das Thema für Städte überhaupt relevant oder wären ganz andere Prioritäten wichtig?

Mit sieben Referent*Innen soll der Stand der Dinge diskutiert werden. Sie bringen kurze Impulse zu unterschiedlichen Aspekten des Themas ein:

Chancen und Herausforderungen des Konzeptes allgemein (Michael Lobeck, GIUB)

Smart-City-Initiative des Bundes (Dr. Peter Jakubowski, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, BBSR)

Überblick zu Smart-City-Konzepten im Ausland (Eva Schweitzer, BBSR) Stand der Dinge und Bedarfe in Kommunen (Franz-Reinhard Habbel, Deutscher Städte- und Gemeindebund, DStGB)

Einblick in die Smart-City-Strategie der Deutschen Telekom (Dr. Frank Schmidt, T-Systems International GmbH)

Auswirkung auf den Einzelhandel in den Städten (Prof. Dr. Claus-C. Wiegandt, GIUB)

Möglichkeiten zur E-Partizipation in der Stadtentwicklung (Dr. Oliver Märker, Zebralog Bonn)


Teilnahmegebühr:
DVAG-Mitglieder und Mitglieder des AK Stadtzukünfte: 30,- €
Nicht-DVAG-Mitglieder: 60,- €
Studierende: 15,- €

Anmeldung: www.geographie-dvag.de/.....munen


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
19:00 "Wärmepumpe und Photovoltaik" Vortrag (Bonner Energie Agentur)
bis 20:00 (Ort: Thomas-Mann-Straße 2-4, 53111, Bonn)Expertentipps zum energieeffizienten Bauen und Sanieren

Eintritt frei.
Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 0228 – 77 50 60 oder per E-Mail: info@bea.bonn.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Di 14.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
19:00 "Wohin steuern die USA?" Vortrag mit Diskussion (Bonner Politik Forum)
bis 20:30 (Ort: Stiftung Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108, Bonn, Deutschland)Der Wahlsieg von Donald Trump war ein Schock für die ganze Welt. Kaum jemand hatte damit gerechnet, dass ein rechter Populist, der im Wahlkampf Frauen, Migranten, Hispanics, Schwarze und diverse Regierungs- und Staatschefs beleidigte, die USA in den nächsten vier Jahren führen wird.

Vortrag: Dr. Siebo Jansen - Politikwissenschaftler Uni Köln

Der Eintritt kostet 5 EUR. Karten gibt es am Veranstaltungstag an der Abendkasse. Um Voranmeldung wird gebeten.

info@bonner-politik.forum.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 15.2.
18:00 "Imkern in Bonn – Herausforderungen und Lösungen" Workshop (WILA Bonn e.V.)
bis 21:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Wissenschaftsrecherchen, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)Der WILA Bonn lädt alle Interessierten zu einem „Kreativ-Impuls-Event“ ein, um gemeinsam über Fragen und Probleme der Imkerei und Bienenhaltung zu diskutieren und an praktischen und umsetzungsorientierten Lösungen für diese Herausforderungen zu arbeiten.

Eingeladen sind aber nicht nur die Imker-Community, sondern alle, die das Thema interessiert, die gerne an Problemlösungen arbeiten und Anknüpfungspunkte zu ihrem Arbeits- oder Interessenbereich sehen und innovative Lösungsansätze und ihr Know-how auf andere Bereiche übertragen möchten. Unterstützt vom Open Knowledge Lab Bonn und vom Bonner Stadtlabor BonnLAB möchten wir mit diesem Cross Innovation Ansatz auf unkonventionelle Weise Kapazitäten und Know-How verschiedener Akteure und Gruppen zusammenbringen, zum Austausch einladen und vernetzen. Es darf aber auch entwickelt, entworfen und gebaut, programmiert oder nur diskutiert werden.

Ein erstes Treffen mit den Teilnehmenden soll als Brainstorming genutzt werden, um die Themen zu identifizieren, die letztendlich in der Veranstaltung aufgegriffen werden. Es können somit auch neue Themen und Fragestellungen eingebracht werden.

