10.11.2011 | Verein Jecke Fairsuchung e.V.: Veranstaltung „Faire Kamelle als Botschafter des Fairen Handels“

(14 Sep 2011) | By | Category: Events, Fair trade

Der Karneval mit seinen Umzügen ist im Rheinland lebendiges, fest verankertes Brauchtum. Wurfmaterial aus Fairem Handel ist ein interessanter Aufhänger um Schüler zu motivieren, aktiv an der Gestaltung einer globalen nachhaltigen Entwicklung mitzuwirken. Hierzu hat der Verein Jecke Fairsuchung e.V. die Aktivmappe für Schüler mit dem Titel „Faire Kamelle als Botschafter des Fairen Handels“ neu konzipiert. Am 10. November 2011 werden in einer Nachmittagsveranstaltung in Köln einzelne Aktiv-Bausteine zu Themenbereichen des Fairen Handels, ausgehend von der „Fairen Kamelle“, vorgestellt und erläutert. Die „Faire Kamelle“ dient als beispielhaftes, „(be)greifbares“ Anschauungsobjekt, das den globalen Zusammenhang von z.B. ‚Schokolade essen’ und ‚Schokolade produzieren’ verdeutlicht. Weiterführendes Ziel der Fortbildung ist es, die Aktivmappe im Rahmen von schulinternen und externen Aktionstagen, Wettbewerben, Projekttagen oder Veranstaltungen zum Thema „Fairer Handel im Karneval“ konkret ein- und umzusetzen.

Die Veranstaltung richtet sich an Unterrichtende aller Schulformen, Schulfächer und Schulstufen. Auch Lehrerinnen und Lehrer von Bonner Schulen sind herzlich eingeladen.

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln
Termin: Donnerstag, 10. November 2011, 13.30 – 18.00 Uhr. Begonnen wird mit einen Imbiss.
Kostenanteil: 8,00 Euro (incl. Aktivmappe)
Verbindliche Anmeldung bis zum 02. November 2011 an:
Evangelischer Kirchenverband Köln und Region
Schulreferat und Pfarramt für Berufskollegs
Kartäusergasse 9 – 11, 50678 Köln
Telefon: 0221-3382-274, Fax: 0221-3382-398

Information: Newsletter “Nachhaltigkeit lernen” Infobrief September 2011 Nr.6

Be Sociable, Share!

    Leave Comment

    Creative Commons License