UNWomen: 7,3 Mio. USD für die Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

(8 Jan 2016) | By | Category: Featured, Gender, Inequality, SDGs

Der Fond für die Gleichstellung der Geschlechter (FGE) von UN Women kündigte im Dezember an, einen Beitrag von 7,26 Millionen zu 24 innovativen Programmen weltweit zu leisten, um die wirtschaftliche Emanzipation und politische Führung und Beteiligung von Frauen zu fördern. Diese Programme, die von Organisationen der Zivilgesellschaft unter Führung von Frauen entwickelt wurden, wurden ausgewählt um die Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in 28 Ländern voranzutreiben. Der Fond für die Gleichstellung der Geschlechter von UN Women wird technische und finanzielle Unterstützung bereitstellen um die Wirkung und die Nachhaltigkeit dieser Programme zu maximieren.

Die Auswahl der neuen Empfänger dieser Gelder ist das Ergebnis eines wettbewerbsintensiven Prozesses, angestoßen durch eine Ausschreibung im März 2015 infolge derer knapp 1.400 Bewerbungen von zivilgesellschaftlichen Frauenorganisationen eingingen. Die Umsetzung der ausgewählten Programme wird im Januar 2016 beginnen. Unter den 24 unterstützen Programmen sind acht neue Länder die hiermit in die Förderlandschaft des FGE aufgenommen werden, nämlich Albanien, Armenien, Benin, Haiti, Honduras, Mali, Samoa und die Türkei. Der Fond erweitert damit sein Portfolio auf insgesamt 80 Länder.

„Mithilfe dieser Gelder beginnen wir gleich ab dem 01. Januar 2016 mit der Implementierung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung auf die praktischste mögliche Weise. Die Zivilgesellschaft und die Basisorganisationen deren Arbeit vom Fond für die Gleichstellung der Geschlechter (Fund for Gender Equality) unterstützt wird, kennen die Umstände für Frauen und Mädchen vor Ort genau und wissen wie Veränderungen herbeigeführt werden können. Dennoch wird ihre Expertise oft übersehen und nicht ausreichend finanziert. Durch diesen neuen Förderungszyklus unterstreicht UN Women den Einsatz für die Stärkung von Frauenorganisationen als verantwortungsbewusste, grundlegende Akteure für die Realisierung der Emanzipation von Frauen und der Erreichung umfassender menschlicher Entwicklung“, sagte UN-Untergeneralsekretärin und UN Women Exekutivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka.

Die Ausschreibung in 2015 war spezifisch darauf ausgerichtet den Aspekt der Gleichstellung der Geschlechter in den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) anzugehen. Das neue Portfolio des Fonds wird bedeutsam zu SDG 5 zur Gleichstellung der Geschlechter, sowie zu wenigstens neun weiteren Zielen beitragen, was die multidimensionale Natur der Emanzipation von Frauen und der Gleichstellung der Geschlechter widerspiegelt.

Die Programme greifen globale Anliegen auf und arbeiten an Lösungen zu Themen wie der niedrigen Zahl von Frauen in Entscheidungspositionen in Politik und Wirtschaft; die Hindernisse die Frauen den Zugang zu und die Kontrolle über Land, Kredite oder Ressourcen verwehren; menschenwürdige Beschäftigung und die geschlechtsspezifischen niedrigeren Gehälter von Frauen; und die diskriminierenden Regelungen in Gesetzen und Politik, unter anderem.

Der Fond schätzt dass diese Initiativen Einfluss auf das Leben von mindestens 325,000 direkt angesprochenen Personen hat, von denen 45% aus Ländern mit niedrigem Einkommen kommen und 53% in fragilen Staaten leben. Die Fördermittel werden eine starke Wirkung vor Ort haben, indem sie Gruppen fördern, die von starker Ausgrenzung betroffen sind. Hierzu gehören beispielsweise indigene Frauen und Frauen in ländlichen Gebieten, Arbeitsmigranten und Hausangestellte sowie Vertriebene. Mehr als die Hälfte von ihnen wird Männer und Jungen als strategische Partner für die Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter mit einbeziehen.

Diese globale Investition wird die Empfänger der Gelder befähigen eine Reihe von entscheidenden Themen und Problemen anzugehen, unter anderem:

  • die Zahl der gewählten Frauen und allgemein die politische Beteiligung von Frauen in Ägypten, Kenia, Nigeria und Jemen zu steigern
  • Unternehmerinnen in Benin, dem Libanon und Mali darin zu unterstützen, Zugang zu Märkten zu erhalten und ihre Einkommen zu erhöhen
  • die Kapazitäten für den Zugang zu natürlichen Ressourcen, Land und Kredit von Frauen in ländlichen Gebieten in Algerien und Tansania zu stärken
  • die Unterstützung von nachhaltiger Landwirtschaft und der Widerstandsfähigkeit von Frauen gegen Klimawandel und Naturkatastrophen in Armenien, Kambodscha und Haiti
  • Umsetzung von Arbeits- und Sozialrechten und die Förderung des Zugangs zu menschenwürdiger Arbeit von marginalisierten Gruppen von Frauen in den Philippinen, maquila Arbeitern in Guatemala und Honduras, Bauarbeitern in Bolivien und Hausangestellten und Betreuern von Kindern und Alten in Mexiko und Samoa
  • die Förderung von legislativen und politischen Veränderungen für politische Teilhabe und wirtschaftliche Rechte von Frauen in Nepal, Palästina, Paraguay und Südafrika, und des aktiven Engagements von Frauen in politischen Prozessen wie der Konsolidierung des Friedens in Albanien und politischen Entscheidungen in der Türkei.

Es ist eine Priorität von UN Women in der Entwicklungsagenda die zivilgesellschaftlichen Organisationen von Frauen an die Spitze der Umsetzung der neuen Entwicklungsziele zu setzen. Dieser Förderungszyklus demonstriert dass die Organisation bereit ist dieser Verpflichtung Rechnung zu tragen und dass die Zivilgesellschaft bereit ist eine Rolle in der Erreichung der neuen globalen Zielsetzungen zu spielen. „Die zahlreichen Bewerbungen, die uns erreichten zeigen die enorme Nachfrage nach Ressourcen für das Erlangen der Gleichstellung der Geschlechter. Es zeigt aber auch das Maß an Einsatz, Enthusiasmus und Kreativität, welches die Zivilgesellschaft mobilisieren kann um positiven Wandel in den Leben der am meisten marginalisierten Gruppen herbeizuführen. Es ist inspirierend die Menge an Organisationen zu sehen, die weltweit einen Unterschied machen“, unterstrich Elisa Fernández, Vorsitzende des Fonds für die Gleichstellung der Geschlechter (Fund for Gender Equality).

Mehr Informationen zum Fond für die Gleichstellung der Geschlechter von UN Women finden Sie hier in englischer Sprache.

Quelle: Mitteilung von UNWomen vom 08.01.2016

Be Sociable, Share!

    Leave Comment

    Creative Commons License