Veranstaltungstermine:
Mittwoch 15. Februar 2017, 18-21 Uhr – Brainstorming, Themenfindung
Sonntag 19. Februar 2017, 13-18 Uhr – Gemeinsames Entwickeln von Lösungen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung bis zum 8. Februar 2017 bei:

Constanze Clemens
0228 20161-28
constanze.clemens@wilabonn.de
www.wilabonn.de/aktuell......html
Do 16.2.
19:30 "Private Revolutions" Film (Stadt Bonn, Filmfair, Amnesty International)
bis 21:30 (Ort: WOKI - Dein Kino!, Bertha-von-Suttner-Platz 1-7, 53111 Bonn, Deutschland)Dokumentarfilm, der vier Ägypterinnen porträtiert, die sich als Businessfrauen in der Politik und im Privatleben in einer männerdominierten Gesellschaft behaupten.

"Zukunft gestalten! Die globalen Entwicklungsziele im Fokus" heißt die neue Filmreihe, die die Stadt Bonn in Kooperation mit Amnesty International und der Bonner Filmfair veranstaltet. Exemplarisch werden in der Reihe sechs der neuen globalen Entwicklungsziele beleuchtet. Zu jedem Film erwartet Sie eine thematische Einführung und die anschließende Möglichkeit zur kritischen Diskussion mit interessanten Gästen.

Weitere Informationen:
bonnsustainabilityporta.....s.pdf

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 18.2.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
So 19.2.
13:00 "Imkern in Bonn – Herausforderungen und Lösungen" Workshop (WILA Bonn e.V.)
bis 18:00 (Ort: Wissenschaftsladen Bonn e.V. Wissenschaftsrecherchen, Reuterstraße 157, 53113 Bonn, Deutschland)Der WILA Bonn lädt alle Interessierten zu einem „Kreativ-Impuls-Event“ ein, um gemeinsam über Fragen und Probleme der Imkerei und Bienenhaltung zu diskutieren und an praktischen und umsetzungsorientierten Lösungen für diese Herausforderungen zu arbeiten.

Eingeladen sind aber nicht nur die Imker-Community, sondern alle, die das Thema interessiert, die gerne an Problemlösungen arbeiten und Anknüpfungspunkte zu ihrem Arbeits- oder Interessenbereich sehen und innovative Lösungsansätze und ihr Know-how auf andere Bereiche übertragen möchten. Unterstützt vom Open Knowledge Lab Bonn und vom Bonner Stadtlabor BonnLAB möchten wir mit diesem Cross Innovation Ansatz auf unkonventionelle Weise Kapazitäten und Know-How verschiedener Akteure und Gruppen zusammenbringen, zum Austausch einladen und vernetzen. Es darf aber auch entwickelt, entworfen und gebaut, programmiert oder nur diskutiert werden.

Ein erstes Treffen mit den Teilnehmenden soll als Brainstorming genutzt werden, um die Themen zu identifizieren, die letztendlich in der Veranstaltung aufgegriffen werden. Es können somit auch neue Themen und Fragestellungen eingebracht werden.

Veranstaltungstermine:
Mittwoch 15. Februar 2017, 18-21 Uhr – Brainstorming, Themenfindung
Sonntag 19. Februar 2017, 13-18 Uhr – Gemeinsames Entwickeln von Lösungen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung bis zum 8. Februar 2017 bei:

Constanze Clemens
0228 20161-28
constanze.clemens@wilabonn.de
www.wilabonn.de/aktuell......html
Di 21.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 22.2.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 28.2.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
März 2017
Mi 1.3.
bis Fr 3.3. "Global Festival of Ideas for Sustainable Development" (UN SDG Action campaign)
(Ort: World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn, Deutschland)The Global Festival of Ideas is the first in a series of annual forums, hosted by the UN SDG Action Campaign and supported by the Federal Government of Germany. The Festival brings together leading thinkers, policy-makers and civil society, together with gaming experts and policy simulators, to deliver the world’s first playable policy conference.

Too often, policy-makers focus on one development objective, at the expense of others. But in the SDG era, a radically different approach must be found: we must be able to promote economic growth and prosperity with environmental sustainability; we must challenge inequality and exclusion in a rapidly globalising world; and we must find ways of protecting individuals and communities caught up in conflict or affected by mass migration; we must deliver effective health services, even though resources are limited.

Further information and registration: globalfestivalofideas.org/

Source: bonnsustainabilityportal.de/en/
Do 2.3.
bis Fr 3.3. "Successful R&I in Europe 2017" 8th European Networking Event (ZENIT; Ministry of Innovation, Science and Research NRW; Enterprise Europe Network)
(Ort: Van der Valk Airporthotel Düsseldorf, Düsseldorf International Airport, Am Hülserhof 57, 40472 Düsseldorf)For the eighth time, the conference invites researchers and entrepreneurs from North Rhine-Westphalia and regions in Europe and beyond to find new research and innovation (R&I) partners for Horizon 2020 projects. The series of events has been a great success with over 2000 participants since 2009. In 2017, special partner regions are: Belgium, Finland, France, the Netherlands, Poland and Israel.

