DEval: Evaluatorin/Evaluator aus Programmmitteln für die Wirkungsevaluierung eines komplexen Policy-Programms (Stellenausschreibung)

(8 Jan 2016) | By | Category: Job offers

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) führt unabhängige, methodisch fundierte Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit durch. Zu seinen weiteren Aufgaben zählen die Entwicklung einschlägiger Methoden und Standards sowie die Stärkung von Evaluierungskapazitäten im In- und Ausland. Das DEval geht dazu nationale und internationale Kooperationen mit wissenschaftlichen Instituten und anderen Evaluirerungseinrichtungen ein. Ziel seiner Tätigkeit ist, einen relevanten Beitrag zur Gestaltung des Politikfelds und zu nationalen und internationalen Wirksamkeitsdiskursen zu leisten.

Für das Kompetenzzentrum Methoden suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Evaluatorin/Evaluator aus Programmmitteln für die Wirkungsevaluierung eines komplexen Policy-Programms

Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD. Die Position ist auf zwei Jahre befristet.

Gegenstand der Tätigkeit ist die Mitarbeit in einer Wirkungsevaluierung eines komplexen Policy-Programms zur Verbesserung von Landnutzung und Katastrophenschutz auf den Philippinen, sowie einer weiteren Evaluierung.

Ihre Aufgaben:

  • Erhebung und fachspezifische Analyse quantitativer Daten sowie Erstellung statistischer Auswertungen und Aufbereitung der Ergebnisse,

  • Erhebung und Analyse geographischer Daten, Aufbereitung mit geographischen Informationssystemen (GIS-Software) und Verbindung von quantitativen (z.B. aus Haushaltsbefragung) mit geographischen Daten,

  • Unterstützung bei quantitativen Studiendesigns und Fragebogengestaltung im fachspezifischen Schwerpunkt,

  • Inhaltliche und logistische Vorbereitung sowie Koordinierung der Datenerhebung; Durchführung der Interviewertrainings; Datenmanagement,

  • Koordination der Umsetzung des Fragebogens in einer digitalen Datenerhebungs-Software (z.B. OpenDataKit),

  • Betreuung der lokalen Mitarbeiter/Teams in den Partnerländern,

  • Recherche, Auswertung von Sekundärdaten und Literaturarbeit,

  • Unterstützung bei der Erstellung des Evaluierungsberichts und anderer Publikationen sowie Präsentation der Ergebnisse in Bezug auf den fachspezifischen Schwerpunkt.

Sie verfügen über:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in einem relevanten Fachgebiet,

  • Praxis-/Berufserfahrung in Wissenschaft und/oder Evaluierungspraxis, Entwicklungszusammenarbeit oder anderen relevanten Berufsfeldern; insbesondere in einem der folgenden Themenspektren: Landnutzungsplanung und -rechte, Risikomanagement von Natur- und Umweltrisiken, geographische Vulnerabilitäts- und Risikoanalyse, Dezentralisierung, Förderung von Klein- und Mittleren Unternehmen,

  • Gute Kenntnisse im Umgang mit geographischer Software (z.B. ArcGIS) sowie Statistikprogrammen (z.B. Stata),

  • Kenntnisse im Bereich Evaluierung und/oder quantitativer Datenerhebung/empirischer Sozialforschung,

  • Kenntnisse im Bereich der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit,

  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; von Vorteil sind zudem Kenntnisse einer weiteren relevanten Fremdsprache (z.B. spanisch, französisch),

  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift,

  • Regionalkenntnisse Südostasien sind von Vorteil,

  • Die Begeisterung soziale/ökonomische/politische/geographische Sachverhalte empirisch zu untersuchen und zu hinterfragen,

  • Bereitschaft zu häufigen, auch außereuropäischen Dienstreisen, Tropentauglichkeit.

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit im internationalen und enwicklungspolitischen Umfeld,

  • Ein teamorientiertes und dynamisches Arbeitsumfeld,

  • Eine anforderungsgerechte Vergütung nach TVöD,

  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung,

  • Ein vergünstigtes Jobticket.

Das DEval gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten mit sehr guten deutschen Sprachkenntnissen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Sie interessieren sich für die ausgeschriebene Position? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien und ggf. Fachpublikationen. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT unter der Stellen-ID 315051 Kennziffer 2015_II_007.

Die Bewerbungsfrist endet am 13.01.2016.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Annika Schubart unter der Rufnummer 0228-336907-923 zur Verfügung.

Für die Stellenbesetzung kommen nur Personen in Betracht, die in den vergangenen drei Jahren in keinem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zum DEval gestanden haben.

Quelle: Mitteilung vom DEval vom 04.01.2016

Be Sociable, Share!

    Leave Comment

    Creative Commons License