Parallel workshops will focus on seven topics:
- Information and Communication Technologies (ICT)
- Energy
- Nanotechnology, Materials and Manufacturing (NMM)
- Sustainable Economy
- Life Sciences
- Transport
- SME Instrument

Participants are invited to become involved in established and new technology networks between researchers, entrepreneurs and multipliers. Giving a short presentation (ideas and/ or results) or finding a partner by talking to other decision makers opens doors for new research and innovation projects in Europe with a focus on Horizon 2020.

Call for presentations (ideas and/or results) is open until 8 February 2017 under www.zenit.de/networking2017

Registration open until 22 February 2017
Online: www.zenit.de/networking2017


For more information visit:
horizon2020.zenit.de/networking2017/


Source: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 6.3.
bis Fr 10.3. "Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services" Plenary (IPBES)
(Ort: Bonn, Deutschland)
Di 7.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 14.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 16.3.
8:30 "CSR-Frühstück" (CSR-Kompetenzzentrum Rheinland)
bis 10:30 (Ort: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Campus Rheinbach, Von-Liebig-Straße 20, 53359 Rheinbach)Das kommende CSR-Frühstück findet auf dem Campus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach zum Thema „Arbeitsintegration von Flüchtlingen“ statt.

Anmeldeschluss ist der 13.03.2017

Um eine verbindliche Anmeldung unter lisa.schrade(at)h-brs.de wird gebeten. Eine Anmeldebestätigung wird Ihnen nach Prüfung zugesandt, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Eintritt frei.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Fr 17.3.
9:00 „Netzwerke(n) für Berufliche Bildung“ Werkstattgespräch (Don Bosco Mondo e.V.)
bis 15:30 (Ort: Don Bosco Campus, Sträßchensweg 3, 53113 Bonn)Die Nichtregierungsorganisation Don Bosco Mondo e.V. lädt Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden, Politik, Beruflicher Bildung, Kirche und Entwicklungszusammenarbeit zur Diskussion über „Netzwerke(n) für Berufliche Bildung“ ein.

Gemeinsam mit Ihnen als Experten diskutieren wir Herausforderungen und Chancen von Netzwerke(n):

Welche Vorteile bringt die Vernetzung von Stakeholdern für die Berufliche Bildung? Welche Risiken birgt sie? Wie können alt eingetretene Pfade und ganz neue Strukturen effektiv zusammengebracht werden? Generell gefragt: Was macht ein gutes Netzwerk aus? Was funktioniert, was nicht? Wie können wir von Best-Practice-Beispielen lernen? Welche neuen Wege und Ideen gibt es?

Weitere Informationen: www.don-bosco-mondo.de/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de
Sa 18.3.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 20.3.
19:15 "Grundlagen der Anthroposophie: Selbstentwicklung und Verantwortung für die Welt" Ringvorlesung (Alanus Hochschule)
bis 21:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II, Semi 6, Villestraße 3, 53347 Alfter )Grundlagen der Anthroposophie
Öffentliche Ringvorlesung und Seminar

Die von Rudolf Steiner zu Beginn des 20. Jahrhunderts begründete Anthroposophie bildet die Grundlage für zahlreiche Erneuerungsimpulse in Medizin, Landwirtschaft, Kunst (bspw. Eurythmie) und Pädagogik (Waldorfpädagogik), die bis in die Gegenwart wirksam sind. Sie beinhaltet eine umfassende und differenzierte Sicht auf unterschiedliche Erkenntnisgebiete und Wissenschaftsbereiche. Die Ringvorlesung „Grundlagen der Anthroposophie“ findet über ein ganzes akademisches Jahr im Herbst- und Frühjahrssemester 2016/17 statt. Sie bietet eine Einführung in die komplexen Aspekte der Anthroposophie, die von verschiedenen Seiten beleuchtet und vertieft werden. Es werden alle wichtigen Themengebiete der Anthroposophie (Erkenntnistheorie, Ethik, Entwicklung der Welt und des Menschen, Schulungsweg, einzelne Lebensfelder) behandelt. Die einleitenden Referate bilden die Grundlage für ein anschließendes intensives Seminargespräch. So ist es wünschenswert, dass die Teilnahme nicht nur zu ausgewählten Einzelveranstaltungen, sondern möglichst kontinuierlich erfolgt.

Öffentliche Ringvorlesung und Seminar
10. Oktober bis 12. Dezember 2016 und 6. März bis 26. Juni 2017
Montags, 19:15 bis 21:00 Uhr

Programm:
https://www.alanus.edu/veranstaltungen/veranstaltungen-index0/alle-veranstaltungen-details/details/grundlagen-der-anthroposophie.html


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 21.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 22.3.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 23.3.
12:00 bis Fr 24.3. "Brasilientag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung" Netzwerktreffen (BMBF)
bis 13:00 (Ort: Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9, 53113 Bonn)Der Brasilientag des BMBF soll in Deutschland tätige Wissenschaftler und Experten, die an der Kooperation mit Brasilien interessiert sind, untereinander vernetzen und Anregungen für die zukünftige Zusammenarbeit mit Brasilien geben.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt im Erfahrungsaustausch und Netzwerken. Geplant sind u. a.

- fachspezifische "get-together" in vier Gruppen (Lebenswissenschaften, Geowissenschaften und Meeresforschung, Ingenieurwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften),
- Science Dating,
- ein Ideenwettbewerb um bis zu drei Workshops in Brasilien (Förderung jeweils bis zu 15.000 Euro),
- Informationen durch Experten der Förder-und Mittlerorganisationen und viel Raum zum informellen Austausch.

Frist für die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist der 15. Februar 2017.

Weitere Informationen und Anmeldung:
internationales-buero.de/de/4546.php


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/

Di 28.3.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
April 2017
Mo 3.4.
9:00 bis Fr 7.4. "Leading in Sustainable Development" Training (UNSSC)
bis 16:00 (Ort: Bonn)This executive course explores the role of leaders as catalysts for change. It examines ways to integrate environmental, social and economic dimensions into decision-making and strategic thinking for results.

Target Audience
UN senior staff, government representatives and leaders in the business sector as well as from civil society, academia and foundations.

The course fee of 5,500 USD covers the following:
Five days of training with a balance of presentations and group work on case studies and exercises
Exclusive access to our online learning platform with training and supporting background materials, and the opportunity to stay connected with colleagues;
All course materials, resources and contacts.

Enrollment deadline 20/03/17
Contact sustainable-development@unssc.org

More information: www.unssc.org/courses/l.....nt-0/


Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 4.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 8.4.
10:00 "Wildbienen: Lebensweise, ökologische Bedeutung, Kennzeichen und Schutz" Seminar (Biologische Station Bonn))
bis 17:00 (Ort: Naturparkzentrum Gymnich, Gymnicher Mühle 1, Erftstadt, Deutschland)Vorstellung der Lebensformen heimischer Wildbienen, Gefährdung und Schutz, Einführung in die Bestimmung, Exkursion mit Übungen zur Lebendbestimmung.

Leitung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dr. Matthias Schindler, Dipl.-Biologe
Olaf Diestelhorst (0176 / 786 21112)
m.schindler@biostation-bonn-rheinerft.de

Seminar der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (www.nua.nrw.de). Kursbeitrag 15 € inkl. Imbiss und Getränke, Kosten für gemeinsames Mittagessen ggf. zusätzlich. Anmeldung bis zum 24.3.

Anfahrt s. www.naturparkzentrum-gy......html

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 11.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.4.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 25.4.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.4.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 27.4.
19:30 "Ghana 60 Jahre unabhängig" Vortrag (Ghana-Partnerschaft Meckenheim)
bis 21:00 (Ort: Kath. Pfarrämter St. Johannes der Täufer, Hauptstraße 86, 53340 Meckenheim, Deutschland)Lange wurde Ghana von der Weltbank als 'Musterschüler' gelobt, vorbildlich im Zusammenleben der Volksgruppen und wirtschaftlich im Aufschwung. Das Land erlebt nun zumal nach nicht erfüllten Erwartungen an Ölfunde einen wirtschaftlichen Niedergang und zunehmende Verschuldung. Ein namhafter Bonner Ghana-Kenner bringt Interessierte am Partnerland von NRW auf den aktuellen Stand der Lage und eröffnet Perspektiven.

Referenten/Gäste: Klaus Thüsing

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
So 30.4.
14:00 "Gärten für Wildbienen: Wie man im eigenen Garten Naturschutz betreiben kann" Führung (Biologische Station Bonn)
bis 16:00 (Ort: Haupteingang Botanische Gärten, Meckenheimer Allee 171, Bonn, Deutschland)Führung mit praktischen Tipps für den Schutz von Wildbienen anhand des Kräutergartens und der Bienennistwand in den Botanischen Gärten Bonn

Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de
5 € pro Person, Familien 10 €, plus 3 € pro Person Eintritt in den Garten. Ggf. Sonnenschutz nicht vergessen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mai 2017
Di 2.5.
bis Fr 5.5. "Energiepolitik: Schlüssel für Beschäftigung und Wohlstand"
(Ort: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter Johannes-Albers-Allee 3 53639 Königswinter )Die Themenbereiche Energie-, Klima- und Umweltpolitik sind für Deutschland und Europa hinsichtlich Beschäftigung und Wohlstand von zentraler Bedeutung. Doch nicht nur: Es geht auch um die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz von Lebensgrundlagen heutiger und künftiger Generationen.

Das Seminar analysiert die deutsche Klimaschutzdebatte, die Energiewende und die Zukunft alternativer Energien. Neben umweltverträglicher Energie muss diese für Industrie Verbraucher bezahlbar sein.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Stefan Rostock (Germanwatch-Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung): "Check up: Klima- und Umweltpolitik in Deutschland und der EU".

Alle an dieser Thematik interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Seminar eingeladen.

Seminar-Nr.: 17.6.931.5 SO
Leitung: Karsten Matthis - Geschäftsführer der Stiftung CSP

Weitere Informationen: germanwatch.org/de/13382

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 4.5.
bis Sa 6.5. "Resilient Cities 2017: 8th Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation" Kongress (ICLEI)
(Ort: Gustav Stresemann Institut, Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn)Where local impacts find a world of solutions

Resilient Cities - The Annual Global Forum on Urban Resilience and Adaptation - is the global platform for urban resilience and climate change adaptation, hosted in Bonn, Germany.

Resilient Cities was first launched in 2010 with the goal of connecting local government leaders and climate change adaptation experts to discuss adaptation challenges facing urban environments around the globe and forging partnerships that could have lasting impacts for cities. Five successful editions have made this goal a reality. The 8th edition of the Resilient Cities congress series will take place back-to-back with the annual UN Bonn talks in May 4-6, 2017.

The congress will offer a number of sessions and events on a wide variety of topics among which are "hot" resilience topics, such as:

- Local implementation of SDG11 and the Sendai Framework for Disaster Risk Reduction;
- How cities prepare and respond to disease outbreaks or other climate-related health risks;
- Forced migration in urban areas;
- Risk transfer and insurance; and
- Data security and management.

as well as themes touching on "traditional" urban resilience challenges, such as:

- Financing resilience (with a special focus on direct access funding mechanisms for cities); and
- Preparing for the worst: Minimizing and managing loss and damage (providing an overview of the current challenges on climate disaster risk management and the implications of loss and damage for cities and Small Island States).


Join a multi-sector community of global experts and practitioners, including from local governments.

Registration opens in January 2017.

Further information and registration:
resilientcities2017.icl.....=1035


Source: bonnsustainabilityportal.de/
So 7.5.
11:00 "Flugsand in Bonn – Lebensraum Sand am Beispiel der Düne Tannenbusch" Exkursion (Biologische Station Bonn)
bis 13:00 (Ort: Pauluspl. 1, 53119 Bonn, Deutschland)Wie kommt eine Düne nach Bonn? Was gibt es hier Besonderes? Lernen Sie eins unserer kleinsten Naturschutzgebiete in Bonn kennen!

Führung:
Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Diethelm Schneider (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de
5 € pro Person, Familien 10 €. Bitte feste Schuhe mit Profil und lange Hosen anziehen!

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 9.5.
9:00 bis Fr 12.5. "Applying the Human Security Approach for Agenda 2030" Training (UNSSC)
bis 16:00 (Ort: Bonn)A four-day programme to equip practitioners and policymakers with theoretical and practical skills in applying the human security approach when addressing thematic issues fundamental for the realisation of the Agenda 2030.

Target Audience
UN staff, national government counterparts and technical staff from ministries, interested donors and civil society organizations working on thematic issues fundamental for the realisation of the Agenda 2030 in contexts of deteriorating human security and vulnerability.

Enrollment deadline 09/03/17
Fee: 1000 USD
Contact peacesecurity@unssc.org

More information: www.unssc.org/courses/a.....-may/


Source: bonnsustainabilityportal.de/
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 12.5.
bis Sa 13.5. "ONE AGENDA - Linking the 2030 Agenda and the Paris Climate Agreement" Conference (DIE)
(Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn, Deutschland)The adoption of the 2030 Agenda (including 17 Sustainable Development Goals and the Financing for Development Process) and the Paris Climate Agreement offers the unique opportunity to move towards more integrated and balanced development. Sustainable development cannot be achieved without addressing climate change whose impacts have the potential to halt or even reverse development achievements. Conversely, actions to address climate change mitigation and adaptation should also deliver on core issues of sustainable development, such as poverty alleviation, food security, gender equality and human rights.

As the world moves towards implementation of the 2030 Agenda and the Paris Agreement, the years 2017-2020 are crucial to ensure integrated global action on climate change and sustainable development. The emerging groundswell of climate and sustainable development non-state and sub-national actions, and initiatives such as the Non-state Actor Zone for Climate Actions (NAZCA), the Global Climate Action Agenda and the Southern Climate Partnership Incubator (SCPI) hold great promises. Their strategic engagement can create synergies, and better respond to the intertwined agendas. Both the Paris Agreement and the 2030 Agenda underline the importance of actions by non-state actors at all levels. However, such action needs to be taken across developed and developing countries to deliver equitable results. Joint implementation of the two agendas is especially crucial for sustainable development in developing countries as they are particularly vulnerable to the effects of climate change. Against this background, the One Agenda conference will convene leading scholars, experts, and policy makers from relevant fields to exchange ideas and to build bridges between the sustainable development and climate action agendas.

The One Agenda Conference will address the following questions:

Which bridges need to be built to realize the potential of non-state and sub-national actors to deliver on the two agendas as one?
How to ensure the two agendas are truly global, delivering sustainable development and climate actions in developed and developing countries on the ground?
How to increase national and local capacity, including financing, for actions that deliver on both agendas?


The One Agenda Conference will be held in conjunction with the 2017 Bonn Climate Change Conference (8-18 May) in order to stimulate exchange between policy and research.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
bis So 14.5. "Hochschulen und Nachhaltigkeit" Seminar (v.f.h.)
(Ort: Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Deutschland)Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung wird für Hochschulen in Deutschland immer wichtiger. Du engagierst oder interessierst Dich für Themen wie Klimawandel, Energiewende oder Umweltschutz und möchtest mehr darüber lernen wie Deine Hochschule durch ihre Lehre, Forschung und Betrieb einen Beitrag dazu leisten kann? Dann ist dieses Seminar genau das richtige für dich!

Gemeinsam mit 20 anderen Teilnehmenden aus NRW und ganz Deutschland schöpfst Du neue Inspiration und Motivation für Dein Nachhaltigkeitsengagement, und wirst folgende Fragestellungen beantworten:

• Was bedeutet Nachhaltigkeit für Hochschulen?
• Wie lassen sich Nachhaltigkeitsprozesse an Hochschulen gestalten?
• Wie lässt sich studentisches Engagement stärken?
• Welche Nachhaltigkeitsprojekte und –initiativen können umgesetzt werden?

Neben der thematischen Diskussion bietet Dir das Seminar die Möglichkeit andere Nachhaltigkeitsinteressierte und motivierte Studierende kennen zu lernen und von den anderen Seminarteilnehmenden zu lernen. Auch wirst du genug Zeit haben an Ideen für deine eigenen Nachhaltigkeitsprojekte zu arbeiten.

Teilnahmebeitrag: 70,00 Euro

Weitere Informationen: https://www.vfh-online.de/eventlist/wochenendakademie-politik/hochschulen-und-nachhaltigkeit?Itemid=5

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 15.5.
19:15 "Grundlagen der Anthroposophie: Soziale und kulturelle Verantwortung der Wirtschaft" Ringvorlesung (Alanus Hochschule)
bis 21:00 (Ort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II, Semi 6, Villestraße 3, 53347 Alfter)Grundlagen der Anthroposophie
Öffentliche Ringvorlesung und Seminar

Die von Rudolf Steiner zu Beginn des 20. Jahrhunderts begründete Anthroposophie bildet die Grundlage für zahlreiche Erneuerungsimpulse in Medizin, Landwirtschaft, Kunst (bspw. Eurythmie) und Pädagogik (Waldorfpädagogik), die bis in die Gegenwart wirksam sind. Sie beinhaltet eine umfassende und differenzierte Sicht auf unterschiedliche Erkenntnisgebiete und Wissenschaftsbereiche. Die Ringvorlesung „Grundlagen der Anthroposophie“ findet über ein ganzes akademisches Jahr im Herbst- und Frühjahrssemester 2016/17 statt. Sie bietet eine Einführung in die komplexen Aspekte der Anthroposophie, die von verschiedenen Seiten beleuchtet und vertieft werden. Es werden alle wichtigen Themengebiete der Anthroposophie (Erkenntnistheorie, Ethik, Entwicklung der Welt und des Menschen, Schulungsweg, einzelne Lebensfelder) behandelt. Die einleitenden Referate bilden die Grundlage für ein anschließendes intensives Seminargespräch. So ist es wünschenswert, dass die Teilnahme nicht nur zu ausgewählten Einzelveranstaltungen, sondern möglichst kontinuierlich erfolgt.

Öffentliche Ringvorlesung und Seminar
10. Oktober bis 12. Dezember 2016 und 6. März bis 26. Juni 2017
Montags, 19:15 bis 21:00 Uhr

Programm:
https://www.alanus.edu/veranstaltungen/veranstaltungen-index0/alle-veranstaltungen-details/details/grundlagen-der-anthroposophie.html


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 20.5.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
So 21.5.
10:00 "Markt der Möglichkeiten in den Botanischen Gärten Bonn zum Tag der Artenvielfalt" (Biologische Station Bonn)
bis 18:00 (Ort: Botanische Gärten der Uni Bonn, Meckenheimer Allee 171, Bonn, Deutschland)Infostände der Biologischen Station und anderer Naturschutzverbände laden zu einem Gespräch und Austausch ein.

Information: Biologische Station Bonn / Rhein-Erft
Dipl.-Biol. Monika Hachtel (0228 / 2495 799)
Info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 23.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 24.5.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 30.5.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Juni 2017
Di 6.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 13.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 17.6.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 19.6.
bis Mi 21.6. Global Media Forum (DW)
(Ort: Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße, Bonn)
Di 20.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Do 22.6.
19:30 "Frauen als treibende Kraft in Afrika" (Ghana-Partnerschaft Meckenheim)
bis 21:00 (Ort: Kath. Pfarrämter St. Johannes der Täufer, Hauptstraße 86, 53340 Meckenheim, Deutschland)Die junge Frau, im Ausland studiert, ist bewußt in ihr Heimatland zurückgekehrt, um mit Gleichgesinnten, wie sie und Unterstützung ihres Mannes eine eigene Firma aufzubauen: Ein erfreuliches Zeitzeichen für Afrika und auch für uns in Deutschland eine vorbildliche Initiative. Sie werden im Film vorgestellt und in einer Aussprache erschlossen.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Fr 23.6.
10:00 Bonner Engagement-Tag 2017
bis 17:00 (Ort: Münsterplatz, Münsterpl., 53111 Bonn, Deutschland)Die Freiwilligenagentur Bonn feiert 2017 ihr 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am 23. Juni 2017 von 10 bis 17 Uhr erstmalig der „Bonner Engagement-Tag“ auf dem Münsterplatz statt.
Vereine und Organisationen aus dem Bereich „Bürgerschaftliches Engagement“ präsentieren sich, informieren über ihre Angebote und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten freiwilligen Engagements. Nicht nur einzelne interessierte Freiwillige, sondern auch Freiwilligengruppen und Unternehmen können hier erfahren, wo Unterstützung gebraucht wird, welche Einsatzgebiete es gibt und wie sie sich vor Ort sinnvoll einbringen können.

Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits jetzt vor - wir informieren an dieser Stelle darüber, ab wann Anmeldungen möglich sind.

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 27.6.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 28.6.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Juli 2017
Di 4.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 11.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 15.7.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 18.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 25.7.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 26.7.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
August 2017
Di 1.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 8.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 15.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 19.8.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 21.8.
9:00 bis Fr 25.8. "United Nations Summer Academy" Training (UNSSC)
bis 16:00 (Ort: Bonn)An engaging 5-day programme that fosters rich interaction on issues relevant to the work of the UN and its partners in the context of Agenda 2030 and the Paris Agreement through panel discussions, workshops, excursions and practical clinics

Target Audience
UN staff, government representatives, civil society representatives, academics, business representatives, as well as a select number of Master and post-graduate students.

The course fee of 1,000 USD covers the following:
Five days of training, including a half-day excursion to a sustainable development project
Exclusive access to our online learning platform with training and supporting background materials, and the opportunity to stay connected with colleagues;
All course materials, resources and contacts.

Certificates of Attendance from the UN System Staff College will be awarded to participants who complete the course.

Enrollment deadline 07/08/17
Contact sustainable-development@unssc.org

More information: www.unssc.org/courses/u.....demy/


Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 22.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 23.8.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 29.8.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
September 2017
Di 5.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 12.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 16.9.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 25.9.
9:00 bis Fr 29.9. "Designing and Managing Organizational Change" Training (UNSSC)
bis 16:00 (Ort: Bonn)Learn how to analyse organizational needs as well as plan, design and implement change processes in your organization.

Target Audience
Team Leaders, Change Managers, Programme/Project Mangers, Senior Administration Staff, Coordinators at P4 and P5 level who are responsible for or significantly contributing to change processes in their organization.

Enrollment deadline: 18/09/17
Fee: 2500 USD
Contact leadership@unssc.org
More information: www.unssc.org/courses/d.....mber/


Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 26.9.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.9.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Oktober 2017
Di 3.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mo 9.10.
9:00 bis Fr 13.10. "Leading in Sustainable Development " Training (UNSSC)
bis 16:00 (Ort: Bonn)This executive course explores the role of leaders as catalysts for change. It examines ways to integrate environmental, social and economic dimensions into decision-making and strategic thinking for results.

Target Audience
UN senior staff, government representatives and leaders in the business sector as well as from civil society, academia and foundations.

The course fee of 5,500 USD covers the following:
Five days of training with a balance of presentations and group work on case studies and exercises
Exclusive access to our online learning platform with training and supporting background materials, and the opportunity to stay connected with colleagues;
All course materials, resources and contacts.

Enrollment deadline 25/09/17
Contact sustainable-development@unssc.org

More information: www.unssc.org/courses/l.....nt-1/


Source: bonnsustainabilityportal.de/de/
Di 10.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 17.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 21.10.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 24.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 25.10.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 31.10.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
November 2017
Di 7.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 14.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 18.11.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 21.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 22.11.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 28.11.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Dezember 2017
Di 5.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 12.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Sa 16.12.
11:00 "Fair-trautes Bonn!?-(D)ein Spaziergang durch die Einkaufswelt" Konsumkritischer Stadtrundgang (Greenwalker)
bis 12:30 (Ort: Treffpunkt: Am Sterntor/ Bottlerplatz, Bonn)Die Greenwalker bieten monatlich einen Spaziergang im Bonner Zentrum ab Sterntor als "WALK IN Termin" an. Der konkrete Termin wid auf der Homepage und in lokalen Veranstaltungsinformationsheften veröffentlicht.
"WALK IN"s sind für alle Interessierten offen. Dieser offene Termin bringt es mit sich das die Themen und die Gruppengröße varieren können.

EinigeThemen:
Kleidung, Mobilität, Handy, Kosmetik, Bio und Regional, Fairer Handel, Schokolade, Klima, Initiativen in Bonn

Nähere Informationen und weitere Termine unter www.bonnfairtraut.de


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 19.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 26.12.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Mi 27.12.
19:30 "BUND-Aktiventreff rund um Umwelt- und Naturschutz" Aktiventreffen (BUND)
bis 21:00 (Ort: Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg))BUND-Aktiventreff

Sie möchten sich engagieren, sich informieren und uns kennen lernen? Sie haben Ideen, Anregungen und Lust, Projekte rund um den Umwelt- und Naturschutz in Bonn umzusetzen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Kommen Sie doch einfach bei einem unserer BUND-Aktiventreffs vorbei, die an jedem vierten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr stattfinden.

Wir freuen uns über jede und jeden, der/die Lust hat, bei der BUND-Kreisgruppe Bonn mitzumachen!

Zeit:
Jeder vierten Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr

Ort:
Friesdorfer Straße 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg)
Tel: 0228-69 22 20
E-Mail: bund.bonn@bund.net

Weitere Informationen und Terminübersicht:
www.bonn.bund.net/termine/


Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Januar 2018
Di 2.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 9.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/
Di 16.1.
17:00 Die Werke - Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt
bis 20:00 (Ort: Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn, Deutschland)Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung ist bei uns immer willkommen!

Für den Betrieb der Werkstatt suchen wir laufend gut erhaltene Fahrradteile und freuen uns über Geld- und Werkzeugspenden!

Weitere Informationen: https://diewerkebonn.wordpress.com/

Quelle: bonnsustainabilityportal.de/